Anzeige

Neue Spielbox - Nein Danke!

Beiträge über die spielbox und Spiel doch!
Anzeige
Benutzeravatar
Baldur
Brettspieler
Beiträge: 70

Re: Neue Spielbox - Nein Danke!

Beitragvon Baldur » 28. Juli 2014, 20:18

Sobald mein Nachbar alles gelesen und ich meine Ausgabe in den Händen halte, kann ich auch mitreden.

Wahrscheinlich hat die Briefträgerin wieder mal die Post in den Falschen Briefkasten geworfen. :-(

Benutzeravatar
gerdh
Kennerspieler
Beiträge: 198
Wohnort: 42499

Re: Neue Spielbox - Nein Danke!

Beitragvon gerdh » 28. Juli 2014, 20:24

Marc Gallus schrieb:
>
> Hallo Gerd,
>
> nicht nur in der Arbeitswelt schreitet die Globalisierung
> voran.
>
> Wenn man gute Spiele spielen möchte, MUSS man definitiv auch
> einen Blick ins Ausland wagen. Es ist schon tragisch genug,
> dass viele ausländische "Spitzenspiele" niemals auf Deutsch
> heraus gebracht werden*seufz*

Warum MUSS man das, und auch noch definitiv?
Mag sein das DU das musst - ich sicher nicht!
Mein Hobby ist das spielen, nicht das übersetzen von Regeln und Kartentexten. Und es soll noch Leute geben die nicht fließend englisch sprechen. Mag ja sein das ich einfach zu alt bin, aber ich MUSS sicher keine Spiele spielen die ich nicht verstehe.

Es gibt mehr als genug gute Spiele deren Regeln ich lesen kann ohne sie erst zu übersetzen. Und in der Zeit die ich für das "erarbeiten" englischer Regeln brauchen würde, spiele ich lieber mal wieder was gutes Altes. Wie z.B. Gestern erst El Grande.

> PS: Gerd, probier doch einfach mal eines der hervorragenden
> Spiele von GMT zu spielen: No Retreat, Band of Brothers,
> Napoleonic Wars....usw. Da wirst du schnell feststellen, dass
> es leider in Deutschland nichts Vergleichbares gibt...Daher
> MUSS die Spielbox auch solche außergewöhnlichen Spiele
> Beachtung schenken:-)

Ich glaube nicht das diese Spiele mir deutlich besser gefallen würden als z.B. El Grande. Wenn das bei dir der Fall ist, ist das sehr schön für dich.
Meine Spielrunden beschweren sich eher darüber das ich zu viele Neuheiten auf den Tisch bringe, die wollen lieber öfter auch mal wieder was Bewährtes spielen. Da muss ich dann nicht noch englische Titel mitbringen.

Wenn die Mehrheit der Leser solche Rezensionen lesen möchte, ist das völlig ok, und die Redaktion hat alles richtig gemacht.
Ich kann ohne englische Spiele leben, und auch ohne die Spielbox, und die Spielbox auch ohne mich.
Mich interessierte ja nur, wie die Anderen das sehen.....

Gruß Gerd

Benutzeravatar
ravn

Re: Neue Spielbox - Alte Pöppel Revue

Beitragvon ravn » 28. Juli 2014, 20:36

Carmelo schrieb:
>
> Mein Realschulenglisch ist leider zu schlecht um mich druch
> Detailregelfragen fehlerfrei navigieren zu können. Deshalb
> spiele und kaufe ich keine englischsprachigen Spiele.

Kann ich gut nachvollziehen. Auch ich lese Regelhefte lieber in meiner vertrauten Muttersprache, bei der man eben alle Nuancen mitbekommt - ist einfach entspannter. Und gerade in seiner Freizeit kann ich es ebenso gut verstehen, dass man sich da nicht noch unnötige Übersetzungsarbeit auferlegen will. Besonders weil es ausreichend viele Spiele gibt, die vollständig deutschsprachig sind.

Allerdings verpasst man auch so einige Spieleperlen, die es eben nur in englischer Sprache gibt.

Damals zur C64-Zeit, englischsprachige Adventure wie "The Pawn" verstehen zu wollen, das war meine persönliche Hauptmotivation, besser englisch lernen zu wollen. Mit der wiederholten Übung kommt das Sprachverständnis dann ganz von alleine und für die meisten Brettspiele reicht es meiner Meinung nach völlig aus, wenn man den Sinnzusammenhang versteht, zumal sich der Wortumfang auch von Spiel zu Spiel gleicht und ständig wiederholt.

Cu / Ralf

Benutzeravatar
Jürgen Karla
Kennerspieler
Beiträge: 725
Kontakt:

Re: Neue Spielbox - Nein Danke!

Beitragvon Jürgen Karla » 28. Juli 2014, 20:48

Ohne mich wertend in irgendeiner Richtung äußern zu wollen, mag ich doch anmerken, dass ich mir nach dem Lesen der Rezension zu 'Cuba Libre' das Spiel unmittelbar beim Spieltraum bestellt habe. Wäre ich ohne die Rezi wohl eher nicht drauf gestoßen.

Herzliche Grüße
Jürgen Karla
http://www.spielbar.com und vieles mehr...

:at: Wer weiß heute schon noch, dass KMWs Spielplatz seinerzeit für das Ende von de.rec.spiele.brett+karten (hierarchisch) verantwortlich war... :at:

Benutzeravatar
Christian Schnabel
Kennerspieler
Beiträge: 642

Re: Neue Spielbox - Ja Danke!

Beitragvon Christian Schnabel » 28. Juli 2014, 20:56

Mir gefällt die Spielbox so wie sie ist.

Zu englischsprachigen Spielen/Importspielen:

Zu Zeiten der Pöppelrevue waren die in der Regel drei Rezensionen zu Importspielen für mich das Highlight jeder Ausgabe. Daher finde ich offenbar "Gut" was dich stört.

Viele Grüße
Christian Schnabel

Anzeige
Benutzeravatar
ErichZann
Kennerspieler
Beiträge: 1476
Wohnort: Münster
Kontakt:

Re: Neue Spielbox - Nein Danke!

Beitragvon ErichZann » 28. Juli 2014, 23:53

Ob englisch oder deutsch ist mir egal...die meisten Spiele sind mit normalem Schulenglisch hervorragend spielbar. Ein Spielbox Abo habe ich nicht...wozu auch, bevor die Spielbox erscheint habe ich 10 Reviews, 6 Spielberichte und 5 Videos über den Titel bei BGG angeschaut...
Nazi Punks Fuck Off!!

Benutzeravatar
benji
Spielkamerad
Beiträge: 46

Re: Neue Spielbox - Nein Danke!

Beitragvon benji » 29. Juli 2014, 07:55

Jürgen Karla schrieb:
>
> Ohne mich wertend in irgendeiner Richtung äußern zu wollen,
> mag ich doch anmerken, dass ich mir nach dem Lesen der
> Rezension zu 'Cuba Libre' das Spiel unmittelbar beim
> Spieltraum bestellt habe. Wäre ich ohne die Rezi wohl eher
> nicht drauf gestoßen.
>
> Herzliche Grüße
> Jürgen Karla

Gute Entscheidung! Und als kleiner Zusatztipp: die ganze bisherige Coin Serie ist genial (ausser Cuiba Libre noch "Andean Abyss" und "A Distant Plain"), und in diesen Tagen kommt das heiss erwartete, "ultimative" Vietnam Spiel im gleichen System raus: "Fire in the Lake".

Die Spiele klingen aufgrund der Regeln tatsächlich viel komplizierter als sie in Wirklichkeit sind, und wenn man eins gelernt hat, versteht man die anderen problemlos.

Das wollte ich jetzt mal durchaus als wertende Äusserung verstanden wissen ;o)

Benutzeravatar
Carmelo
Brettspieler
Beiträge: 86
Wohnort: Uelzen

Re: Neue Spielbox - Nein Danke!

Beitragvon Carmelo » 29. Juli 2014, 08:43

Das mache ich auch. Gleichwohl finde ich es wunderbar in alten spielboxen nachzulesen. Dabei stelle ich fest, das mit zunehmender Spielerfahrung die Berwertung von Spielen sich durchaus verändert. Plötzlich neue Aspekte hinzukommen, dann krame ich das alte Spiel raus und freue mich auf ein schönes Spiel. Im Internet ist das ein anderes Gefühl.
Mein Abo bleibt !

Benutzeravatar
Ina-spielbox
Kennerspieler
Beiträge: 810

Re: Neue Spielbox - Nein Danke!

Beitragvon Ina-spielbox » 29. Juli 2014, 09:40

Moin,
mir sind die vielen internationalen Spiele auch aufgefallen, aber ich fand sie gut, endlich mal Rezessionen auf deutsch. Schulenglisch hin oder her, mir ist es einfach zu anstrengend. Und die vielgelobte BGG-Seite ist mir immer noch zu unübersichtlich.

Mein Abo bleibt, ich möchte die Spielbox nicht missen.

Gruß
Ina

Benutzeravatar
Jost aus Soest

RE: Neue Spielbox - Nein Danke!

Beitragvon Jost aus Soest » 29. Juli 2014, 09:47

> zu 1.) Hm, welche deutschsprachigen Spiele sind denn dieses
> Jahr durch Raster gefallen?

Bei 600 bis 800 neuen Spielen im Jahr [i]kann[/i] in der Spielbox schon rein mengenmäßig nicht jedes Spiel rezensiert werden.

>> 2. Gute ausländische Spiele werden sowieso später auch noch
>> auf deutsch verlegt. Dann ist immer noch Zeit für einen
>> umfassenden Artikel.
>
> zu 2.) Das halte ich für ziemlich spekulativ

Gibt es denn irgendein Gegenbeispiel (was kein Spezialistenspiel ist)?

Schon aus Eigeninteresse bringen die ausländischen Verlage eine deutsche Version selbst heraus (oder eben via deutschem Koop-Partner). Natürlich nur für Spiele, wo es sich wohl "lohnt", die also gut/erfolgreich sind.

Anzeige
Benutzeravatar
Jost aus Soest

RE: Neue Spielbox - Nein Danke!

Beitragvon Jost aus Soest » 29. Juli 2014, 09:47

"PzVIE" hat am 28.07.2014 geschrieben:
> Ich bin durchaus sehr glücklich darüber, dass die Spielbox
> auch über den Tellerrand der deutschen Spiele schaut. Ein
> Grund mehr, mein Abo zu behalten :-)

Es geht m. E. nicht um den "Tellerrand", sondern um den beträchtlichen Umfang dieser "Spezialinteressen", wodurch anderes rausfallen muss.

Benutzeravatar
Kudde
Kennerspieler
Beiträge: 436

RE: Neue Spielbox - Nein Danke!

Beitragvon Kudde » 29. Juli 2014, 10:02

Jost aus Soest schrieb:
>
> >> 2. Gute ausländische Spiele werden sowieso später auch noch
> >> auf deutsch verlegt. Dann ist immer noch Zeit für einen
> >> umfassenden Artikel.
> >
> > zu 2.) Das halte ich für ziemlich spekulativ
>
> Gibt es denn irgendein Gegenbeispiel (was kein
> Spezialistenspiel ist)?
>


Lords of Waterdeep, Core Worlds und Space Cadets fallen mir so als Beispiele ein. Zu ersterem wird es wohl auch nie eine deutsche Auflage geben.

SG
Kudde

Benutzeravatar
Gernspieler
Kennerspieler
Beiträge: 498

Re: Neue Spielbox - Nein Danke!

Beitragvon Gernspieler » 29. Juli 2014, 10:07

Endlich

Das Sommerloch ist da.
:smile:


Der Gernspieler

Benutzeravatar
benji
Spielkamerad
Beiträge: 46

RE: Neue Spielbox - Nein Danke!

Beitragvon benji » 29. Juli 2014, 10:12


> Natürlich nur für Spiele, wo es sich wohl
> "lohnt", die also gut/erfolgreich sind.

"Lohnen" mit "gut" gleichzusetzen halte ich für äusserst gewagt. Dann dürften wir in den kommenden Jahren viele weitere "gute", erfolgreiche Monopoly- und Risiko-Klone erwarten.

Tastache ist, dass z.B. ein Verlag wie GMT im englischen Sprachraum erfolgreich ist, hinsichtlich Materialqualität (weil die unten schon mal angesprochen wurde) mehr als nur mithalten kann, dabei aber Titel produziert, die im deutschen "Spieler-Markt" (man nehme einen beliebigen Städtenamen und baue ein Spiel ohne jeglichen thematischen Bezug darum) auch aufgrund des Themas (und es handelt sich nicht ausschliesslich um Cosims) nie eine Chance hätten (Siehe auch die Zangengeburt von Twilight Struggle in der deutschen Version).

Von einer "Fachzeitschrift" erwarte ich aber gerade, dass sowas (bei entsprechender Qualität - und die ist beim offenbar rezensierten Cuba Libre und vielen anderen definitiv vorhanden) mit berücksichtigt wird.

Benutzeravatar
Marc Gallus
Kennerspieler
Beiträge: 359

Crowd: Professionelle Übersetzungen in Deutsch anbieten

Beitragvon Marc Gallus » 29. Juli 2014, 11:22

Hallo Gerd,

mit meiner Kritik wollte ich dich nicht persönlich angreifen. Ich kann deine Ansichten schon nachvollziehen. Die Spielbox ist auf Leser angewiesen und sollte sich eben nach der Meinung der Mehrheit der Spieler/innen ausrichten.

Was ich aber grundsätzlich gut finden würde, wenn ein Regelübersetzer endlich mal ein Crowdfunding-Projekt anbieten würde für professionelle Regelübersetzungen ins Deutsche.

Nicht nur dir geht es so, dass viele ausländische Spiele aufgrund fehlender Englischkenntnisse oder Zeit leider nicht auf den Tisch kommen.

Ich persönlich wäre sofort bereit, für gute Regelübersetzungen 20-30 Euro zu bezahlen. Ob es eine Mehrheit an Kunden dafür gäbe, müsste mal ausprobiert werden.

Wäre das nicht mal ein innovatives Projekt für die Spielbox oder einen engagierten Übersetzer?

Frage an Gerd: Wärst du denn bereit, für eine deutsche Regelübersetzung Geld zu bezahlen?

Sonnige Grüße
Marc-Michal
Meine Promoliste zum Tauschen und Verkaufen: https://www.spiele-offensive.de/Liste/P ... 459-0.html

Anzeige
Benutzeravatar
gerdh
Kennerspieler
Beiträge: 198
Wohnort: 42499

Re: Crowd: Professionelle Übersetzungen in Deutsch anbieten

Beitragvon gerdh » 29. Juli 2014, 11:34

Hallo

Es ist ja meist nicht mit der Übersetzung der Regel getan.
Ich habe mir bei Lords of Waterdeep die Arbeit gemacht und alle übersetzten Kartentexte auf die Karten zu kleben. Und das ist mir einfach zuviel Aufwand um das häufiger zu machen. Das Spiel ist ja ganz gut, aber es gibt eben auch genug ähnlich gute Spiele bei denen ich diesen Aufwand nicht brauche. Und deshalb wäre ich auch nicht bereit ein Spiel für 30-40 Euro zu kaufen, und dann nochmal 10-20 Euro für eine Übersetzung zu bezahlen. Ich habe eh schon viel zu viele Spiele, und komme nicht dazu die Besten davon mehr als 1-2 mal pro Jahr zu spielen. Daher brauche ICH definitiv keine englischen Spiele.
Wenn Andere das anders sehen, finde ich das völlig ok, frage mich nur woher ihr die Zeit nehmt das alles zu spielen.
Oder verpasst ihr dadurch dann einige gute deutsche Spiele;-)

Gruß Gerd

Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3048

Englische Ausgabe

Beitragvon Thygra » 29. Juli 2014, 11:48

Es gibt doch auch eine englische Ausgabe von jeder Spielbox. Ich vermute(!), die Inhalte sind in beiden Ausgaben identisch, oder? Das wäre eine Erklärung dafür, weshalb der Anteil der englischsprachigen Spiele etwas größer geworden ist in den letzten 1-2 Jahren ...
André Bronswijk
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Benutzeravatar
Warbear

Re: Crowd: Professionelle Übersetzungen in Deutsch anbieten

Beitragvon Warbear » 29. Juli 2014, 12:02

gerdh schrieb:
>
> Wenn Andere das anders sehen, finde ich das völlig ok, frage
> mich nur woher ihr die Zeit nehmt das alles zu spielen.
> Oder verpasst ihr dadurch dann einige gute deutsche Spiele;-)

Ich selbst habe auch viel zu viele Spiele, darunter auch eine Menge, die ich sehr gut finde (welche man (sehr) gut findet, ist ja rein subjektiv und hängt hauptsächlich von der eigenen Interessenlage ab).

Daher interessieren mich "gute" neue Spiele normalerweise nicht mehr, sondern nur noch "sehr gute" (wie gesagt: subjektiv).

So ist es absolut logisch, daß ich gute deutsche Spiele gerne verpasse, wenn ich dafür sehr gute internationale Spiele spielen kann.

Übersetzungen verwende ich nicht mal, wenn sie den Spielen schon beiliegen (viel zu viele schlechte Erfahrungen). Ich habe mir frühzeitig (80er Jahre) die Mühe gemacht, einige Regeln und Spielmittel selbst zu übersetzen, seitdem ist mein Englisch und mein Wortschatz gut genug, daß mir keine englische Regel mehr Probleme bereitet.
Ich kann sowas nur wärmstens empfehlen, das lohnt sich generell, nicht nur für's Spielen ... ;-)

Benutzeravatar
Attila
Kennerspieler
Beiträge: 4715

RE: Neue Spielbox - Nein Danke!

Beitragvon Attila » 29. Juli 2014, 12:38

Hi,

- Clash of Cutures
- Patchistory
- Axis & Allies (eins der meistverkauften Spiele weltweit. Schon >20 Jahre alt)
- fast alle GMT Spiele (sind ja nicht nur CoSims)
- fast alle CoSims
- Viticulture
- Euphoria
- Vegas Showdown
- 2000er History of the World Edition
- viele AH Titel
- Twilight Imperium
- Age of Empires III
...

Das könnte man vermutlich noch sehr lange fortsetzen.

Das sind bestimmt jetzt alles "Spezialistenspiele" (komisch nur, das manche Titel nach >20 Jahren manchmal dann doch neu in Dt. Aufgelegt werden (z.B. Merchant of Venus)).

Atti

Benutzeravatar
Attila
Kennerspieler
Beiträge: 4715

Re: Englische Ausgabe

Beitragvon Attila » 29. Juli 2014, 12:44

Hi,

Weitestgehend ist das richtig. Wobei die englische Spielbox nicht 100% identisch zur deutschen ist. z.B. machen manche Anzeigen international wenig sinn.

Atti

Anzeige
Benutzeravatar
Volker L.

RE: Neue Spielbox - Nein Danke!

Beitragvon Volker L. » 29. Juli 2014, 12:59

Attila schrieb:
>
> Hi,
>
> - Clash of Cutures
> - Patchistory
> - Axis & Allies (eins der meistverkauften Spiele weltweit.
> Schon >20 Jahre alt)
> - fast alle GMT Spiele (sind ja nicht nur CoSims)
> - fast alle CoSims
> - Viticulture
> - Euphoria
> - Vegas Showdown
> - 2000er History of the World Edition
> - viele AH Titel
> - Twilight Imperium
> - Age of Empires III
> ...

Hi Atti,
ohne damit jetzt Deine gesamte Argumentation widerlegen
zu wollen, zumindest AoE III habe ich als deutsche Version.

Gruß, Volker

Benutzeravatar
Johannes R.
Brettspieler
Beiträge: 86

Re: Neue Spielbox - Nein Danke!

Beitragvon Johannes R. » 29. Juli 2014, 13:09

KMW schrieb:

> Dass nicht alle Beiträge für jeden von gleichem Interesse
> sind, ist bei dieser Vielfalt von Spielen wohl
> unvermeidlich.
> KMW

Was ich da spannend fände... kennst Du eigentlich Deine Leserschaft? Was die so mag?

Also sind das in der Hauptgruppe die Hardcorespielerklientel von hier... oder eher die unbedarften am Bahnhofskiosk?


Ich kenne die Spielbox eigentlich nur von den (leider inzwischen sehr wenigen) örtlichen Spielwarenfachgeschäften. Also im Zeitschriftenladen fiel sie mir noch nicht ins Auge - schade eigentlich.


Meine Quellen, um fern meines Fachgeschäftes auf ein Spiel aufmerksam werden, sind hauptsächlich: BGG, Spielboxforum und Mundpropaganda.

Die Zeitschrift Spielbox im Geschäft mitzunehmen hatte meistens den Spielzusatzteil als Anlass.

Benutzeravatar
ravn

Re: Sehr-gute-Spiele verdrängen Nur-gute-Spiele

Beitragvon ravn » 29. Juli 2014, 13:10

Warbear schrieb:

> Daher interessieren mich "gute" neue Spiele normalerweise
> nicht mehr, sondern nur noch "sehr gute" (wie gesagt:
> subjektiv).
>
> So ist es absolut logisch, daß ich gute deutsche Spiele gerne
> verpasse, wenn ich dafür sehr gute internationale Spiele
> spielen kann.

Absolute Zustimmung! Deshalb finde ich es persönlich auch gut, wenn sich die spielbox mit sehr guten internationalen Spielen beschäftigt und damit empfiehlt.

Dass dabei dann der Platz für "nur gute" deutschsprache Spiele fehlt und ein gewisser Prozentsatz an Lesern ausgeschlossen wird, der, aus ganz eigenen (und deshalb vollkommen akzeptierten) Gründen, internationale Spiele ablehnt, ist eine Folge davon.

Ob die spielbox deshalb also internationale Spiele ignornieren oder deutlich weniger Platz einräumen sollte (gab es nicht die Rubrik "Import" mal, die sich auf ein einziges, nicht-deutschsprachiges Spiel konzentrierte), ist wohl eine Frage der Nachfrage. Dafür das Forum hier als Maßstab zu nehmen, halte ich hingegen für verfälschend. Weil ich hoffe nicht, dass die spielbox nur aus den rund 30 Lesern besteht, die sich hier zu Wort gemeldet haben.

Cu / Ralf

Benutzeravatar
peer

Re: Sehr-gute-Spiele verdrängen Nur-gute-Spiele

Beitragvon peer » 29. Juli 2014, 13:50

Hi,
ravn schrieb:

> Frage der Nachfrage. Dafür das Forum hier als Maßstab zu
> nehmen, halte ich hingegen für verfälschend. Weil ich hoffe
> nicht, dass die spielbox nur aus den rund 30 Lesern besteht,
> die sich hier zu Wort gemeldet haben.

Ich nehme an, die Spielbox orientiert sich an der vor einiger Zeit durchgeführten Leserumfrage.

ciao
peer

Benutzeravatar
KMW

Re: Neue Spielbox - Nein Danke!

Beitragvon KMW » 29. Juli 2014, 13:51

Johannes R. schrieb:
>
> Was ich da spannend fände... kennst Du eigentlich Deine
> Leserschaft? Was die so mag?

Hallo Johannes,

den einen oder anderen kenne ich persönlich, ja. ;-)
Aber das meintest Du natürlich nicht. Um die Leserschaft besser kennenzulernen, hatte die spielbox neulich ja eine Umfrage veranstaltet. Die wird jetzt gerade beim Verlag ausgewertet. Das kann noch etwas dauern, weil erstaunlich viele Leute nicht das Online-Formular verwendet, sondern den Umfragebogen per gelber Post eingesandt haben.
Von den Ergebnissen werde ich dann sicher auch erfahren (Print- und Online-Redaktion sind zwei getrennte Paar Schuhe).
KMW


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste