Anzeige

Neue Spielbox - Nein Danke!

Beiträge über die spielbox und Spiel doch!
Benutzeravatar
Johannes R.
Brettspieler
Beiträge: 86

Re: Neue Spielbox - Nein Danke!

Beitragvon Johannes R. » 29. Juli 2014, 14:18

Oh, Umfrage - schade, hab ich versäumt. Kann man die Umfrage noch wo nachlesen? Mein Suchen blieb erfolglos.


> weil erstaunlich viele Leute
> nicht das Online-Formular verwenden

Ja, ist niedlich. Muss ich aber auch immer wieder überrascht zur Kenntnis nehmen, wann Menschen wo Verweigerer jüngerer Dienste sind.

Hoffentlich haben auch viele Nicht-Geeks brav mitgemacht... die sind eventuell repräsentativer als unsereins hier ;)

Benutzeravatar
Attila
Kennerspieler
Beiträge: 4715

RE: Neue Spielbox - Nein Danke!

Beitragvon Attila » 29. Juli 2014, 14:27

Hi,

Oh, wusste nicht das es die gibt.
Bin mir auch nicht 100% sicher ob TI3 nicht doch mal als Dt. Version erschienen ist.

Es ist aber so das schon sehr viele Spiele nicht in Dt. erscheinen oder erst nach X Jahren in Dt.

Wer sich partou nicht für nicht-deutsche Spiele interessiert, der kann imo trotzdem nicht erwarten das die eine Zeitschrift wie die Spielbox sich nicht oder nur am Rande mit anderssprachigen Spielen beschäftigt. Der "nicht deutsche" Spielemarkt ist so gross.
Und zumindest mein Hobby beschränkt sich nicht auf "deutsche Gesellschaftsspiele" - die Sprache ist für mich absolut zweitrangig. Wenn ein gutes Spiel auf Kisuaheli erscheint, dann interessiere ich mich auch dafür und ich erwarte selbstredend von der Spielbox das sie auch (gerade) darüber berichtet.

Atti

Benutzeravatar
Johannes R.
Brettspieler
Beiträge: 86

RE: Neue Spielbox - Nein Danke!

Beitragvon Johannes R. » 29. Juli 2014, 14:40

Attila schrieb:

> Wer sich partou nicht für nicht-deutsche Spiele interessiert, [...]
> Der "nicht deutsche" Spielemarkt ist so gross.
> Wenn ein gutes Spiel auf Kisuaheli erscheint,
> dann [...]

Sicher nicht falsch - aber die Leserschaft ist trotz Lampedusa kaum um bantusprechende Brettspieler signifikant angestiegen.


Im Ernst - die Spielboxler werden sicher aus Eigeninteresse ihre Inhalte an die Zielgruppe anpassen.

Weil - es geht ja noch übler: ich lese ein englischsprachiges Magazin, dass gerne auch mit Out-Of-Print Spielen den Mund wässrig macht -- das ist auch eher so eine Art Folter, ausser man erkennt: "Oh, das liegt ja schon seit Jahren unpunched bei mir rum! Geiiil!"

Benutzeravatar
ravn

Re: Sehr-gute-Spiele verdrängen Nur-gute-Spiele

Beitragvon ravn » 29. Juli 2014, 14:40

peer schrieb:

> Ich nehme an, die Spielbox orientiert sich an der vor einiger
> Zeit durchgeführten Leserumfrage.

Dann wäre diese Foren-Diskussion ja fernab des Unterhaltungswertes ohne Wert, weil die rund 30 Schreiber hier keine relevante Grösse darstellen?

:-P

Benutzeravatar
peer

Re: Sehr-gute-Spiele verdrängen Nur-gute-Spiele

Beitragvon peer » 29. Juli 2014, 15:16

Hi,
ravn schrieb:
>
> peer schrieb:
>
> > Ich nehme an, die Spielbox orientiert sich an der vor einiger
> > Zeit durchgeführten Leserumfrage.
>
> Dann wäre diese Foren-Diskussion ja fernab des
> Unterhaltungswertes ohne Wert, weil die rund 30 Schreiber
> hier keine relevante Grösse darstellen?


Er hat ´Jehova´gesagt!

;-)

ciao
peer

Benutzeravatar
KMW

Re: Neue Spielbox - Nein Danke!

Beitragvon KMW » 29. Juli 2014, 15:27

Hallo Johannes,
online haben wir keine Werbung für die Umfrage gemacht, weil wir in erster Linie die Meinung von Lesern hören wollten, die das Heft kennen. Das Online-Formular ist seit Anfang Juli auch wieder offline.
KMW

Benutzeravatar
Endosulfan
Brettspieler
Beiträge: 63

RE: Neue Spielbox - Nein Danke!

Beitragvon Endosulfan » 29. Juli 2014, 16:09

Und das wäre welches Magazin? (bei sowas werde ich garantiert schwach)

Benutzeravatar
Johannes R.
Brettspieler
Beiträge: 86

RE: Neue Spielbox - Nein Danke!

Beitragvon Johannes R. » 29. Juli 2014, 17:52

Das ist (war - weiss noch nicht?) das Battles Magazine.

Benutzeravatar
Christian Hildenbrand

Zielgruppe der Spielbox?

Beitragvon Christian Hildenbrand » 29. Juli 2014, 19:01

Hallo,

ob nun irgendwie zu viele Rezis dieser oder jener Spiele drin sind, ist hier sicherlich müßig zu diskutieren, weil "radikale" Ansichten aufeinandertreffen, was ich beim schnellen überfliegen hier gelesen habe. Deswegen will ich mal eine ganz andere Frage in den Raum stellen, die mir vielleicht jemand, der wirklich etwas darüber weiß, beantworten kann:

[b]Wer ist die Leserschaft der Spielbox?[/b]

Meines Wissens handelt es sich um eine Auflage von ca. 15.000 Stück. Die Vielspieler, die auch potentielle Kandidaten für die meisten der von anderen Schreibern genannten Import-Spiele sind, nehmen meines Erachtens vielleicht max. 5% derjenigen ein, die mit den 15.000 Exemplaren ausgestattet sein könnten (persönliche Einschätzung).

Fehlen 95% der Leser ... doch wer sind die? Hier im Forum sind 2.580 Registrierte. Von denen schreiben aktiv gefühlt keine 100 hier mit. Wo finde ich dann potentiell all die Leser der Spielbox, die mit den Inhalten der Zeitschrift angemessen unterhalten werden wollen/sollen?

Fragende Grüße

Christian (liest viel lieber die Artikel über die Spiele der hiesigen Verlage und könnte gut auf all den Import-Kram verzichten, der für deutsche Verlage zu 99% irrelevant ist)

Benutzeravatar
Thomas Schulze
Brettspieler
Beiträge: 80

Neue Spielbox - Nein Danke!

Beitragvon Thomas Schulze » 29. Juli 2014, 19:24

So verschieden sind die Geschmäcker.

Ich persönlich könnte auf die Rezies der Allerweltsspiele die im jeden Spieletreff rumliegen und die ich teilweise sogar problemlos in der städtischen Bücherei zum spielen ausleihen könnte verzichten. Bis die Rezensionen in der Spielbox erscheinen hab ich die Spiele oft eh schon gespielt und mir ne Meinung gebildet.

Ganz anders sieht es mit den hier kritisierten Rezies aus. Diese Spiele sind ebend nicht an jeder Ecke zu bekommen. Daher bin ich persönlich grad über die Rezies von z.B. Matthias Hardel immer ganz Froh. Da wird auch mal über den Tellerand geschaut und das hat noch niemanden geschadet. Und wenn man immer vorher schon alles in Schubladen tut verliert man mehr als an gewinnt.

Daher ist es in der Spielbox so wie in jeder anderen Zeitung auch. Manche Artikel werden gelesen andere übeflogen und wieder andere ignoriert.

Benutzeravatar
Klaus Knechtskern
Kennerspieler
Beiträge: 1660

RE: Neue Spielbox - Nein Danke!

Beitragvon Klaus Knechtskern » 29. Juli 2014, 20:07

"Johannes R." hat am 29.07.2014 geschrieben:
> Das ist (war - weiss noch nicht?) das Battles Magazine.

Battles Magazine - Playboy für Wargamer ;)

Benutzeravatar
Ulrich Roth
Kennerspieler
Beiträge: 281

Re: Crowd: Professionelle Übersetzungen in Deutsch anbieten

Beitragvon Ulrich Roth » 29. Juli 2014, 22:00

Warbear schrieb:

> Übersetzungen verwende ich nicht mal, wenn sie den Spielen
> schon beiliegen (viel zu viele schlechte Erfahrungen). Ich
> habe mir frühzeitig (80er Jahre) die Mühe gemacht, einige
> Regeln und Spielmittel selbst zu übersetzen, seitdem ist mein
> Englisch und mein Wortschatz gut genug, daß mir keine
> englische Regel mehr Probleme bereitet.
> Ich kann sowas nur wärmstens empfehlen, das lohnt sich
> generell, nicht nur für's Spielen ... ;-)

So gesehen sollte man vielleicht auch Japanisch lernen.
Die interessantesten Spielideen kommen nämlich heutzutage aus dieser Himmelsrichtung...
:razz:

Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3145

Re: Sehr-gute-Spiele verdrängen Nur-gute-Spiele

Beitragvon Thygra » 29. Juli 2014, 22:00

ravn schrieb:
> Dann wäre diese Foren-Diskussion ja fernab des
> Unterhaltungswertes ohne Wert, weil die rund 30 Schreiber
> hier keine relevante Grösse darstellen?

Bei einer Zeitschrift mit einer Auflage von ca. 15.000 Stück, vielleicht auch das eine oder andere Tausend mehr oder weniger, sind 30-40 Forumsschreiber ganz sicher keine repräsentative Größe. Ob sie auch keine relevante Größe sind, kann nur die Spielbox selbst beantworten.
André Zottmann (geb. Bronswijk)
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3145

Re: Englische Ausgabe

Beitragvon Thygra » 29. Juli 2014, 22:03

Attila schrieb:
> Weitestgehend ist das richtig. Wobei die englische Spielbox
> nicht 100% identisch zur deutschen ist. z.B. machen manche
> Anzeigen international wenig sinn.

Klar. Aber es geht ja hier in der Diskussion nur um den redaktionellen Teil der Zeitschrift, nicht um Anzeigen.
André Zottmann (geb. Bronswijk)
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Benutzeravatar
Warbear

Re: Englische Ausgabe

Beitragvon Warbear » 29. Juli 2014, 23:43

Thygra schrieb:
>
> Attila schrieb:
> > Weitestgehend ist das richtig. Wobei die englische Spielbox
> > nicht 100% identisch zur deutschen ist. z.B. machen manche
> > Anzeigen international wenig sinn.
>
> Klar. Aber es geht ja hier in der Diskussion nur um den
> redaktionellen Teil der Zeitschrift, nicht um Anzeigen.

Zumindest in der Spielbox 2010-01 sind sowohl der redaktionelle Teil als auch die Anzeigen beider Ausgaben fast deckungsgleich.

Nur das Spiel im Heft war unterschiedlich.

Benutzeravatar
tibitrooper
Spielkind
Beiträge: 18

Re: Neue Spielbox - Nein Danke! Essen nein Danke?

Beitragvon tibitrooper » 30. Juli 2014, 00:43

Unter diesem Aspekt bleibt zu fragen, ob man dann noch Essen gehen sollte.
tibitrooper :-/

Benutzeravatar
PzVIE-spielbox
Kennerspieler
Beiträge: 957

Re: Crowd: Professionelle Übersetzungen in Deutsch anbieten

Beitragvon PzVIE-spielbox » 30. Juli 2014, 07:14

Ulrich Roth schrieb:
>
> So gesehen sollte man vielleicht auch Japanisch lernen.
> Die interessantesten Spielideen kommen nämlich heutzutage aus
> dieser Himmelsrichtung...
> :razz:

Auch die Japaner bringen viele Spiele zweisprachig heraus: Japanisch & Englisch. Ich habe erst am Wochenende ein zweisprachiges japanisches 18xx gespielt (japanisch/englisch).

Englisch ist halt nun einmal die Weltsprache. Niemand von uns paar Deutschsprachigen kann erwarten, dass sich die Welt nach uns richtet.

Benutzeravatar
Attila
Kennerspieler
Beiträge: 4715

Re: Crowd: Professionelle Übersetzungen in Deutsch anbieten

Beitragvon Attila » 30. Juli 2014, 07:56

PzVIE schrieb:

> Englisch ist halt nun einmal die Weltsprache. Niemand von uns
> paar Deutschsprachigen kann erwarten, dass sich die Welt nach
> uns richtet.

Korrekt. Und doch gibt es genug es anders sehen.

Atti

Benutzeravatar
Johannes R.
Brettspieler
Beiträge: 86

RE: Neue Spielbox - Nein Danke!

Beitragvon Johannes R. » 30. Juli 2014, 08:57

Klaus Knechtskern schrieb:
>
> "Johannes R." hat am 29.07.2014 geschrieben:
> > Das ist (war - weiss noch nicht?) das Battles Magazine.
>
> Battles Magazine - Playboy für Wargamer ;)

Es wurde schon oftmals das Fehlen eines Posters in der Heftmitte beklagt.

Benutzeravatar
Wolfram
Kennerspieler
Beiträge: 184
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontakt:

Re: Neue Spielbox - Nein Danke!

Beitragvon Wolfram » 30. Juli 2014, 09:32

Lag vieleicht auch an dem Medienbruch das kaum jemand Online geantwortet hat.

Entweder ich lese die Spielbox, in der der Zugangscode war, oder ich bin online.

Beides nie zusammen. Daher fehle ich auch bei der Umfrage. Bin aber auch nicht die Zielgruppe, da Geek.
'When playing a game, the goal is to win, but it is the goal that is important, not the winning.' - Dr. Reiner Knizia

Benutzeravatar
widow_s_cruse
Kennerspieler
Beiträge: 935
Wohnort: Bad Aibling
Kontakt:

OT: Battles Magazine - Playboy

Beitragvon widow_s_cruse » 30. Juli 2014, 09:34

Hallo Klaus,

Klaus Knechtskern schrieb:

>
> Battles Magazine - Playboy für Wargamer ;)

Wie?

Du glaubst, die Playmates könnten "out of print" sein.
Immer diese Fotoretusche ... :-D

Liebe Grüße
Nils
Liebe Grüße
Nils
83043 brettspielgruppe aiblinger zockerbande facebook

Benutzeravatar
benji
Spielkamerad
Beiträge: 46

Re: Crowd: Professionelle Übersetzungen in Deutsch anbieten

Beitragvon benji » 30. Juli 2014, 12:08

Warbear schrieb:

> > Ich selbst habe auch viel zu viele Spiele, darunter auch eine
> Menge, die ich sehr gut finde (welche man (sehr) gut findet,
> ist ja rein subjektiv und hängt hauptsächlich von der eigenen
> Interessenlage ab).
>
> Daher interessieren mich "gute" neue Spiele normalerweise
> nicht mehr, sondern nur noch "sehr gute" (wie gesagt:
> subjektiv).
>
> So ist es absolut logisch, daß ich gute deutsche Spiele gerne
> verpasse, wenn ich dafür sehr gute internationale Spiele
> spielen kann.
>
> Übersetzungen verwende ich nicht mal, wenn sie den Spielen
> schon beiliegen (viel zu viele schlechte Erfahrungen). Ich
> habe mir frühzeitig (80er Jahre) die Mühe gemacht, einige
> Regeln und Spielmittel selbst zu übersetzen, seitdem ist mein
> Englisch und mein Wortschatz gut genug, daß mir keine
> englische Regel mehr Probleme bereitet.
> Ich kann sowas nur wärmstens empfehlen, das lohnt sich
> generell, nicht nur für's Spielen ... ;-)

Definitiv!

Ich möchte nur kurz anmerken, dass ich die Unterscheidung "gute"/"sehr gute" Spiele als etwas zu eindimensional empfinde. Mit der Ausweitung der Interessen in den (nennen wir ihn realistischerweise mal) englischsprachigen Markt, eröffnen sich einem vor allem auch eine menge ANDERER Spiele (thematisch und/oder mechanisch). Ich habs oben schon erwähnt: auch das 10. Spiel ohne Thema - dafür mit exotischem Städtenamen - mag ja ein "sehr gutes" sein, aber brauch ichs wirklich auch noch?

Da interessiert mich das Zusammenspiel zwischen Mob, Batista, dem Directorio RE und Fidel ehrlich gesagt deutlich mehr - sogar wenns nicht ganz so gut wäre (was es aber ist. Welche Wertung kriegts denn? Ich hab das Heft noch nicht)

Benutzeravatar
Frank -Riemi- Riemenschneider
Kennerspieler
Beiträge: 627
Wohnort: Duisburg

Re: Neue Spielbox - Nein Danke!

Beitragvon Frank -Riemi- Riemenschneider » 30. Juli 2014, 13:07

PzVIE schrieb:
>
> Ich bin durchaus sehr glücklich darüber, dass die Spielbox
> auch über den Tellerrand der deutschen Spiele schaut. Ein
> Grund mehr, mein Abo zu behalten :-)


Genau! Über den Tellerrand schauen. Ich lese solche Artikel immer als erstes. Die Rezensionen kommen immer zum Schluss. Es sei denn, die Überschrift und die ersten Sätze einer Rezi fangen mich ein.
Das Forum auf einen Blick:
  • Neue Beiträge: http://www.spielen.de/forum/search.php?search_id=newposts
  • Ungelesene Beiträge: http://www.spielen.de/forum/search.php?search_id=unreadposts
  • Suche: http://www.spielen.de/forum/search.php
  • RSS: http://www.spielen.de/forum/feed.php

Benutzeravatar
No66y

Re: Neue Spielbox - Nein Danke! Essen nein Danke?

Beitragvon No66y » 30. Juli 2014, 14:47

tibitrooper schrieb:
>
> Unter diesem Aspekt bleibt zu fragen, ob man dann noch Essen
> gehen sollte.

Nu mach' aber mal halblang! Deswegen brauchst Du doch nicht gleich in den Hungerstreik treten......

Benutzeravatar
günter-spielbox
Brettspieler
Beiträge: 67

Re: Neue Spielbox - Nein Danke!

Beitragvon günter-spielbox » 30. Juli 2014, 18:39

...schon vieles argumentiert.
Die meisten Spiele sind ohnehin schon oft sprachneutral.
Und Internationalität tut der Spielbox gut. Da ist einfach mehr Vielfalt. Wer will schon die die Xte Version von Carcassonne rezensiert haben ;-)
Und das Heft bietet wahrlich mehr.

Einfach gesagt: Mir passt die Spielbox sehr gut so.

Günter (der übrigens Carcassonne schon mag...)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast