Anzeige

Ad Astra: Spieleindrücke gesucht

Kritiken und Rezensionen: Wie ist Spiel XY?
Benutzeravatar
vampire
Spielkamerad
Beiträge: 32

Ad Astra: Spieleindrücke gesucht

Beitragvon vampire » 22. Januar 2010, 07:51

hi,
hat jemand schon einmal Ad Astra gespielt und kann seine Meinug darüber äußern ?

Grüße aus Griesheim
RAlf

Benutzeravatar
Andreas Keirat

Re: Ad Astra

Beitragvon Andreas Keirat » 22. Januar 2010, 09:02

vampire schrieb:
>
> hi,
> hat jemand schon einmal Ad Astra gespielt und kann seine
> Meinug darüber äußern ?
>
> Grüße aus Griesheim
> RAlf

Moin!

Hier vorab ein Auszug aus unserem Testbericht, der irgendwann online gehen wird, wenn meine Frau ihn "Korrektur gelesen" hat.



Kommentar: „Ad Astra“ erinnert ein wenig an ein Weltraum-„Siedler von Catan“. Dabei sind die Spielmechanismen durchaus gut miteinander verwoben. Anfangs kommt man mit den Bewegungskosten und den Baukosten nicht sofort zurecht, aber nach einiger Zeit ist auch dies klar. Trotzdem wäre hier eine bessere Spielhilfe angebracht gewesen.
Das Entdecken der Planeten macht Spaß. Da man immer in einem System alle Planeten anschauen darf, ist die Auswahl in der Regel groß. Trotzdem muß man gerade zu Beginn des Spiels unbedingt einen Treibstoff-Planeten finden, um hier nicht gleich von Anfang an ins Hintertreffen zu kommen.
Die Artefakt-Karten von den Alien-Planeten sind teilweise heftig und können ein Spiel unter bestimmten Umständen kippen lassen. Daher sagt die Spielregel von vorneherein, daß zwei Alienkarten nur bei allgemeinem Konsens eingemischt werden sollten.
Das Spiel funktioniert in jeder Besetzung, wobei die Spielzeit bei 5 Personen allerdings recht hoch ist. Hier ist das schnelle Finden von Treibstoff-Planeten noch wichtiger als bei einer Partie zu dritt, in der man durch das Legen von vier Aktionskarten in jeder Runde noch etwas mehr Einfluss auf das Spielgeschehen hat.
Das Besondere im Spiel ist der variable Mechanismus der Wertungen. Wenn niemand eine Siegpunktkarte spielt, gibt es auch keine Punkte für die Spieler. Timing ist wichtig, da ansonsten durch die Entdeckung der Planeten unverhofft das Spielende eintritt.
Die Grafiken des Spiels sind hervorragend geworden.

Fazit: Ein gelungenes erstes Spiel aus der neuen Designer-Serie von Nexus.



Ciao,

Andreas Keirat
www.spielphase.de

Benutzeravatar
Heinrich Glumpler

Re: Ad Astra

Beitragvon Heinrich Glumpler » 22. Januar 2010, 09:18

Hi,

ich habe das Spiel ein Mal gespielt - ein Mitspieler wies uns am Start darauf hin, dass man durch das Sammeln eines Rohstoffes und dessen Umwandlung in Siegpunkte sehr rasch gewinnen kann.

Ich erinnere mich nicht mehr an den genauen Mechanismus, aber der Mitspieler hat es uns dann in der Partie anschaulich vorgeführt.

Ich sah damals keine Möglichkeit, gegen diese "Killerstrategie" vorzugehen, da man

a) keinen Einfluss darauf hat, welche (und wie viele) Rohstoffe jemand sammelt, und
b) die Wertung (Umwandlung in Siegpunkte) dieser Rohstoffe nicht verhindern kann

Welche Rohstoffe man bekommt, hängt natürlich davon ab, welche Planeten man entdeckt und "aberntet".

Andere Strategien (Flottte aufbauen) schienen gegen den "Killer" keine Chance zu haben.

Ist das bei Deinem Test auch aufgefallen?

(wie gesagt - es war nur eine Partie und die Regeln wurden mündlich erklärt - ich hab die Anleitung zwar danach noch mal gelesen, fand aber keinen Ansatz, wie man dem "Killer" begegnen kann ... kann natürlich schon was "durchgeflutscht" sein).

Grüße
Heinrich

Benutzeravatar
raccoon
Kennerspieler
Beiträge: 804

Re: Ad Astra

Beitragvon raccoon » 22. Januar 2010, 09:46

Hallo Heinrich,

um Deinen Beitrag mit einer weiteren Nur-einmal-gespielt-Erfahrung zu ergänzen: bei unserer 5er-Runde stellte es sich als problematisch heraus, dass ein Spieler in einer Runde alle 3 Siegpunkt-Wertungskarten ausspielen konnte und sie dadurch sofort wieder zurückbekommt. Das mehrmals nacheinander und das Spiel war vorüber, da bspw. bei der Terraforming-Wertung, bei der immer nur der Ausspieler der Karte punktete, jedes Mal Gebäude- samt Bonus-Punkte an dieselbe Person gingen, die sich glücklicherweise auch in anderen Bereichen zumindest einen Gleichstand erspielt hatte und somit problemlos immer alle drei Karten spielen konnte. Keine Chance, etwas dagegen zu unternehmen, und die Differenz zum Zweitplatzierten betrug ca. 30 Punkte.

Vom Thema und von der Aufmachung her hatte mich Ad Astra sehr gereizt, schlussendlich hat eine Sternenfahrer-von-Catan-Partie neulich dann doch deutlich mehr Spaß gemacht.

Gruß

raccoon

Benutzeravatar
Carsten Pinnow
Kennerspieler
Beiträge: 275

Re: Ad Astra

Beitragvon Carsten Pinnow » 22. Januar 2010, 11:55

Dem Fazit kann ich mich anschliessen, auch ich würde die Sternenfahrer bevorzugen. Allerdings ist Ad Astra alleine schon optisch deutlich reizvoller... ach ja. :)

Ich werd in der nächsten Partie mal Heinrichs "Killerstrategie" gegen die Terraforming-Strategie testen...


cheers,
Carsten
---
www.ludoversum.de

Benutzeravatar
Dagobert
Kennerspieler
Beiträge: 124

Re: Ad Astra

Beitragvon Dagobert » 22. Januar 2010, 13:48

Bruno Faidutti als Autor des Spiels äußerte sich zur Terraforming-Strategie im November auf BGG wie folgt (siehe http://www.boardgamegeek.com/thread/455761/how-do-you-beat-terraformers):

Since I'm here in Lucca, I've been asked to demo Ad Astra five or six times. The only game I didn't win was also the one in which, starting with a water planet, I played a terraform strategy from the first round. So far, I've beaten terraformes with a metal spaceships.systems strategy (my favorite), with a resource monopoly strategy, and with a piggyback "a litte bit of everything, alien cards and factories on alien planets" strategy. I know Serge likes to play terraformers, so I hope he will start on a water or food planet and I will start on a metal planet next time we play, so we will see who is the most efficient with his preferred strategy.

If you play terraformers early, you will easily be in the lead by 20 points or so after three or four rounds. Then, your opponents' production engines become really efficient and he catches up with all other types of scoring. This means that if you play a terraforming strategy from the bginning, you have to be very efficient and go very fast, and most times it's not enough.

On the other hand, if few players terraform in the first turns, terraforming two planets in the same turn and scoring just after this when all players already have 30 points or so can be a very efficient tactics.

Benutzeravatar
Daniel R.
Kennerspieler
Beiträge: 1106

Re: Ad Astra

Beitragvon Daniel R. » 22. Januar 2010, 14:24


In unserer ersten 5-Spieler Runde gewann der Spieler (deutlich) der die Terraforming-Strategie benutzte.

Im Nachhinein haben wir festgestellt, dass wir die Regel nicht korrekt interpretierten, da wir erlaubt hatten, mehrere Terraformer auf einen Planeten zu bauen. Dies begünstigte fälschlicherweise diese Strategie.

Man darf gespannt sein, ob die Terraformer-Strategie auch bei korrekt angewandter Regel so gut funktioniert.

Gruss Daniel

Benutzeravatar
Birgit
Brettspieler
Beiträge: 91

Re: Ad Astra

Beitragvon Birgit » 22. Januar 2010, 23:25

Ich habe Ad Astra inzwischen mehrmals gespielt, immer mit anderen Mitspielern und anderer Spielerzahl. Es hat sich schon fast zu meinem Lieblingsspiel entwickelt. Funktionierte mit allen Spielerzahlen auch gut.

Was die Ressourcen- oder Terraforming-Strategien angeht, erinnert mich das fast an die anfängliche Diskussion bei San Juan um die Zunfthalle.
Beide sind DEFINITIV NICHT die Killerstrategien, man kann immer dagegen halten. (Faidutti beschreibt es oben) Wobei ich zugebe, dass man damit gegen unbedarfte Mitspieler am leichtesten gewinnen kann. (Aber das gilt ja in anderen Spielen, wie z.b. SJ auch).
Worauf man aber unbedingt hinweisen muss: Ad Astra ist kein Aufbau- und Sammelspiel - es ist ein Rennspiel - schnell Ressourcen in Siegpunkte umwandeln! (Ressourcen sind hier nicht nur Karten, sondern auch Gebäude, besetzte Planeten, Raumschiffe usw.) Wer das nicht beachtet, verliert gegen JEDE Strategie.

Meine Empfehlung hat es.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste