Anzeige

Norderwind und Istanbul: Eindrücke gesucht

Kritiken und Rezensionen: Wie ist Spiel XY?
Anzeige
Benutzeravatar
faki
Kennerspieler
Beiträge: 398

Norderwind und Istanbul: Eindrücke gesucht

Beitragvon faki » 23. März 2014, 16:30

Die Spiele scheinen jetzt im Handel zu sein?

Hat jemand schon erste Eindrücke, die er hier posten/kundtun würde ?

Vielen Dank vorab!

Benutzeravatar
Klemens
Kennerspieler
Beiträge: 312

Re: Norderwind und Istanbul

Beitragvon Klemens » 23. März 2014, 17:21

Hallo!

Norderwind scheint ja quasi eine Weiterentwicklung von "Sternenschiff Catan" zu sein. Das In-den-Stapel-fliegen bzw. -segeln fand ich immer schon thematisch sehr schön. Gespielt habe ich es noch nicht, aber ich erwarte mir im positivsten Sinne saubere Handarbeit Marke Klaus Teuber!

Istanbul habe ich vor eiigen Jahren noch als Proto kennengelernt und mochte es schon damals. Die finale Version habe ich zwar noch nicht gespielt, aber auch hier: Perfekt durchkomponiert und flüssig spielbar. Und von Andreas Resch ganz sensationell gestaltet (Disclaimer: Ich kenne Andreas persönlich).

Damit hab ich jetzt zwar nicht wirklich geholfen, aber ...

LG,
Klemens

Benutzeravatar
Braz
Kennerspieler
Beiträge: 6427

Re: Norderwind und Istanbul

Beitragvon Braz » 23. März 2014, 17:42

Hi,

Klemens schrieb:
>
> Hallo!
>
> Norderwind scheint ja quasi eine Weiterentwicklung von
> "Sternenschiff Catan" zu sein. Das In-den-Stapel-fliegen bzw.
> -segeln fand ich immer schon thematisch sehr schön. Gespielt
> habe ich es noch nicht, aber ich erwarte mir im positivsten
> Sinne saubere Handarbeit Marke Klaus Teuber!


Ich habe es auch noch nicht gespielt, aber das " In-den-Stapel-fliegen", wie du es bezeichnest, finde ich auch sehr gut und hat mir beim Sternenschiff v Catan schon immer außerordentlich gut gefallen.

Sternenschiff v Catan gehört für mich zu einem meiner "Lieblings-2Personen-Spielreihe" von Kosmos und von daher werde ich auch einmal ein genaueren Blick auf Norderwind werfen, zumal rein optisch das Spiel auch einiges her macht....

Gruß
Braz

Benutzeravatar
freak
Kennerspieler
Beiträge: 1105

Re: Norderwind und Istanbul

Beitragvon freak » 23. März 2014, 18:44

Also beide Spiele sind erhältlich.

Norderwind ist ein sehr gelungenes Familienspiel.
Die Ausstattung ist super.
Dazu kommt ein wenig planen, was man als nächstes erreichen will, ein wenig Memory, weil man sich schon merken sollte, was in den einzelnen Stapeln ist, ein wenig zocken, ob man das gewünschte Plättchen auch kriegt (gerade am Anfang, später mit mehr Segelkraft ist die Chance größer) bzw. wenn man auf Piraten trifft.

Das Spiel läuft sehr rund ab und hat mir Spaß gemacht.
Wie der Langzeit-Spielspaß ist, kann ich noch nicht sagen.

Istanbul ist aus meiner Sicht etwas anspruchsvoller, aber auch durchaus für den geneigten Familienspieler händelbar.
Hier muss man gut seine Züge planen, damit man seine Gehilfen geschickt einsetzt. Die einzelnen Möglichkeiten auf den einzelnen Orten sind gut durchdacht, Spaß machen mit gerade die Möglichkeiten mit dem Familienmitglied. Die Symbolik auf den Spielplänen ist super gelungen, sehr eingänglich.
Hier schätze ich gerade auf Grund der in der Regel angegebenen Varianten einen größeren Langzeitspielspaß.

Beide Meinungen beruhen auf einem Spiel mit 2 Personen.
Wer also keine Strategiehämmer erwartet, kann sich die Spiele anschauen. Beide sind sehr gut ausgestattet und grafisch schön gestaltet. Natürlich sind die großen Schiffe bei Norderwind ein absoluter Hingucker, aber Istanbul muss sich hier nicht verstecken, die Grafik ist top!

Benutzeravatar
colony
Spielkamerad
Beiträge: 24

Re: Norderwind und Istanbul

Beitragvon colony » 23. März 2014, 18:46

Wir haben gestern Istanbul gespielt. Kam bei allen Beteiligten gut an.
Zum Spiel: Man bewegt seine Gehilfen und den Händler 1-2 Schritte weit über den 4x4 großen variablen Spielplan, führt dann die Aktion durch auf der man sich befindet. Lässt dann nach der ausgeführten Aktion einen Gehilfen zurück. So geht es reihum weiter. Ziel ist es als erster sich eine Anzahl an Rubinen zu ergattern. Bei 3-4 Spielern 5 Rubine. Und 6 Rubine zu Zweit. Die Spielzüge gehen relativ flott von der Hand, was die Wartezeiten nicht allzu lang werden lässt. Die Spieldauer belief sich wie angegeben auf ca. eine Stunde oder ein bisschen länger. Wir spielten es zu viert. Und alle am Spieltisch fanden das Spiel gut und wollen es beim nächstenmal nochmals spielen. Also von mir definitiv eine Empfehlung. Wenn einem Louis XIV. vom gleichen Autor gut gefällt, sollte sich das Spiel man ansehen bzw. ausprobieren.

Anzeige
Benutzeravatar
Rollum
Kennerspieler
Beiträge: 719

Re: Norderwind und Istanbul

Beitragvon Rollum » 23. März 2014, 21:15

oha, niederschmettender kommentar zu norderwind bei bgg:
http://boardgamegeek.com/collection/items/boardgame/153425?comment=1
ehrlich gesagt, genauso habe ich das ganze nach regelstudium und prof. quicks einführung auch eingeschätzt. eher blendwerk, naja, vielleicht mögen es die kinder =)

Benutzeravatar
nascar8

Re: Norderwind und Istanbul

Beitragvon nascar8 » 23. März 2014, 23:00

Die Kinder werden es wohl nicht so mögen, denn die Schiffe sind zwar ordentlich groß, aber nur aus Pappe und gehen daher im Wasser fix unter. :sad:
Und leider sind die Kanonen nur dünne Streifen. Dafür kann man die vielen Holzfiguren aber hübsch auf dem Rumpf absetzen - und eine sogar oben im Ausguck ... :smile:

Dieter

Benutzeravatar
Ernst-Jürgen Ridder
Kennerspieler
Beiträge: 1078

Re: Norderwind und Istanbul

Beitragvon Ernst-Jürgen Ridder » 24. März 2014, 01:34

Hallo,

Istanbul habe ich noch nicht gespielt.

Norderwind empfanden wir eher als enttäuschend, leider. Die Nähe zu Sternenschiff Catan liegt auf der Hand, es ist aber deutlich weniger anspruchsvoll, dafür allerdings mit bis zu 4 Spielern spielbar. Norderwind ist keine halbwegs innovative Weiterentwicklung von Sternenschiff, sondern allenfalls eine abgespeckte Variante.

Meine Frau jedenfalls, die das alte Sternenschiff mag, hat sich geweigert, Norderwind nochmal zu spielen. Es ist schlicht zu simpel. Als Familienspiel bei Leuten, die Sternenschiff nicht kennen oder etwas einigermaßen Ähnliches zu mehreren spielen wollen, mag es durchgehen; den Vielspieler wird es eher nicht interessieren können.

Schade eigentlich, ich hätte Norderwind gerne gemocht.

Spielerische Grüße

Ernst-Jürgen
Spielerische Grüße
Ernst-Jürgen

Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3058

Re: Norderwind und Istanbul

Beitragvon Thygra » 24. März 2014, 15:08

> Bei 3-4 Spielern 5 Rubine.

Kleine Korrektur: Bei 3-5 Spielern. Man kann auch zu fünft spielen. ;-)
André Bronswijk
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Benutzeravatar
CPost
Kennerspieler
Beiträge: 102
Kontakt:

Re: Norderwind und Istanbul

Beitragvon CPost » 27. März 2014, 16:16

Mir hat Nordwind als Familienspiel sehr gut gefallen. Ist sicherlich kein Vielspielerspiel. Aber rund herum stimmig.

Wer mag kann das Interview mit Klaus Teuber zur Entstehung von Norderwind auf der http://brettspielbox.de/?p=2431 lesen.
Christoph Post
Brettspielbox - Das Brettspielmagazin.

Anzeige
Benutzeravatar
Ernst-Jürgen Ridder
Kennerspieler
Beiträge: 1078

Re: Norderwind und Sternenschiff Catan

Beitragvon Ernst-Jürgen Ridder » 31. März 2014, 01:13

CPost schrieb:
>
> Mir hat Nordwind als Familienspiel sehr gut gefallen. Ist
> sicherlich kein Vielspielerspiel. Aber rund herum stimmig.
>
Hallo,

wie schon gesagt, kann Norderwind als Familienspiel durchgehen, zumal es auch mit bis zu vier Spielern spielbar ist.

Soweit Klaus Teuber in dem Interview allerdings meint, Norderwind sei im Vergleich zu Sternenschiff Catan in Bezug auf die Piratenkämpfe kalkulierbarer bzw. weniger glücksabhängig, habe ich diese Erfahrung nicht machen können. In meinem letzten Spiel Norderwind war mein Schiff gegen Piraten besser gerüstet, als das meiner Frau. Trotzdem hat sie ihre Piratenkämpfe bis auf einen immer gewonnen, während ich bis auf einen Kampf immer verloren habe, weil ich halt ungünstiger gewürfelt habe. Das hat dann massive Folgen für die Möglichkeiten der Auftragserfüllung in der mittleren Auftragsspalte, bei der man immer wieder Piratenkapitäne braucht, die man bei erfolgreichen Piratenkämpfen ja erst einmal gefangen nehmen muss; würfelt man da schlecht, kann man die mittlere Auftragsspalte abschreiben.

Heute haben wir dann wieder einmal das alte Sternenschiff Catan gespielt. Auch da gibt es erhebliche Glückseinflüsse durch Würfeln und Kartenziehen. Dabei hat das Spiel aber eine deutliche größere Spieltiefe und ist für Vielspieler das klar interessantere Spiel.

Norderwind lässt erkennen, dass es seinen Ursprung in Sternenschiff Catan hat, ist aber so stark vereinfacht, dass es jedenfalls uns keinen Spaß macht.

Spielerische Grüße
Ernst-Jürgen
Spielerische Grüße
Ernst-Jürgen


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast