Anzeige

[Erste Eindrücke] Cthulhu Wars

Kritiken und Rezensionen: Wie ist Spiel XY?
Benutzeravatar
Vanitas
Kennerspieler
Beiträge: 278

[Erste Eindrücke] Cthulhu Wars

Beitragvon Vanitas » 9. Februar 2015, 17:07

Sersen zusammen,
wurde heute überrascht und nach langer langer Wartezeit ist ENDLICH Cthulhu Wars bei mir aufgeschlagen.
Das Material ist MEGA und ich wollte euch die ersten Eindrücke nicht vorenthalten :)

Bin echt ganz schwer begeistert und hoffe, dass ich ganz ganz schnell zum Spielen komme :D

10352575_947619145249613_8442539791460020014_n.jpg

IMG_0570.JPG

IMG_0577.JPG

IMG_0576.JPG

Benutzeravatar
ErichZann
Kennerspieler
Beiträge: 1549
Wohnort: Münster
Kontakt:

RE: [Erste Eindrücke] Cthulhu Wars

Beitragvon ErichZann » 9. Februar 2015, 17:16

OMG OMG OMG

Benutzeravatar
Sascha 36

RE: [Erste Eindrücke] Cthulhu Wars

Beitragvon Sascha 36 » 9. Februar 2015, 17:36

Uih ne Menge Plastik für viel viel Geld

Benutzeravatar
Morti
Kennerspieler
Beiträge: 627
Wohnort: Niedersachsen
Kontakt:

RE: [Erste Eindrücke] Cthulhu Wars

Beitragvon Morti » 9. Februar 2015, 17:53

Ich weiß ja nicht, was du noch so kennst, aber was ist an diesem Material bitte "mega"?
Es sieht so normal und lieblos bunt aus wie auf der Messe.

Benutzeravatar
ErichZann
Kennerspieler
Beiträge: 1549
Wohnort: Münster
Kontakt:

RE: [Erste Eindrücke] Cthulhu Wars

Beitragvon ErichZann » 9. Februar 2015, 17:58

Naja also Minis mit fast 20 cm höhe sieht man jetzt nicht so oft würde ich sagen, und anmalen ist da eh pflicht.

Benutzeravatar
Greifwin
Kennerspieler
Beiträge: 1904
Wohnort: Bonn

RE: [Erste Eindrücke] Cthulhu Wars

Beitragvon Greifwin » 9. Februar 2015, 18:19

Meines ist heute auch angekommen und bin ebenso begeistert wie Vanitas. Großartige Qualität der Figuren und erstaunlicher Weise, nach den ganzen Meldungen auf Kickstarter etc., ohne ein einziges defektes Teil. Das übrige Material, neben den Figuren, ist ebenfalls sehr schick geworden und ich freu mich jetzt schon auf das erste Spiel - das spätestens am Samstag in Viererrunde ansteht @Vanitas. ^^
Jetzt noch die Addonfuhre im laufe des Jahres und ich kann glücklich sterben/von einem großen Alten verschlungen werden. :D

Benutzeravatar
ErichZann
Kennerspieler
Beiträge: 1549
Wohnort: Münster
Kontakt:

RE: [Erste Eindrücke] Cthulhu Wars

Beitragvon ErichZann » 9. Februar 2015, 19:44

Buhuuu meins ist heute nicht angekommen...ich hoffe auf morgen!!

Benutzeravatar
Morti
Kennerspieler
Beiträge: 627
Wohnort: Niedersachsen
Kontakt:

RE: [Erste Eindrücke] Cthulhu Wars

Beitragvon Morti » 9. Februar 2015, 22:00

Welchen spielerischen Sinn haben derart große Figuren?

Benutzeravatar
Greifwin
Kennerspieler
Beiträge: 1904
Wohnort: Bonn

RE: [Erste Eindrücke] Cthulhu Wars

Beitragvon Greifwin » 9. Februar 2015, 22:34

Über den spielerischer Sinn lässt sich streiten... aber durch die Haptik und Optik hat man schon irgendwo ein anderes Bild von den großen Alten vor Augen - in Relation zu dem Kroppzeug was ansonsten so übers Brett flitzt, meine ich. Immersion ist hier wohl das Hauptargument, zumindest für mich. ;)

An diesem Titel scheiden sich einfach die Geister... man sumpft oder eben nicht. Wie so einige Reviews schon sagten: Wenn man das Geld hat, und das Setting mag, ist es eine großartige Investition. Wenn nicht, sollte man sich mit der Zeit lieber drei, vier, fünf kleine Titel für das selbe Budge gönnen.


Ach ja, grade übrigens mal das gesampt Material gecheckt, wirklich sehr, sehr nice! So dicke und stabile Pappcounter habe ich ewig nicht mehr gesehen. Die Figuren sind 1A und ohne jeden Schaden, nicht mal verbogen hat sich irgendwas. Das einzige was ich bemängeln kann sind die "Pappstreifen" für den Doomtrack und die Anhilation-Tracks. Die schreien eigentlich nach dickerem Material... werde alle vier vermutlich kurzfristig laminieren, damit sie keinen Schaden nehmen.

Nach einigem hin und her, und separater Aufteilung der Fraktionen, habe ich sogar alles sauber, ordentlich und vor allem Sicher im Karton verstauen können. ^^
Zuletzt geändert von Greifwin am 9. Februar 2015, 22:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ErichZann
Kennerspieler
Beiträge: 1549
Wohnort: Münster
Kontakt:

RE: [Erste Eindrücke] Cthulhu Wars

Beitragvon ErichZann » 9. Februar 2015, 23:26

Morti hat geschrieben:Welchen spielerischen Sinn haben derart große Figuren?


Welchen spielerischen Sinn hat Artwork ansich, reichen nicht auch abstrakte Kreise, Quadrate und Zahlenreihen? Theoretisch kann ich auch ein Spiel wie Descent völlig abstrakt gestalten...ich verstehe die Frage nicht, Cthulhu Wars ist ein Brettspiel für Lovecraft Fans mit viel Liebe zum Detail und übertriebenem Chrom...ich komm auch innem VW Käfer von A-B aber ein Porsche is halt doch geiler.

Benutzeravatar
Morti
Kennerspieler
Beiträge: 627
Wohnort: Niedersachsen
Kontakt:

RE: [Erste Eindrücke] Cthulhu Wars

Beitragvon Morti » 10. Februar 2015, 00:04

Ich möchte dir nun nicht die Freude an irgendwelchen Figuren nehmen.
Du gehst mir aber ein wenig zu sehr ins Extrem, und deine Vergleiche hinken. Außerdem liegt die Antwort auf der Hand: offensichtlich also keinen.
Richtig, ich könnte auf ganz viel Materialchrom in den meisten Spielen gut verzichten, mag es minimalistisch und verstehe nicht, warum man bei einem BrettSPIEL außergewöhnlich große Figuren lobt, die rein spielerisch keinen Mehrwert bieten. Sicherlich wird es den Fans wohl gefallen, daß so große Figuren mitgeliefert werden, aber das ist für mich ein reines "Vitrinenkriterium".
Doch suum cuique.
Mich interessiert mehr, ob das Spiel selbst dauerhaften Spielwert bietet.

PS: Meines Wissens bietet ein Porsche deutlich mehr von allem, was der Käfer NICHT oder nur rudimentär hat; somit bietet er als Automobil einen großen Mehrwert. Reduziert man beide Autos stumpf auf "fahren doch nur von A nach B", dann kann man auch sagen, alle Brettspiele seien gleich, da doch nur aus Pappe, Papier, Holz und Plastik, das man mal so und mal so herumschiebt.

Benutzeravatar
ErichZann
Kennerspieler
Beiträge: 1549
Wohnort: Münster
Kontakt:

RE: [Erste Eindrücke] Cthulhu Wars

Beitragvon ErichZann » 10. Februar 2015, 00:49

Natürlich hat es keinen spielerischen Mehrwert, es ist pure Optik, aber als Lovecraft Fan isst mein Auge eben mit, so einfach ist das, nicht mehr, nicht weniger. Die Reviews sind bisher durchgehend gut, das Spiel wurde lange und ausgiebig getestet und man kann schon seit Monaten Spielberichte auf BGG lesen.

Sorry ich war nur angenervt von der "spielerischen Mehrwert" Aussage, Miniaturen haben ansich keinen spielerischen Mehrwert, du kannst Warhammer mit angemalten Püppchen Spielen oder ein Cosim mit beigen pappmarkern und ein paar Zahlen drauf.

Benutzeravatar
Morti
Kennerspieler
Beiträge: 627
Wohnort: Niedersachsen
Kontakt:

RE: [Erste Eindrücke] Cthulhu Wars

Beitragvon Morti » 10. Februar 2015, 00:57

Da gebe ich dir gerne recht, daher spiele ich viele Tabletops (u.a. Dust Tactics oder Firestorm Armada) mit selbstgemachten Markern, denn die Figuren dienen nur der Optik. Ich fragte mich nur, warum bei CW derart große Figuren enthalten sind und ob sie evtl. aufgrund der Spielumstände so außergewöhnlich groß sind (wie z.B. die riesigen Schiffe bei X-Wing oder die Figurenmaßstäbe bei W40K).

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1615
Wohnort: Lünen

RE: [Erste Eindrücke] Cthulhu Wars

Beitragvon Florian-SpieLama » 10. Februar 2015, 01:07

Ich glaube das mit den Spielumständen ist sogar der Fall. Schliesslich sind die einfachen Kultisten normal grosse Figuren (wie es von Bildern und Videos aussieht) und so richtig gross sind nur die grossen Alten. Macht ja schon Sinn, dass Cthulu ein riesen Vieh ist und so ein Kultist nur bis zum Knie geht, wobei das ja immer noch ein Understatement ist.

Edit: Mir ist gerade eingefallen, dass du bestimmt sowas meinst, wie "grosses Ziel", nimmt mehr Platz von einem "freien" Spielfeld ein oder ist schwieriger bzw. anders zu bewegen. Dazu kann ich nichts sagen. Was ich meinte war ja mehr thematischer Natur.

Benutzeravatar
ErichZann
Kennerspieler
Beiträge: 1549
Wohnort: Münster
Kontakt:

RE: [Erste Eindrücke] Cthulhu Wars

Beitragvon ErichZann » 10. Februar 2015, 09:05

Da CW ein normales Brettspiel ist und nichts mit Tabletop oder Wargame zu tun hat ist die größe der Figuren nicht entscheident :-) aber wenn ein großer Alter in einem Brettspiel vorkommt, dann will ich auch einen großen Alten :-D

Benutzeravatar
Vanitas
Kennerspieler
Beiträge: 278

RE: [Erste Eindrücke] Cthulhu Wars

Beitragvon Vanitas » 10. Februar 2015, 10:54

Bin da voll bei Erich. Es ist ja ok, wenn Morti da eher minimalistisch unterwegs ist und sich mit "einfachen" Komponenten zufrieden gibt. Aber es gibt auch Leute, die wollen den optischen Overkill und das bietet mit, als großer Lovecraft Fan, Cthulhu Wars total :D

Benutzeravatar
ErichZann
Kennerspieler
Beiträge: 1549
Wohnort: Münster
Kontakt:

RE: [Erste Eindrücke] Cthulhu Wars

Beitragvon ErichZann » 10. Februar 2015, 12:11

Meins ist jetzt auch angekommen, ein Arm von Nyarlathotep war abgebrochen aber mit 2k kleber in 5 Sekunden gefixt, ansonsten ist alles top!

Benutzeravatar
ErichZann
Kennerspieler
Beiträge: 1549
Wohnort: Münster
Kontakt:

RE: [Erste Eindrücke] Cthulhu Wars

Beitragvon ErichZann » 10. Februar 2015, 14:08

Macht sich gut in meinem Regal und ich sollte DRINGEND ABSTAUBEN!!! :-D
Dateianhänge
IMG_20150210_135626.jpg

Benutzeravatar
Sascha 36

RE: [Erste Eindrücke] Cthulhu Wars

Beitragvon Sascha 36 » 13. Februar 2015, 10:05

Das ist doch kein Staub, das ist dieser graue hart erarbeitete Rollenspielsand, haben viele zu Hause und trägt zum Hintergrund immer positiv etwas bei.

Benutzeravatar
ErichZann
Kennerspieler
Beiträge: 1549
Wohnort: Münster
Kontakt:

RE: [Erste Eindrücke] Cthulhu Wars

Beitragvon ErichZann » 16. Februar 2015, 08:42

Ja demnächst pflanz ich darin Radieschen an

Benutzeravatar
Genu
Brettspieler
Beiträge: 57

RE: [Erste Eindrücke] Cthulhu Wars

Beitragvon Genu » 21. Februar 2015, 09:57

Kann bitte wer was zum spiel an sich sagen?

Dauer, Spielfluss, Wiederspielbarkeit, Ablauf, auch was für Soloplayer, etc....

Danke

Benutzeravatar
Greifwin
Kennerspieler
Beiträge: 1904
Wohnort: Bonn

RE: [Erste Eindrücke] Cthulhu Wars

Beitragvon Greifwin » 21. Februar 2015, 11:31

Also ich habe es vergangene Woche das erste mal gespielt und komme mit ein wenig Glück dieses WE auch wieder dazu. Mein Eindruck war, hatte ich schon im letzten-Spiel-Thread gepostet, sehr gut. Angenehme Spielabläufe, allg. sehr intuitiv und auch für Wenigspieler geeignet.

Ich habe vor dem ersten Spiel die Regeln einmal komplett gelesen und bin dann ohne Probespiel in die erste Partie rein. Wir waren hierbei zu viert und hatten zwei Wenigspieler und einen weiteren erfahrenen neben mir dabei. Wir haben glaube ich ein, zwei Regeln falsch angewandt, alles in allem sind wir aber gut und ohne Probleme durchgekommen. Die Spielabläufe sind wie gesagt sehr intuitiv und eingängig.
Obwohl ich nicht probegespielt habe, fühlten sich alle nach 10-15 Minuten gut abgeholt und konnten Ihre Züge ohne weiteres Planen und ausführen – Verbesserungspotential nach oben ist natürlich überall noch vorhanden. Wie mir Anke (die zweite erfahrene Spielerin) auch bestätigt hat (hatte es bis dahin nur gelesen und nie gespielt), ähnelt das Spiel tatsächlich sehr dem alten Chaos in the Old World. Nur eben gestreamlined, wie man heute so schon sagt. Wenn die dieser Titel gefällt, wirst du mit Cthulhu vermutlich etwas anfangen können. Anke ist inzwischen jedenfalls ganz heiß drauf wieder zu spielen.

Zu den Abläufen auch noch ein kurzer Hinweis: Die Fraktionen spielen sich, so zumindest mein Ersteindruck, alle sehr unterschiedlich und unter Umständen kann man hier auch ganz fix ins Hintertreffen geraten. Da man einfache Kultisten quasi überall „produzieren“ kann wo man präsent ist, egal ob man dort ein Portal hat oder nicht, und - genügend Energie vorausgesetzt - alle Einheiten in einer Bewegungsaktion verschieben kann, geht die Expansion recht schnell von satten. Das ist allerdings kein Garant für einen siegreichen Abschluss, wie ich am eigenen Leib erfahren habe… Meine Freundin und Anke haben im 2. Drittel ordentlich aufgedreht und es auf mich abgesehen. Am Ende bin ich, trotz spam zu Beginn, knapp dritter geworden, da ich arge Schwierigkeiten hatte die Territorien und Portale zu verteidigen. Für mich somit ein hoher Widerspielwert um passende Taktiken zu generieren.

Als Solospiel kannst du Cthulhu übrigens vergessen. Das Spiel lebt für und wg. des kompetitiven Systems. Zum lernen geht es alleine natürlich, auf Dauer würdest du damit aber keinen Spaß haben. Empfohlen wird es glaube ich eh ab 3+ Spieler, wobei ich auch schon gelesen habe das es zu zweit gut spielbar sein soll – hier dann jeder mit 2 Fraktionen.
Für die Abläufe würde ich dich auf Youtube verweisen wollen, z.B. hier oder hier. Das ist einfacher und sinniger als es hier textbasiert darzustellen. Bei konkreten Rückfragen helfe ich aber gerne weiter, wenn ich kann. :)

Zum Material brauche ich mich wohl nicht mehr groß zu äußern. Gibt ja schon einige Infos hier im Topic bzw. im Forum und wir kamen glaube ich zu dem Schluß das es absolute Geschmackssache ist, was Größe und Anzahl der Miniaturen anbelangt. Ich bin auf jeden Fall weiterhin vollauf begeistert und finde es toll das die großen, mächtigen Alten auch wirklich groß sind. :)
Alles in allem bin ich bisher sehr begeistert und bereue den Kauf auf keinen Fall, ganz im Gegenteil. Danke auch noch mal an meinen Verkäufer, an dieser Stelle! ;)
Freue mich schon auf das spätere Jahr, wenn die ganzen Kickstarter-Addos kommen und werde mir, früher oder später, auch noch die fehlenden vier Fraktionen bestellen.

Soviel mal zum Ersteindruck, ich hoffe das hilft dir ein wenig weiter.

Benutzeravatar
Genu
Brettspieler
Beiträge: 57

RE: [Erste Eindrücke] Cthulhu Wars

Beitragvon Genu » 21. Februar 2015, 11:51

Danke sehr!

Benutzeravatar
ErichZann
Kennerspieler
Beiträge: 1549
Wohnort: Münster
Kontakt:

RE: [Erste Eindrücke] Cthulhu Wars

Beitragvon ErichZann » 21. Februar 2015, 12:01

Gibts auch von Activity ne Solo Variante?

Benutzeravatar
Greifwin
Kennerspieler
Beiträge: 1904
Wohnort: Bonn

RE: [Erste Eindrücke] Cthulhu Wars

Beitragvon Greifwin » 21. Februar 2015, 12:36

ErichZann hat geschrieben:Gibts auch von Activity ne Solo Variante?


Also ich kenne bisher keinerlei Solo-Varianten für CW. Fall es was geben sollte, freu ich mich aber auch über einen Hinweis.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste