Anzeige

T.I.M.E. Stories: Diskussion Spoiler (1. Beitrag lesen)

Kritiken und Rezensionen: Wie ist Spiel XY?
Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1615
Wohnort: Lünen

T.I.M.E. Stories: Diskussion Spoiler (1. Beitrag lesen)

Beitragvon Florian-SpieLama » 12. März 2017, 18:15

Hallo Leute!

Ich finde T.I.M.E-Stories eines der coolsten und fesselsten Spiele der letzten Jahre. Daher habe ich das Bedürfniss darüber zu reden, sich auszutauschen und auch inhaltlich mit euch zu diskutieren.

Nun ist das mitunter ziemlich schwer ohne zu Spoiler, da eventuell nicht jeder jedes Szenario gespielt hat. Das es aber trotzdem rege Beteiligung gibt, und jeder lesen kann, egal welche Szenarios er gespielt hat, hab ich mir ein "System" überlegt.
Es ist noch nicht der Weisheit letzter Schluss und ich bin für Verbesserungsvorschläge offen!

Wenn jemand etwas zu einem konkretem Fall sagen will, dann schreibt er vor seinem Text die Kennzeichnung des Szenarios in fett.

Z.B. möchte ich etwas zum Marcy-Fall schreiben, dann sieht das so aus:
MF

Text über den Marcy-Fall, in dem ich Spoiler schreibe


Liste für die Szenario-Kennzeichnung (halte ich dann aktuell):
Nervenheilanstalt = NH
Marcy-Fall = MF
Die Drachen-Prophezeihung = DP
Hinter der Maske = HM
DIe Endurance-Expedition = EE
Lumen Fidei = LF
Estrella Drive = ED
Die Bruderschaft der Küste = BK
Madame = MA

Wenn man jetzt über einen allgemeineren, übergeordneten Zusammenhang sprechen will, dann schreibt man "Allgemein bis einschließlich (Szenario-Kennzeichnung)".

Ich werde diesen Post, als Erklärungspost des Threads belassen und in einen zweiten Post den Anfang machen.
Zuletzt geändert von Florian-SpieLama am 30. Juli 2019, 00:38, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1615
Wohnort: Lünen

Re: T.I.M.E-Stories mit Spoiler (oder auch nicht)

Beitragvon Florian-SpieLama » 12. März 2017, 18:33

Allgemein bis einschließlich HM

Ihr kennt doch sicherlicher diese Würfel, die man über die Szenarios hinaus sammeln darf. Gibt es so einen auch im Marcy-Fall oder Hinter der Maske? Ich habe im Marcy-Fall mit 2 Gruppen die recht unterschiedlich spielen (in der zweiten nehme ich mich zurück und bin mehr Spielleiter), keinen gefunden. Was mich da aber stutzig macht ist, dass auf dem Würfel aus der Drachen-Prophezeihung "3/9" steht. Ich hätte gesagt 3. Würfel von 9 im dritten Szenario.
Und habt ihr Theorien, was diese Würfel bedeuten?

Und was haltet ihr von den Syaans? In der Drachen-Prophezeihung kommt es mir fast so vor, als wären wir die Bösen. Hat das noch jemand so empfunden und verstärkt sich das noch?

Welches Szenario gefällt euch bis hierin am besten und warum? Das würde vielleicht auch ohne Spoiler gehen, aber so kann man doch freier sprechen.
Bei mir ist es die Drachen-Prophezeihung. Ich mag das Setting, die unterschiedlichen möglichen Wege und die Überraschung, dass quasi ein neues Szenario innerhalb des Szenarios startet. Außerdem ist ein Dauerbrenner-Witz Hinweise auf den Promi-Schlüpper xD.


DP

Welchen weg habt ihr genommen, um in das Tunnelsystem zu kommen? Ich muss sagen, wir hatten zwar auch beide Geschwister mit, aber selbst mit nur einem (Assassinen oder Dieb) halte ich den Weg der Diebesgilde für den einfachsten und den für Magier halte ich für extrem schwer!

Habt ihr in der Burg das "Geisteressen" gegessen und hat der Spieler dann auch wirklich geschwiegen, bis er entzaubert wurde? Ich habe es gemacht und habe mir ganz schön ein abgeastet pantomimisch zu erklären, was ich von unserem Magier will :D Obwohl es mit der Telepathie der Agenten Unsinn war.

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1615
Wohnort: Lünen

Re: T.I.M.E-Stories mit Spoiler (oder auch nicht)

Beitragvon Florian-SpieLama » 15. März 2017, 18:29

Niemand Lust sich ein wenig auszutauschen? :(

Benutzeravatar
Dee
Kennerspieler
Beiträge: 1393
Kontakt:

Re: T.I.M.E-Stories mit Spoiler (oder auch nicht)

Beitragvon Dee » 15. März 2017, 22:24

Prinzipiell schon, ist aber schon so lange her. So weiß ich nicht mehr, welche Wege wir bei DP durchs Tunnelsystem genommen haben. :(

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1615
Wohnort: Lünen

Re: T.I.M.E-Stories mit Spoiler (oder auch nicht)

Beitragvon Florian-SpieLama » 15. März 2017, 23:42

Schade. Mag sein, dass das das Hauptproblem ist. Ich bin wohl zu spät dran mit solch einem Thread. Oder die Überschrift schreckt ab. Hätte ich anders benennen sollen, damit wenigstens der Eingangspost gelesen wird...

Trotzdem danke für die Antwort Dee :)

Benutzeravatar
SpieLama
Administrator
Beiträge: 5952
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Re: T.I.M.E-Stories mit Spoiler (oder auch nicht)

Beitragvon SpieLama » 16. März 2017, 07:57

Florian-SpieLama hat geschrieben:Schade. Mag sein, dass das das Hauptproblem ist. Ich bin wohl zu spät dran mit solch einem Thread. Oder die Überschrift schreckt ab. Hätte ich anders benennen sollen, damit wenigstens der Eingangspost gelesen wird...

Du kannst die Überschrift nachträglich ändern. Scrolle dazu in der Übersicht zu Deinem ersten Beitrag und klicke auf die Schaltfläche mit dem Stift. Du findest die Schaltflächen rechts neben dem Betreff. Es öffnet sich das Bearbeiten-Fenster, in dem Du auch den Betreff ändern kannst.

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1615
Wohnort: Lünen

Re: T.I.M.E-Stories Diskussion mit System ohne Spoiler

Beitragvon Florian-SpieLama » 16. März 2017, 10:56

Danke Sebastian. Vielleicht bringt es ja was :)

Benutzeravatar
id4h0
Spielkamerad
Beiträge: 37

Re: T.I.M.E-Stories Diskussion mit System ohne Spoiler

Beitragvon id4h0 » 5. April 2017, 11:51

Hm, ich weiß nicht, was du genau diskutieren willst, was man nicht sowieso im Anschluss mit den Mitspielern diskutiert ;-). Was mich persönlich aber ein bisschen stört, ist dass es insgesamt sehr wenige "Rätsel" gibt. Jeder Fall hat mehr oder weniger ein "kleines Rätsel", an dem ein bisschen geknobelt wird. Wenn ich das mit dem Kosmos-Exit spielen vergleiche, besteht da ja eine gewisse Ähnlichkeit. Ich fände es toll, wenn es pro Fall mehr Rätsel geben würde und auch die Abbildungen auf den Karten viel mehr einbezogen würden, wie es in der Anleitung ja auch propagiert wird.
Ansonsten war es immer die eine große Suche nach dem "Problem" des Falles, aber wenn ein paar "Nebenrätsel" dabei wären, fände ich das schon ziemlich toll. (Habe MF, DP und HM gespielt)

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1615
Wohnort: Lünen

Re: T.I.M.E-Stories Diskussion mit System ohne Spoiler

Beitragvon Florian-SpieLama » 5. April 2017, 14:18

id4h0 hat geschrieben:Hm, ich weiß nicht, was du genau diskutieren willst, was man nicht sowieso im Anschluss mit den Mitspielern diskutiert ;-).


Das ist richtig, aber das sind maximal 3 andere Personen. Mir ging es darum mehr unterschiedliche Meinungen zu hören und von anderen Gruppen, die etwas anders erlebt oder gelöst und damit auch Inhalte anders wahrgenommen habe.
Z.B. kann man am Tisch nicht nachher von Wegen erzählen, die die Gruppe nicht gegangen ist.
Worüber ich genau reden möchte kannst du ja an den Beispielen im zweiten Post lesen.

Zum Thema Rätsel: Ja es könnten etwas mehr sein, wobei ich auch eben nicht möchte, dass es ein Exit-Spiel oder Unlock! wird.
Das Spiel hat seinen eigenen Charme mit dem Hauptmechanismus des Wiederholens. Was ist der beste Weg, was brauche ich und was nicht. Ein bisschen mehr darf es schon sein, aber ich kann mich nicht beschweren, dass es gar nicht vorkam. In jedem Teil gab es Bereiche, in denen was auf den Bildern relevant war und es etwas zum Rätseln gab.
Kommt aber auch immer darauf an, was man nun von dem Spiel will.

Benutzeravatar
id4h0
Spielkamerad
Beiträge: 37

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion mit System ohne Spoiler

Beitragvon id4h0 » 5. April 2017, 16:46

Ja der Hauptmechanismus des Wiederholens ist einerseits echt genial. Andererseits lief es - zumindest bei uns - jedes Mal darauf hinaus, dass man mehr oder weniger alles erkundet und dann sich in der letzten, neuen Runde sich einmal den effizientesten Plan überlegt. Das unabhängig davon, dass jedes Szenario anders ist und neue Mechanismen/Schwerpunkte setzt. Ich würde mir eben Herausforderungen wünschen, die über das reine Erkunden von Karten hinaus geht und ein Exit!-Spiel soll es ja auch nicht werden. Aber ein bisschen mehr als nur einmal kurz knobeln würde für mich die Sache viel interessanter machen. Gerade HM fand ich in diese Richtung echt schwach, wobei ich das Rätsel wiederrum sehr gut fand, nur eben viel zu wenig und viel zu monotones herumreisen.

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1615
Wohnort: Lünen

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion mit System ohne Spoiler

Beitragvon Florian-SpieLama » 5. April 2017, 16:57

Ja das kann ich nachvollziehen. Wir überlegen uns auch einen optimalen Weg und im letzten Durchlauf ist es dann eher ein "abarbeiten". Da geht etwas der Spielspaß flöten und kommt dann erst wieder, wenn es etwas neues gibt.
Trotzdem bin ich immer noch fasziniert, was sich die Macher da für neue Mechanismen ausdenken, dass sich jedes Szenario anders anfühlt und etwas Neues einführt.
Wer weiß, was da noch kommt! Bisher bin ich auf jedenfall nicht satt des Spielens oder der Freude auf neue Szenarien.

Benutzeravatar
Dee
Kennerspieler
Beiträge: 1393
Kontakt:

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion mit System ohne Spoiler

Beitragvon Dee » 5. April 2017, 19:44

EE

Ist denn von Euch schon jemand von der Brücke gefallen in der Endurance-Expedition? Und was habt ihr gesehen? Oder anders: Wie ging es bei Euch aus? Ich fand es etwas seltsam, dass ich danach wieder ganz lebendig auf der Brücke stand. Auf der anderen Seite bin ich ggf. auch nicht runtergefallen, sondern habe mir das nur eingebildet. ^^

Und hat wer von Euch in die grüne Substanz am Anfang gefasst? Den Teil fand ich großartig und es hat rollenspielartig sehr viel Spaß gemacht, die Folgen davon umzusetzen. (Keine Ahnung, wie viel ich genau spoilern kann/soll.)

Gruß Dee

PS: EE ergänzt. :)
Zuletzt geändert von Dee am 6. April 2017, 19:33, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1615
Wohnort: Lünen

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion mit System ohne Spoiler

Beitragvon Florian-SpieLama » 5. April 2017, 19:53

EE

Also ich habe die Expedition einmal durchgespielt. Wir waren sofort beim ersten Durchgang fertig. Wir hatten viel Glück und keiner wurde wahnsinnig. Auch von der Brücke ist keiner gefallen.
Daher freue ich mich sehr darauf, es mit meiner zweiten Gruppe nochmal zu spielen!
Das grüne Zeug hatte meine Freundin angefasst. Sie hat es auch sehr gut gespielt, was dazu führte das ein paar "Grüne" (ein Waldmeister-Likör) getrunken wurden. Und etwas merkwürdig wurde es, als ich dann mit grünem Schleim bespritzt wurde :D
Ich bin sehr gespannt was da noch so kommt beim zweiten Durchlauf.
Mir fehlt da aber noch eine FAQ, die den Hund z.B. etwas genauer beleuchtet. Wobei ich glaube, dass sich das "nicht lesen" einfach auf das Tagebuch bezieht.

P.S.: Denk an das Spoilersystem Dee ;)

Benutzeravatar
Sebastian Rapp - Asmodee
Kennerspieler
Beiträge: 144

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion mit System ohne Spoiler

Beitragvon Sebastian Rapp - Asmodee » 6. April 2017, 09:25

Florian-SpieLama hat geschrieben:EE

Mir fehlt da aber noch eine FAQ, die den Hund z.B. etwas genauer beleuchtet. Wobei ich glaube, dass sich das "nicht lesen" einfach auf das Tagebuch bezieht.



Der Hund kann einfach jedwedes Schriftstück (bzw. was im Spiel an "Geschriebenem" gefunden wird) nicht lesen. Das ist im Wesentlichen, aber nicht ausschließlich, das Tagebuch.

Sebastian Rapp - Asmodee

Benutzeravatar
SpieLama
Administrator
Beiträge: 5952
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion mit System ohne Spoiler

Beitragvon SpieLama » 15. Mai 2017, 20:48

Es gibt eine neue Seite, auf der ihr Informationen zu allen Fällen findet. Ihr findet sie unter http://www.thetimeagency.net.

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1615
Wohnort: Lünen

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion mit System ohne Spoiler

Beitragvon Florian-SpieLama » 15. Mai 2017, 23:35

Coole Sache!
Ich glaube das ist so ein bisschen der Versuch, den Beschwerden wegen der zu geringen Auflösung am Ende der Abenteuer entgegen zu wirken.
Werde ich weiter verfolgen.

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1615
Wohnort: Lünen

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion mit System (Spoiler)

Beitragvon Florian-SpieLama » 31. August 2017, 20:00

LF

Also ich muss sagen ich Lumen Fidei echt gut. Es hat nicht so sehr mit neuen Mechanismen bestochen, sondern eher durch Story und wie im ersten Teil einem tollen Rätsel und einer tollen Überraschung.

Wie mit den Notbaken, fande ich es auch hier sehr cool, dass etwas unter dem Inlay versteckt war. Das Rätsel dazu fande ich echt cool gemacht, allerdings muss ich zugeben, obwohl es mir im Nachhinein einfach vorkommt, sind wir nicht darauf gekommen.
Wir waren so verzweifelt, dass wir das Dice Tower Playthrough geschaut haben, da hatte ich nicht verstanden, wie sie auf die Lösung kamen, nur das der nächste Schritt ist in die Box zu schauen. Heute morgen im Bett viel es mir dann wie Schuppen von den Augen und ich bin direkt aufgesprungen, habe die Karten rausgeholt, um meine Theorie zu überprüfen und sie stimmte. Also rein technisch bin ich/sind wir doch allein auf die Lösung gekommen, meine Mädels in der Gruppe waren nur etwas ungeduldig.

Was mich interessiert: Habt ihr auch solange daran gehangen, obwohl es gar nicht so abwegig ist? Die Jungs vom DiceTower haben ja auch mit diesem Rätsel gehadert (sogar noch etwas länger, weil die erst noch wieder darauf kommen mussten, dass das Gedicht auf der A Karte steht, das hatte ich mir gemerkt).

Was aber noch viel mehr fasziniert und viel interessanter ist, ist die Entwicklung der übergeordneten Story. Hattet ihr auch einen "Verräter" (ich war es bei uns) und seid ihr jetzt auch Doppelagenten? Ich finde das sehr spannend und bin mehr als gespannt, wie damit in zukünftigen Szenarien umgegangen wird. Ich bin eigentlich jemand der sehr ungern zu den (vermeintlich) Bösen geht und sich so verhält. Allerdings mach ich mir darüber keine Sorgen, weil ich noch meine zweite Gruppe habe, die ich dann (mit deren Einverständnis, sonst halte ich mich zurück) etwas in die Richtung lenken werde, um beide Möglichkeiten auszutesten. Wozu spielt man es sonst 2 mal durch ;-)

Was haltet ihr von der Entwicklung und sind hier noch Brüder der Elois Agency? ^^

Benutzeravatar
Dee
Kennerspieler
Beiträge: 1393
Kontakt:

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion mit System (Spoiler)

Beitragvon Dee » 31. August 2017, 21:48

LF

Also ich war von Lumen Fidei eher enttäuscht, habe bisher aber von anderen gehört, dass sie es toll fanden. Also stimmt vielleicht nur mit meiner Spielegruppe was nicht. ^^

Enttäuscht war ich, weil ich von Anfang an den Faden verloren haben. Viel zu viele Namen, die man sich nicht merken kann. Dazu noch alle möglichen Ordnen, Ritter und Religionen vermischt. Für uns war das nur Buchstabensalat, aber keine ordentliche Story.

Das Rätsel mit dem Inlay haben wir auch nicht geknackt. Bei uns lag es vor allem daran, dass wir zwar alle Orte immer wieder besucht haben, aber die Raumbeschreibungskarte nach dem ersten Lesen nicht mehr angetastet haben. Und genau dort stand ja der entscheidende Hinweis. So ist es ähnlich wie bei der Nervenheilanstalt (mit dem berühmten Druckfehler) gewesen, dass es das Spiel komplett in Mitleidenschaft gezogen hat. Clevere Rätsel sind toll. Rätsel, die man aber nur extrem schwer lösen kann (und wir sind ja nicht allein zu blöd dafür gewesen), machen das positive Spielempfinden kaputt.

Der letzte Raum war dann auch wieder typisch TIME Stories. Ein Hauptgegner, mehrere Nebengegner und alle müssen irgendwie besiegt werden. Mir gefallen die Fälle besser, wo die Story nicht in einen unsinnigen Endkampf mündet. Wir haben es im Übrigen auch nicht geschafft, den Endgegner zu besiegen, hatten aber auch keine Lust mehr noch einmal eine Runde zu spielen. Das zeigt dann auch, dass niemand von uns begeistert war. LF ist für mich der schlechteste Teil der Serie gewesen.

Von der übergeordneten Story bekomme ich leider wenig mit, was vor allem daran liegt, dass zwischen zwei Spielen (also Episoden) meist mehrere Monate liegen. Das heißt, ich habe jetzt schon keine Ahnung wer, wie LF genau ausgegangen ist, wo es zwei Monate her ist. Ich finde, solche „Kampagnen“ (oder Hintergrundstorys) funktionieren nur, wenn man es regelmäßig spielen kann und nicht alles wieder vergisst zwischen den Spielen. Daher ist das für mich kein Spielgrund von TIME Stories – aber natürlich auch kein Hindernis. :)

Ich freue mich nach wie vor auf das nächste Abenteuer und nach LF kann es ja nur besser werden. ^^

Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3159

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion mit System ohne Spoiler

Beitragvon Thygra » 31. August 2017, 22:04

Spoiler EF

@Dee: Es reicht schon, Lumen Fidei erfolgreich abzuschließen, um etwas von der übergeordneten Story mitzubekommen. Und der erfolgreiche Abschluss ist gar nicht so schwierig, solange wenigstens 1 Charakter überlebt. Den Endkampf zu gewinnen, ist allerdings verdammt schwierig ...
Zuletzt geändert von Thygra am 1. September 2017, 11:44, insgesamt 3-mal geändert.
André Zottmann (geb. Bronswijk)
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Benutzeravatar
Rei

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion mit System ohne Spoiler

Beitragvon Rei » 1. September 2017, 08:47

Schön das hier doch gespoilert wird. Kann hier jemand den Threadtitel anpassen?

Benutzeravatar
Emirio
Kennerspieler
Beiträge: 401
Wohnort: Pforzheim, Enzkreis
Kontakt:

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion mit System ohne Spoiler

Beitragvon Emirio » 1. September 2017, 09:38

Rei hat geschrieben:Schön das hier doch gespoilert wird. Kann hier jemand den Threadtitel anpassen?

Ihr könntet den Titel entsprechend ändern, dass man zuerst den Eingangsthread lesen soll. Dort ist das "Spoilerfrei-System" erklärt :)

Denke aber nicht jeder liest alle Threads durch, was ein Problem darfstellen könnte.

EE und LF

Und Dee, ich gleube nicht, dass mit unserer Gruppe etwas nicht stimmt. Es liegt einfach an den Vorzügen der Spieler. Ich kann mit Religion weniger Anfangen als mit mystischen Dingen, so liegt EE vor LF bei mir.

Benutzeravatar
Rei

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion mit System ohne Spoiler

Beitragvon Rei » 1. September 2017, 10:40

Im Titel einfach "mit Spoiler" schreiben und gut.

Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3159

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion mit System ohne Spoiler

Beitragvon Thygra » 1. September 2017, 11:43

Rei hat geschrieben:Schön das hier doch gespoilert wird. Kann hier jemand den Threadtitel anpassen?

Sorry, ich hatte es nach 5 Monaten seit Threadstart nicht mehr vor Augen, dass man eine Abkürzung vor einen Spoiler schreiben soll. Ich habe es jetzt zumindest noch mal editiert.

Hier fehlt eindeutig ein echtes Spoiler-Feature wie im Unknowns-Forum. Dort kann man Spoiler-Beiträge "verstecken" und bekommt sie nur angezeigt, wenn man explizit auf "Spoiler einblenden" klickt.

Emirio hat geschrieben:Denke aber nicht jeder liest alle Threads durch, was ein Problem darfstellen könnte.

Nein, das Problem ist einfach, dass der Thread schon 5 Monate alt ist und man nicht den ganzen Thread noch mal von vorne liest, wenn ein neuer Beitrag kommt, weil man ihn ja schon gelesen hat ... ;)
André Zottmann (geb. Bronswijk)
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1615
Wohnort: Lünen

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion Spoiler (1. Beitrag lesen)

Beitragvon Florian-SpieLama » 1. September 2017, 13:18

Es tut mir leid, wenn irgendwer gespoilert wurde. Ich bin einfach von ausgegangen, dass der erste Beitrag wenigstens überflogen wird und man dann merkt worauf man sich einlässt.

Der Threadtitel war erst so, wie Rei ihn sich wünscht, da gab es aber keine/kaum Beteiligung und ich dachte mir es ist aus Angst vor den Spoilern. Also hatte ich es angepasst, um auszudrücken, dass wenn man sich ans System hält, keine Spoiler befürchten muss.
Ich hab ihn jetzt nochmal geändert.

LF

Also für mich ist das Thema echt genau mein Ding, weswegen ich es wohl mehr genossen habe.

Das mit dem Rätsel finde ich echt komisch. Ich kam ja noch auf die Idee, wie es geht. Ich weiß nicht warum man das einfach nicht ausprobiert hat, obwohl wir alle möglichen anderen Dinge ausprobiert haben.

Das mit der übergeordneten Story finde ich echt seltsam, weil ich glaube, dass das an sich ein sehr wichtiger Aspekt für den Erfolg des Spieles ist und auch viele Sachen innerhalb des Szenarios nur Sinn im Zusammenhang mit der Hauptstory machen. Gerade diese 2 Ebenen faszinieren mich. Und durch die QR-Codes und die Homepage mit den Nachbesprechungen wird einem ja auch viel Story präsentiert. Für mich klingt das so, als würdet ihr bei Kampagnen von Videospielen die Zwischensequenzen/Videos wegdrücken :D (nicht böse gemeint).

Aber Hauptsache ihr habt Spaß! So zieht halt jeder etwas anderes aus T.I.M.E Stories. Auch das finde ich faszinierend. Dass 4 Leute das Spiel gut finden, man aber auch 4 komplett unterschiedliche Szenario-Toplisten kriegt.

Benutzeravatar
Rei

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion Spoiler (1. Beitrag lesen)

Beitragvon Rei » 1. September 2017, 14:10

Ich hatte den Thread bisher glaube ich auch nicht aufgerufen, wenn früher mit Spoiler hier stand.

Ich springe beim Lesen immer zu den ersten ungelesenen Beitrag. Durch "Foren als gelesen markieren" werden aber auch alle Beiträge als gelesen markiert. Ich wurde also zu einem neuen Beitrag geleitet und konnte so den Stadtpost gar nicht lesen. Habe ich gerade bei den Kleinanzeigen getestet.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste