Anzeige

T.I.M.E. Stories: Diskussion Spoiler (1. Beitrag lesen)

Kritiken und Rezensionen: Wie ist Spiel XY?
Anzeige
Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1556
Wohnort: Lünen

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion Spoiler (1. Beitrag lesen)

Beitragvon Florian-SpieLama » 14. September 2017, 12:18

Das tut mir sehr leid Rei und ich hoffe, dass mit dem Titel das nicht mehr passiert.

EE

Jetzt habe ich auch mit der zweiten Gruppe die Endurance durchgespielt. Auch hier waren wir sehr fix durch.
Ich vermute der Fall ist darauf ausgelegt, dass man nicht so viele Versuche braucht, weil dann das mit dem Wahnsinn immer durchschaubarer wird. Nach dem Motto: "Ah den Wahnsinn hatte ich letztens mal, er darf nicht machen, was wir vorschlagen." oder so.
Deswegen ist auch niemand von der Brücke gefallen und da ich nicht weiß, ob ich das Spiel jemals ein drittes mal spielen werde, habe ich gepfuscht und mir die Ort 666 Karten angesehen, ohne Notbaken zu zerstören. Sehr Meta, aber sehr cool. Wirklich schade, dass keiner da durch musste.
Was ich mich allerdings Frage: Bei Objekt 2 mit dem grünen Schleim: Da steht drauf für zukünftige Abenteuer. Ich dachte die ganze Zeit (in der ersten Gruppe), dass damit weitere Durchläufe gemeint wären. Aber dann hätte da ja wohl Durchläufe gestanden. Abenteuer heißt wohl, dass die betreffende Person für alle zukünftigen T.I.M.E Stories Partien auf grüne Sachen steht?!

Allgemein bis einschliesslich LF

Ich merke wie sehr dieses Spiel mit den Spielern als Agenten (nicht als Wirte) spielt und die Meta-Ebene über das Abenteuer hinaus, immer wichtiger und stärker wird und auch wie viel Mühe sich damit gegeben wird. Ich denke, dass ist ein Grund warum Lumen Fidei bei einigen nicht so ankam bzw. die Meinungen über gewisse Teile so auseinander gehen. Wenn ich die Meta-Ebene weglasse, ist für mich die Hälfte des Spielspaßes weg. Da Lumen Fidei viel mit der Meta-Story zu tun hat, kann das ein Grund, dass es bei dir Dee zum Beispiel nicht so gut ankam. Ich bin immer extra aufgeregt, wenn ich was von Syaans lese und etwas, was mit mir als Agent etwas macht, bin ich immer extra aufgeregt und interessiert. Wenn mich diese Story kalt lässt bzw. ich davon nichts weiß, dann wäre das mehr störend in der Story des eigentlich Abenteuers, weil es (bewusst) wie ein Fremdkörper darin wirkt. (Ich erinnere an den Gangster der Amulette in der Drachenprophezeihung verkauft hat)

Benutzeravatar
Dee
Kennerspieler
Beiträge: 1139

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion Spoiler (1. Beitrag lesen)

Beitragvon Dee » 14. September 2017, 21:54

Abenteuer heißt wohl, dass die betreffende Person für alle zukünftigen T.I.M.E Stories Partien auf grüne Sachen steht?!
Hatte ich auch so verstanden. Und habe es dann in LF auch so gespielt. Da war nur nicht so viel grün drin. ^^ (Grün ist im Übrigen meine Spielerfarbe. :D)

Mit der Theorie, dass manche Time-Stories-Abenteuer nur mit Hintergrund Spaß machen, könntest Du recht haben. Ist dann aber natürlich schade, weil man das nicht vorher weiß und die Abenteuer dann einfach weglassen könnte. Ich gestehe, dass ich gar kein Interesse an einer übergreifenden Hintergrundgeschichte habe. Mir soll das eine Einzelabenteuer Spaß machen, da zwischen zwei Abenteuer Monate liegen. Das ist wie alle 6 Monate 50 Seiten eines Buches zu lesen. Das kann gut gehen (wie bei Green Mile von Stephen King), muss es aber nicht.

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1556
Wohnort: Lünen

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion Spoiler (1. Beitrag lesen)

Beitragvon Florian-SpieLama » 14. September 2017, 23:12

Stimmt. Green Mile kam als 6 kleine Taschenbücher raus oder so?! Oder erinnere ich mich falsch?

Ich bin jemand der sich viel (unnütze) Sachen merken kann und viel auf Details achtet (u.a. bei Lost gelernt :P ). Daher, auch wenn da etwas Zeit, wie 6 Monate, zwischen liegen bin ich noch gut im Bilde und sehr interessiert.
Außerdem habe ich den Vorteil von 2 Gruppen. Zweimal Gehörtes bleibt länger hängen.

Ich will dir nichts vorschreiben, also sieh es wie einen gut gemeinten Ratschlag, der es auch ist.
Versuch dich auf die Story einzulassen, indem du z.B. auch auf die T.I.M.E Stories Chronicle Homepage gehst. Du spielst sonst irgendwie nur das halbe Spiel, zumindest meiner Meinung nach.

P.S.: Allgemein bis einschließlich LF
Was machst du/macht ihr dann z.B. mit sowas wie den Würfeln? Oder wenn die Meta-Ebene ins Spiel eingreift?

Benutzeravatar
Dee
Kennerspieler
Beiträge: 1139

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion Spoiler (1. Beitrag lesen)

Beitragvon Dee » 16. September 2017, 19:06

Was machst du/macht ihr dann z.B. mit sowas wie den Würfeln? Oder wenn die Meta-Ebene ins Spiel eingreift?

Muss man mit den Würfeln was machen? Also wir haben einige gefunden in den Abenteuern und wissen bisher nicht, was diese gebracht haben sollen. Aber sollte man wirklich etwas damit aktiv machen?

Zur Meta-Ebene: Ich nehme an, dass ich dies gar nicht mitbekomme, außer sie beziehen sich explizit drauf. Ich fände es schade, wenn die Meta-Ebene zu stark in zukünftige Abenteuer Einzug finden würde. Die Abenteuer sollte immer ohne Hintergrundwissen zu spielen sein.

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1556
Wohnort: Lünen

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion Spoiler (1. Beitrag lesen)

Beitragvon Florian-SpieLama » 17. September 2017, 02:59

Ne. Noch sollte man damit nichts machen, außer sie zu behalten. Und ich fragte mich, ob ihr das dann überhaupt macht, da es ja ein übergreifendes Ding ist.

Anzeige
Benutzeravatar
Dee
Kennerspieler
Beiträge: 1139

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion Spoiler (1. Beitrag lesen)

Beitragvon Dee » 17. September 2017, 08:41

Noch sollte man damit nichts machen, außer sie zu behalten.
Du meinst, man nimmt die Karten aus dem jeweiligen Abenteuer heraus und lagert sie separat? Bin unsicher, ob wir das jemals als „Auftrag“ irgendwo gelesen haben. Ich glaube nicht. Auf alle Fälle werden alle Abenteuer wieder brav komplett zurückgepackt. Vll. will man das Abenteuer ja mal ausleihen oder nochmal in anderer Besetzung spielen.

Sollte es jedenfalls mal eine Rolle spielen, werden wir schauen, was das für uns bedeutet.

Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3058

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion Spoiler (1. Beitrag lesen)

Beitragvon Thygra » 18. September 2017, 15:56

Wenn ich in einem Abenteuer eine Karte erhalte mit der Aufschrift "Diese Karte bitte für zukünftige Abenteuer behalten", dann mache ich mir davon ein Foto mit dem Smartphone. So können alle Karten wieder zurückgepackt werden, ohne dass ich eine Karte "behalte", aber ich habe die Karte als Foto eben trotzdem immer dabei.
André Bronswijk
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1556
Wohnort: Lünen

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion Spoiler (1. Beitrag lesen)

Beitragvon Florian-SpieLama » 18. September 2017, 17:07

Das ist eigentlich eine gute Idee.

Ich schreibe mit der ersten Gruppe auf, welche Karte es war, dann pack ich es für die zweite Gruppe zurück. Und wenn die zweite Gruppe es gefunden hat, dann pack ich sie allerdings ins Inlay zum Grundspiel. Aber mit dem Foto könnte man sich auch angewöhnen.

Benutzeravatar
Greifwin
Kennerspieler
Beiträge: 1865
Wohnort: Bonn

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion Spoiler (1. Beitrag lesen)

Beitragvon Greifwin » 15. Dezember 2017, 20:44

Hat schon jemand Estrella-Drive anspielen können? Bei uns wird es wohl noch bis Silvester dauern, aber seit ich es vorhin ausgepackt habe bin ich nu doppelt gespannt. Der Aufdruck "NICHT Jugendfrei" macht jetzt irgendwie neugierig/stutzig. :huh: :huh: :huh:

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1556
Wohnort: Lünen

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion Spoiler (1. Beitrag lesen)

Beitragvon Florian-SpieLama » 15. Dezember 2017, 21:06

Ich hab es noch nicht gespielt und es wird bei mir erst das erste Wochenende nach Silvester was.

Das mit dem nicht jugendfrei stand aber schon die ganze Zeit fest. Ich kann mir vorstellen, dass es thematisch in die Porno-Industrie geht und man mal einen Busen sieht oder so. Brutalität kann ich mir da kaum vorstellen und es passt halt zum Setting was man schon weiß.

Und gerade im U.S.-amerikanischen Raum sind die da ja sehr empfindlich. Daher denk ich kommt das.

Anzeige
Benutzeravatar
Greifwin
Kennerspieler
Beiträge: 1865
Wohnort: Bonn

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion Spoiler (1. Beitrag lesen)

Beitragvon Greifwin » 15. Dezember 2017, 21:20

Das hab ich scheinbar die ganze Zeit überlesen, drum auch die Verwunderung, obwohl es natürlich zum Hintergrund passt. Was (für mich) auch eine Interessante Sache wäre... wenn es Richtung 8mm gehen würde (der Film mit Cage/Phoenix). Ja, ist vermutlich nichts für das "Standartpublikum" aber hätte was.
Aber mal abwarten, was der Fall hier so bringt und kann. :)

Benutzeravatar
Hazel
Spielkind
Beiträge: 18

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion Spoiler (1. Beitrag lesen)

Beitragvon Hazel » 2. Januar 2018, 18:59

Hat jemand schon Santo Tomàs de Aquino gespielt?

Ich habe es mir heute zugelegt. Da ich demnächst mit neuen Leuten Time Stories spielen möchte, hatte ich überlegt damit zur Einführung zu starten. Oder sollte man es definitiv besser erst nach den anderen bisherigen Szenarien und vor dem Karibik-Setting spielen?

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1556
Wohnort: Lünen

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion Spoiler (1. Beitrag lesen)

Beitragvon Florian-SpieLama » 2. Januar 2018, 19:04

Ich hab es, kann aber frühestens nach Samstag was sagen.

Zunächst ist Estrella Drive geplant. Da aber alle frei haben und wir schon um 15:30 Uhr starten, stehen die Chancen gut, dass wir das direkt hinterher schieben. Dann werde ich zu beiden was schreiben.

Benutzeravatar
Hazel
Spielkind
Beiträge: 18

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion Spoiler (1. Beitrag lesen)

Beitragvon Hazel » 2. Januar 2018, 19:11

Super, dann warte ich mal gespannt auf deine Meinung dazu. :)

Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3058

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion Spoiler (1. Beitrag lesen)

Beitragvon Thygra » 2. Januar 2018, 23:45

Hazel hat geschrieben:Hat jemand schon Santo Tomàs de Aquino gespielt?

Meinst du "Lumen Fidei"?

Falls ja, würde ich nicht damit beginnen. Ich halte es für sinnvoller, die Abenteuer (zumindest grob) in der Reihenfolge des Erscheinens zu spielen, und zwar wegen der Meta-Geschichte, die von Abenteuer zu Abenteuer zunimmt.
André Bronswijk
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Anzeige
Benutzeravatar
Lorion42
Kennerspieler
Beiträge: 1483
Wohnort: Bielefeld

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion Spoiler (1. Beitrag lesen)

Beitragvon Lorion42 » 3. Januar 2018, 00:15

Thygra hat geschrieben:
Hazel hat geschrieben:Hat jemand schon Santo Tomàs de Aquino gespielt?

Meinst du "Lumen Fidei"?

Falls ja, würde ich nicht damit beginnen. Ich halte es für sinnvoller, die Abenteuer (zumindest grob) in der Reihenfolge des Erscheinens zu spielen, und zwar wegen der Meta-Geschichte, die von Abenteuer zu Abenteuer zunimmt.

Nein es gibt eine Mini-Erweiterung mit dem Namen Santo Tomàs de Aquino. Die ist wenn ich es richtig verstanden habe geschrieben worden, um das Spiel einfacher zu promoten und soll ein Prolog zur nächsten Erweiterung mit Piratenthema sein. Mich würden auch Meinungen dazu interessieren: Lohnt es sich?

Benutzeravatar
Greifwin
Kennerspieler
Beiträge: 1865
Wohnort: Bonn

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion Spoiler (1. Beitrag lesen)

Beitragvon Greifwin » 3. Januar 2018, 00:30

Ist halt ein sehr knapp gehaltenes Szenario, aber für Fans von Time Stories lohnt es denke ich schon. Zumal man bei 3,50€ - 4,95€ nicht wirklich was falsch machen kann. Für den Preis wird man eine "Serienepisode" lang unterhalten. :)

Benutzeravatar
Sebastian Rapp - Asmodee
Kennerspieler
Beiträge: 142

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion Spoiler (1. Beitrag lesen)

Beitragvon Sebastian Rapp - Asmodee » 3. Januar 2018, 09:28

Santo Tomas wurde als Demo-Spiel für Messen, Cons etc. entwickelt, um T.I.M.E Stories erklären und spielen zu können, ohne schon das im Grundspiel mitgeliefert Szenario "Nervenheilanstalt" anspielen zu lassen.
Somit ist es fraglos als Einstieg geeignet, denn dafür wurde es eigentlich gemacht.
Da es aber auch ein Prequel zu "Bruderschaft der Küste" ist, hat das Szenario auch für erfahrene Agenten seinen Reiz, weswegen wir es auch über den Handel anbieten. Für diese Agenten mag es auch durchaus Sinn ergeben, mit Santo Tomas auf das Erscheinen von "Bruderschaft der Küste" zu warten, wobei die Verbindung jetzt nicht dergestalt ist, dass man es direkt vorher spielen müsste oder es überhaupt zwingend vor der Bruderschaft gespielt haben sollte.

Sebastian Rapp - Asmodee

Benutzeravatar
Hazel
Spielkind
Beiträge: 18

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion Spoiler (1. Beitrag lesen)

Beitragvon Hazel » 3. Januar 2018, 12:05

Lorion42 hat geschrieben:
Thygra hat geschrieben:
Hazel hat geschrieben:Hat jemand schon Santo Tomàs de Aquino gespielt?

Meinst du "Lumen Fidei"?

Falls ja, würde ich nicht damit beginnen. Ich halte es für sinnvoller, die Abenteuer (zumindest grob) in der Reihenfolge des Erscheinens zu spielen, und zwar wegen der Meta-Geschichte, die von Abenteuer zu Abenteuer zunimmt.

Nein es gibt eine Mini-Erweiterung mit dem Namen Santo Tomàs de Aquino. Die ist wenn ich es richtig verstanden habe geschrieben worden, um das Spiel einfacher zu promoten und soll ein Prolog zur nächsten Erweiterung mit Piratenthema sein. Mich würden auch Meinungen dazu interessieren: Lohnt es sich?


Genau, die Mini-Erweiterung meine ich.

Danke für die Infos. Dann werde ich wohl versuchen die Leutchen mit der Mini-Erweiterung anzufixen bevor ich sie, hoffentlich, danach in die Nervenheilanstalt schicken darf. :D

Benutzeravatar
openMfly
Kennerspieler
Beiträge: 728
Wohnort: Schweich (Nähe Trier)

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion Spoiler (1. Beitrag lesen)

Beitragvon openMfly » 7. Januar 2018, 11:44

Hat denn jemand rausgefunden, woher man den Code für das Archive auf der Website bekommt?

Anzeige
Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1556
Wohnort: Lünen

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion Spoiler (1. Beitrag lesen)

Beitragvon Florian-SpieLama » 7. Januar 2018, 15:24

Wenn wir das gleiche meinen, dann weiß ich woher man ihn bekommt. Wäre aber ein krasser Spoiler. Ich hab einen Code und habe den selbst noch nicht eingegeben.
Wenn du willst sag ich dir was ich weiß.

Übrigens habe ich jetzt auch Estrella Drive gespielt und kann ohne Spoiler sagen, dass ich diesen Teil spielerisch am schwächsten fand, Thema und Atmosphäre (vor allem, wenn man ein bestimmtes Lied mal dabei anmacht) fand ich krass, aber auch gut.
Daher kommt auch, dass nicht jugendfrei, würde ich sagen.
Wir kamen auch sehr schnell und gut durch, weswegen ein Aspekt, gar nicht zu tragen kam. Ich weiß auch noch nicht, was es genau ist. Aber ich spiele es nochmal mit einer anderen Gruppe. Mal gucken, was ich da zu sehen kriege. Bei Bedarf, wenn es noch jemand gespielt hat, könnte man sich nochmal mit Spoiler-Warnung drüber unterhalten.

Beim Demo-Szenario haben wir uns entschlossen, es direkt vor dem passenden richtigen Szenario zu spielen.

Benutzeravatar
Greifwin
Kennerspieler
Beiträge: 1865
Wohnort: Bonn

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion Spoiler (1. Beitrag lesen)

Beitragvon Greifwin » 7. Januar 2018, 15:49

Florian-SpieLama hat geschrieben:Wenn wir das gleiche meinen, dann weiß ich woher man ihn bekommt. Wäre aber ein krasser Spoiler. Ich hab einen Code und habe den selbst noch nicht eingegeben.
Wenn du willst sag ich dir was ich weiß.


Mir würde für den Anfang schon die Info reichen, ob man durch den "normalen" Spielverlauf an entsprechendes gelangt, oder das tatsächlich außerhalb des Brettspiels läuft.

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1556
Wohnort: Lünen

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion Spoiler (1. Beitrag lesen)

Beitragvon Florian-SpieLama » 7. Januar 2018, 16:18

Man muss im normalen Spiel, genauer gesagt Lumen Fidei, sich für etwas entscheiden und kriegt so einen QR-Code auf einer Karte. Damit gelangt man auf einer Seite mit Meta-Story und erhält einen Code.
Den haben wir aufgeschrieben, aber noch nicht benutzt. Ich werde nachher mal ausprobieren, ob der bei den Archiven funktioniert.

Benutzeravatar
TheHunter
Spielkamerad
Beiträge: 28

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion Spoiler (1. Beitrag lesen)

Beitragvon TheHunter » 7. Januar 2018, 18:11

Florian-SpieLama hat geschrieben:Übrigens habe ich jetzt auch Estrella Drive gespielt und kann ohne Spoiler sagen, dass ich diesen Teil spielerisch am schwächsten fand, Thema und Atmosphäre (vor allem, wenn man ein bestimmtes Lied mal dabei anmacht) fand ich krass, aber auch gut.

So sind die Vorlieben verschieden. Ich persönlich fand, dass "Estrella Drive" das bislang stärkste Szenario war. Meine Gruppe war durch die Bank geplättet.

Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3058

Re: T.I.M.E. Stories: Diskussion Spoiler (1. Beitrag lesen)

Beitragvon Thygra » 7. Januar 2018, 19:30

Die Codes aus Lumen Fidei funktionieren wunderbar auf der Webseite.
André Bronswijk
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste