Anzeige

Preisanpassungen bei Kleinanzeigen von Aussenstehenden ??

Alles rund ums Forum und unsere Spiele-Datenbank
Anzeige
Benutzeravatar
Morti
Kennerspieler
Beiträge: 627
Wohnort: Niedersachsen
Kontakt:

Re: Preisanpassungen von Aussenstehenden ??

Beitragvon Morti » 29. Juli 2015, 11:13

Thygra hat geschrieben:
Morti hat geschrieben:Wenn Händler sehr teuer sind oder tolle Einzelangebote machen oder Schnäppchenverkauf verkünden, wird das doch auch schnell und überall öffentlich herumgeschrieben; es gibt sogar Netzseiten nur dafür.

Du schreibst es ja schon selbst: Es gibt Seiten dafür! Aber du kannst normalerweise nicht auf der Seite des Händlers selbst darüber motzen, dass der Händler zu teuer sei. Und genau liegt der Unterschied.


Nein, der Kern meiner Aussage war "frei und öffentlich", und solange hier im Forum Anmerkungen dieser Art nicht explizit verboten werden, ist das Klagen darüber von Verkäuferseite aus gefärbt und hat ein "Geschmäckle".
"Jeder Nutzer kann und soll in unserem Forum für Spiele seine gewünschten Preise verlangen. Ob diese bezahlt werden, wird sich zeigen. Der Markt regelt Angebot und Nachfrage."
Da lese ich kein Verbot öffentlicher Preisverhandlungen und/oder -kommentare.

Was im Netz oftmals für Gebrauchtspiele + Versand gefordert wird, ist mMn schon seltsam, wenn die Händlerseite nebenan dasselbe Produkt in neu und ohne Versand gleich teuer oder sogar billiger anbietet. Daß man dann für entsprechende Hinweise mindestens schräg angegrantelt wird, ist ebenso fragwürdig wie das Angranteln der Verkäufer für ihre Preise.

Benutzeravatar
Sascha 36

Re: Preisanpassungen von Aussenstehenden ??

Beitragvon Sascha 36 » 29. Juli 2015, 11:25

Ich bin für explizites Verbieten von öffentlichen Preisverhandlungen, nicht das ich auf Verbote stehe, aber so wäre es einfach eine Regel die man nicht mehr diskutieren muss.
Ich finde es auch kein granteln, sondern in höchstem Maße respektlos und anmaßend wenn ich mir rausnehme jemanden vorzuschreiben wie er seine Spiele auszuzeichnen hat.
Mag übertrieben sein, ist aber meine letzte Meinung zu dem Thema.

Benutzeravatar
pogo-
Brettspieler
Beiträge: 63

Re: Preisanpassungen von Aussenstehenden ??

Beitragvon pogo- » 29. Juli 2015, 11:29

yzemaze hat geschrieben:
zuspieler hat geschrieben:Ich habe mir angeschaut. Das ist anscheinend technisch nicht möglich. :(

Sorry, aber die Rechteverwaltung von phpBB [1] erlaubt so einiges. So kann man Benutzern durchaus das Recht zuweisen, eigene threads zu locken. Sowohl systemweit als auch auf ein spezifisches Unterforum beschränkt (s. ACP -> Permissions -> Forum permissions bzw. Forum roles -> ...).
[1] 3.1 - für frühere Versionen lege ich meine Hand nicht ins Feuer :)


Wieso denn gleich das Thema schließen, wenn man doch einstellen kann, dass Benutzer im Basar nicht auf Themen antworten können. :)

Benutzeravatar
Morti
Kennerspieler
Beiträge: 627
Wohnort: Niedersachsen
Kontakt:

Re: Preisanpassungen von Aussenstehenden ??

Beitragvon Morti » 29. Juli 2015, 11:34

Das IST übertrieben, denn wer jeden ungewünschten öffentlichen Kommentar zu seiner Preisgestaltung unter den Generalverdacht des "respektlosen Vorschreibens" stellt, sollte vielleicht nichts Gebrauchtes öffentlich verkaufen. Das gewünschte Unterbinden freier Meinungsäußerungen und öffentlicher Preisverhandlungen, damit man "das nicht mehr diskutieren muß", überschreitet für mich schon die Grenze meiner Diskussionslust (und andere Grenzen, aber egal).
Somit ist auch von mir alles dazu gesagt. O tempora, o mores.
Zuletzt geändert von Morti am 29. Juli 2015, 15:27, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
yzemaze
Kennerspieler
Beiträge: 226

Re: Preisanpassungen von Aussenstehenden ??

Beitragvon yzemaze » 29. Juli 2015, 11:40

pogo- hat geschrieben:Wieso denn gleich das Thema schließen, wenn man doch einstellen kann, dass Benutzer im Basar nicht auf Themen antworten können. :)
Weil ersteres dem Threadersteller selbst die Handlungshoheit gibt, während letzteres eine Vorgabe ohne Ausnahme für alle threads wäre, die ggfls. der ein oder andere gar nicht wünscht.

Anzeige
Benutzeravatar
Harry2017
Kennerspieler
Beiträge: 1837
Wohnort: NRW
Kontakt:

Re: Preisanpassungen von Aussenstehenden ??

Beitragvon Harry2017 » 29. Juli 2015, 11:41

Kyllcoaster hat geschrieben:
Harry2017 hat geschrieben:Ok, wenn das so ist: Ich biete Euch jedes von Amazon lieferbare Spiel einen Euro teurer an - Sogar neu, PN an mich :D


Gerne, wenn du den Versand bezahlst. :D


Abgemacht - Bekommst es sogar nach einem Tag direkt zu Dir, ich hab ja Prime :-)

Benutzeravatar
Roland G. Hülsmann
Kennerspieler
Beiträge: 2601

Re: Preisanpassungen von Aussenstehenden ??

Beitragvon Roland G. Hülsmann » 29. Juli 2015, 12:04

Also ich fände es sehr schlecht, wenn man Angebote nicht kommentieren könnte. Beispiel:
Ich schreibe ein Angebot. Es gibt Fragen dazu. Wenn nun diese Fragen alle nur per PN kommen könnten und ich alle einzeln per PN beantworten müsste, wird das doch sehr aufwändig.
Wird die Frage direkt im Forum gestellt, reicht eine Antwort für alle und andere Interessierte müssen die Frage nicht mehr stellen, da sie bereits beantwortet ist.
Und biete ich mehrere Spiele an, möchte ich ja selbst in meinem Verkaufsthread angeben, was schon verkauft ist und was nicht.
Das hindert ja keinen Interessenten daran mich per PN zu kontaktieren, um mir ein Angebot zu machen.

Gruß
Roland

Benutzeravatar
Sascha 36

Re: Preisanpassungen von Aussenstehenden ??

Beitragvon Sascha 36 » 29. Juli 2015, 12:10

Das seh ich genauso Roland, mir geht es auch eher um Leute die dir vorschreiben welchen Preis du verlangen sollst.
Fragen nach Versionen, Inhalt von Promos etc findet jeder okay und würde auch keiner blöd finden. Verweise aber auf billigere Angebote, finden viele zurecht anmaßend und sollte man wenn man es schon machen muss doch per PN machen.

Benutzeravatar
Kyllcoaster
Kennerspieler
Beiträge: 152
Wohnort: Kordel (Nähe Trier)

Re: Preisanpassungen von Aussenstehenden ??

Beitragvon Kyllcoaster » 29. Juli 2015, 13:17

Harry2017 hat geschrieben:
Kyllcoaster hat geschrieben:
Harry2017 hat geschrieben:Ok, wenn das so ist: Ich biete Euch jedes von Amazon lieferbare Spiel einen Euro teurer an - Sogar neu, PN an mich :D


Gerne, wenn du den Versand bezahlst. :D


Abgemacht - Bekommst es sogar nach einem Tag direkt zu Dir, ich hab ja Prime :-)


Ach Mist. Da hatte ich einen Gedankenfehler. Ich dachte an den Versand von dir zu mir. Dass du das Spiel direkt zu mir schicken kannst, habe ich nicht beachtet. :P
Ne, dann lassen wir das, bin selber Primekunde :D

Benutzeravatar
Zharadorn
Kennerspieler
Beiträge: 176
Wohnort: Nürnberg
Kontakt:

Re: Preisanpassungen von Aussenstehenden ??

Beitragvon Zharadorn » 29. Juli 2015, 13:58

Ich verstehe in dieser Diskussion beide Seiten. Allerdings empfinde ich es irritierend in einem Forum das Diskutieren zu verbieten. Gehört das nicht zu dem tieferen Sinn eines Forums?
Auch ich habe mich hier schon hinreißen lassen auf meiner Meinung nach zu hohe Preise für verfügbare Produkte hinzuweisen.
Bisweilen ist der Ton auf beiden Seiten manchmal unangebracht.
Wie Sascha richtig anführt, ist es bei einem Marktplatz ja auch legitim dem Händler bei zu hohen Preisen dies mitzuteilen.
Selbst auf Amazon finden sich ja auch bei überteuerten Preisen Hinweise dazu.
Ich selbst kann diese (ich drücke es jetzt mal bewusst etwas überspitzt aus) Angst vor Kommentaren auf Inserate im Basar nicht ganz verstehen.
Die Reaktion die Kommentarfunktion ganz abzustellen empfinde ich eher als Zensur und wenig transparent, aber wenn dies die Mehrheit wünscht ist es so. Wir leben ja schließlich in einer Demokratie.

Anzeige
Benutzeravatar
Dumon
Kennerspieler
Beiträge: 664
Wohnort: Mainz
Kontakt:

Re: Preisanpassungen von Aussenstehenden ??

Beitragvon Dumon » 29. Juli 2015, 14:14

Es geht nicht um Angst.
Und es geht auch nicht darum, dem Händler das nicht mitteilen zu dürfen (kann man auch per PN).

Der Angebotsbereich sollte halt einfach kein "Forumsbereich" sein.

Ich hab keine Lust, mich zu rechtfertigen, wenn jemand berechtiger- oder unberechtigterweise den moralischen Zeigefinger hebt bezüglich eines Angebotspreises. Dummerweise sieht es halt auch doof aus, wenn ich dann meinen Preis NICHT begründe.

Ich sags mal so:
Wenn in einem Laden ein Verkaufsgespräch stattfindet, sich dann aber ein Kunde reinhängt und dem potentiellen Käufer mitteilt, er könne das Produkt da oder dort günstiger erwerben, dann ärgert sich der Verkäufer zu Recht. Das hat in dem Laden nichts zu suchen, und schon gar nicht bei Verkaufsgesprächen. Wenn der Kunde bereit ist, einen Preis zu zahlen, dann ist das ganz allein seine Sache.

Warum ist das hier anders?
Zuletzt geändert von Dumon am 29. Juli 2015, 20:09, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Zharadorn
Kennerspieler
Beiträge: 176
Wohnort: Nürnberg
Kontakt:

Re: Preisanpassungen von Aussenstehenden ??

Beitragvon Zharadorn » 29. Juli 2015, 14:24

Also viele Läden müssen sich mittlerweile doch genau dieser Preispolitik beugen und räumen Verhandlungsspielräume ein.
Nehme ich z.B. Videospiele, so gibt es Läden, die bei Nachweis den selben Preis anbieten wie Großelektronikanbieter oder das Internet, nur um die Kunden zu halten, bzw. Konkurrenzfähig mit Internetanbietern zu bleiben.
Auch in meinem Spieleladen ist verhandeln bei sehr teuren Spielen normal und auch erwünscht.
Nicht, dass ich dein Argument nicht verstehe und auch für richtig erachte, ich wollte nur auch aufzeigen, dass es im freien Handel immer häufiger vorkommt.

Benutzeravatar
Mixo

Re: Preisanpassungen von Aussenstehenden ??

Beitragvon Mixo » 29. Juli 2015, 14:31

Letztlich ist es wie immer eine Frage des Tons. Ich freue mich, wenn mich jemand darauf hinweist, dass es mein angebotenes Spiel bei Amazon oder sonstwo deutlich billiger gibt. In dem Fall senke ich halt meinen Preis auch - ich habe als Anbieter auch nicht die volle Markttransparenz. Warum sollte man also nicht andere höflich darauf hinweisen dürfen?? "Weil sich das nicht gehört" ist in diesem Fall ein plattes Totschlagargument Der Vergleich zum Einzelhandel ist auch schwierig, da es auch im deutschen Einzelhandel zunehmend üblicher wird zu "handeln", teilweise forciert der Einzelhandel das sogar mit Angeboten, die Konkurrenz immer um 10% zu unterbieten. Darf ich zu einem solchen Einzelhändler auch nicht gehen und auf sein besonderes Angebot hinweisen?

Natürlich ist es nicht in Ordnung, wenn man für die eigene Preisgestaltung attackiert wird, ich sehe aber nicht, was gegen freundliche Hinweise sprechen sollte - ist ein Verkäufer davon betroffen, geht es dann ja letztlich nur um die eigene Befindlichkeit des Verkäufers.

Benutzeravatar
Harry2017
Kennerspieler
Beiträge: 1837
Wohnort: NRW
Kontakt:

Re: Preisanpassungen von Aussenstehenden ??

Beitragvon Harry2017 » 29. Juli 2015, 14:41

Und das jemand sich "doof vorkommt", wenn jemand ihm sagt, dass es irgendwo das neue Spiel billiger gibt - Ja was kann denn der Poster dafür? Sorry, aber: man sollte dann vielleicht einfach einen Preis nennen, bei dem man nicht Gefahr läuft, sich doof vorzukommen...der Poster hat den Preis ja nicht gemacht.

Überall schreit man danach, dass sich Konsumenten ihrer Marktmacht bewusst werden soll - nur hier wird es jetzt umgedreht, weil es einigen zu unbequem ist mit einem zu hohen Preis erwischt zu werden.

Fakt ist: Ich halte mich natürlich an die Forumsregeln, wenn das unbedingt so gewünscht ist...verstehen kann ich es jedoch nicht. Ich persönlich spreche zu hohe Preise aber auch nur an, wenn ich mich wirklich für den Artikel interessiere.

Benutzeravatar
BGBandit
Kennerspieler
Beiträge: 1314
Wohnort: NS
Kontakt:

Re: Preisanpassungen von Aussenstehenden ??

Beitragvon BGBandit » 29. Juli 2015, 15:20

Ich finde Preisverhandlungen sind durchaus legitim in einem Verkaufsgespräch. Natürlich kann jeder selbst bestimmen, was er/sie für ein Spiel haben möchte. Aber 1. gehören Preisverhandlungen gerade bei gebrauchten Artikeln einfach dazu, 2. kann man so auf Fehler aufmerksam gemacht werden und 3. hat der Verkäufer selbst ja so auch die Chance, das Ding schneller zu verkaufen

Wenn der gefragte Preis nicht bezahlt werden will, kann man als Verkäufer dann zumindest mit denen verhandeln, die weniger geben würden.

Niemand ist gezwungen zu kaufen und niemand ist gezwungen zu verkaufen

Wenn man es als Verkäufer nicht verträgt seinen Preis zu vertreten, sagt das ja schon einiges über den Verkäufer aus (das sind dann meistens die, die wirklich nur die schnelle Mark machen wollen). Wer es als Käufer nicht verträgt, wenn man als Verkäufer ein Preisangebot ausschlägt, hat in Verkaufsthreads auch nichts zu suchen. Es müssen nur beide Seiten n der Lage sein, gegenteilige Meinungen zu vertreten und auch zu akzeptieren.

Die Verhandlung aber gleich von Admin-Seite zu verbieten halte ich für kontraproduktiv

Anzeige
Benutzeravatar
Dumon
Kennerspieler
Beiträge: 664
Wohnort: Mainz
Kontakt:

Re: Preisanpassungen von Aussenstehenden ??

Beitragvon Dumon » 29. Juli 2015, 16:40

Es geht doch gar nicht um Verhandlungen.
Leute, ihr zieht hier echt alles mit rein.

Es geht einzig und alleine um das Kritisieren am Preis, den andere gemacht haben. Ein Interessent hat nicht nur das Recht, sondern gewissermaßen auch die PFLICHT, zu vergleichen.

Und Handeln ist wirklich toll. Ist ja nicht so, als ob meine Spiele je für den von mir veranschlagten Preis weggegangen wären (bzw. sehr selten).

Ich finde es nur nicht okay, wenn man sich in Threads "reinhängt", in denen man selbst gar nichts geschrieben hätte, wenn man nicht den Preis "zerhacken" wollte. HINWEISEN auf zu hohe Preise kann man auch höflich, in ner PN. Sich jedoch in eine Preisverhandlung als unbeteiligter Dritter reinzuhängen (denn nichts anderes ist das dann), ist unverschämt. Das geht niemanden außer die Beteiligten etwas an.

Ich würde Preisverhandlungen daher auch nie öffentlich führen...

Und das hier
"Wenn man es als Verkäufer nicht verträgt seinen Preis zu vertreten, sagt das ja schon einiges über den Verkäufer aus"
ist ja wohl mal ganz pauschal daneben - insbesondere in dieser Debatte. Dass ich keine Lust habe, mich rechtfertigen zu müssen, liegt daran, dass ich eigentlich der Meinung bin, mir nicht Recht "fertigen" zu müssen. MEHR sagt das eigentlich nicht aus...

Aber jeder kann natürlich in Text und Wort hineininterpretieren, was er mag.
Ich werds einfach so halten, dass ich meine Angebote dann halt woanders poste, wenn mir dumme Kommentare zu oft negativ aufstoßen...
...gibt ja auch noch crobee, oder den unknowns-Kleinanzeigen-Bereich...
:)
Zuletzt geändert von Dumon am 29. Juli 2015, 20:09, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Scubaroo
Brettspieler
Beiträge: 73

Re: Preisanpassungen von Aussenstehenden ??

Beitragvon Scubaroo » 29. Juli 2015, 16:54

Dumon hat geschrieben:
Und Handeln ist wirklich toll. Ist ja nicht so, als ob meine Spiele je für den von mir veranschlagten Preis weggegangen wären (bzw. sehr selten).

)



Waaaas??? ... und ich Depp hatte nicht mal dran gedacht zu verhandeln :P

Benutzeravatar
BGBandit
Kennerspieler
Beiträge: 1314
Wohnort: NS
Kontakt:

Re: Preisanpassungen von Aussenstehenden ??

Beitragvon BGBandit » 29. Juli 2015, 17:00

Ich finde das absolut nicht pauschal daneben. Wenn man einen Preis festsetzt, muss man als Verkäufer damit rechnen den auch vertreten zu müssen (rechtfertigen quasi).

Beispiel:

Wenn ich in einen Media Markt gehe um mir einen Tv zu kaufen, mir der aber zu teuer erscheint, werde ich den Verkäufer durchaus fragen, warum der so teuer ist. Was daran pauschal daneben ist...?? Vielleicht besteht er ja aus qualitativ hochwertigeren Komponenten, als die Konkurrenzprodukte?

Wenn mir ein Spiel gefällt, der Verkäufer es aber für 300% über dem Neupreis anbietet, wird sich ein Verkäufer also durchaus auch die Frage gefallen lassen müssen, warum er das Spiel so teuer anbietet. Vielleicht hat das Spiel ein Autogramm des Autors, ist oop, hat Zusatzmaterial oder sonstwas, was ich nicht weiss? Oder was mir selbst mal passiert ist, dass ich ein Spiel aus versehen zum falschen Preis angeboten habe....(Tippfehler)

Wenn ich dann ne pampige Antwort kriege wie "über den Preis verhandel ich nicht" ist das Ding für mich gelaufen

Wenn ich ne anständige Antwort bekomme wie "habe es selbst damals aus den USA importiert.... hat xy als Zusatzmaterial etc." kann ich vllt. nochmal meine eigene Einschätzung zu dem Preis überprüfen

Benutzeravatar
Noir
Kennerspieler
Beiträge: 327

Re: Preisanpassungen von Aussenstehenden ??

Beitragvon Noir » 29. Juli 2015, 17:18

Ich finde es nach wie vor sehr sehr fraglich, dass Preisdiskussionen "verboten" werden sollen. Allein der Wunsch danach lässt in mir einen automatischen "Widersetzen!"-Impuls frei, weil das am Ende schon Lobby-Ausmaße annimmt. Ich meine, da kann ein Verkäufer etwas anbieten ... für 300% des Neupreises oder sonst wie und unerfahrene Leute fallen auf diese Schweinerei rein.

"Jaaaa ... aber man kann sich ja informieren! Ist ja nicht meine Schuld!"

Und genau das halte ich in einer Community (!) für falsch. Wir sind hier ein Forum ... eine Community und die sollte imho dafür sorgen, dass innerhalb dieser Community aufeinander geachtet wird. Das ist für mich selbstverständlich. Das tue ich in anderen Foren auch und das sogar für User, die ich persönlich nicht einmal sonderlich mag. Warum? Weil ich ein angenehmes Klima in einer Community möchte und ich mir wünsche, dass eine Community mich auch warnt, wenn ich Gefahr laufe in eine "Falle" zu tappen.

Preisdiskussionen sind demnach auch deshalb wichtig, weil sie Verkäufer eben auch informieren. Vielleicht hat der Verkäufer ja selbst falsch recherchiert und freut sich, dass er Infos bekommt.

"Jaaaaaa ... aber das kann man ja auch per PN!"

Das GINGE zwar theoretisch, aber auch hier halte ich es öffentlich für sinniger, weil dann jeder potentielle Käufer direkt sehen kann, ob und wie schon über den Preis verhandelt wurde. Der Käufer kann sich dann also sparen eine PN zu schicken, die der Verkäufer in der (oder einer ähnlichen) Form vielleicht schon 10 mal bekommen hat und deshalb entnervt einfach nicht mehr antwortet. Irgendwo sogar verständlich. Und wieder wird dann das Bild der Community verzerrt.

Jetzt kann man natürlich sagen, dass ich einfach ein veraltetes oder falsches Bild einer Community habe. Wenn dem so ist, dann bin ich aber froh, dass es so ist. Mein Bild einer sich helfenden Community finde ich nämlich sehr sympathisch.

Benutzeravatar
BGBandit
Kennerspieler
Beiträge: 1314
Wohnort: NS
Kontakt:

Re: Preisanpassungen von Aussenstehenden ??

Beitragvon BGBandit » 29. Juli 2015, 17:42

+1 Noir

Danke Noir. Ich finde auch, dass diese unseriösen Geldmacher hier nicht hingehören, die versuchen den großen Reibach zu machen, nur weil ein Spiel oop ist. Auch wenn es rechtlich erlaubt, legitim und sonstwas ist, weil ja niemand zum Kauf gezwungen wird. Erinnert mich an diese Oma-Abzocker, die die Unwissenheit oder Not anderer Menschen ausnutzen

Anzeige
Benutzeravatar
Zharadorn
Kennerspieler
Beiträge: 176
Wohnort: Nürnberg
Kontakt:

Re: Preisanpassungen von Aussenstehenden ??

Beitragvon Zharadorn » 29. Juli 2015, 17:55

+1 an Noir und BgBandit

Ich stimme euch da voll zu.

Nehmen wir z.B. Mage Knight:
Nachdem nun bekannt ist, dass ein Reprint kommt versuchen alle das Spiel und LL noch für teuer Geld an den Mann zu bekommen und mit oop zu argumentieren.

Dadurch, dass Asmodee sich bisher mit Infos eher zurückgehalten hat und die Infos die es gibt bisher eher in Forenform und Facebook erschienen sind, ist es nicht so leicht von dem Reprint zu wissen.
Wenn ich da mitbekomme, dass jemand das "ultra rare" Mage Knight mit den Verschollenen Legionen als oop Perle anzupreisen, nehme ich mir als geneigter Leser dieses Forums schon raus, darauf hinzuweisen, dass ein baldiger Neudruck ansteht und die Preise dadurch vielleicht nicht mehr so nachvollziehbar sind.

Benutzeravatar
Fang
Kennerspieler
Beiträge: 432

Re: Preisanpassungen von Aussenstehenden ??

Beitragvon Fang » 29. Juli 2015, 18:31

+1 an Noir. Sehr schön geschrieben.

Ich stimme euch dreien ebenfalls zu. Interessant finde ich auch die Aussage: "man soll sich doch auf Seite XYZ informieren."
In diesem Forum geht schließlich es um Brettspiele, warum also sich nicht genau hier informieren? In genau dem entsprechenden Thema?
Warum soll dieser Aspekt des Hobbys sozusagen tabu sein?

Benutzeravatar
Sempre
Kennerspieler
Beiträge: 145

Re: Preisanpassungen von Aussenstehenden ??

Beitragvon Sempre » 29. Juli 2015, 19:42

+1 Noir
sehr sympathischer Beitrag

Benutzeravatar
Dumon
Kennerspieler
Beiträge: 664
Wohnort: Mainz
Kontakt:

Re: Preisanpassungen von Aussenstehenden ??

Beitragvon Dumon » 29. Juli 2015, 20:14

scubaroo hat geschrieben:Waaaas??? ... und ich Depp hatte nicht mal dran gedacht zu verhandeln :P



Nuja, das heißt ja nur, dass es Dir den Preis wert war...
:)

Benutzeravatar
Malte
Kennerspieler
Beiträge: 999

Re: Preisanpassungen von Aussenstehenden ??

Beitragvon Malte » 29. Juli 2015, 20:26

Wenn hier jemand für ein Spiel 50€ verlangt und es kostet neu nur 35€, dann habe ich kein Problem damit es öffentlich mitzuteilen unter dem Angebot. Ich möchte ja auch wissen warum er den "Aufpreis" verlangt und das möchten anderen potentielle Käufer bestimmt auch :)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste