Anzeige
SpielDOCH! 2020 in Duisburg: Tickets

Erinnerung: Deutscher Spielepreis 2015

Neuigkeiten und Aktuelles
Benutzeravatar
SpieLama
Administrator
Beiträge: 5930
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Erinnerung: Deutscher Spielepreis 2015

Beitragvon SpieLama » 31. Juli 2015, 06:51

Als kleine Erinnerung: Heute ist der lezte Tag, an dem ihr für den Deutschen Spielepreis 2015 abstimmen könnt. Ihr findet die Abstimmungsseite unter http://www.dspvoting.de.

Für alle, die mit dem Wahlverfahren nicht vertraut sind, hier ein Auszug aus http://www.merz-verlag.com/deutscher-spielepreis.html:

Friedhelm Merz Verlag hat geschrieben:
Ausgewählt werden können die nach Ihrer Auffassung fünf besten Spiele des Jahrgangs. In die Wertung aufgenommen werden ausschließlich die Spieleneuheiten des Jahrgangs 2014/15 (also die Spiele der Neuheitentermine Essen 2014 und Nürnberg 2015).

Gewichtet werden die Nennungen für den Bereich "Familien- und Erwachsenenspiel" von 1 bis 5. Das Spiel, das an erster Stelle genannt wird, ist also das nach Ihrer Ansicht beste des Jahrgangs. Die nachfolgenden Spiele sind nach Ihrem Urteil ebenfalls preiswürdig, aber nicht ganz so gut wie das auf Position 1. Außerdem gewertet wird das Ihrer Meinung nach beste Kinderspiel.

[...] Die Spielenennungen werden im Endergebnis in Punkte umgerechnet:

  • für den 1. Platz = 5 Punkte,
  • für den 2. Platz = 4 Punkte,
  • für den 3. Platz = 3 Punkte,
  • für den 4. Platz = 2 Punkte und
  • für den 5. Platz = 1 Punkt.
Das auf diese Weise zusammengetragene Bewertungsmaterial, [...] wird jährlich veröffentlicht und ergibt so eine endgültige von 1 bis 10 gewichtete Liste der besten Spiele des laufenden Spielejahrgangs. Das beste Kinderspiel wird von den oben genannten Kreisen ebenfalls ermittelt und erhält pro Nennung 1 Punkt.

Benutzeravatar
Der Siedler
Kennerspieler
Beiträge: 1756
Wohnort: Aachen

Re: Erinnerung: Deutscher Spielepreis 2015

Beitragvon Der Siedler » 31. Juli 2015, 11:19

Wann weden dann die Ergebnisse bekannt gegeben?

Benutzeravatar
Der Einsiedler
Kennerspieler
Beiträge: 386

Re: Erinnerung: Deutscher Spielepreis 2015

Beitragvon Der Einsiedler » 31. Juli 2015, 16:34

Der Siedler hat geschrieben:Wann weden dann die Ergebnisse bekannt gegeben?



Jetzt!

Gewinnen wird: Auf den Spuren von Marco Polo (mit deutlichem Abstand)

Grund: Es ist gut, beliebt und hat mit Abstand den höchsten Bekanntheitsgrad der Neuerscheinungen
Offizielle Bekanntgabe ist kurz vor Essen, oder?

Benutzeravatar
Sascha 36

Re: Erinnerung: Deutscher Spielepreis 2015

Beitragvon Sascha 36 » 31. Juli 2015, 16:45

Bei mir war Marco Polo nicht mal in der Auswahl.
Mich würde es für La Granja, Arler Erde und Kanban freuen. Aber im Endeffekt ist es mir wie jedes Jahr auch nicht wirklich wichtig, meine Spielgewohnheiten ändert das eh nicht.

Benutzeravatar
Pindopp
Brettspieler
Beiträge: 53
Wohnort: Hannover
Kontakt:

Re: Erinnerung: Deutscher Spielepreis 2015

Beitragvon Pindopp » 31. Juli 2015, 23:49

Danke für die Erinnerung. Stimme ist gezählt. ;-)

Bei mir war Marco Polo auch nicht in der Auswahl...

Benutzeravatar
Der Siedler
Kennerspieler
Beiträge: 1756
Wohnort: Aachen

Re: Erinnerung: Deutscher Spielepreis 2015

Beitragvon Der Siedler » 31. Juli 2015, 23:56

Nein, ich meine mich zu erinnern, dass die Bekanntgabe weit vor Essen stattfindet, da ist nur die offizielle Preisverleihung.

Benutzeravatar
El Grande
Kennerspieler
Beiträge: 2357
Wohnort: Bayreuth

Re: Erinnerung: Deutscher Spielepreis 2015

Beitragvon El Grande » 8. August 2015, 07:51

Ich tippe auf Marco Polo, habe aber nicht dafür gestimmt, da ich es bei weitem nicht so gut finde wie es gehandelt wird.
Es hat einfach einige Sachen die mich ernorm stören. Das größte Manko ist dieser Startspielermechanismus. Geht gar nicht.
Naja, aber ich glaube es ist wie bei Russian Railroads letztes Jahr, sehr absehbar.

Benutzeravatar
Klaus Knechtskern
Kennerspieler
Beiträge: 1660

Re: Erinnerung: Deutscher Spielepreis 2015

Beitragvon Klaus Knechtskern » 8. August 2015, 08:51

El Grande hat geschrieben:Es hat einfach einige Sachen die mich ernorm stören. Das größte Manko ist dieser Startspielermechanismus. Geht gar nicht.


HI,

was am Mechanismus und warum gefällt es Dir nicht?

Benutzeravatar
Vikingblood80

Re: Erinnerung: Deutscher Spielepreis 2015

Beitragvon Vikingblood80 » 8. August 2015, 09:30

Ich vermute bastis Kritik bezieht sich auf 3p bzw 4p....zum Beispiel reist man als Vorletzter und sitzt rechts vom Zuletzt-Reisenden und ist damit der Letzte in der neuen Zugreihenfolge für die nächste Runde. Könnte man beheben a la Terra Mystika und Reihenfolgeplättchen (Tableau etc) verwenden. Wer eine Reise macht rutscht auf Platz 1 der Reihenfolge und die anderen rutschen entsprechend 1 runter. Dann wäre man als Vorletzter bei der Reise wenigstens noch 2.er in der nächsten Runde.

Für 2 Player gibt es meiner Meinung nach nix auszusetzen. Wer die spätere und teurere Reise macht (ggf. mit Absicht) und dem anderen vielleicht auch noch Kontorboni lässt, wird belohnt um Startspieler in der nächsten Runde zu sein.

Benutzeravatar
maeddes
Kennerspieler
Beiträge: 583
Wohnort: Heidelberg
Kontakt:

Re: Erinnerung: Deutscher Spielepreis 2015

Beitragvon maeddes » 8. August 2015, 09:32

El Grande hat geschrieben:Naja, aber ich glaube es ist wie bei Russian Railroads letztes Jahr, sehr absehbar.

Bei mir hat Marco Polo ziemlich Abenteuerlust geweckt. Russian Railroads hingegen hat gar nicht gezündet; ist für mich ein dumpfes und zu berechenbares Optimierungsspiel - und da finde ich persönlich den wirklich primitiven Hauptmechanismus einfach nur plump.

Sascha 36 hat geschrieben:Mich würde es für La Granja, Arler Erde und Kanban freuen.

Also La Granja ist wirklich ein geniales Spiel. Ganz hoher Wiederspielreiz. Arler Erde ist natürlich an Traum für zwei!

Alle genannten Spiele sind top! Bin gespannt, welches schlussendlich das Rennen macht.

Benutzeravatar
Lehni
Kennerspieler
Beiträge: 338

Re: Erinnerung: Deutscher Spielepreis 2015

Beitragvon Lehni » 8. August 2015, 09:53

Ich denke und hoffe, dass Marco Polo gewinnt. Ich finde das Spiel genial. Für mich das beste Spiel in diesem Segment seit Jahren. Orleans wird sicher auch gut abschneiden.

Benutzeravatar
El Grande
Kennerspieler
Beiträge: 2357
Wohnort: Bayreuth

Re: Erinnerung: Deutscher Spielepreis 2015

Beitragvon El Grande » 8. August 2015, 10:03

Klaus Knechtskern hat geschrieben:
El Grande hat geschrieben:Es hat einfach einige Sachen die mich ernorm stören. Das größte Manko ist dieser Startspielermechanismus. Geht gar nicht.


HI,

was am Mechanismus und warum gefällt es Dir nicht?


1. In Spielen bei denen man sich den Startspieler holen kann, kann ich es von auf Grund nicht leiden, wenn ich keine Reihenfolge-Leiste oder Ähnliches habe, sondern wenn im Uhrzeigersinn gespielt wird. Dann passiert es nämlich, dass jemand plötzlich zweiter in der Reihenfolge wird, ohne etwas dafür geleistet zu haben und ein anderer wird letzter ohne, dass er was dafür kann und noch schlimmer ohne etwas dagegen tun kann. Und dieser Fakt hat mich bisher in jeder Partie marco Polo ziemlich gestört, egal ob ich bertroffen war oder nicht.

2. Ich finde die Art und Weise wie man Startspieler wird nicht optimal. Warum derjenige der als letztes reist? Hätte man da nicht eine Extraaktion machen können?
Klar ist es ein Nachteil als letzter zu reisen, aber dennoch hat man was davon. Ich finde in Marco Polo ist der Startspieler so wertvoll, dass man durchaus etwas mehr investieren sollte, als "nur" als Letzter zu reisen.

3. Bei 4 Spielern: Dadurch, dass man als letztes reisen muss, ist es für den letzten schwerer Startspieler zu werden, da man bei 4 Leute schon nen extremen Nachteil hat wenn man hinten dran ist (zumindest für die meisten Charaktere). --> Aktionen sind bereits belegt + Man kriegt weniger schwarze Würfel ab + Boni auf dem Spielplan werden abgegriffen, bevor man selbst die Chance hatte... somit ist es sehr schwierig mit diesem Nachteil Startspieler zu werden, während es dem Startspieler leichter gemacht wird, gerade weil er sich zwei leicht zwei schwarze Würfel kaufen kann um zwei mal zu reisen. Am Anfang und mit schwarz nochmal am Ende.

4. Als Letzter zu reisen ist nicht immer vom Spieler selsbt beeinflussbar. oft scheitert es an den richtigen Würfeln oder an Mitspielern. z.B. ist derjenige der zufälliger- und dummerweise rechts neben Berke Khan oder Raschid ad-Din Sinan sehr häufig letzter und hat wirklich keine Chance wenn dieser Charakter es stets auf den Startspieler abgesehen hat, denn beide sind am Ende der Runde noch recht felxibel. (Hatten wir in einigen Partien)

Für mich ist dieser Mechanismus wirklich ein Problem, der mir das Spiel echt ein wenig kapputt macht. und dabei möchte ich es wirklich mögen, da fast alles andere schon Laune macht. Zeigt sich daran, dass ich trotzdem viele Partien gespielt hab.

Benutzeravatar
Lehni
Kennerspieler
Beiträge: 338

Re: Erinnerung: Deutscher Spielepreis 2015

Beitragvon Lehni » 8. August 2015, 11:11

Das hin und herspringen dagegen stört mich ein klein wenig. Immer wieder passiert es dann bei uns in der Gruppe, dass nach Spieler A Spieler C dran ist, der aber denkt dass Spieler B dran ist und dann passiert mal nichts. Erst ein "Du weißt schon, dass du jetzt am Zug bist" löst das auf. Natürlich ist eine Spielerreihenfolge gerechter, aber es ist auch mühsamer. Ich gebe dir aber Recht, dass bei Spielen wo die Spielerreihenfolge sehr wichtig ist, man diesbezüglich in den sauren Apfel beißen muss.
In gewißer Weise muss ich dir recht geben:
- Die Reihenfolge in Marco Polo ist wichtig und es ist ärgerlich schuldlos 4. zu werden.
- Die Kombination mit dem Reisen ist nicht ganz fair. Wenn mein rechter Nachbar mehr oder weniger auf das Reisen verzichtet, komme ich nie in den Genuß 2. zu sein.

Ich weiß also nicht, ob mir da eine andere Regelung besser gefallen würde, kann aber deine Argumente gut nachvollziehen. Bei Orleans geht es reihum, das funktioniert aber schafft Probleme mit der Pest: Da kommen neue Personen ins Spiel und die sind oft sehr wertvoll. Wer Glück hat zufällig erster zu sein in einer Runde nach der Pest, bekommt Aktionen, die die anderen nicht haben.

Benutzeravatar
Actaion
Kennerspieler
Beiträge: 459

Re: Erinnerung: Deutscher Spielepreis 2015

Beitragvon Actaion » 8. August 2015, 11:30

Wann ist denn nun die Bekanntgabe? De Einsendeschluss ist doch schon lang vorbei...

Benutzeravatar
HDScurox
Kennerspieler
Beiträge: 1499
Wohnort: Rodgau
Kontakt:

Re: Erinnerung: Deutscher Spielepreis 2015

Beitragvon HDScurox » 8. August 2015, 12:18

Am Tag vor der Spiel soviel ich weiß.

Benutzeravatar
Kathrin Nos
Kennerspieler
Beiträge: 1258
Wohnort: Nußloch
Kontakt:

Re: Erinnerung: Deutscher Spielepreis 2015

Beitragvon Kathrin Nos » 8. August 2015, 14:34

Actaion hat geschrieben:Wann ist denn nun die Bekanntgabe? De Einsendeschluss ist doch schon lang vorbei...

Die Ergebnisse sind in den Vorjahren im September bekannt gegeben worden, und zwar auf der Homepage des Spielepreises. Meist bis spätestens Mitte des Monats.
Bloggerin bei Das-SpielEn.de http://das-spielen.de und Redakteurin bei Fairplay http://fairplay-online.de

Benutzeravatar
El Grande
Kennerspieler
Beiträge: 2357
Wohnort: Bayreuth

Re: Erinnerung: Deutscher Spielepreis 2015

Beitragvon El Grande » 8. August 2015, 15:29

Ja und am Tag vor der Messe (Mittwoch) ist dann die Vorstellung der Preisträger (die dann schon etwas länger bekannt sind).

Benutzeravatar
Vikingblood80

Re: Erinnerung: Deutscher Spielepreis 2015

Beitragvon Vikingblood80 » 25. August 2015, 18:10

El Grande hat geschrieben:
...Ich finde die Art und Weise wie man Startspieler wird nicht optimal. Warum derjenige der als letztes reist? Hätte man da nicht eine Extraaktion machen können?

...
4 Als Letzter zu reisen ist nicht immer vom Spieler selbst beeinflussbar. oft scheitert es an den richtigen Würfeln oder an Mitspielern. z.B. ist derjenige der zufälliger- und dummerweise rechts neben Berke Khan oder Raschid ad-Din Sinan sehr häufig letzter und hat wirklich keine Chance wenn dieser Charakter es stets auf den Startspieler abgesehen hat, denn beide sind am Ende der Runde noch recht flexibel. (Hatten wir in einigen Partien)
..


Da man für die Extra-aktion dann sicher auch wieder mindestens einen Würfel setzen muss, haben die beiden Spieler auch wieder einen Flexibilitätsvorteil....
Manchmal ist es auch schwierig als Letzter zu reisen, da man aufpassen muss, dass einem die Würfel nicht ausgehen. Es sind also nicht nur die Zusatzgeldkosten die hier ins Gewicht fallen.

Habe auch keine bessere Idee.

Benutzeravatar
Lehni
Kennerspieler
Beiträge: 338

Re: Erinnerung: Deutscher Spielepreis 2015

Beitragvon Lehni » 4. September 2015, 10:22

GERÜCHT
In einer Presseaussendung von HiG steht, dass sich Hans im Glück für die Wahl von Marco Polo zum Deutschen Spielepreis bedankt und zwar mit einer Erweiterung. So oder so ähnlich, finde den Text gerade nicht mehr.
Jedenfalls deutet die Aussage "die Wahl von Marco Polo zum Deutschen Spielepreis" daraufhin, dass Marco Polo gewonnen hat. Da das auch keine große Überraschung wäre: Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten zu diesem Publikumssieg! Die Autoren von Tzolkin haben mit Marco Polo wieder ein klasse Spiel abgeliefert!

Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3129

Re: Erinnerung: Deutscher Spielepreis 2015

Beitragvon Thygra » 4. September 2015, 12:22

Ich hatte den Text auch gelesen, fand ihn aber nicht so eindeutig. Man kann ihn meines Erachtens auch so interpretieren, dass sich HiG bei allen Menschen bedankt, die Marco Polo gewählt haben - unabhängig von der Endplatzierung.
André Zottmann (geb. Bronswijk)
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Benutzeravatar
BGBandit
Kennerspieler
Beiträge: 1314
Wohnort: NS
Kontakt:

Re: Erinnerung: Deutscher Spielepreis 2015

Beitragvon BGBandit » 4. September 2015, 15:23

sagen wir mal: es würde mich nicht wundern

Benutzeravatar
Lehni
Kennerspieler
Beiträge: 338

Re: Erinnerung: Deutscher Spielepreis 2015

Beitragvon Lehni » 7. September 2015, 15:09

Lehni hat geschrieben:GERÜCHT
In einer Presseaussendung von HiG steht, dass sich Hans im Glück für die Wahl von Marco Polo zum Deutschen Spielepreis bedankt und zwar mit einer Erweiterung. So oder so ähnlich, finde den Text gerade nicht mehr.
Jedenfalls deutet die Aussage "die Wahl von Marco Polo zum Deutschen Spielepreis" daraufhin, dass Marco Polo gewonnen hat. Da das auch keine große Überraschung wäre: Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten zu diesem Publikumssieg! Die Autoren von Tzolkin haben mit Marco Polo wieder ein klasse Spiel abgeliefert!


Volltreffer!

Benutzeravatar
SpieLama
Administrator
Beiträge: 5930
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Re: Erinnerung: Deutscher Spielepreis 2015

Beitragvon SpieLama » 8. September 2015, 01:01

Für alle, die über die Suchfunktion oder Google auf diese Diskussion gestoßen sind: Auf den Spuren von Marco Polo hat den Deutschen Spielepreis 2015 gewonnen. Mehr Informationen dazu und eine Diskussion zu den weiteren Platzierungen findet ihr unter viewtopic.php?f=7&t=385011.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste