Anzeige

Spieleladen eröffnen / Raum Bonn

Neuigkeiten und Aktuelles
Benutzeravatar
rvock
Spielkind
Beiträge: 1

Icon Spieleladen eröffnen / Raum Bonn

Beitragvon rvock » 17. Mai 2016, 09:07

Hallo zusammen,
falls hier jemand mitliest, der schon immer einen Spieleladen eröffnen wollte: Wir haben einen schönen, zentralen Laden zu vermieten (von privat), und ein echter Spieleladen wäre das aller-, allerbeste, was wir uns darin vorstellen können. Viele Schaufenster, Platz für Verkauf + noch einige Spieletische. Für Existenzgründer mit schönem Konzept günstig zu mieten. Die Einzelheiten stehen in dieser Woche auch auf Immobilienscout24 unter der ID 88369377. Kontakt siehe dort oder hier übers Forum. Bitte gerne weitersagen. Danke!
Viele Grüße,
Rita Vock

Benutzeravatar
Ralf Arnemann
Kennerspieler
Beiträge: 2446

Re: Spieleladen eröffnen / Raum Bonn

Beitragvon Ralf Arnemann » 17. Mai 2016, 11:45

Macht einen wirklich schönen Eindruck zu einem fairen Preis.
Aber ob es heute wirklich noch rentabel möglich ist, einen Spieleladen zu eröffnen? Noch dazu in einer kleinen Stadt?

Hoffentlich klappt's.

Benutzeravatar
SpieLama
Administrator
Beiträge: 5946
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Re: Spieleladen eröffnen / Raum Bonn

Beitragvon SpieLama » 17. Mai 2016, 12:07

Ralf Arnemann hat geschrieben:Aber ob es heute wirklich noch rentabel möglich ist, einen Spieleladen zu eröffnen? Noch dazu in einer kleinen Stadt

Hat der stationäre Spielefachhandel eine Zukunft? Und welche Chancen haben Online-Spielehändler gegen Amazon? Ich habe darüber vor zwei Jahren mit Frank Noack, Geschäftsführer von Happyshops gesprochen. Das Unternehmen betreibt unter anderem den Online-Shop spiele-offensive.de, der sich auf Gesellschaftsspiele spezialisiert hat. Ebenfalls dabei ist Swen Jammrich von Spielwaren Kurtz in Stuttgart. Ihr findet das Video-Interview unter https://www.youtube.com/watch?v=udq4Mdcuiic.

Und dann auch noch der Verweis auf ein Interview mit Harry Schmidt. Er ist Geschäftsführer des Spielwarenfachgeschäfts Merlins in Wiesbaden, http://www.spiele-und-verspieltes.de. Im Interview verrät Schmidt, welche Probleme er mit dem "Spiel des Jahres" hat, wieso er keine Standard-Monopoly-Ausgaben verkauft und wieso Internet-Händler wie Amazon ihm keine Kunden abziehen. https://www.youtube.com/watch?v=Hmk5JCoMeYo


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste