Anzeige

Herbst-Neuheiten 2017 von Goliath

Neuigkeiten und Aktuelles
Anzeige
Benutzeravatar
zuspieler
Administrator
Beiträge: 5124
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Herbst-Neuheiten 2017 von Goliath

Beitragvon zuspieler » 14. Oktober 2017, 12:28

spiel-2017.jpg
spiel-2017.jpg (92.51 KiB) 162 mal betrachtet

Hier findet ihr Informationen zu den Herbstneuheiten 2017 von Goliath. Alle Spielebeschreibungen stammen vom Verlag. Ein Klick auf die Schachtelbilder bringt euch auf die Detailseite des jeweiligen Spiels. Dort findet ihr weitere Fotos und Informationen. Die Herbstneuheiten von eggertspiele (Plan B Games) findet ihr unter viewtopic.php?f=7&t=391166. Infos zu den Herbstneuheiten der Edition Spielwiese gibt es unter viewtopic.php?f=7&t=390961&p=429066#p429066.

Falls ihr euch für die Messe Spiel 2017 interessiert, schaut auch auf folgenden Seiten vorbei:
Wenn euch unsere Neuheitenliste und die gesammelten Informationen rund um die Messe gefallen, freuen wir uns übere eure Unterstützung.

Benutzeravatar
zuspieler
Administrator
Beiträge: 5124
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Verdammt Nochmal: Herbstneuheit 2017 von Goliath

Beitragvon zuspieler » 14. Oktober 2017, 12:30

Goliath hat geschrieben:Beim Erwachsenen-Partyspiel Verdammt Nochmal von Goliath bewerten Spieler ab 18 Jahren skurrile Situationen. Sie benötigen die richtige Intuition, wenn es darum geht, Missgeschicke einzuordnen: Und zwar vom geringsten Übel, ein eingerissener Zehennagel, bis zur absoluten Katastrophe, die zu schlimm ist, um sie hier zu nennen. Bei den bizarr-komischen Ereignissen läuft das Kopfkino auf Hochtouren – da sind Lacher vorprogrammiert.

Manchmal spielt einem das Schicksal übel mit, jeder hatte schon einmal einen richtig beschissenen Tag! Das wissen auch die Macher von Verdammt Nochmal und haben aus den schrecklichsten Situationen einfach ein witziges Kartenspiel gemacht. Auf 200 Karten sind peinliche Vorfälle abgebildet und beschrieben, bewertet anhand eines Elendsindex. Er ist ein Wertungssystem und informiert Spieler über den Grad der Scheußlichkeit der Situation. Zu Beginn hat jeder Mitspieler drei Spielkarten offen vor sich liegen und sortiert sie nach aufsteigendem Elendsindex, das ist seine „Straße der Schmerzen“. Die restlichen Karten bilden den Nachziehstapel und los geht’s! Und nicht vergessen: Schlimmer geht immer!

Ein Mitspieler liest seinem Sitznachbarn die Situation auf der Karte vor, der Wert nach Elendsindex wird ihm jedoch nicht verraten! Er versucht nun herauszufinden, an welcher Stelle er die Karte in seiner „Straße der Schmerzen“ einordnen muss. Ist die Wurzelbehandlung beim Zahnarzt schlimmer, als im Restaurant ein Kondom auf seinem Burger zu finden? Liegt der Spieler mit seiner Einordnung richtig, darf er die Karte behalten und sortiert sie bei sich ein. Liegt er falsch, versuchen die anderen Mitspieler reihum, die Karte in ihre „Straßen der Schmerzen“ richtig einzuordnen. Je mehr Karten gewonnen werden, desto schwieriger wird es, sie einzusortieren. Wer zuerst zehn Karten hat, gewinnt das Spiel.

Der Elendsindex wurde mit seriösen Experten entwickelt. Hierzu wurden Eheberater, Therapeuten und Sozialarbeiter befragt – denen ist wahrlich nichts fremd! Sie haben jede Situation untersucht und anhand der folgenden Faktoren bewertet: Angst-Level, emotionales Trauma und langfristiges psychologisches Trauma. Die Bewertungen wurden gemittelt und daraus ist der Elendsindex entstanden.

Erfunden wurde Verdammt Nochmal vom Amerikaner Andy Breckman. Er arbeitet als Gagschreiber für die beliebten TV-Sendungen „Late Night with David Letterman“ und „Saturday Night Live“. Darüber hinaus ist er auch als Drehbuchautor für Hollywood-Komödien tätig.

Benutzeravatar
zuspieler
Administrator
Beiträge: 5124
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Verblickt: Herbstneuheit 2017 von Goliath

Beitragvon zuspieler » 14. Oktober 2017, 12:30

Goliath hat geschrieben:Twisted Eyes ist wieder da! Goliath bringt das beliebte Partyspiel unter dem neuen, einprägsamen Namen Verblickt zurück auf den deutschen Markt. Das witzige Spielprinzip bleibt gleich, die Qualität der Spielmaterialien hat Goliath jedoch erhöht, zum Beispiel mit dickerem Karton bei den Spielkarten. In Frankreich zählt das Spiel zu den erfolgreichsten Partyspielen, nun kann Deutschland nachziehen.

Bei Verblickt von Goliath sorgt eine bunte Glupschaugenbrille für jede Menge Lacher. Denn mit der vermeintlichen Sehhilfe einen Gegenstand unfall- und lachfrei zu Papier zu bringen, wird schlicht zum Ding der Unmöglichkeit. Zwei Teams, eine Herausforderung: So schnell wie möglich das gezeichnete Motiv des Teamkollegen erraten. Doch der hat komplett den Durchblick verloren!

Die beliebig großen Teams treten abwechselnd gegeneinander an. Ein Würfel entscheidet, welchen Begriff Team eins auf der Spielkarte skizziert, und welche der drei Brillenstärken der Malkünstler aufsetzen muss. Grün, Gelb oder Blau — mit jeder Farbe steigt der Verzerrungsgrad und selbst erfahrenen Zeichnern fällt es schwer, einen geraden Strich zu Papier zu bringen. Die Teamkollegen rätseln: Ist das der Eiffelturm? Oder doch eher eine Banane? Tempo und Einfallsreichtum sind gefragt, denn spätestens, wenn die Stoppuhr schrillt, muss der Begriff geknackt sein. Dann zieht das Team auf dem Spielbrett mit seiner Figur ein Feld weiter.

Filmfiguren, Länderbezeichnungen und Körperteile — 162 Begriffe auf 54 Spielkarten sorgen immer wieder aufs Neue für Lachsalven und skurrile Kunstwerke. Im Spiel ist neben Spielbrett und Spielfiguren alles Wichtige drin: eine lustig gepunktete Riesenbrille, ein Zeichenblock, zwei Bleistifte und eine Stoppuhr. Die Gläser der Brille lassen sich ruckzuck auswechseln.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste