Anzeige

Frühjahrs-Neuheiten 2018 von Schmidt Spiele

Neuigkeiten und Aktuelles
Anzeige
Benutzeravatar
zuspieler
Administrator
Beiträge: 5869
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Frühjahrs-Neuheiten 2018 von Schmidt Spiele

Beitragvon zuspieler » 17. Januar 2018, 09:08

spielwarenmesse-2018.jpg
spielwarenmesse-2018.jpg (106.11 KiB) 802 mal betrachtet

Hier findet ihr Informationen zu den Frühjahrsneuheiten 2018 von Schmidt Spiele und Drei Magier Spiele. Alle Spielebeschreibungen stammen vom Verlag. Ein Klick auf die Schachtelbilder bringt euch auf die Detailseite des jeweiligen Spiels.

Falls ihr euch für die Spielwarenmesse 2018 in Nürnberg interessiert, schaut auch auf folgenden Seiten vorbei:
Wenn euch unsere Neuheitenliste und die gesammelten Informationen rund um die Messe gefallen, freuen wir uns über eure Unterstützung. Danke dafür.

Benutzeravatar
zuspieler
Administrator
Beiträge: 5869
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Der geheimnisvolle Zaubersee: Frühjahrs-Neuheiten 2018 von Drei Magier Spiele

Beitragvon zuspieler » 17. Januar 2018, 09:09

Schmidt Spiele hat geschrieben:Ein magischer Wettlauf
„Der geheimnisvolle Zaubersee“ von Drei Magier bringt Nervenkitzel ins Kinderzimmer

Berlin, Januar 2018: Die drei Magier Conrad, Mila und Vicky begeben sich auf eine neue abenteuerliche Reise um dem finsteren Zauberer Rabenhorst zu entkommen. Zusammen mit Kater Kasimir führt ihr Weg über den geheimnisvollen Zaubersee, dessen magische Kraft sowohl Hilfe als auch Herausforderung für ihr Entkommen birgt – „Der geheimnisvolle Zaubersee“ von Drei Magier ist ein kooperatives Spiel, das viel Spaß und Nervenkitzel verspricht.
Als Team von zwei bis fünf Personen schlüpfen die Spieler in die Rolle der drei Magier und ziehen mit Hilfe verschiedener Kärtchen über das zaubervoll gestaltete Spielbrett. Gemeinsam versuchen sie aus der mystischen Burg Rabenstein und dem düsteren Zauberer Rabenhorst zu entkommen. Doch Vorsicht ist geboten, denn der Zauberer ist nur schwer zu überlisten und bereits hinter den drei Magiern her. Am Burgsee angelangt halten übersinnliche Kräfte die Spielfiguren fest oder bewegen sie sogar zur Burg zurück. Zum Glück sind die kleinen Magier bei ihrer Flucht nicht allein: Magische Tiere, die im Zaubersee leben, verbünden sich mit den Spielern und unterstützen sie beim Wettlauf gegen den mächtigen Zauberer.

Bei „Der geheimnisvolle Zaubersee“ wird im Uhrzeigersinn nacheinander jeweils eine Karte aufgedeckt. Zeigt die Karte ein Tier, darf ein Spieler nun mit einer beliebigen freien Figur solange langsam über die Seerosenblätter des Sees ziehen bis diese von einer unsichtbaren Kraft gestoppt und verzaubert wird. Hat ein Spieler Glück und auf seinem Seerosenblatt sitzt das gleiche magische Tier wie auf der aufgedeckten Karte abgebildeten ist, wird der Bann gelöst und die Figur darf direkt weiterziehen. Stimmt die Karte nicht mit dem Tier auf dem Seerosenblatt überein, ist der Zug beendet und der nächste Spieler ist an der Reihe. Deckt ein Spieler statt eines Tiers eine Rabenhorst Karte auf, darf nicht gezogen werden, denn der böse Zauberer Rabenhorst beschwört den Zaubersee und verkürzt so den Vorsprung der drei kleinen Magier. Wie von Zauberhand bewegen sich die Spielfiguren zurück in Richtung Burg, während gleichzeitig Rabenhorst selbst einen Schritt nach vorne macht.

Um zu gewinnen müssen die Spieler im Team zusammenarbeiten und mit ihren Figuren so schnell wie möglich das rettende Ufer – den Holzsteg – erreichen, bevor Rabenhorst seine Burg verlassen hat. Dabei versuchen sie die richtigen magischen Tiere aufzudecken, um verzauberte Figuren wieder zu befreien. Das Merkspiel ist für Kinder ab fünf Jahren geeignet und wird in etwa 15 Minuten gespielt.

Typ: Kooperatives Brettspiel | Verlag: Drei Magier | Autoren: Anna Oppolzer & Stefan Kloß | Illustrator: Rolf Vogt | Spieler: 2-5 | Alter: ab 5 Jahren | Zeit: 15 Minuten | Preis: 37 Euro

Die Autoren
Das Ehepaar Anna Oppolzer und Stefan Kloß erfindet gemeinsam vor allem Kinderspiele. Stefan Kloß begann 2013 mit seinem ersten Spieleprojekt und konnte Anna Oppolzer schnell dafür begeistern, sodass sie seit 2014 als Team neue Spielideen entwickeln.

Über Schmidt Spiele
Schmidt Spiele gehört zu den bekanntesten deutschen Spieleherstellern. 1907 in Nürnberg von Joseph Friedrich Schmidt gegründet, wurde der Verlag 1997 von der Good Time Holding GmbH übernommen und hat seitdem seinen Unternehmenssitz in Berlin. Den Erfolg des Traditionsunternehmens begründete das Brettspiel Mensch ärgere Dich nicht®. Weitere Klassiker aus dem Hause Schmidt Spiele sind Kniffel und Ligretto. Heute umfasst der erfolgreiche Spieleverlag die Marken Schmidt Spiele, Selecta im Bereich Holzspielzeug, Drei Magier sowie den Vertrieb der Spiele des Münchner Verlags Hans im Glück.

Benutzeravatar
zuspieler
Administrator
Beiträge: 5869
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Ganz schön clever: Frühjahrs-Neuheiten 2018 von Schmidt Spiele

Beitragvon zuspieler » 17. Januar 2018, 09:34

Schmidt Spiele hat geschrieben:Strategisches Würfeln
So wird man „Ganz schön clever“ mit Schmidt Spiele

Berlin, Januar 2018. Sechs Würfel, sechs Farben und jeweils sechs verschiedene Augenzahlen – „Ganz schön clever“ von Schmidt Spiele ist ein kniffliges Würfelspiel, bei dem nicht das Glück sondern die eigene Strategie im Vordergrund steht. Runde um Runde wird um die meisten Punkte gespielt, denn statt einfachem Würfeln ist kluges Wählen der gewürfelten Zahlen gefragt. Doch Vorsicht: Nicht immer ist die höchste Zahl aus einem Wurf gewinnversprechend – ein Spiel für schlaue Köpfchen.

„Ganz schön Clever“ ist ein Würfelspiel für ein bis vier Personen, bei dem jeder einzelne Spieler sowohl aktiv, als auch passiv einen schnellen Gewinn erzielen kann. Mit einem Block, vier Filzstiften und sechs verschiedenfarbigen Würfeln wird ein raffiniertes Denksport-Erlebnis erzeugt, ganz in „Noch mal!“-Manier. Das Spielblatt enthält die entsprechenden Farbkategorien sowie viele Boni- und Aktionsfelder, die wiederum mehrfache Kettenreaktionen auslösen können und wichtige zusätzliche Punkte einbringen.

Ein Spieler würfelt zunächst alle Würfel gleichzeitig und wählt dann einen dieser Würfel wohlüberlegt aus, dessen Wert er anschließend auf seinem Spielplan notiert. Alle Würfel mit einem niedrigeren Wert werden auf ein kleines Silbertablett gelegt und können vorerst nicht mehr verwendet werden. Mit den verbliebenen Würfeln wirft der gleiche Spieler ein zweites Mal, wählt einen aus und positioniert alle Würfel mit einer niedrigeren Augenzahl auf das Tablett. Diese Aktion wird insgesamt drei Mal durchgeführt. Danach ist der Zug des aktiven Spielers vorbei und die passiven Spieler übernehmen. Alle Mitspieler erhalten die übrig gebliebenen Würfel wortwörtlich auf dem Silbertablett serviert, von dem sie sich nun einen auswählen und dessen Wert auf ihrem Spielblatt notieren. Da die Wahl zeitgleich geschieht, können sich mehrere Spieler auch für denselben Würfel entscheiden.

Als aktiver Spieler gilt es demnach, sich nicht zu früh für eine hohe Augenzahl zu entscheiden, sodass eventuell keine Würfel für einen weiteren Wurf übrig bleiben und nicht alle drei möglichen Würfe genutzt werden können. Niedrigere Zahlen bringen jedoch weniger Punkte, daher sollte clever taktiert werden. Wer am Ende der Spielrunden die höchste Punktzahl erzielt gewinnt das Spiel.

Typ: Würfelspiel | Verlag: Schmidt Spiele | Autor: Wolfgang Warsch | Spieler: 1-4 | Alter: ab 8 Jahren | Zeit: ca. 30 Minuten | Preis: ca. 12 Euro

Der Autor
Geboren in St. Pantaleon absolvierte der Österreicher Wolfgang Warsch ein Studium der Mikrobiologie und Genetik in Wien. Heute ist er in der Krebsforschung tätig sowie stolzer Vater einer Tochter. Warschs persönliche Spielleidenschaft gilt Klassikern wie GO oder auch Strategiespielen wie 7 Wonders.

Benutzeravatar
zuspieler
Administrator
Beiträge: 5869
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Die Quacksalber von Quedlinburg: Frühjahrs-Neuheiten 2018 von Schmidt Spiele

Beitragvon zuspieler » 17. Januar 2018, 09:42

Schmidt Spiele hat geschrieben:Wundertrunk mit Explosionsgefahr:
„Die Quacksalber von Quedlinburg“ von Schmidt Spiele® brauen um die Wette

Berlin, Januar 2018: Hokus Pokus im Wohnzimmer – In „Die Quacksalber von Quedlinburg“ von Schmidt Spiele werden Spieler zu Wunderdoktoren. Ob gegen Käsefüße, Männergrippe oder Schmetterlinge im Bauch, als Quacksalber braut jeder sein eigenes Süppchen und stellt seine Heilkunst auf dem Basar von Quedlinburg gegen andere Kurpfuscher unter Beweis. Je vielfältiger die Zusammensetzung des Gebräus und je voller der Kessel, desto effizienter der Gewinn. Daher ist vor allem aktives Erwirtschaften neuer Zutaten gefragt. Doch aufgepasst: Zu viel Gier verdirbt den Trank und lässt den Kessel explodieren!

„Die Quacksalber von Quedlinburg“ ist ein Bag-Building Spiel für zwei bis vier Personen, bei dem das Gespür für die richtige Zusammensetzung der verschiedenen Zutaten im Beutel (bag) und ein gutes Gefühl zur rechten Zeit aufzuhören einen Spieler schnell an sein Ziel bringen. Kessel, Wahrsagekarten, über 200 Zutatenchips, Stoffbeutel und diverse Zutatenbücher sorgen für das Salz in der Suppe. Am Ende zählt jedoch nur eins: Wer braut den perfekten Trank und holt seinen Kessel zur rechten Zeit vom Feuer bevor dieser explodiert?

Der Trank wird zubereitet indem die Zutatenchips blind aus dem Beutel gezogen und in den Kessel gelegt werden. Es gibt Chips mit unterschiedlichen Wertigkeiten. Chips mit hohen Zahlen sind zwar teurer, machen den Kessel aber auch schneller voll, was wiederum mehr Geld bedeutet. Aber Achtung: Ergibt die Summe aller weißen Chips sieben, so kommt es zu einer Explosion und der Spielzug ist bei diesem Spieler beendet. Sobald alle Spieler mit dem Ziehen ihrer Chips fertig sind, kommt es zur Wertung. Ein vollerer Topf bringt dabei mehr Geld um neue Zutaten zu kaufen als ein Kessel mit wenigen Zutaten. Allerdings gilt es bei der Mischung des Topfes auch darauf zu achten, welche Zutaten man erwirbt. Denn jede Zutat kann noch für zusätzliche Aktionen sorgen. Durch die unterschiedlichen Zutatenbücher ist das Leben als Quacksalber sehr variantenreich. So kann man, selbst wenn man es 2000 Mal spielen sollte, immer wieder unterschiedlichen Zutatenkombinationen wählen. Auch wenn den Spielern die im Spielverlauf auf der Siegpunktleiste weiter hinten stehen die Ratten beim Befüllen des Kessels helfen, so gewinnt am Spielende doch der Spieler, dessen Spielpunktmarker am weitesten vorne auf der Leiste liegt.

Typ: Bag-Building Spiel | Verlag: Schmidt Spiele | Autor: Wolfgang Warsch | Spieler: 2-4 | Alter: ab 10 Jahren | Zeit: ca. 45 Minuten | Preis: ca. 32 Euro

Der Autor
Geboren in St. Pantaleon absolvierte der Österreicher Wolfgang Warsch ein Studium der Mikrobiologie und Genetik in Wien. Heute ist er in der Krebsforschung tätig und stolzer Vater einer Tochter. In seinem neuen Spiel „Die Quacksalber von Quedlinburg“ vereint er diesen privaten wissenschaftlichen Hintergrund mit der geliebten Spielewelt und schafft damit ein humorvolles Spieleerlebnis.

Benutzeravatar
zuspieler
Administrator
Beiträge: 5869
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Agentenjagd: Frühjahrs-Neuheiten 2018 von Schmidt Spiele

Beitragvon zuspieler » 17. Januar 2018, 17:30

Schmidt Spiele hat geschrieben:Mission: Weltrettung
Mit Schmidt Spiele auf „Agentenjagd“ gehen – das Brettspiel mit kostenloser App

Berlin, Januar 2018. Geheime Botschaften erhalten, Gespräche abhören, Fallschirmspringen und einmal um die Welt reisen – das Leben eines Agenten ist aufregend und voller Adrenalinschübe. Mit dem neuen Deduktionsspiel „Agentenjagd“ von Schmidt Spiele® schlüpfen zwei bis vier Spieler in die Rolle der Geheimagenten und begeben sich auf internationale Suche nach dem Top-Spion. Das Brettspiel wird begleitend mit einer speziell entwickelten App gespielt, die als allwissendes Programm jede Handlung im Spiel verfolgt und damit ein vollkommen neues Spielerlebnis für die ganze Familie bietet.

Bei der Spieleneuheit „Agentenjagd“ gilt es auf schnellstem Wege verschiedene Städte zu bereisen und möglichst viele Informationen zu sammeln, um dem Spion auf die Spur zu kommen. Dafür muss auf jedem Kontinent zunächst der ortsansässige Informant gefunden werden, der, mittels versteckter Nachrichten, Hinweise zum Aufenthaltsort des gesuchten Spions preisgibt. Wer entlarvt den Spion als Erster und wird zum internationalen Top-Agenten aufsteigen?
Die kostenlose App, die das Spiel begleitet, bestimmt die Positionen der Informanten sowie des Spions und ist zugleich Werkzeug für die eigenen Spielbewegungen. In jedem Zug müssen zwei Aktionen durchgeführt werden, die beliebig miteinander kombiniert werden können. Für eine Bewegung wählt der Spieler zwischen vier verschiedenen Verkehrsmitteln – Helikopter, Jet, Sportwagen oder Motorrad – oder spielt eine der Aktionskarten aus, die im Laufe des Spiels gesammelt werden. Die Aktionskarten geben Informationen über den Aufenthaltsort des Spions preis oder ermöglichen andere Vorteile, wie das Abhören von Informationen bei einem Mitspieler oder das Sperren von Straßen und Flughäfen. Dazu muss ein Spieler lediglich den entsprechenden Code einer Aktionskarte in die App eigegeben. Sobald sich ein Spieler sicher ist, zu wissen, wo sich der gesuchte Spion befindet, reist er an den entsprechenden Ort. Mithilfe der App gibt der Spieler nun seinen Verdacht öffentlich bekannt und erhält anschließend die Nachricht, ob er richtig liegt und somit den Spion gefangen hat.

Das Deduktionsspiel ist für Spieler ab acht Jahren geeignet und kann nur in Verbindung mit einem vorhandenen Smartphone gespielt werden. Der Spion wird in der Regel in 20 bis 30 Minuten gefunden.

Typ: Deduktionsspiel | Verlag: Schmidt Spiele | Autoren: Prospero Hall | Spieler: 2-4 | Alter: ab 8 Jahren | Zeit: ca. 20-30 Minuten | Preis: etwa 22 Euro

Die Autoren
Prospero Hall ist eine Gruppe von Produzenten, Designern, Künstlern und Spielefreunden, die innerhalb der Mauern von Forrest-Pruzan Creative arbeiten. In einem kollaborativen, multidisziplinären Prozess, der verschiedene Perspektiven miteinbezieht, werden die Spiele nicht von Individuen, sondern als Kollektiv entwickelt.

Anzeige
Benutzeravatar
zuspieler
Administrator
Beiträge: 5869
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Schlaraffen Affen: Frühjahrs-Neuheiten 2018 von Schmidt Spiele

Beitragvon zuspieler » 17. Januar 2018, 17:51

Schmidt Spiele hat geschrieben:Wo ist die Kokosnuss?
Auf affenstarke Suche gehen mit „Schlaraffen Affen“ von Schmidt Spiele

Berlin, Januar 2018. Die Affen rasen wieder durch den Wald! – das neue Würfel-Laufspiel „Schlaraffen Affen“ von Schmidt Spiele verspricht Spaß, Spannung und Überraschung beim Rennen um die begehrte Kokosnuss. Wer schafft es, sich als Erster bis zur letzten Palme vor zu hangeln und wird zum Oberaffen im Schlaraffenwald gekürt?
Bei Schlaraffen Affen gehen zwei bis vier Spieler ab fünf Jahren auf die Jagd nach der Kokosnuss, indem sie drei Würfel gleichzeitig werfen und über die angezeigten Symbole so weit wie möglich vorspringen. Dabei kann ein Spieler, entsprechend der Anzahl der Würfel, maximal drei Bäume vorwärts rücken. Gesprungen wird im Uhrzeigersinn von Frucht zu Frucht, wobei sich ein Affe nur an die Früchte hängen darf, die von ihm gewürfelt wurden. Im fruchtbaren Schlaraffenwald trägt ein Baum immer zwei verschiedene Früchte. Es sollte sich demnach gut überlegt werden, in welcher Reihenfolge ein Spieler seine Würfel setzen möchte, um der leckeren Kokosnuss möglichst schnell näher zu kommen. Clevere Äffchen können sich an Mitspieler-Affen anhängen, sodass diese den Konkurrenten vorerst mittragen müssen.

Neben den Affen lebt im Schlaraffenwald auch ein frecher Kakadu, der es liebt, sich in den Vordergrund zu drängen und damit gelegentlich einen Platz blockiert. Spieler müssen versuchen den Kakadu zu umspringen oder aussetzen bis dieser wegfliegt und sich einen neuen Platz sucht.

Wer es schließlich geschafft hat sich bis zum letzten Baum durch den Schlaraffenwald zu kämpfen, steht nun kurz vor dem Ziel. Doch Kokosnüsse wachsen bekanntlich nicht auf Bäumen, daher gilt es möglichst schnell die goldene Palme zu würfeln, bevor die anderen Affen heranrasen. Hat ein glückliches Äffchen die Palme erklommen, muss im letzten Schritt die richtige Kokosnuss gefunden werden. Wer hat den richtigen Riecher und findet seine Kokosnuss zuerst?
Zwei bis vier Personen ab fünf Jahren können „Schlaraffen Affen“ von Schmidt Spiele zusammen spielen. Das Würfel-Laufspiel von Amanda Birkinshaw und Jim Harrison kostet etwa 19 Euro.

Typ: Würfelspiel | Verlag: Schmidt Spiele® | Autoren: Amanda Birkinshaw und Jim Harrison | Spieler: 2-4 | Alter: ab 5 Jahren | Zeit: ca. 15 Minuten | Preis: etwa 19 Euro

Die Autoren
Amanda Birkinshaw arbeitete im Produktdesign und Ingenieurwesen bis sie schließlich ihre Leidenschaft zum Beruf machte und ihre eigene Firma für Spieleentwicklung gründete. Vom Kleinkind zum Geek hat sie sich zum Ziel gesetzt jedem Spieler ein Lächeln auf das Gesicht zu zaubern. Jim Harrison arbeitete in der Musikindustrie bevor er sich 1989 einem namenhaften Spielehersteller anschloss und 3 Jahre später ebenfalls seine eigene Agentur für Spieleentwicklung gründete.

Benutzeravatar
zuspieler
Administrator
Beiträge: 5869
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Dog Kids: Frühjahrs-Neuheiten 2018 von Schmidt Spiele

Beitragvon zuspieler » 17. Januar 2018, 18:16

Schmidt Spiele hat geschrieben:Auf den Hund gekommen:
Der beliebte Klassiker nun als kindgerechte Version mit „Dog Kids“ von Schmidt Spiele

Berlin, Januar 2018: Wer denkt, dass kleine Hunde nicht beißen können, wird bei diesem Spiel eines Besseren belehrt, denn mit „Dog Kids“ von Schmidt Spiele® können nun auch die Kleinen ihre Hunde mit um die Wette laufen lassen.
Die Kids-Version des beliebten Klassikers „Dog“ von Schmidt Spiele ermöglicht es Kindern ab fünf Jahren ihren Mitspielern davonzulaufen oder gar andere gemeine Hunde rauszuwerfen und sie in ihre Hundehütte zurückzuschicken. Es gewinnt, wer als Erster seine drei Hunde zum Futternapf bringen kann. Bei „Dog Kids“ erhält jeder Spieler zu Beginn drei Handkarten, die unterschiedliche Farben anzeigen. Pro Runde wird eine Karte ausgespielt und der eigene Hund entsprechend der Spielkarte auf das dazugehörige nächste Farbfeld des Spielplans vorwärts bewegt. Anschließend wird eine Karte nachgezogen und der nächste Spieler ist an der Reihe. Zusätzliche Sonderkarten sorgen für Abwechslung und lassen besondere Spielzüge zu: Mit der Doppelschritt-Karte können Spieler mit ihrem Hund einen großen Sprung nach vorne machen und ihn auf das übernächste Farbfeld setzen. Mit der zweifarbigen Karte kann sich ein Spieler aussuchen auf welches der zwei Farbfelder er weiterziehen möchte, um möglichst keinen fremden Hunden vor die Pfoten zu laufen. Das Ausspielen der Hundehütten-Karte ermöglicht es, bis zum nächsten Hundehütten-Symbol vor zu rennen, wohingegen die Hundetausch-Karte einem Spieler den Tausch des eigenen Hundes mit einem Hund eines Mitspielers erlaubt. Das rasante Kinderspiel kann mit zwei bis vier Personen oder auch in Teams gespielt werden und ist ab etwa 17 Euro erhältlich.

Typ: Brettspiel | Verlag: Schmidt Spiele | Autoren: Christian Fiore und Knut Happel | Spieler: 2-4 | Alter: ab 5 Jahren | Zeit: ca. 20 Minuten | Preis: etwa 17 Euro

Die Autoren
Als gelernter Grafikdesigner hat Christian Fiore bislang sowohl eigene als auch zahlreiche Gesellschaftsspiele anderer Autoren gestaltet. Seine persönliche Spielleidenschaft gilt vor allem schnellen Karten- und Brettspielen, die außergewöhnliche Themen aufgreifen und optisch ansprechend gestaltet sind. Knut Happel ist als Staatsanwalt im hessischen Darmstadt den Umgang mit Spielregeln gewohnt. Ihn faszinieren Spiele mit historischem Hintergrund und ansprechender Optik, die mit klaren Regeln eine Vielzahl an interessanten Spielsituationen bieten.

Benutzeravatar
zuspieler
Administrator
Beiträge: 5869
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Kritzeln: Frühjahrs-Neuheiten 2018 von Schmidt Spiele

Beitragvon zuspieler » 18. Januar 2018, 20:27

Schmidt Spiele hat geschrieben:Mit einem Strich gilt es sich geschickt durch das Raster zu zeichnen! Das ist kniffelig und entspannend zugleich. Ein Spaß für Jung und Alt! Da alle gleichzeitig spielen, muss keiner lange warten. Auch alleine spielbar!

Benutzeravatar
zuspieler
Administrator
Beiträge: 5869
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Teletubbies Memo: Frühjahrs-Neuheiten 2018 von Schmidt Spiele

Beitragvon zuspieler » 18. Januar 2018, 20:40

Schmidt Spiele hat geschrieben:Mit den 24 großen und stabilen Karten gehen kleine Freunde der Teletubbies auf die Suche nach gleichen Bildpaaren. Sie entdecken dabei die schönsten Motive aus der bekannten TV-Serie und trainieren spielerisch ihr Gedächtnis und ihre Konzentrationsfähigkeit.

Benutzeravatar
Mitspieler
Kennerspieler
Beiträge: 481
Wohnort: in Mecklenburg
Kontakt:

Re: Schlaraffen Affen: Frühjahrs-Neuheiten 2018 von Schmidt Spiele

Beitragvon Mitspieler » 21. Januar 2018, 09:56

zuspieler hat geschrieben:
Schmidt Spiele hat geschrieben:Wo ist die Kokosnuss?
Auf affenstarke Suche gehen mit „Schlaraffen Affen“ von Schmidt Spiele


Ersteindruck nach Lesen der Spielregel:

Eine Kombination von Elementen aus "Leo muss zu Frisör", "Camel up" und "Sagaland" - allerdings extrem vereinfacht.
Könnte kleineren Kindern Spaß machen.
Toll finde ich das "Dschungel"-Thema, die 3D-Optik und natürlich die Idee der zu öffnenden Kokosnüsse.


https://www.schmidtspiele.de/media/file ... eitung.pdf
**************************************************************************************************************************

Vielversprechende Neuheiten 2018:
Alubari: A Nice Cup Of Tea / Coimbra / Humboldt's Great Voyage / Pelegrinus


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Globetrotter und 5 Gäste