Anzeige
SpielDOCH! 2020 in Duisburg: Tickets

„Spiel des Jahres 2019“ Just One

Neuigkeiten und Aktuelles
Benutzeravatar
Spieletreffenverteiler
Spielkamerad
Beiträge: 36

„Spiel des Jahres 2019“ Just One

Beitragvon Spieletreffenverteiler » 22. Juli 2019, 11:34

„Spiel des Jahres 2019“:

Just One von Ludovic Roudy und Bruno Sautter, (Repos Production / Asmodee), 3 bis 7 Spieler, ab 8 Jahren

Nominiert für die Wahl zum „Spiel des Jahres 2019“:

LAMA von Reiner Knizia (AMIGO Spiel + Freizeit GmbH), Grafik: Rey Sommerkamp, Barbara Spelger, 2 bis 6 Spieler, ab 8 Jahren

Werwörter von Ted Alspach, (Ravensburger), 4 bis 10 Spieler, ab 10 Jahren

Empfehlungsliste zum „Spiel des Jahres 2019“:

Belratti von Michael Loth, (Mogel Verlag), 3 bis 7 Spieler, ab 9 Jahren
Dizzle von Ralf zur Linde, (Schmidt Spiele), 1 bis 4 Spieler, ab 8 Jahren
Imhotep Das Duell von Phil Walker-Harding, (Kosmos Verlag), 2 Spieler, ab 10 Jahren
Krasse Kacke von Jonathan Favre-Godal, (Pegasus Spiele), 3 bis 6 Spieler, ab 8 Jahren
Reef von Emmerson Matsuuchi, (Next Move Games / Pegasus Spiele), 2 bis 4 Spieler, ab 8 Jahren
Sherlock von Josep Izquierdo und Marti Lucas, (Abacusspiele), 1 bis 8 Spieler, ab 12 Jahren

Das „Spiel des Jahres 2019“ wurde am Montag, 22.07.2019 in Berlin bekanntgegeben.
Gewählt von der Jury des Spiel des Jahres e.V..

https://spieletreffen.blogspot.com/

Benutzeravatar
Dee
Kennerspieler
Beiträge: 1358
Kontakt:

Re: „Spiel des Jahres 2019“ Just One

Beitragvon Dee » 22. Juli 2019, 21:21

Schade, schade. Ich hatte auf „Werwörter“ getippt. „Just One“ skalierte mir zu schlecht. Bei zu kleiner Gruppe (3-4) fast unmöglich, bei zu großer (7-8) extrem leicht. Eigentlich funktioniert das Spiel nur bei 5-6 Spielern richtig gut. Da fand ich Werwörter (was erst ab 4 richtig funktioniert, dafür aber bis 10 in allen Besetzungen) besser. Aber schlecht ist die Wahl dennoch nicht. Besser als LAMA, wo ich mich immer noch frage, wie das auf die Nominierungsliste rutschen konnte.

Benutzeravatar
SpieLama
Administrator
Beiträge: 5931
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Re: „Spiel des Jahres 2019“ Just One

Beitragvon SpieLama » 23. Juli 2019, 10:13

Hier noch die Pressemitteilung von Asmodee.

Asmodee hat geschrieben:Just One ist das Spiel des Jahres 2019
Das Spiel des Jahres 2019 heißt Just One von Repos Production. Das Wort- und Partyspiel rund ums Raten von Begriffen ohne doppelte Hinweise hat die Jury aus Spiele-Experten überzeugt und heute bei der Preisverleihung in Berlin den Titel Spiel des Jahres erhalten.

„Just One ist insbesondere durch seine Einfachheit genial“, begründet die Jury ihre Wahl für den Preisträger. „Es sticht dadurch hervor, dass es einen ungemeinen Sog entwickelt: Wer es in der Öffentlichkeit spielt, wird schnell Schaulustige anziehen, die am liebsten gleich mitspielen wollen.“ Schon bei der Nominierung nannte die Jury Just One einen „Geistesblitz kommunikativer Spielfreude, der in jeder Runde einschlägt und einen bleibenden Eindruck hinterlässt.“

Der belgische Spieleverlag Repos Production freut sich über den traditionsreichen Preis. „Wir sind mit den Brettspielen aufgewachsen, welche die Jury Spiel des Jahres in den letzten 40 Jahren ausgewählt hat. Mit Just One diese Auszeichnung zu erhalten, ist ein Traum, der wahr wird”, sagt Cédrick Caumont von Repos Production. „Wir fühlen uns geehrt, Teil der renommierten ‚Spiel des Jahres‘-Familie zu sein.“

Auch die Spiele-Autoren Ludovic Roudy und Bruno Sautter fühlen sich geehrt von dieser Auszeichnung: „Wir hoffen, dass Just One dazu beiträgt, dass noch mehr Menschen das ‚moderne‘ Brettspiel entdecken und unser Spiel noch viele weitere Jahre lang für Momente voll Geselligkeit und Lachen sorgt.“

Alexis Desplats, Geschäftsführer von Asmodee, wo das Spiel in Deutschland herausgegeben wird, freut sich: „Dass Just One von der Jury ausgezeichnet wurde, ist wirklich fantastisch. Wir freuen uns darauf, das Spiel bei so vielen Menschen wie möglich bekannt zu machen und sie an dieser Perle des Gesellschaftsspiels teilhaben zu lassen.“

Das Spiel ist schnell erklärt
In Just One spielen alle gemeinsam und versuchen, einem Ratenden jeweils einen Begriff zu erklären. Dabei dürfen die Tippgeber immer nur ein Wort als Hinweis aufschreiben, und zwar geheim. Bevor diese Hinweise dem Ratenden gezeigt werden, werden alle Tipps verglichen. Wörter, die mehrfach aufgeschrieben wurden, werden direkt entfernt. So müssen die Tippgeber immer überlegen, was die anderen aufschreiben könnten und was beim Finden der richtigen Wörter hilft. Das Ziel ist es, so viele der 13 Wörter richtig zu erraten und zusammen die beste Punktzahl zu erreichen.

Über Repos Production
Der belgische Spieleverlag Repos Production wurde 2004 von Cédrick Caumont und Thomas Provoost gegründet. Der Verlag mit Sitz in Brüssel steht für kreative Autorenspiele, die Spaß und Erlebnis auf den Tisch bringen. Dabei reicht das Portfolio von lustigen Partyspielen wie Time‘s Up! über raffinierte Kommunikationsspiele wie Concept oder Just One bis zu Kenner- und Expertenspielen wie 7 Wonders oder Ghost Stories. Viele Spiele von Repos wurde mit Preisen ausgezeichnet. So wurde zum Beispiel 7 Wonders 2011 zum Kennerspiel des Jahres, 2014 wurde Concept als Spiel des Jahres nominiert, 2019 erhielt Just One den Beeple Award.

Über Asmodee
Die Asmodee Group ist ein international führender Verlag und Vertrieb mit Unternehmungen in Europa, den USA und China. In Deutschland ist Asmodee seit 2008 tätig, der Sitz des Verlags ist in Essen. Zu Asmodees bekanntesten Titeln, sowohl als Verlag wie auch als Vertrieb für Verlagspartner, zählen bekannte und preisgekrönte Spiele wie Zug um Zug, Star Wars X-Wing, 7 Wonders, Dixit, Dobble, Jungle Speed, Die Werwölfe von Düsterwald, Colt Express, Pandemic Legacy, T.I.M.E Stories und viele mehr. In einigen europäischen Ländern vertreibt Asmodee Sammelkartenspiele wie Pokémon, Magic oder Yu-Gi-Oh!.Der Hauptsitz der Group ist 18 rue Jacqueline Auriol, 78041 Guyancourt France.

Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3132

Re: „Spiel des Jahres 2019“ Just One

Beitragvon Thygra » 25. Juli 2019, 15:10

Dee hat geschrieben:„Just One“ skalierte mir zu schlecht. Bei zu kleiner Gruppe (3-4) fast unmöglich, bei zu großer (7-8) extrem leicht. Eigentlich funktioniert das Spiel nur bei 5-6 Spielern richtig gut.

Meine Erfahrungen sind anders. Zu viert geht das auch prima, und mit 8 oder 10 Leuten (wenn man 2 Spiele besitzt) wird es nicht viel leichter, weil sich öfter Spieler auspatten.
André Zottmann (geb. Bronswijk)
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Benutzeravatar
Björn-spielbox
Kennerspieler
Beiträge: 1169
Wohnort: Hannover
Kontakt:

Re: „Spiel des Jahres 2019“ Just One

Beitragvon Björn-spielbox » 25. Juli 2019, 19:14

Also zu acht braucht man noch keine 2 Spiele :-)
Da wird die Karte (die jetzt nicht mehr so dünn ist wie in der Erstauflage) einfach anders aufgestellt und der Kartenhalter dem 8. Spieler gegeben. Es eignet sich zum Beispiel ein Kartenspiel, wo man die Karte in den Schlitz zwischen Deckel und Unterseite steckt.

Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3132

Re: „Spiel des Jahres 2019“ Just One

Beitragvon Thygra » 27. Juli 2019, 15:24

Ich habe auch niemals behauptet, dass man mit 8 Spielern 2 Spiele braucht. Keine Ahnung, wo du das gelesen haben willst. Ich habe geschrieben, dass man mit 10 Spielern 2 Spiele braucht.
André Zottmann (geb. Bronswijk)
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Benutzeravatar
SpieLama
Administrator
Beiträge: 5931
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Re: „Spiel des Jahres 2019“ Just One

Beitragvon SpieLama » 19. August 2019, 18:53

Es folgt eine Pressemitteilung von Asmodee.

Asmodee hat geschrieben:Wenn die Nachfrage den Preis sprengt – Warum das Spiel des Jahres kurzzeitig über 100 Euro kostete
Wenn ein Spiel, das normalerweise um die 25 Euro kostet, plötzlich für über 100 Euro zu kaufen ist, stellen sich viele Menschen die Frage: Wie kann es soweit kommen? Aktuelles Beispiel für diese kuriose Preisentwicklung ist das Spiel des Jahres 2019 Just One. Der Grund dafür ist einfach zu finden, denn Just One ist bis vor kurzem einfach nicht anders zu kaufen gewesen. Inzwischen ist das Spiel wieder verfügbar und bereits auf dem Weg in den Handel. Die gute Nachricht für alle Spielefans ist also, dass der Preis bald wieder auf einem normalen Niveau sein wird.
Doch woran genau liegt es, dass die Nachfrage so hoch ist und nicht genügend Spiele verfügbar waren? Und kann man das verhindern? Yvette Vaessen, Commercial Director von Asmodee Deutschland, erläutert die Hintergründe zur Lieferbarkeit und was das Spiel des Jahres für einen Vertrieb wie Asmodee bedeutet.

100 Euro für ein Spiel, das sonst knapp ein Viertel davon kostet, wie kann das sein?
Yvette Vaessen: Erst einmal möchte ich klar sagen, niemand muss 100 Euro für ein Just One bezahlen. Das Spiel ist seit kurzem wieder lieferbar und der Preis geht sicher sofort wieder runter. Aber da das Spiel stark nachgefragt ist und eine Zeitlang ausverkauft war, hat sich das Angebot so entwickelt.

Warum ist Just One so gefragt, dass nicht genügend Spiele lieferbar waren?
Das liegt daran, dass Just One zum Spiel des Jahres 2019 gewählt wurde. Durch den Preis ist die Nachfrage nach dem Spiel durch die Decke geschossen.

Spiel des Jahres, was genau ist das?
Das Spiel des Jahres wird jedes Jahr von einer unabhängigen Expertenjury aus den Neuerscheinungen des Jahrgangs gewählt. Es ist quasi der Oscar der Brettspielwelt und diesen Preis zu erhalten ist eine große Ehre. Gleichzeitig bedeutet der Preis auch, dass die Nachfrage explodiert.

Wie entscheidet die Jury, was Spiel des Jahres wird?
Die Mitglieder der Jury sind Experten für Spiele, die für Medien und im Internet über Spiele berichten. Sie sichten die Neuheiten und testen sie auf Herz und Nieren. Da werden potentielle Kandidaten an die hundert Mal und öfter gespielt und Mitspieler befragt. Aus allen aktuellen Titeln werden dann die drei Nominierten gewählt. Darauf wiederrum wird dann, nach weiteren intensiven Tests, das Spiel des Jahres ausgewählt. Den Preis gibt es inzwischen seit 40 Jahren und er ist eine echte Instanz in der Brettspielwelt und darüber hinaus.

Wenn das Spiel des Jahres so bedeutend ist, hätte Asmodee dann nicht dafür vorsorgen sollen, dass genug Spiele verfügbar sind?
Das lässt sich leider nicht so einfach planen. Dass ein Spiel in die engere Wahl kommt, wissen wir erst mit Bekanntgabe der Nominierung im Mai. Und ob man dann den Preis gewinnt, erfährt man erst direkt auf der Verleihung Ende Juli.

Das klingt spannend. Aber im Mai kann man dann doch schon planen.
Das haben wir auch gemacht und direkt 25.000 Spiele bestellt und noch mehr eingeplant.

25.000 Spiele? Bei der Menge kann man sich kaum vorstellen, dass das Spiel nicht zu bekommen ist.
Leider brauchen Produktion und Lieferung so ihre Zeit. Wir haben den Auftrag Ende Mai erteilt, dann dauert es ein bis zwei Wochen, bis die Spielteile produziert sind. Danach gehen sie auf das Schiff nach Deutschland. Die Reise von China zu uns dauert dann noch einmal rund 6 Wochen. Die 25.000 Stück sind also gerade erst in unserem Lager eingetroffen.

Hat Asmodee also vorher nicht genügend Spiele gehabt?
Wir hatten schon vor der Nominierung nachbestellt, weil Just One vorher schon gut von den Spielern angekommen war. Aber mit der Nominierung waren diese Spiele dann auch direkt vergriffen. Spiel des Jahres ist für einen Verlag Fluch und Segen zugleich. Jeder will das Spiel haben, aber man kann einfach nicht schnell genug Spiele ranschaffen.

Also ist es normal, dass ein Spiel des Jahres eine Zeit nach dem Preis nicht erhältlich ist?
Das kommt sehr oft vor, da der Preis wirklich absolut unabhängig vergeben wird. Die Jury, die komplett aus Spielekennern, Journalisten und Medienschaffenden besteht, hält die Spannung extrem hoch und niemand weiß, welches Spiel nachher den Preis erhält. Dadurch kann keiner der Nominierten besser planen. Das macht den Preis aber auch umso bedeutender, da er von echten Experten vergeben wird und wie die Oscars auch, bis zum Schluss spannend sind.

Und wird Just One also weiter solche Preiskapriolen schlagen?
Davon gehe ich nicht aus. Wenn einmal alles angelaufen ist, kommen regelmäßig neue Lieferungen rein, so dass das Spiel ab jetzt nie lange vergriffen sein sollte.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste