Anzeige

Kennerspiel des Jahres 2015

Neuigkeiten und Aktuelles
Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3120

RE: Kennerspiel des Jahres 2015

Beitragvon Thygra » 19. Mai 2015, 12:27

Sascha 36 hat geschrieben:Finde nur das jeder Spielekäufer etwas weniger auf den Pöppel geben sollte und seinem Gefühl Vertrauen sollte.

Das ist weltfremd. Woher soll denn der normale Käufer ein Gefühl haben, wenn er mehr als 100 ihm fremde Schachteln im Regal vor sich sieht?
André Zottmann (geb. Bronswijk)
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Benutzeravatar
openMfly
Kennerspieler
Beiträge: 735
Wohnort: Schweich (Nähe Trier)

RE: Kennerspiel des Jahres 2015

Beitragvon openMfly » 19. Mai 2015, 12:43

Über den Spielepreis bin ich zu Andor gekommen und so zu meinem Hobby "Solo-Spiele". Dadurch habe ich mich auch erst umfassender informiert.

Zuvor waren es eigentlich fast ausschließlich Spiel des Jahres Titel die ich selbst gekauft oder geschenkt bekommen habe.
Ohne den Preis wäre ich wohl auch nie zu Rummicub, Siedler, Dominion oder Andor gekommen und müsste heute noch ständig nur Romme/ Canasta, Monopoly oder Kniffel spielen.

Ausnahmen bildeten hier nur Hero Quest, Star Quest und co. in der Kindheit und spätere Ausflüge zu D&D und Warhammer.

Wenn man keine Ahnung hat und selbst etwas sucht für Spielrunden oder etwas verschenken möchte, dann ist die Auszeichnung der beste Weg im Hinblick auf Informationsaufwand und Nutzen.
Überboten wird das nur von einem fähigen Verkäufer.

Benutzeravatar
l8xx
Kennerspieler
Beiträge: 536

RE: Kennerspiel des Jahres 2015

Beitragvon l8xx » 19. Mai 2015, 12:56

So ist es und jeder von uns kann sich ja auch in andere Bereiche hineinversetzen, z.B. Kühlschränke, Autos oder was auch immer, wo er sich nicht so besonders auskennt und froh ist um eine fachkundige Meinung. Sicherlich gibt es dort dann objektivere Auswahlkriterien als bei Spielen, aber die Masse braucht nicht unbedingt das beste Spiel sondern einfach eines, wo sie mal Spass haben und schnell reinkommen. Halt eine Abwechslung zu Uno.

Ich finde, dass dieser Preis sehr, sehr viel für die Branche getan hat und wir sollten auch stolz sein so einen bei uns zu haben und nicht einem z.B. amerikanischen Preis nachlaufen zu müssen.

Benutzeravatar
Sascha 36

RE: Kennerspiel des Jahres 2015

Beitragvon Sascha 36 » 19. Mai 2015, 17:30

Thygra hat geschrieben:
Sascha 36 hat geschrieben:Finde nur das jeder Spielekäufer etwas weniger auf den Pöppel geben sollte und seinem Gefühl Vertrauen sollte.

Das ist weltfremd. Woher soll denn der normale Käufer ein Gefühl haben, wenn er mehr als 100 ihm fremde Schachteln im Regal vor sich sieht?


Sorry aber das versteh ich absolut nicht, wenn mir ein Cover gefällt zb Korsaren der Karibik war eins meiner ersten Spiele und da war kein Pöppel drauf. Fand das Thema gut und wollte es ausprobieren. Denke das kann man jedem Mal zutrauen.

Benutzeravatar
maeddes
Kennerspieler
Beiträge: 583
Wohnort: Heidelberg
Kontakt:

RE: Kennerspiel des Jahres 2015

Beitragvon maeddes » 19. Mai 2015, 17:36

Die Nominierungsliste und Empfehlungsliste beim Kennerspiel des Jahres sind vertauscht :)

Benutzeravatar
Harry2017
Kennerspieler
Beiträge: 1837
Wohnort: NRW
Kontakt:

RE: Kennerspiel des Jahres 2015

Beitragvon Harry2017 » 19. Mai 2015, 17:39

Die Markenfreudige / Trendaffine Nichtspieler-Freundin meines Kumpels hat ihn letztens dazu gebracht die 2 Spiele des Jahres 2013 zu kaufen...Hanabi und Andor - Hanabi war zu langweilig und Andor zu komplex, zu Fantasylastig....Hätten Sie mich gefragt und dann zu meinen Tipps wie Takenoko oder Die verbotene Insel gegriffen, hätten sie vielleicht auch mal angefangen zu spielen - So liegt Andor irgendwo im Büro und Hanabi zuhause rum...Damit ist auch keinem geholfen :)

Wobei ich sagen muss: Hätten Sie Concept/Camel Up oder Istanbul gekauft, also etwas vom Pöppel 2014, so glaube ich hätte das bei denen auch "gefunkt" - So hat sich das für die beiden erstmal mit dem Spielen.

Benutzeravatar
Fang
Kennerspieler
Beiträge: 439

RE: Kennerspiel des Jahres 2015

Beitragvon Fang » 19. Mai 2015, 17:59

Sascha 36 hat geschrieben:Sorry aber das versteh ich absolut nicht, wenn mir ein Cover gefällt zb Korsaren der Karibik war eins meiner ersten Spiele und da war kein Pöppel drauf. Fand das Thema gut und wollte es ausprobieren. Denke das kann man jedem Mal zutrauen.


Spiele kaufen weil einem das Cover gefällt?
Nein, das ist nicht zumutbar. Spiele kosten schließlich Geld. 40 Euro oder so ausgeben um dann an eine hübsche Lizenzgurke zu geraten wäre mir zu schmerzhaft.
Für Unerfahrene ist die Auszeichnung schon ein guter Leitfaden, auch wenn es natürlich auch nicht ausschließt dass einem das Spiel nicht gefällt.

Benutzeravatar
Sascha 36

RE: Kennerspiel des Jahres 2015

Beitragvon Sascha 36 » 19. Mai 2015, 18:17

Cover und Thema war der Grund für das Spiel, aber bevor ich mich aufrege lasse ich es einfach etwas zu dem Thema zu schreiben. Ich bin weder Zielgruppe, noch hab ich je mein Kaufverhalten abhängig von Gütesiegeln gemacht.

Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3120

RE: Kennerspiel des Jahres 2015

Beitragvon Thygra » 19. Mai 2015, 18:42

Sascha 36 hat geschrieben:Ich bin weder Zielgruppe, noch hab ich je mein Kaufverhalten abhängig von Gütesiegeln gemacht.

Dass du dein Kaufverhalten nicht von Gütesiegeln abhängig machst, ist deine Sache und absolut in Ordnung. Aber offenbar kannst du überhaupt nicht verstehen, dass andere Menschen dies anders machen. Hier wäre etwas mehr Toleranz vielleicht mal hilfreich. Denn von den Menschen zu verlangen, sie sollten doch lieber Spiele nur nach dem Cover kaufen anstatt auf Empfehlungen zu hören, halte ich für ziemlich daneben.
André Zottmann (geb. Bronswijk)
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Benutzeravatar
Der Siedler
Kennerspieler
Beiträge: 1755
Wohnort: Aachen

RE: Kennerspiel des Jahres 2015

Beitragvon Der Siedler » 19. Mai 2015, 19:33

Es ist in meinen Augen eine große Stärke, mit der eigenen Unkenntnis in einem Bereich offen umzugehen und dann auch mal auf fremde Meinungen zu hören. Das gilt gerade für solche "Meinungen", die sich über Jahrzehnte hinweg als fundiert erwiesen haben. Nur um der eigenen Individualität Willen gerade nicht das zu kaufen, was wahrscheinlich auch viele andere (mit einem genauso dünnen Informationshintergrund wie man selbst) kaufen, scheint mir nicht besonders ausgereift.
Und sollte bspw. Colt Express SdJ werden, ist das wohl ein Thema, was viele Familien anspricht, wenn sie nicht über alle Maßen Wert auf politische Korrektheit legen.
Montagabend in der Bude - Jeden Montagabend neu!

Ganz aktuell: Bericht #212 vom 4.12.2019 - Diesmal wieder dabei: Codenames Pictures

Benutzeravatar
Sascha 36

RE: Kennerspiel des Jahres 2015

Beitragvon Sascha 36 » 19. Mai 2015, 23:01

Sorry Thygra, aber egal bei welchem Thread du gehst mir einfach nur auf den Sack, Wie wär es wenn man sich einfach ignoriert ? Ginge das, danke !

Benutzeravatar
ErichZann
Kennerspieler
Beiträge: 1549
Wohnort: Münster
Kontakt:

RE: Kennerspiel des Jahres 2015

Beitragvon ErichZann » 19. Mai 2015, 23:08

Sascha 36 hat geschrieben:

Sorry aber das versteh ich absolut nicht, wenn mir ein Cover gefällt zb Korsaren der Karibik war eins meiner ersten Spiele und da war kein Pöppel drauf. Fand das Thema gut und wollte es ausprobieren. Denke das kann man jedem Mal zutrauen.


Mmmh wenn man genügend Geld über hat... ;-)
Nazi Punks Fuck Off!!

Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3120

RE: Kennerspiel des Jahres 2015

Beitragvon Thygra » 20. Mai 2015, 11:56

Sascha 36 hat geschrieben:Sorry Thygra, aber egal bei welchem Thread du gehst mir einfach nur auf den Sack, Wie wär es wenn man sich einfach ignoriert ? Ginge das, danke !

Du kannst mich gerne ignorieren, wenn du das möchtest.
André Zottmann (geb. Bronswijk)
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Benutzeravatar
El Grande
Kennerspieler
Beiträge: 2357
Wohnort: Bayreuth

RE: Kennerspiel des Jahres 2015

Beitragvon El Grande » 20. Mai 2015, 14:05

Thygra hat geschrieben:
Sascha 36 hat geschrieben:Sorry Thygra, aber egal bei welchem Thread du gehst mir einfach nur auf den Sack, Wie wär es wenn man sich einfach ignoriert ? Ginge das, danke !

Du kannst mich gerne ignorieren, wenn du das möchtest.


Wär echt schon wenn [Edit: auf beiden Seiten] ein Gang zurück geschaltet wird, gerade da Sascha sich in letzter Zeit spürbar bemüht nicht mehr so anzuecken und Streitigkeiten aus dem Weg zu gehen.
Zuletzt geändert von El Grande am 20. Mai 2015, 19:57, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
SpieLama
Administrator
Beiträge: 5898
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

RE: Kennerspiel des Jahres 2015

Beitragvon SpieLama » 20. Mai 2015, 14:31

Wer einen Nutzer ignorieren will, kann den entsprechenden Nutzernamen anklicken und im Nutzerprofil auf "Auf die schwarze LamaListe setzen" klicken.

Benutzeravatar
Winston
Kennerspieler
Beiträge: 462

RE: Kennerspiel des Jahres 2015

Beitragvon Winston » 20. Mai 2015, 15:29

back to topic :)

Also bei diesen Nominierten bin ich für Broom Service.


Benutzeravatar
Lorion42
Kennerspieler
Beiträge: 1486
Wohnort: Bielefeld

RE: Kennerspiel des Jahres 2015

Beitragvon Lorion42 » 6. Juli 2015, 10:55

Broom Service :)
Freu mich... war schon mein Favorit bevor es überhaupt rausgekommen ist :D (liegt aber auch daran, dass "Wie verhext" eines meiner Lieblingsspiele ist)

Benutzeravatar
barada
Brettspieler
Beiträge: 66
Wohnort: Bocholt

RE: Kennerspiel des Jahres 2015

Beitragvon barada » 6. Juli 2015, 11:22

Ich hab nun etwas Bedenken, dass noch mehr Spiele recycelt werden...also Ressourcen in ein Spiel gesteckt werden dass es schonmal gab statt eines neuen Spieles (Bevor der Satz zerrissen wird, ich meine damit nicht dass keine neuen Spiele erscheinen, sondern dass unternehmens intern anders entschieden wird wovon der Endkunde nichts mitbekommt)

Benutzeravatar
Brandigan
Brettspieler
Beiträge: 52

RE: Kennerspiel des Jahres 2015

Beitragvon Brandigan » 6. Juli 2015, 11:49

Hm, Kollege sagte schon vor Wochen, dass es auf jeden Fall Broom Service werden würde. Aus "politischen" Gründen. Leider sehe ich ihn (und er sich) nun bestätigt - auch wenn Broom Service ein richtig gutes Spiel ist.

Benutzeravatar
Dacaldha
Kennerspieler
Beiträge: 282
Wohnort: Hochtaunuskreis

RE: Kennerspiel des Jahres 2015

Beitragvon Dacaldha » 6. Juli 2015, 11:52

barada hat geschrieben:Ich hab nun etwas Bedenken, dass noch mehr Spiele recycelt werden...also Ressourcen in ein Spiel gesteckt werden dass es schonmal gab statt eines neuen Spieles (Bevor der Satz zerrissen wird, ich meine damit nicht dass keine neuen Spiele erscheinen, sondern dass unternehmens intern anders entschieden wird wovon der Endkunde nichts mitbekommt)


Was genau meinst Du denn mit recycelt? Wurde hier quasi ein altes Spiel einfach nur "neu verwurstet"?
Ludi incipiant!

Benutzeravatar
Fuchs
Spielkamerad
Beiträge: 29

RE: Kennerspiel des Jahres 2015

Beitragvon Fuchs » 6. Juli 2015, 12:15

Brandigan hat geschrieben:Hm, Kollege sagte schon vor Wochen, dass es auf jeden Fall Broom Service werden würde. Aus "politischen" Gründen. Leider sehe ich ihn (und er sich) nun bestätigt - auch wenn Broom Service ein richtig gutes Spiel ist.


Die Griechen sind Schuld.

Benutzeravatar
Christian
Kennerspieler
Beiträge: 259
Wohnort: Eppstein

RE: Kennerspiel des Jahres 2015

Beitragvon Christian » 6. Juli 2015, 12:43

barada hat geschrieben:Ich hab nun etwas Bedenken, dass noch mehr Spiele recycelt werden...also Ressourcen in ein Spiel gesteckt werden dass es schonmal gab statt eines neuen Spieles (Bevor der Satz zerrissen wird, ich meine damit nicht dass keine neuen Spiele erscheinen, sondern dass unternehmens intern anders entschieden wird wovon der Endkunde nichts mitbekommt)


Das ist mir als Endkunde total egal. (Achtung: Meine persönliche Meinung) Wenn aus einem guten Spiel ein sehr gutes Spiel gemacht wird, kann ich damit sehr gut leben. Und nur, weil es jetzt einmal geklappt hat, heißt das noch lange nicht, dass alle Verlage daraus einen neuen Trend machen.
[font=Trebuchet MS]An den Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, erkennt man erst wo es langgeht.[/font]

Spielesammlung

Benutzeravatar
Kim
Brettspieler
Beiträge: 89

RE: Kennerspiel des Jahres 2015

Beitragvon Kim » 6. Juli 2015, 13:23

Ich bezweifle auch, dass hiermit ein neuer Trend eingeleitet wird. Die Kunden verlangen ja schließlich nach neuen Sachen und würden sich Dutzende von Überarbeitungen wohl nicht kaufen. Und davon mal abgesehen gehen den Entwicklern ja auch nicht die Ideen aus, bloß weil mal was überarbeitet wurde.

@ Dacaldha:
Bei "Broom Service" handelt es sich um eine überarbeitete Version von "Wie verhext".

Benutzeravatar
Brandigan
Brettspieler
Beiträge: 52

RE: Kennerspiel des Jahres 2015

Beitragvon Brandigan » 6. Juli 2015, 13:55

Eigentlich ganz interessant, dass hier *kein* Recycling-Trend gesehen/befürchtet wird.

Angesichts der Menge an Reprints/Neuauflagen mit teils drastischen Überarbeitungen, die derzeit laufen, ist das überhaupt nicht unrealistisch. Das ist aber ein generelles Phänomen unserer Zeit. Heftigstes Beispiel: die dritte Spiderman-Film-Neuproduktion in gerade mal 10 Jahren.
Zurück zum Brett: Jede "thematische" Neuanpassung könnte man darunter zählen: Star Wars Monopoly/Risiko/Trivial Pursuit - das wird ausgeschlachtet bis zum Gehtnichtmehr - weils eben doch immer noch geht.
Ansonsten haben wir aber diverse Reimplementationen, gern über Kickstarter: Age of Empires III => Empires: Age of Discovery; Mare Nostrum => Mare Nostrum Empires etc. etc.

Das finde ich nicht dramatisch, oftmals macht es geliebte, aber nicht mehr erhältliche Klassiker wieder verfügbar - mit zeitgemäßen grafischen oder regeltechnischen Anpassungen.

Blöd wäre nur, wenn dann bei den Spielepreisen nur noch die aktualisierten Versionen abräumten: Hanabi'16, Catan - The next Generation, Auf Achse - Castortransport, NEW Village...

Bei Broom Service sehe ich das aber nicht. Denn hier wurde zwar ein existierendes Spielprinzip UND Thema verwendet, aber dann doch signifikant abgeändert.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste