Anzeige

[Biete] Gloomhaven

Wenn ihr eure Archiv-Beiträge aktualisieren wollt oder auf Archiv-Beiträge von anderen Nutzern antworten wollt, schickt eine Privatnachricht an Sebastian.
Benutzeravatar
Peterico
Spielkind
Beiträge: 7

[Biete] Gloomhaven

Beitragvon Peterico » 14. Februar 2017, 21:01

Hallo Leute,

ich biete Gloomhaven in der Version mit Miniaturen aber ohne Standees für die Helden (Ist unsinnig, wenn man doch Miniaturen hat)

Der Grund: Viele aus meiner ehemals festen Spielerunde sind Eltern geworden und jetzt kommen wir kaum noch zu regelmäßigen Treffen. Da das Spiel ein Legacyformat-Spiel ist (was ich eigentlich super finde), denke ich es macht wenig Sinn.
Und ich bin ganz ehrlich: Das Spiel ist sehr gefragt (siehe Hotness Liste und großes Online Auktionshaus), so dass meine lange Warte Zeit und mein Schmerz, es nicht zu spielen, durch einen einen evtl Gewinn gelindert werden.

Das Spiel soll diese Woche ankommen. Ich werde es natürlich nicht auspacken.


Sendet mit eure Preisvorstellungen. Versnadkosten inklusive. Für Selbstabholer:Ich wohne im Ruhrgebiet.

beste Grüße
Peterico
Zuletzt geändert von Peterico am 14. Februar 2017, 23:08, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
RyojiKaji
Kennerspieler
Beiträge: 651
Wohnort: Magdeburg

Re: [Biete] Gloomhaven

Beitragvon RyojiKaji » 14. Februar 2017, 21:27

Wers haben will bitte hier gucken und keine Mondpreise bezahlen...

https://www.fantasywelt.de/Gloomhaven-EN

zumal es nichts KS-exklusives gibt...zumindest meines Wissens


PS: Will hiermit niemanden vor den Kopf stoßen, nur für etwas Klarheit sorgen ^^

Benutzeravatar
michaelmyers
Spielkind
Beiträge: 3

Re: [Biete] Gloomhaven

Beitragvon michaelmyers » 15. Februar 2017, 18:04

Naja, ob das wirklich Klarheit ist... Gloomhaven wird man so schnell nicht im Handel bekommen, die können nur ca. 8 % der Vorbestellungen bedienen. Vor Ende des Jahres und einer weiteren Produktionswelle wird man nix bekommen. Habe schon ne Absage bekommen von Fantasywelt obwohl ich vorbestellt hatte.

Benutzeravatar
RyojiKaji
Kennerspieler
Beiträge: 651
Wohnort: Magdeburg

Re: [Biete] Gloomhaven

Beitragvon RyojiKaji » 15. Februar 2017, 18:37

Da ich hier ja für Klarheit sogen will. Habe ich extra bei einem seriösen Händler (fantasywelt) nachgefragt. Welcher mir von offizieller Seite bestätigen konnte das es zum August erneut erscheinen soll..

"Gloomhaven wird aber wieder aufgelegt, die Produktion (in mehr als ausreichender Stückzahl) läuft bereits an und soll zur GenCon, also im August wieder in den Handel kommen."

Bitte schön^^

Benutzeravatar
Netrunner
Kennerspieler
Beiträge: 345
Wohnort: Deutschland

Re: [Biete] Gloomhaven

Beitragvon Netrunner » 15. Februar 2017, 22:44

Redet ihr von der gleichen Fantasywelt? Zwei Anfragen, zwei Auskünfte. Im Übrigen hat das Ganze hier ein bisschen so den Spielverderber-Beigeschmack, so als würde man dem Threadersteller nicht gönnen, dass er etwas an seinem KS verdient. Finde ich nicht so schön.

Benutzeravatar
RyojiKaji
Kennerspieler
Beiträge: 651
Wohnort: Magdeburg

Re: [Biete] Gloomhaven

Beitragvon RyojiKaji » 15. Februar 2017, 23:14

Hey...

Soll jeder selbst entscheiden was er mit seinem Spiel macht und wieviel Geld er für ein Spiel ausgeben will. Denke dennoch das es mehr als fair ist auch den realen Preis gegenüber zu stellen. Und der liegt nunmal bei ca. 130€. Und nicht wie auf ebay erzielte 500€. Dss hat nix mit Missgunst oder ähnlichem zu tun. Finde es echt erschreckend als wie normal diese Reseller-Entwicklungen empfunden wird. Und bei Gloomhaven gibt es noch nicht mal KS-exklusiven Inhalt. Dann braucht man sich auch nicht wundern das die Spielehersteller irgendwann selbst auch weiter an den Preisschrauben drehen wenn der Endkunde sowieso bereit ist das fünffache zu bezahlen. ^_~

So...und nun mal schauen wo hier die Reise hingeht, nachdem ich den Stein ins Rollen gebracht habe. ^^

Benutzeravatar
Necro
Brettspieler
Beiträge: 65

Re: [Biete] Gloomhaven

Beitragvon Necro » 16. Februar 2017, 06:49

Ich muss da Ryjoi leider recht geben. Entweder man ist mittlerweile überall dabei, oder man kanns gleich vergessen wenn man nicht zu den besser Verdienenden gehört. Ich empfinde die 130 Euro für die Retail schon reichlich überzogen.

Benutzeravatar
Peterico
Spielkind
Beiträge: 7

Re: [Biete] Gloomhaven

Beitragvon Peterico » 16. Februar 2017, 15:47

Ich verstehe die Argumente sehr gut, und bin auch selber hin und her gerissen. Es ist das erste Mal, dass ich ein Spiel verkaufen möchte, und natürlich haben mich überhaupt erst der aktuelle Marktwert und unsere Spielegruppensituation auf die Idee gebracht.

Einerseits geht es mir nicht darum einen möglichst hohen Gewinn zu erzielen, andererseits gehen die Spiele beim großen Auktionshaus tatsächlich für hohe (zu hohe?)Preise weg. Das Spiel ist momentan selten und viele wollen es;
Warum sollte ich also davon nicht profitieren?
Ich finde übrigens kein Angebot für 130€. Vielleicht kann man vorbestellen und bekommt 2018 eins für 130€.

Und nehmen wir an, ich verkaufe es aus moralischen Gründen für einen Preis weit unterhalb des Marktpreises. Wer sagt mir denn, dass der Käufer das Spiel dann nicht zum Marktpreis weiter verkauft. Und was wären diese moralischen Gründe? Das es um des "Spielens-Willen" geht? Das auch Leute, die nicht so viel Geld haben auch genau dieses Spiel genau jetzt leisten können sollen?

Ich kann die Preisentwicklung die RyojiKaji oben beschrieben hat auch nicht nachvollziehen, noch wie jemand so viel Geld dafür ausgeben kann. Aber es geht ja auch nicht darum was RyojiKaji oder ich zahlen würden. Die Realität ist nun mal so, dass die Preise bei neuen Produkten sehr hoch sind. Dies gilt nicht nur für Brettspiele.

Benutzeravatar
Necro
Brettspieler
Beiträge: 65

Re: [Biete] Gloomhaven

Beitragvon Necro » 16. Februar 2017, 15:59

Verkaufs einfach bei Ebay und gut is, da sind die ganzen Irren unterwegs, in so nem Forum sind alles nur Halbirre! :D

Benutzeravatar
bioworm
Kennerspieler
Beiträge: 148
Wohnort: München
Kontakt:

Re: [Biete] Gloomhaven

Beitragvon bioworm » 16. Februar 2017, 16:49

Schliesse mich dem an. Wenn das Spiel irgendwie kickstarter exklusives Material hat, kann ich verstehen dass man das vielleicht zu einem wirklich hohen Preis verkauft, wenn es ein Hit geworden ist (meinetwegen zombicide oder arcadia Quest oder was auch immer). Wenn jemand das doppelte dafür bezahlt soll er es machen. Bezahle ich persönlich nicht, kann ich aber verstehen, wenn es jemand so verkaufen möchte. Wenn ein Spiel Out of Print ist und nicht mehr produziert wird oder es wenigstens unklar ist gilt das gleiche, finde ich (z.b. Doom, StarCraft, runewars 1. Edition, Zug um Zug Märklin, descent 1. Edition, starquest, Heroquest eigentlich auch, das 25th anniversary kommt ja eh nicht raus). Wenn jemand hier toxic Mall von zombicide oder Zug um Zug Skandinavien teuer anbietet finde ich das nutzlos weil er das hier nicht loswirst, weil die Leute wissen es wird eh nachproduziert. So was gehört ins eBay, wenn Leute es dort abkaufen.

Benutzeravatar
Würfel2001
Spielkamerad
Beiträge: 20

Re: [Biete] Gloomhaven

Beitragvon Würfel2001 » 17. Februar 2017, 09:43

Hallo Peterico,

lass dich bezgl. deines Angebots nicht auf irgendwelche Diskussionen ein. Jeder hätte beim Kickstarter mitmachen können und dann zwei Jahre warten. Ich habe auch mitgemacht und habe gestern meine 9,7kg Box prall gefüllt mit super Spielmaterial begutachtet. Ich kann nur staunen, wie er es geschafft hat, die Box für den Preis rauszubringen. Ich wünsche dir ein gutes Geschäft :) Wäre das Spiel mist, würde dich auch niemand um den finanziellen Verlust bedauern.
Zuletzt geändert von Würfel2001 am 17. Februar 2017, 13:17, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Netrunner
Kennerspieler
Beiträge: 345
Wohnort: Deutschland

Re: [Biete] Gloomhaven

Beitragvon Netrunner » 17. Februar 2017, 10:28

Sehe ich genauso, ist ein einfaches Spiel aus Angebot und Nachfrage. Was wäre verwerflich daran, mit einem Kickstarter Geld zu verdienen. Ist wie beim Briefmarkensammeln oder anderen Hobbies. Seltsamerweise ist es hier im Forum immer so, dass jemand meint, dem Anbieter die Tour vermasseln zu müssen. Tatsächlich sind übrigens die wenigen Exemplare von Gloomhaven, die man bei einer Handvoll Händler ordern konnte längst ausverkauft. Der Wert ist also weiterhin stabil ;-)
Zuletzt geändert von Netrunner am 17. Februar 2017, 14:09, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
bertmat
Kennerspieler
Beiträge: 409
Wohnort: Münster

Re: [Biete] Gloomhaven

Beitragvon bertmat » 17. Februar 2017, 11:09

Ich hätte wahrscheinlich mein Angebot schon wieder rausgenommen, da mich die Diskussion als Anbieter des Spiels genervt hätte. Niemand wird gezwungen das Spiel zu kaufen und wenn jemand beim Verkauf eines relativ exklusiven Spiels ein paar Euro verdienen will, sehe ich da auch nichts Verwerfliches.

Verkauf es einfach über BGG. Überlege Dir, was Du haben willst und stelle es auf dem Markt dort ein. Das wirst Du sicher los. Dort kannst Du auch den Durchschnittspreis anzeigen lassen, der bei bisherigen Verkäufen erzielt wurde. Hilft ja als Orientierung. Ich hab dort gute Erfahrungen beim Verkauf von Spielen gemacht.

Benutzeravatar
Ghulmordok
Spielkamerad
Beiträge: 39

Re: [Biete] Gloomhaven

Beitragvon Ghulmordok » 17. Februar 2017, 13:56

Ist aber leider immer das gleiche hier.

Ich habe hier mal ein Starcraft angeboten und einen ziemlichen Shitstorm dafür geerntet. Dabei sollte hier jeder in der Lage sein, heraus zu finden, ob der Preis angemessen ist. Und dann sollte es auch noch jedem selbst überlassen sein, zu entscheiden, ob er bereit ist den geforderten Betrag dafür auszugeben oder nicht. Wird ja niemand dazu gezwungen und wenn der Preis viel zu hoch ist, wird der Verkäufer es schon merken, wenn er darauf sitzen bleibt.

Und btw. ich habe im Endeffekt sogar noch mehr für mein SC bekommen, als ich hier gefordert hatte.

Benutzeravatar
Kyllcoaster
Kennerspieler
Beiträge: 152
Wohnort: Kordel (Nähe Trier)

Re: [Biete] Gloomhaven

Beitragvon Kyllcoaster » 17. Februar 2017, 14:33

Solche Sachen sollte man per PN klären, anstatt hier alles vollzumüllen.

Benutzeravatar
Würfel2001
Spielkamerad
Beiträge: 20

Re: [Biete] Gloomhaven

Beitragvon Würfel2001 » 17. Februar 2017, 15:06

Kyllcoaster hat geschrieben:Solche Sachen sollte man per PN klären, anstatt hier alles vollzumüllen.



Danke für diesen sinnvollen Beitrag. Schön, dass dieser nicht zum "vollmüllen" beigetragen hat.

Benutzeravatar
Cleasaiche
Spielkamerad
Beiträge: 24

Re: [Biete] Gloomhaven

Beitragvon Cleasaiche » 17. Februar 2017, 16:40

Ich denke jeder kann für sich entscheiden, was er für einen angemessenen Preis hält oder nicht.
Gleichzeitig finde ich es nicht verwerflich, seine Meinung zu einem angegebenen Preis zu sagen. Ob man das natürlich machen MUSS, steht auf einem anderen Blatt.
Sich über diese Meinung der Leuten aufzuregen, ist aber meines Erachtens nach genauso "fehl am Platz" (oder auch richtig am Platz, wie mans sehen will), wie die Diskussion über Preise.

Aber eine Sache hat mich schon verwundert, deshalb frage ich nach:

Jeder hätte beim Kickstarter mitmachen können und dann zwei Jahre warten


Das mit den Jahren irritiert mich. Das ist ganz was für eine (aktive) Leistung? Also ob ich heute bspw. 100€ für ein Spiel ausgebe oder vor zwei Jahren ausgegeben habe, meine Investition waren 100€ :) und "Zeit" wurde auch nicht investiert, da diese demjenigen nicht fehlt oder er sie nicht anderweitig hätte nutzen können oder er in der Zeit nichts anders gespielt hat/spielen könnte (deswegen auch "aktive" Leistung).
Ein Spiel, dass ich vor 2 Jahren gekauft und ich nicht ausgepackt habe (als Beispiel mal ein Herr der Ringe lcg), ist ja deswegen auch nicht auf einmal das Fünffache wert, nur weil ich es habe stehen lassen.
Das gilt natürlich nicht für OOP etc., ich denke das versteht sich von selbst. :)

Kurzum: Jeder darf seine Ware zu dem Preis veräußern, den er sich vorstellt bzw. dies versuchen. Sich darüber aufzuregen, dass Leute dazu ihren Senf abgeben, ist ebenso sinnlos/sinnvoll, wie genau eben dieses zu tun.

Benutzeravatar
Kyllcoaster
Kennerspieler
Beiträge: 152
Wohnort: Kordel (Nähe Trier)

Re: [Biete] Gloomhaven

Beitragvon Kyllcoaster » 17. Februar 2017, 17:34

Würfel2001 hat geschrieben:
Kyllcoaster hat geschrieben:Solche Sachen sollte man per PN klären, anstatt hier alles vollzumüllen.



Danke für diesen sinnvollen Beitrag. Schön, dass dieser nicht zum "vollmüllen" beigetragen hat.


Merkste selber?! ;o)

Nächstes Mal schicke ich jedem Einzelnen eine Nachricht, hab ja sonst nix zu tun.
Sorry, dachte es sei im Sinne des Threaderstellers.

Benutzeravatar
Sebastian123
Brettspieler
Beiträge: 73

Re: [Biete] Gloomhaven

Beitragvon Sebastian123 » 18. Februar 2017, 07:10

Cleasaiche hat geschrieben:Also ob ich heute bspw. 100€ für ein Spiel ausgebe oder vor zwei Jahren ausgegeben habe, meine Investition waren 100€ :) und "Zeit" wurde auch nicht investiert, da diese demjenigen nicht fehlt oder er sie nicht anderweitig hätte nutzen können oder er in der Zeit nichts anders gespielt hat/spielen könnte (deswegen auch "aktive" Leistung).



die sache ist die, man kauft die katze im sack.

Kickstarter ist ein bisschen wie aktien kaufen :) man hofft nen geheimtip zu kaufen.
ausserdem besteht immer das risiko das die 100€ weg sind.

man kann das also nicht mit nem 23€ lcg von amazon vergleichen wo es schon 100 reviews zu gibt, der puplisher und designer bekannte grössen sind und es unendlich nachschub gibt.

Ich persönlich kaufe mir die sachen zum spielen, aber manche leute kaufen sie zum weiterverkauf.

Gloomhaven war jetzt wieder so ein fall wo es sich gelohnt hat.

ob man diese entwicklung mag oder nicht muss jeder selber wissen.

ich persönlich hasse sie, bin aber selber teil des problems. :)

Benutzeravatar
bioworm
Kennerspieler
Beiträge: 148
Wohnort: München
Kontakt:

Re: [Biete] Gloomhaven

Beitragvon bioworm » 18. Februar 2017, 08:29

Stimmt auch wieder. Lösche am besten den thread und mache einen neuen auf, die ganze Diskussion verschreckt nur potentielle Käufer

Benutzeravatar
Cleasaiche
Spielkamerad
Beiträge: 24

Re: [Biete] Gloomhaven

Beitragvon Cleasaiche » 18. Februar 2017, 09:37

Also das sehe ich tatsächlich anders.
Klar gibt es manchmal bei Kickstartern bedenkliche Projekte, wo man ggf. "Angst haben kann". In vielen Fällen sind dies ja aber mittlerweile entweder relativ bekannte Vertrieb/Verlage (Stichwort Preorder) oder gestandene Designer. Forge War bspw. war hervorragend. Zudem gibt es ja auch soviele Infos, sei es Reviews oder auch schon Videos von Prototypen etc., oder auch einfach nur eine gute Kickstarterseite mit Infos und kleinen Videos, dass (meiner Ansicht nach) bereits soviel Infomaterial vorliegt, dass man sich ein sehr gutes Bild machen kann, ob das Spiel einem zusagt oder nicht. Viel mehr Infos hat man bei einem bereits existierenden Spiel oft auch nicht, wenn es bspw. ein Nischenprodukt ist (als Beispiel nehme ich hier mal Duel of Age 2. Das ist für mich eines der besten Spiele, es gibt aber kaum gute Infos drüber, da gibt es bei manchen Kickstartern mehr).
Also ich habe schon bei diversen Kickstartern mitgemacht und noch nie dir Erfahrung gemacht, dass es entweder nicht angekommen ist oder auf einmal total von dem Spiel/Design abgewichen ist, über da sich mich beim Kickstarter informiert habe und weswegen ich mich entschieden habe, das zu kaufen.

Also von daher halte ich die Aussage "Kickstarter ist total risikobehaftet und man kauft die Katze im Sack" für ne Ausrede. (meine Meinung).
Ich habe aktuell bestimmt 10 Kickstarter laufen und weiß genau, dass diese Spiele meiner Erwartung entsprechen werden, da ich ausreichend informiert bin.

Benutzeravatar
Peterico
Spielkind
Beiträge: 7

Re: [Biete] Gloomhaven

Beitragvon Peterico » 4. März 2017, 14:38

Das Spiel ist verkauft.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste