Anzeige

[Strategie] Star Realms: Wie kann ich gewinnen?

Taktiken und Winkelzüge: Wie gewinne ich Spiel XY?
Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1615
Wohnort: Lünen

[Strategie] Star Realms: Wie kann ich gewinnen?

Beitragvon Florian-SpieLama » 19. August 2015, 23:03

Ich habe nun ein paar Partien Star Realms gegen meinen Bruder hinter mir. Das Spiel ist echt klasse. Bringt Spaß und ist super schnell "aufgebaut" und gespielt.

Was ich mich nun frage ist, welche Strategie eher zum Sieg führt.

Thematisch und von der Idee her dachte ich, es wäre cool sich auf 2 Fraktion einzuschießen, um dann dessen Allierten-Boni so gut wie immer zünden zu können. Bei den Partien gegen meinen Bruder kam es mir aber fast so vor, dass es effektiver ist, einfach wild durcheinander zu kaufen. Das Beste was für günstiges Geld da ist und dann einfach mit den Grundwerten angreifen, dann ist der Gegner schon tot, bevor er überhaupt große Kombos zünden kann.

Wie sind da so eure Erfahrungen und was bevorzugt ihr?
Bei mir ist das mit dem einfach frei-schnauze Kaufen gefühlt vorne, allerdings habe ich auch schon mit gezielterem Kaufen gewonnen.

Hängt es letztlich mit der Auslage zusammen? Lieber irgendwas kaufen als nichts, wenn die gewünschte Fraktion nicht ausliegt?

Freu mich auf eure Erfahrungen.

Übrigens: Ich finde die Blob sehr stark und kombiniere sie (wenn ich gezielt kaufe) gern mit der Handelsföderation die viel Geld generieren.

Benutzeravatar
Klaus Knechtskern
Kennerspieler
Beiträge: 1660

Re: [Strategie] Star Realms

Beitragvon Klaus Knechtskern » 19. August 2015, 23:59

Ich habe bisher ca. 30 Partien am Tisch sowie ein paar hundert mit der App gegen die KI gespielt. Die Beschränkung auf wenige Fraktionen ist, meinem Eindruck nach, stärker, wobei das immer auf die vorhandene Auslage an Schiffen und Basen ankommt. Absoluter Pflichtkauf für mich ist die "Space Needle" (oder so ähnlich) die ein bereits gespieltes Schiff kopiert.

Die vier unterschiedlichen Fraktionen führen zu unterschiedlich aufgebauten Decks. Rote Decks sind meist kompakter, gelbe zwingen den Gegner zum discarden, blaue sorgen für volle Kassen und ständiger Erhöhung der eigenen Reputation und grüne Blob-Decks verteilen vom Start weg viel Schaden

Benutzeravatar
Vikingblood80

Re: [Strategie] Star Realms

Beitragvon Vikingblood80 » 21. August 2015, 03:28

Florian-SpieLama hat geschrieben:Hängt es letztlich mit der Auslage zusammen? Lieber irgendwas kaufen als nichts, wenn die gewünschte Fraktion nicht ausliegt?


Ja und besonders mit dem was der Gegner macht. Oft ist der beste Kauf die Karte, die der Gegner möglichst nicht im Deck haben soll, auch wenn sie einem selbst nur mittelprächtig hilft.

Es hängt total davon ab was verfügbar ist. Manchal kann eine "Rush-Strategie" zum Erfolg führen (einfach nur Attack kaufen), manchmal wird es langes ein Spiel mit viel Basen.

Allein die Ally-Boni gewinnen das Spiel nicht. Viele Karten funktionieren allein völlig prima. Meiner Erfahrung nach funktioniert es immer noch, wenn man ein Deck mit bis zu 3 Fraktionen aufbaut (mit gewissen flexibilitäten wie card draw)...4 sind zu viel. Das bedeutet nicht, dass die die 4.e Farbe Tabu ist.Wenn du zu Beginn nur einen roten scrapper kaufst und dann nie wieder ist das auch völlig ok. Je nach Auslage ist es auch ok nur eine einzige Farbe zu kaufen.2 Farben ist die häufigste Variante.

Viel wichtiger ist, den Moment nicht zu verpassen das Deck von Trade zu Attack umzubauen. Habe schon etliche verlieren sehen die munter weiter Geldkarten kauften und einfach vom Gegner abgeschossen wurden. Kein Authrority-Bonus kann einen hohen Attack Bonus wettmachen.

Jede Karte hat zu unterschiedlichen Phasen im Spiel unterschiedlichen Nutzen.Die angesprochene "Stealth Needle" ist zum Ende hin Top weil man damit einfach sein grösstes Schiff der Runde kopiert. In den ersten 2-3 Zügen ist sie quasi nutzlos wenn man fast nur die Starterkarten hat.

Die Ally-Frage beim Kartenkauf ist nicht die erste und vor allem einzige, die du beantwortest:

-Welche Karte nutzt dem Gegner am meisten?
-Wer hat mehr Scrapper und wie viele ? (der mit mehr scrapper wird schneller das bessere deck haben. in der zeit des scrappens sind meist auch basen nützlich. entweder der gegner holt sich gleich viele scrapper oder aber er muss alles daransetzen das spiel schnell zu beenden d.h. rush strategie und attack kaufen)
- Habe ich genügend Geld im Deck? (eher zu beginn wichtig, ab der mitte sehr viel weniger von bedeutung)
- Wie sieht es mit meiner Defense aus? (liege ich mit authority hinten wären outposts ne gute wahl.karten die outposts zerstören sind heiss begehrt.liege ich in der authoroity vorn sollte ich weiter angriff kaufen.)
- Welche Karte passt mit seiner Fraktion und Ally-Fähigkeit am besten in mein Deck? (welche farben habe ich schon im deck? welche sammelt mein Gegner und kann ich ihn am besten wegkaufen....)
- Sollte ich überhaupt eine der asuliegenden Karten kaufen? (oder verschlechtere ich gegen ende sogar mein deck damit zum beispiel wenn nur trade-karten ausliegen, ich aber attack brauche)
....

Sind sicher noch ehr Dinge zu beachten. :)

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1615
Wohnort: Lünen

Re: [Strategie] Star Realms

Beitragvon Florian-SpieLama » 30. August 2015, 03:54

Ich hab jetzt ein paar Spiele mehr auf dem Buckel seit letztem mal (vielleicht so 20 mehr) und ich bin mir immer sicher, dass wenn Blob in der Auslage liegen, man sie kaufen muss und wenn man nicht generell auf Handelsföderation geht, diese ignorieren kann.

Bei den Blob finde ich einfach krass wie günstig die so viel Schaden generieren. Da kann man sich als Gegner eine noch so schöne Engine aufgebaut haben, man ist kaputt, bevor man richtig was reissen kann. Jede Karte für sich ist auch ohne Allierten-Effekt fürs Geld echt stark und es lohnt sich immer die zu holen.
Täuscht das, oder seht ihr das auch so? Fänd ich irgendwie schade, wenn da eine bunte Auslage liegt, sich nicht für Blob zu entscheiden ein Fehler wäre. Da passt das Balancing nicht.

Hingegen habe ich bei der Handelsföderation das Gefühl, dass die nur lohnen, wenn man wirklich auf sie spielt und auch nur als Zweit-Fraktion. Schliesslich gibt es nur 2 Schiffe die direkt Schaden machen und die sind Teuer. Und richtig gut werden die nur durch die Allierten-Effekte.

Also reines Blob-Deck würde gehen, reines Handelsföderations-Deck eher nicht. Das halt ich irgendwie für ein Balancingproblem. Das nimmt mir aber nicht den Spielspaß und ich finde das Spiel immernoch super. Aber mit der Zeit habe ich diesen Eindruck gewonnen und spiele halt dementsprechend.

Was meint ihr dazu?

Benutzeravatar
Vikingblood80

Re: [Strategie] Star Realms

Beitragvon Vikingblood80 » 31. August 2015, 18:06

Handelsförderation (viel Geld) und Maschinenkult (Scrap) sind für den Anfang gut und später deutlich weniger nützlich. Imperiale Flotte und Blob generieren mehr Schaden und sind im Mittelteil und im Endspiel deswegen unbedingt vorzuziehen. Die Blob haben den Vorteil, dass sie viel Card Draw haben und deswegen auch eine Rush-Strategie (Angriff sofort von Beginn an) funktionieren kann. Ist aber trotzdem glückslastiger. Ein gutes gelbes Deck (Discard+Bases) kann glaube ich schon mithalten. Kann schon sein, dass man bei den Blob noch mehr aufpassen muss, dass der Gegner nicht zu viele davon bekommt und mehr oder weniger gewzungen ist, die auch zu kaufen.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste