Anzeige

Neulich gespielt (2017)

Anzeige
Arnold
Kennerspieler
Beiträge: 531

Re: Neulich gespielt (2017)

Beitragvon Arnold » 16. Mai 2017, 21:56

Ina-SpieLama hat geschrieben:
Heute wird vermutlich Village inkl. Erweiterungen auf den Tisch kommen, wenn es auf den Balkon-Tisch passt :cool:


Tja, so ist das mit dem Sommer. Wir haben am Wochenende mehr mit Radfahrern und Wandern verbracht.

Aber auf dem kleinen Campingtisch passt immer Cacao. Auch mit dem ersten Erweiterungsmodul bei dem vier Plättchen immer zur Wahl stehen. Was soll ich noch zu Cacao sagen, nett, entspannt, spannend und schön anzusehen. Mit einem Geld verloren und die Erweiterung hat weder Begeisterung noch Enttäuschung geweckt.

Endlich wieder mein absolut liebstes Deduktionsspiel zu zweit: Mr. Jack ;)
Jeder war mal Jack und hat verloren. Egal, geniales Spiel und nächstes Wochenende gibt's New York.

Zum Abschluss eine Partie ( sind immerhin 12 Runden ) Marrakesch. Liebe es mehr als Backgammon und somit gewonnen. Machte in den 90er in Essen schon Spaß und auch heute. Ein Klassiker der weniger Bekannten.

Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1267
Wohnort: Lünen

Re: Neulich gespielt (2017)

Beitragvon Florian-SpieLama » 16. Mai 2017, 22:50

Heute Spiele-Abend in der Gaststätte.

Inis zu viert - Gewann meine Freundin.
Ich kam gar nicht zu Rande, weil ich viel angegriffen wurde und wenig Karten zum neuen Einsetzen erdraften konnte.
Meine Freundin gewann dann mit einer Auszeichnung und 5 Kultstätten in denen sie anwesend war.
Das Spiel gefällt mir richtig gut, weil es diesen schönen Spannungsbogen hat.

Lehni
Kennerspieler
Beiträge: 257

Re: Neulich gespielt (2017)

Beitragvon Lehni » 19. Mai 2017, 13:54

Railroad Revolution: Es war eine solide Partie, ist ein solides Spiel und trotzdem für mich persönlich nicht gut. Ich habe mich dann noch gefragt, warum es mir nicht gefällt obwohl es eigentlich nichts auszusetzen gibt. Mag ich Eurogames nicht mehr? Kann nicht sein, denn Great Western Trail ist mein Highlight 2016. Ich glaube, für mich kommt das Spiel zu abstrakt daher. Total austauschbares Thema, im Spiel passiert nichts überraschendes. Man sammelt dies oder jenes und auf Leisten steigert man den Multiplikator für dies oder jenes. Außer den farbigen Workern hat das Spiel auch kaum Innovation. Positiv ist die Eingängigkeit des Spiels - eben weil man alles schon von woanders kennt. Symbole unterstützen die Regeln gut. Das Spiel bleibt aber der Linie des Verlages treu, die gehen nämlich alle in diese Richtung. Und insofern auch gut für all jene, die diese Art von Spielen mögen.

Crazy Words ist immer wieder toll und lustig. Hätte wohl Spiel des Jahres gewinnen können, wenn nicht auch das geniale Codenames erschienen wäre.

Oh My Goods mit Erweiterung wieder mal ausgepackt. Der Grundablauf ist leicht zu merken, wenn man aber Details in den Regeln sucht, dann dauert das ein wenig. Hat wieder gut gefallen. Muss öfters auf den Tisch kommen. Wir haben das 1.Kapitel gespielt aber mit allen Karten. Keine Lust gehabt wieder alles rauszusortieren. Da wäre eine Liste gut welche Karten alle in einem Kapitel dabei sind. Aber hat auch nicht gestört mit allen Karten zu spielen.

Winston
Kennerspieler
Beiträge: 392

Re: Neulich gespielt (2017)

Beitragvon Winston » 21. Mai 2017, 13:17

Spieleabend zu 6. mit Wenig- bzw. Nichtspielern.

Zuerst gabs nach einem herzhaften Abendessen Game of Quotes. Für die meisten war es neu. Find ich noch immer gut aber ich glaube auf die Wertungen verzichten wir in Zukunft.

Danach Avalon. Ein Liebling dieser Runde. War auch diesmal nur herrlich und ist schwer wiederzugeben. Dieses Mal haben wir mit Parzival und Morgana gespielt. Ich freu mich schon auf Oberon :)

Das nächste Spiel war (für die anderen) wieder ein Neuling. Mysterium. Da sie es nicht kannten haben wir ohne die Hellsichtplättchen gespielt. Wie immer, hab ich den Geist gemacht. Das ist zwar mit einigem Managementaufwand verbunden aber wenn man die anderen bei den Besprechungen hört ist das manchmal zum Wegbrechen :D

Zum Abschluss noch ein Neuling. Tempel des Schreckens .... Richtig gutes Social Deduction Game für Zwischendruch mit super einfachen Regeln. Top.

Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1267
Wohnort: Lünen

Re: Neulich gespielt (2017)

Beitragvon Florian-SpieLama » 21. Mai 2017, 15:02

Gestern war Mengede spielt!

Scythe zu viert - Ich wurde Letzter bei einem 74:63:57:51
Ich hatte die Roten (hab die Namen noch nicht drauf) und das Tableau, welches am meisten Geld fürs Mech-Bauen bringt.
Ich hatte mich vor Allem um eine schnelle Beweglichkeit bemüht. Also als erste Entwicklung, dass ich 3 Figuren bewegen darf. Als erstes den Mech mit meiner "Teleportfähigtkeit" und dann den mit dem zusätzlichen Bewegungspunkt. So war ich z.B. zuerst in der Fabrik und konnte auch am meisten Begegnungen machen und meine Zielkarte schnell erfüllen.
Das war es dann aber auch.
Es wurde, wie in Rezension und Berichten schon deutlich, sehr wenig gekämpft. Vielleicht versuche ich das mal zu ändern. Denn der Siegspieler, machte am meisten Punkte dadurch, dass er sich ausbreitete, überall ein Arbeiter stehen hatte und keiner ihn verjagte.
Mir gefällt das Spiel sau gut und es ist auf meiner Kaufliste richtig weit nach oben gerutscht. Die Aufmachung finde ich richtig Klasse. Das Thema ist frisch und neu und das ganze spielt sich einfach super gut!

Futschikato zu fünft - Auch hier konnte ich nicht gewinnen, hatte aber immerhin nur noch 2 Karten auf der Hand.
Sehr lustiges Kartenspiel für zwischendurch zum Überbrücken. Total zufällig eigentlich, da es aber nur 10 Minuten dauert und wenn die Leute dabei aufjohlen und sich ärgern, wenn ihre Karten überboten werden, ist es schon lustig.

First Class mit Modul A und B zu viert - Hier wurde ich immerhin mal Vorletzter bei einem 209:147:119:107 (so in der Art, habe zu spät den Score aufgeschrieben).
Ich bin mal voll auf Streckenteile mit Postkarten gegangen und konnte damit aber nicht richtig Punkten. Der Erste hat einfach komplett auf den Zug gesetzt und konnte 3 12er verdoppeln und machte so in einer Wertung für die Züge alleine 94 Punkte.
Bei 2 von 3 Mitspielern kam das Spiel nicht so gut an. Mir gefällt es immer noch spitzenmäßig und wenn nicht so fortgeschrittene Zeit gewesen wäre, hätte ich auch mal ein anderes Modul probiert (D und E hatte ich noch gar nicht), werde ich aber gerne bald nachholen.

Anzeige
Arnold
Kennerspieler
Beiträge: 531

Re: Neulich gespielt (2017)

Beitragvon Arnold » 22. Mai 2017, 10:10

Am WE nicht gespielt, sondern alles gepackt für die anstehende Urlaubs-Reise ab Mittwoch. Es begleiten uns zum Spielen in den nächsten drei Wochen:

Mr. Jack, mehrfach schon berichtet, dass dies zu unseren Favoriten gehört.
Cacao mit allen Erweiterungen, Entspannung pur, was zum Urlaub passend ist.
Marrakesch, zocken, bluffen und hoher Glücksfaktor bestimmen diese Backgammonvariante.

Istanbul: Hierzu muss ich sagen, dass wir die Grundspielschachtel missbrauchen ( Thygra sei bitte nachsichtig :) ). Ohne Inlay passt dort das komplette Istanbul hinein, d.h. inkl. aller Erweiterungen. Zusätzlich findet Platz: Kingdomino, Valleta und die Spielfiguren für Heimlich und Co.

Als kleine Mitbringsel liegen immer im WoMo: Splendor, Jaipur, Nochmal, Qwixx und als Reiseausgabe: Qwirkle, Rummikub und Carcassonne.

Und dieses Jahr unverzichtbar, egal wo noch Platz zu finden ist, die heutige Lieferung, falls mal auf einem Stell- oder Campingplatz ein sprachenneutrales Just4fun her muss: KLASK :) :) ;)

Wünsche allen eine schöne Zeit, bis die Tage….


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste