Anzeige

[Kickstarter] Andoria Battlefield

Verspielte Crowdfunding-Projekte
Anzeige
Terax
Brettspieler
Beiträge: 52
Wohnort: Berlin

[Kickstarter] Andoria Battlefield

Beitragvon Terax » 31. August 2017, 17:27

Hi Zockergemeinschaft,
haben gestern Abend unsere Kampagne gestartet und sind relativ Erfolgreich gestartet.
Das Spiel ist für 2-4 Spieler in den jeder Spieler die Kontrolle über Helden und Monster übernimmt, es gilt abzuwägen ob man seine Helden oder Monster unterstützt um aus den Spiel Siegreich hervorzugehen.
Schaut doch mal vorbei.

https://www.kickstarter.com/projects/12 ... =discovery

Benutzeravatar
Dee
Kennerspieler
Beiträge: 875

Re: KS:Andoria Battlefield

Beitragvon Dee » 31. August 2017, 18:31

Ich fürchte, für mich ist es nichts. Spielerelimination lass ich nur ganz selten bei kurzweiligen Spielen wie "King of Tokyo" oder "Jäger der Nacht" durchgehen. Und meine Befürchtung ist, dass ggf. nicht der bessere Spieler gewinnt, sondern der Spieler, der den schlechtesten linken Nachbarn hat (als Monster-Spieler).

Grafik gefällt mir aber und es sieht sehr leichtgewichtig aus. Könnte also was für zwischendurch sein. Testen würde ich es, wenn es mir mal über den Weg läuft. :)

Terax
Brettspieler
Beiträge: 52
Wohnort: Berlin

Re: KS:Andoria Battlefield

Beitragvon Terax » 31. August 2017, 18:39

Hi Dee,
tatsächlich wurde das von vielen angemerkt, aber in zahlreichen Testspielen war es eher ein Kopf-an-Kopf Rennen und es vielleicht in 1 von 10 Spielen passiert das eine Person "eleminiert"wurde und zuschauen musste.
Aber gut zu wissen das du es trzdem gerne mal ausprobieren würdest :)

playsusi

Re: KS:Andoria Battlefield

Beitragvon playsusi » 31. August 2017, 19:47

Das hört sich nach dem perfekten Spiel für meinen Cousin an! Ich glaube ihr bekommt bald einen Fan mehr, das leite ich mal an ihn weiter :D

LG, Susii :)

Terax
Brettspieler
Beiträge: 52
Wohnort: Berlin

Re: KS:Andoria Battlefield

Beitragvon Terax » 31. August 2017, 20:02

Juhu und willkommen in Andoria :)

Anzeige
Benutzeravatar
Ben Ken
Kennerspieler
Beiträge: 576
Kontakt:

Re: [Kickstarter] Andoria Battlefield

Beitragvon Ben Ken » 31. August 2017, 23:01

Der Kommentar von playsusi war ja mal eindeutig 'gekauft'. Oder warum sollte jemand im Anschluss seinen Account löschen? :D

Ich schau's mir mal an.
Gott würfelt nicht - Albert Einstein

Benutzeravatar
zuspieler
Administrator
Beiträge: 4699
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Re: [Kickstarter] Andoria Battlefield

Beitragvon zuspieler » 31. August 2017, 23:30

Ben Ken hat geschrieben:Der Kommentar von playsusi war ja mal eindeutig 'gekauft'. Oder warum sollte jemand im Anschluss seinen Account löschen? :D

Ich habe das Konto von playsusi gelöscht, da ihre Beiträge auf mich wie eine Spam-Vorbereitung wirkten. Terax hat meines Erachtens damit nichts zu tun. playsusi hat auch in anderen Diskussionen Beiträge veröffentlicht.

Benutzeravatar
Ben Ken
Kennerspieler
Beiträge: 576
Kontakt:

Re: [Kickstarter] Andoria Battlefield

Beitragvon Ben Ken » 1. September 2017, 09:21

Dann ziehe ich meine Vermutung zurück.
Gott würfelt nicht - Albert Einstein

Terax
Brettspieler
Beiträge: 52
Wohnort: Berlin

Re: [Kickstarter] Andoria Battlefield

Beitragvon Terax » 1. September 2017, 21:30

Nur zum Verständnis, wie entstand der Eindruck das der Kommentar gekauft wurde!?

Benutzeravatar
Ben Ken
Kennerspieler
Beiträge: 576
Kontakt:

Re: [Kickstarter] Andoria Battlefield

Beitragvon Ben Ken » 1. September 2017, 23:37

Hab dir Privat (PN) geschrieben. :)
Gott würfelt nicht - Albert Einstein

Anzeige
Terax
Brettspieler
Beiträge: 52
Wohnort: Berlin

Re: [Kickstarter] Andoria Battlefield

Beitragvon Terax » 2. September 2017, 17:11

Kurzes Update:3 Tage sind fast rum und die 50% sind in greifbarer Nähe, also irgendwas haben wir richtig gemacht, weiß nur noch nicht was :)

Benutzeravatar
Ben Ken
Kennerspieler
Beiträge: 576
Kontakt:

Re: [Kickstarter] Andoria Battlefield

Beitragvon Ben Ken » 3. September 2017, 18:38

Ich hab mir die Regeln und das Spielmaterial jetzt angeschaut. Was ich sehe, gefällt mir gut. Insgesamt ein schnelles, interaktives und leichtes Brettspiel, welches durch die Vielzahl an Charakteren und Fähigkeiten, eine ordentliche Portion Taktik mit sich bringt. In meiner Spielgruppe könnte ich es mir gut als Aufwärmspiel oder Absacker vorstellen.

Artwork:
Während mir das Artwork im Video gar nicht gefiel, kommt es auf den Karten echt gut rüber und weiß zu gefallen. Sicher ein Streitpunkt und immer geschmacksache, aber etwas in der Art habe ich noch nicht im Regal stehen. Ich mag den Stil.
Die Tableaus sind zweckgemäß, könnten allerdings noch irgendwie aufgepeppt werden. Das blöde ist, ich weiß nicht wie.

Karten:
Die Karten tragen das Spiel sehr stark. Hierdurch bekommt das einfache Spielsystem seine Würze.

Regeln:
Die Regeln sind wirklich überschaubar und einfach zu verstehen. Bisher haben sich aus euren Beschreibungen und dem Preview (Brettspiel Hero) nur wenige Fragen ergeben (z.B. können Einheiten immer nur vorwärts angreifen, wenn nicht anders angegeben? Oder auch seitlich bzw. rückwärts).

Wiederspielreiz:
Für den Wiederspielreiz spricht das einfache System und die hohe Zahl an unterschiedlichen Charakteren. Steigern könnte man dies, wenn die jeweiligen Helden oder Monsterteams asymmetrisch gestaltet wären. Sicher nicht ganz einfach umzusetzen, um ein ordentliches Balancing zu erreichen, aber eventuell langfristig umsetzbar im Sinne von Erweiterungs bzw. Spezialisierungsdecks. Momentan zieht jeder vom gleichen Deck und ich frage mich, ob das gut funktioniert? Ein Testspiel wird es klären. ;)

Ich habe gehört, dass das Spiel nach erfolgreicher Kampagne in die Schmiede kommen soll. Ich frage mich allerdings wieso? Ihr bietet doch bereits eine deutsche Version an...
Wie ist das mit der App vorgesehen? Gibts die erst mit dem dritten Stretchgoal und wird gegen eine KI gespielt? Dadurch ließe sich die Wartezeit aufs Spiel eindeutig versüßen (sofern die App früher fertig wäre).

Ich bin mir relativ sicher, dass mir das Spiel gefallen könnte. In meiner 5er Gruppe (ich weiß, dass es nur für vier Spieler ist) würde es bestimmt jeder mitspielen. Der Wiederspielreiz hängt dann stark von den ersten Spielen und der Dominanz des Würfelglücks ab. Das lässt sich vorher nicht abschätzen. Das Spiel würde natürlich nicht als Abendfüller funktionieren. Dafür würde ich es mir aber auch nicht zulegen.

Ich beobachte und steige wahrscheinlich im letzten Drittel ein.
Gott würfelt nicht - Albert Einstein

Terax
Brettspieler
Beiträge: 52
Wohnort: Berlin

Re: [Kickstarter] Andoria Battlefield

Beitragvon Terax » 5. September 2017, 18:00

Hey Ben Ken,
ja das Spiel ist aufjedenfall kein Abendfüller, eher ein Leichtgewicht für ein oder zwei schnelle Runden.
Du kannst tatsächlich nur nach vorne angreifen, es gibt aber genug Fähigkeiten die das umgehen( diagonal oder angrenzend angreifen, spezielle Bewegungsarten).
Die App lässt sich tatsächlich nur verwirklichen, wenn wir den Stretch goal freischalten.
Die Schmiede wollen wir machen, damit wir die Möglichkeit haben eine größere Auflage herstellen zu können und damit das Spiel mehr Stretchgoals bekommt, das ist die ehrlichste Antwort die ich geben konnte.
Das Artwork ist natürlich meinem Geschmack geschuldet, da ich ein wenig Anime-affin bin und Arcadia Quest auch sehr genossen habe :) .
Freut mich, das unser Spiel ein wenig überzeugen konnte.

Alfgard
Spielkind
Beiträge: 2

Re: [Kickstarter] Andoria Battlefield

Beitragvon Alfgard » 7. September 2017, 13:36

Hi,

ich bin auch sehr an dem Spiel interessiert (leider weiß ich nicht mehr, wie ich überhaupt auf die KS-Seite gestoßen bin).

Zurzeit spielen wir sehr viel "Kharnage", da dieses sowohl mit Erwachsenen als auch mit Kindern ein sehr lustiges, kurzweiliges Spiel ist.

Zwar hat Andoria einen ganz anderen Aufbau, aber ich sehe da gewisse Ähnlichkeiten. Daher für uns von Interesse.

Was mich ein klein bisschen zum Überlegen bringt sind folgende Punkte:

- Es gibt ja anscheinend vier Königreiche. Wäre es da nicht sinnvoller gewesen, wenn jeder Spieler sein eigens Deck bekommen hätte mit eigenen Helden-Karten statt von einem gemeinsamen Deck zu ziehen. Dann hätte man auch en bisschen Deck-Building mit reinbringen können.

- Da das ganze ja immer vom "linken Nachbarn" abhängt, muss man ja quasi nach jeder Partie die Plätze tauschen. Hätte es da nicht eine andere Möglichkeit gegeben...ist aber wohl dem System "Held-Monster" im einem geschuldet, da es sonst zuviel "Durcheinander" geben würde.

- Das mit der App verstehe ich nicht. Finde die ehrlich gesagt derzeit ziemlich überflüssig. Wäre es nicht sinnvoller, sich erstmal auf das analoge SPiel zu konzentrieren. Für mich wäre eine größere Kartenvariation wesentlich wichtiger als eine App.

Da sehe ich auch ein bisschen das größte Probem derzeit. Ich glaube, dass Spiel ist super, lebt aber wohl von einer möglichst großen Variabiltität, die auf Dauer nur mit mehr Karten bzw. Erweiterungen gewährleistet werden kann, um dass Interesse beizubehalten.

Vielleicht täusche ich mich aber derzeit gibt es doch gerade mal 9 verschiedene Commom-Helden, 3 Rare-Heroes und 3 Epic-Heroes. Das ganze nochmal auf der Monster-Seite und man hat gerade mal 30 verschiedene Karten. M.E. hat man sich da recht schnell satt gesehen.

Daher würde ich als Stretchgoals mir eher mehr Karten als eine App oder dickere Karten wünschen.

P.S. Als weit entferntes Strechtsgoal oder Zusatzoption fände ich persönlich eine Spielmatte ansprechend. Auf dieser könnte in der Mitte das Portal sein, aus welchen die Monster kommen und auf allen vier Seiten dann die jeweiligen "Battlefields" (ggf. passend zum Königreich).

Terax
Brettspieler
Beiträge: 52
Wohnort: Berlin

Re: [Kickstarter] Andoria Battlefield

Beitragvon Terax » 7. September 2017, 18:52

Die Karten treten in verschiedener Häufigkeit im Spiel auf(gewöhnlich,selten, episch zu 4-2-1), dazu gesellen sich noch Zaubersprüche.
Das Heldendeck kommt auf 58 Karten und das Monsterdeck genauso.
Die Überlegung war da, es in Fraktionen aufzuteilen, was aber sehr schwer zu balancieren war.
Die Stretch goals sollen neue Einheiten und Zaubersprüche bringen und Ideen für mehr haben wir natürlich auch :) .

Anzeige
Benutzeravatar
Rei
Kennerspieler
Beiträge: 269
Wohnort: Rödermark

Re: [Kickstarter] Andoria Battlefield

Beitragvon Rei » 7. September 2017, 19:16

Derzeit stockt die Kampagne eher.

Terax
Brettspieler
Beiträge: 52
Wohnort: Berlin

Re: [Kickstarter] Andoria Battlefield

Beitragvon Terax » 7. September 2017, 19:17

Ja, leider!

Alfgard
Spielkind
Beiträge: 2

Re: [Kickstarter] Andoria Battlefield

Beitragvon Alfgard » 8. September 2017, 08:19

Woran liegt denn das? Das Spiel schaut m.E. optisch gut aus und hat eine tolle Mechanik.

Trauen die Amis bzw. andere EU-Staaten keinem deutchen KS-Projekt?

Benutzeravatar
Ben Ken
Kennerspieler
Beiträge: 576
Kontakt:

Re: [Kickstarter] Andoria Battlefield

Beitragvon Ben Ken » 9. September 2017, 11:45

Natürlich trauen andere Spieler auch deutschen Kickstarter Projekten. Das hat nichts mit Amis oder EU-Staaten zu tun. Mich interessiert das Spiel, weil ich relativ wenig Leichtgewichte in meiner Sammlung habe und diesen Zustand ändern möchte. Manche Freunde lassen sich mit einem thematischen Ansatz leichter zum Spielen locken als es ein abstraktes-
oder Familienspielthrema schaffen könnte.
Ein Vielspieler überlegt es sich allerdings zweimal, ob er das Spiel im Schrank haben muss. Selbst als deutscher Backer sind es 40 Euro (inkl. Versand). Dafür bekommt man gemessen am Preisverfall vieler Brettspiele durchaus andere Kaliber.
Beispiel: An einem guten Tag bekomme ich dafür Great Western Trail und 7 Wonders Duel bei einem der Onlineriesen.
Die Menge an Kickstartern macht es AB natürlich auch nicht leichter. Es gibt einfach unglaublich viele Projekte gleichzeitig.
Dann steht die Messe in Essen demnächst vor der Tür und viele (ich eingeschlossen) sparen sich ihr Geld dafür. Usw...

Das sind nur einige Beispiele. Ich denke, dass man das nicht pauschalisieren kann. Manche Kampagnen laufen gut, andere nicht. Vielleicht zündet AB noch zum Schluss. Würde mich freuen.

@Terax: Ihr könntet übrigends noch Werbung auf Unknowns.de machen. Ebenfalls eine Community aus Vielspielern. Hier würde ich allerdings etwas mehr schreiben, falls ihr überzeugen wollt. Dort wird vieles etwas kritischer betrachtet.
Gott würfelt nicht - Albert Einstein

Terax
Brettspieler
Beiträge: 52
Wohnort: Berlin

Re: [Kickstarter] Andoria Battlefield

Beitragvon Terax » 9. September 2017, 16:23

@Ben Ken
Thx für den Tip, schau ich mir mal gleich an.

Anzeige
Terax
Brettspieler
Beiträge: 52
Wohnort: Berlin

Re: [Kickstarter] Andoria Battlefield

Beitragvon Terax » 13. September 2017, 08:40

Hey ho Leute, es waren 2 sehr anstrengende und lehrreiche Wochen.
Wir haben mittlerweile so viel Feedback und konstruktive Kritik bekommen die wir auch umsetzen wollen um vieles besser zu machen.
Wir wissen dass sowas von Vielen nicht gerne gesehen wird, aber wir haben uns dazu entschlossen einen Relaunch zu wagen und die Kampagne am Donnerstag den 14.09.2017 zu canceln.
Die Verbesserungen werden viele Bereiche der Kampagne betreffen. Darunter Exlusive Inhalte, Social-Stretchgoals, mehr Sprachen usw. Dafür brauchen wir halt ein bissel Zeit.
Am 14. November 2017 starten wir den Relaunch von Andoria Battlefileds und hoffen weiterhin auf eure Unterstützung.
Hier ein Paar wichtige Links um auf den laufenden zu bleiben.
Facebook: https://www.facebook.com/raentikgames/

Terax
Brettspieler
Beiträge: 52
Wohnort: Berlin

Re: [Kickstarter] Andoria Battlefield

Beitragvon Terax » 16. September 2017, 07:18

Hier der Relaunch-Link, ihr seid alle herzlich eingeladen.
https://www.facebook.com/groups/Kicksta ... 761834046/


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast