Anzeige

Suche Koop-Spiel mit Solo-Möglichkeit

Welche Spiele sollte ich spielen, kaufen oder verschenken?
Anzeige
Benutzeravatar
flockig
Spielkind
Beiträge: 10

Suche Koop-Spiel mit Solo-Möglichkeit

Beitragvon flockig » 8. Januar 2018, 20:51

Hallo,

auch wenn der Titel nach einem ohnehin schon zigmal existierenden Thema klingt, hoffe ich doch, dass sich jemand erbarmt und meine Anfrage durchliest ;)

Ich bin relativ neu im Brettspielbusiness (scheine aber recht anspruchsvoll zu sein - sorry :D), bisher wurde ich in meinem Freundeskreis eher nur zu so klassischen Spielen wie Activity, Wizard oä verdonnert, was mir selten Spaß gemacht hat. Ich darf aber anmerken, dass ich recht exzessive Gamerin (vorrangig PC, aber es sind fast alle Konsolen vorhanden) bin und daher zumindest mit vielen Mechaniken vertraut bin und nicht die Augenbrauen hochziehe, wenn es um Dungeons und Kämpfe und Looten geht, wie es etliche meiner "Activity-Freunde" machen :rolleyes:

Nachdem ich bei einem Bekannten bei ein paar Runden KD:M zugesehen habe, hat es mich total gepackt und ich hatte seit Jaaahren das erste Mal wieder das Bedürfnis, mir ein paar Spiele zuzulegen.

Geworden sind es:

- Robinson Crusoe - mag ich prinzipiell, gefällt mir optisch total, mir fehlt aber denke ich ein wenig die "Action"
- Zombicide: BP - bin ich nach 4 Runden (2x solo, 1x zu zweit, 1x zu viert) schon extremer Fan :)
- Alte Dunkle Dinge - bisher nur Solo-Proberunde gemacht, scheint aber ganz nett als Abwechslung zwischendurch bzw. für "Casual-Spieler" in der Runde
- Munchkin (Basis, Christmas Light und Apokalypse mittlerweile) - selten Möglichkeit gehabt, ist in einer bestimmten Runde aber schon ein Klassiker
- Aventuria - liegt bisher eigentlich nur herum, nachdem mich die Miniaturenspiele wesentlich mehr fasziniert haben

Gerade Z:BP hat bei mir aber die Lust geweckt, mehr in diese Richtung auszuprobieren. Ich habe die letzten Wochen fast jede freie Minute mit Recherche verbracht, aber noch nicht so wirklich das Richtige gefunden :huh:

Meine Kriterien:

- Solovariante + Koop (unsere Runden kommen sehr selten zustande, würde tolle Spiele gerne wesentlich öfter spielen können)
- kein Overlord/Dungeon Master
- actionlastig/RPG/Dungeoncrawler mit Miniaturen
- Kampfmethode recht egal
- Charakterprogress ist ein Plus
- modulares Brettspiel ist ein Plus, gerne mit viel "Schnickschnack", simples Brett mit Schachbrettmuster finde ich eher langweilig
- zusätzliche Mechaniken neben Kampf/Suchen/Laufen wäre ein Plus (Ein Freund beim letzten Durchgang Z:BP hat angemerkt, dass ihm etwas fehlt, beispielsweise eine Stadt/NPC, wo man Items verkaufen kann, oä.)
- kann gern komplexer sein, habe keine Scheu vor exzessiver Einarbeitung
- SciFi-Setting mag ich meistens nicht
- in Deutsch, sofern irgendwie möglich
- App-Support eher ein Nein, da spiel ich lieber gleich ein PC-Spiel ;)
- muss mich auch optisch ansprechen :rolleyes:

Momentan im Auge habe ich:

- Massive Darkness - gibt viele negative Meinungen dazu, deswegen hadere ich. Vergleichbares Niveau wie Z:BP würde mir aber reichen, um einfach eine Alternative dazu zu haben.
- Gloomhaven - schaue noch Videos, ob das was wäre bzw. warte ich, ob es auf Deutsch kommt
- Sword & Sorcery - nicht gerade love at first sight, aber wohl der momentane Favorit mangels Alternativen :P
- Super Dungeon Explore: Der Vergessene König - Das langweilige Spielbrett schreckt mich etwas ab.
- Maus & Mystik - würde mir an sich ganz gut gefallen, habe nur die Angst, dass es zu simpel oder kindlich ist und auch alleine nicht so die Spannung bringt
- Winter der Toten - bin noch unschlüssig

Auch noch angesehen:

- Villen des Wahnsinns 2nd Edition - würde mir optisch irrsinnig gut gefallen, allerdings mag ich den App-Support nicht (verlangsamt den Spielfluss + Minigames in der App ist ein NoGo bei Brettspielen) und es scheint mir wenig Wiederspielwert zu geben, wenn ich solo + mit Gruppe spiele
- Descent: 2. Edition - wohl eher nicht wegen App bzw Overlord :-/
- Dark Darker Darkest - scheint mir zu "dark" zu sein :P Thema hat mich nicht umgehauen bis jetzt
- Shadows of Brimstone - Minuspunkt: nur Englisch; habe auch viele negative Meinungen gelesen
- Arcadia Quest/Masmorra/Krosmaster Quest - würde mir optisch gut gefallen, scheidet aber eher aus wegen Overlord und kein Soloplay
- Pandemie - hat mich schon allein von Bildern überhaupt nicht angesprochen

Vielleicht kann mir ja jemand Tipps geben, was am ehesten auf meine Kriterien zutrifft bzw. noch Meinungen zu meinen Aufzählungen abgeben. Nachdem mir Z:BP total gefallen hat, ist das wohl der beste Anhaltspunkt.

Grüße,
flockig

Benutzeravatar
Rei
Kennerspieler
Beiträge: 303
Wohnort: Rödermark

Re: Suche Koop-Spiel mit Solo-Möglichkeit

Beitragvon Rei » 8. Januar 2018, 21:35

Wenn dir bei Villen des Wahnsinns das Thema gefällt, dann schaue dir auch mal Eldritch Horror oder Arkham Horror an (leider ohne Miniaturen).

Benutzeravatar
Ricki
Kennerspieler
Beiträge: 614

Re: Suche Koop-Spiel mit Solo-Möglichkeit

Beitragvon Ricki » 8. Januar 2018, 22:03

Mir fallen da spontan drei Sachen ein:

Zuerstdie Legenden von Andor. Das ist eigentlich Koop, es gibt jedoch für ein paar Legenden auch Solovarianten. Davon habe ich eine auch schon mehrfach gespielt und fand es auch Solo toll. Und im Koop gefällt es uns sehr gut. Man kann, wenn man einfach zwei Charaktere spielt, auch fast jede Legende einfach Solo spielen. Das hab ich auch schon gemacht, um eine bestimmte Strategie zu testen.
Das könnte sehr gut zu deiner Beschreibung passen. Rollenspiel-Charakter, Charakterprogress, Spielmaterial mit unglaublich viel Detailtiefe und Schnickschnack (Autor ist auch Illustrator!), zwar keine Miniaturen, aber tolle Pappfiguren. Nicht nur Rumlaufen und Draufklopfen.

Dann noch Martians: A Story of Civilization. Das enthält einen Solomodus und einen Koop-Modus. Ich habe es zwar schon lange im Schrank liegen, bisher hab ich es aber leider noch nicht testen können. Die erste Version der Spielanleitung ist nämlich sehr zäh. Habe vor kurzem aber die Neuauflage (auf englisch) angefangen zu lesen. Viel besser! Das hat aber keinen Rollenspiel-Charakter und ist auch SciFi.

Dann noch Pandemie. Ja, das ist optisch nicht der Oberburner (aber hey, schau dir mal die alte deutsche Version an, da hat sich optisch inzwischen schon viel getan!). Aber das Spiel ist großartig. Wir haben es in der Gruppe schon mit unterschiedlichsten Spielerzahlen gespielt und es kam eigentlich immer gut an. Erst einmal hat ein Mitspieler gemeint, dass es ihm nicht gefällt. Das hat noch kein Spiel bei uns geschafft. Den Solomodus hab ich dort aber nur mal angespielt. Fand ich OK. Für den offiziellen Solo-Modus benötigt man die Erweiterung "in the Lab". Aber online findet man auch einige Möglichkeiten, es nur mit dem Basisspiel auch Solo zu spielen.

Von Pandemie gibt es übrigens auch eine großartige Legacy-Version. Die ist aber nicht solo spielbar soweit ich weiß, aber da gibt es sicher auch inoffizielle Sonderregeln. Season 2, also der zweite Teil sozusagen, ist optisch auch ganz anders und sehr ansprechend, find ich.

Es gibt auch noch andere Pandemie-Versionen, mit anderer Optik. Die habe ich aber selbst noch nicht gespielt.

Noch kurz zu Maus und Mystik. Wir mögen es. Es ist nett, es ist niedlich und es ist mal was anderes. Wir spielen es inzwischen aber kaum noch, weil wir Spiele haben, die uns einfach mehr überzeugt haben und die spielen wir jetzt. Ich fand die Geschichten auch nicht abwechslungsreich genug. Also sie waren schon abwechslungsreich (und super detailliert geschrieben) aber die einzelnen Mechanismen haben sich für meinen Fall zu sehr überholt. Solo hab ich es noch nie getestet.


Ich hoffe, dass ich dir etwas helfen konnte :)

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1556
Wohnort: Lünen

Re: Suche Koop-Spiel mit Solo-Möglichkeit

Beitragvon Florian-SpieLama » 8. Januar 2018, 22:07

Ich befürchte, dass dich bei deinen Einschränkungen am ehesten das "deutschsprachige" einen Strich durch die Rechnung macht.

Gefühlt kommt auf Englisch jede Woche so ein Spiel auf Kickstarter raus.

Aber ich mag mich auch irren. Bis auf Eldritch Horror und vielleicht Pandemie als Legacy oder der Cthulhu-Variante ist mir nichts mehr eingefallen, was du nicht schon auf der Liste hast.
Doch! Runebound könnte sehr gut passen!

Benutzeravatar
Esit
Spielkind
Beiträge: 13

Re: Suche Koop-Spiel mit Solo-Möglichkeit

Beitragvon Esit » 8. Januar 2018, 22:15

Moin,

falls dich ein Spiel mit langer Anleitung und langer Spielzeit nicht abschreckt
gucke dir Mage Knight mal an.
https://www.youtube.com/watch?v=wF_-QkPv79I

Anzeige

Benutzeravatar
flockig
Spielkind
Beiträge: 10

Re: Suche Koop-Spiel mit Solo-Möglichkeit

Beitragvon flockig » 8. Januar 2018, 22:43

Danke für die schnellen Antworten :)

@Eldritch Horror: Findet man ja quasi auf jeder Liste, daher hab ich da auch schon drüber geschaut. Das habe ich optisch allerdings weniger interessant gefunden - bei Villen des Wahnsinns (und auch ähnlichen Spielbrettern) mag auch vor allem die Aufteilung in Räume und Gänge, das große einteilige Spielbrett bei Eldritch find ich da nicht so ansprechend. Aber vielleicht sollte ich mir doch das Gameplay noch genauer ansehen. Soll angeblich jedenfalls besser als Arkham sein?!

@Legenden von Andor: Dazu habe ich auch schon sehr verschiedene Meinungen gelesen, habe es dann als eher weniger interessant abgetan. Habe aber heute erst in unserer Bücherei zum Ausleihen gesehen, werde es also mal zum Probespielen holen :)

@Martians: A Story of Civilization: Sieht auf Bildern ganz schick aus, ist momentan aber tatsächlich nicht das Genre, das ich suche. Aber vielleicht wechsel ich das ja in absehbarer Zeit ;)

@Pandemie: Mir bleibt wohl nichts anderes übrig, als mich da mal näher damit zu beschäftigen xD Könnte ohnehin gut sein, dass das Setting in meinem Freundeskreis besser ankommt als Zombiegeschnetzel :rolleyes:

@Mage Knight: Das findet sich ja auch auf vielen Listen mit sehr guten Bewertungen, allerdings auch immer mit dem Hinweis, dass es viel "Rechnerei" und fast Arbeit ist. Für mich sieht es auch zu "technisch" aus, wenn man versteht, was ich damit meine :shy:

@Runebound: Da hab ich bisher nur einen kurzen Blick gewagt. Das Spielbrett war wieder etwas, das mich nicht so umgehauen hat (ich mag einfach modulare lieber bzw. lieber etwas wie Dungeons, Räume, Stadtteile oä, keine ganzen Länder abgebildet) und deswegen hab ich mich nicht näher damit beschäftigt :s Werd ich dann aber wohl mal nachholen.

Florian-SpieLama hat geschrieben:Ich befürchte, dass dich bei deinen Einschränkungen am ehesten das "deutschsprachige" einen Strich durch die Rechnung macht.

Gefühlt kommt auf Englisch jede Woche so ein Spiel auf Kickstarter raus.


Prinzipiell bin ich ja des Englischen mächtig :) Bei sehr ausführlichen und komplizierten Spielregeln ist natürlich fraglich, wie gut ich das verstehe. Hauptsächlich stören mich aber längere Texte auf Spielkarten oä. Zombicide wäre auch Englisch denke ich kein Problem, im Spielgeschehen selbst gibt es ja nicht mehr viel Text, mit dem man sich dann rumschlagen muss. Wenn jemand also etwas Vergleichbares auf Englisch vorschlägt, würd ich mir das mal anschauen.

Von Spielen, die aber viel von "Fluff Texten" oder Story leben oder Karten voll mit Skillbeschreibungen haben, bin ich dann auf Englisch wohl nicht so begeistert. Irgendwo im Forum schrieb jemand "In der Muttersprache "flowed" es einfach besser" oder so ähnlich :D

Benutzeravatar
SpieLama
Administrator
Beiträge: 6635
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Re: Suche Koop-Spiel mit Solo-Möglichkeit

Beitragvon SpieLama » 8. Januar 2018, 22:54

flockig hat geschrieben:@Pandemie: Mir bleibt wohl nichts anderes übrig, als mich da mal näher damit zu beschäftigen xD Könnte ohnehin gut sein, dass das Setting in meinem Freundeskreis besser ankommt als Zombiegeschnetzel :rolleyes:

Es gibt auch Pandemie-Varianten mit anderem Thema, zum Beispiel Pandemic Iberia, Pandemic: Die Schreckensherrschaft des Cthulhu oder Pandemic: Rising Tide.

Benutzeravatar
Lorion42
Kennerspieler
Beiträge: 1483
Wohnort: Bielefeld

Re: Suche Koop-Spiel mit Solo-Möglichkeit

Beitragvon Lorion42 » 8. Januar 2018, 23:12

Mal was ganz anderes: The Lost Expedition ist ein Kartenspiel mit Dschungelerkundungsthema. Geht sehr schnell, nicht sonderlich komplex und besteht außer ein paar Zustandsmarkern halt nur aus Karten. Aber: Es ist hervorragend solo spielbar. Also immerhin ein Kriterium ist erfüllt. ;)
Ansonsten auch super solo spielbar und sogar mit Charakteren, die man durch Deckbau entwickeln kann ist Arkham Horror: das Kartenspiel. Vom Brettspiel möchte ich abraten, das gibt mir nicht die Entscheidungsmöglichkeiten, die ich mir von einem Spiel mit dieser Komplexität wünsche. Ich fühle mich da total gespielt. Aber das Kartenspiel könnte dir gefallen, falls du auch an Spielen interessiert bist, bei denen es kein Terrain gibt.

Pandemie ist übrigens mein Lieblingsspiel, aber Solo nur bedingt gut. Es ist eines dieser Spiele die leichter werden, wenn man sie mit weniger Leuten spielt. Und alles was keine Herausforderung ist, macht auf Dauer keinen Spaß.

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1556
Wohnort: Lünen

Re: Suche Koop-Spiel mit Solo-Möglichkeit

Beitragvon Florian-SpieLama » 8. Januar 2018, 23:38

Zu Runebound kann ich sagen, dass es zwar eine Landkarte ist und bis auf die Spielfiguren gibt es keine Miniaturen. Aber vom Spielgefühl, hatte ich am ehesten das Gefühl ein Abenteuer-RPG zu spielen. Es gibt Städte in denen du Handel treiben kannst. Es gibt verschiedenste Aufträge und Begegnungen, die man unterwegs haben kann. Dazu kommt Charakterentwicklung durch das erlernen von Fähigkeiten und verbesserte Ausrüstung.
Du kannst ein Gegenstand von einer Stadt zu einem Ort transportieren, dann ein Monster bekämpfen und dann einem Gerücht in den Bergen nachgehen.
Dabei ist das Kampfsystem auch ein bisschen mehr als nur Würfeln.
Allerdings weiß ich nicht, wie gut es Solo geht (spricht für mich aber wenig gegen: wenn man für die Monster Kampfentscheidungen trifft, sollte man wirklich das beste daraus machen).
Mit mehreren ist es allerdings nicht Koop, sondern mehr so nebenher spielen (daher denke ich, dass es gut solo ginge).

Zu englischen Spielen kann ich nur sagen, dass das kein Vorwurf sein sollte, sondern nur eine Info, um dein Jagdrevier nochmal deutlich erweitern zu können.
Ich selbst komme auch sehr gut mit Englisch klar, will und habe aber trotzdem keine englischen Spiele in meiner Sammlung.
Ich wollte nur andeuten, wenn dir der Punkt nicht zu wichtig ist, könnte sich die Spiele die dich interessieren locker verdoppeln.

Anzeige
Benutzeravatar
Emirio
Kennerspieler
Beiträge: 357
Wohnort: Pforzheim, Enzkreis
Kontakt:

Re: Suche Koop-Spiel mit Solo-Möglichkeit

Beitragvon Emirio » 9. Januar 2018, 00:07

- Mech vs. Minions hat ein Solomodus, ist koop und meiner Meinung nach sehr unterhaltsam. Minis, Dungeoncrawler, Charakterentwicklung (aber nur schwach im gegensatz zu RPGs)
- Dungeon Fighter ist ebenfalls koop und solo spielbar, aber ist fasst schon "Partyspiel", nicht vergleichbar mit deiner Auswahl. Aber Dungeoncrawler, Action (körperlich), leider keine Minis.
- Ansonsten noch Scythe, allerdings NICHT koop, dafür solo spielbar, Charakter (Rassen)entwicklung, coole Minis, aber nicht Massenware, kein Dungeoncrawler, aber man läuft auch auf der Map durch die Gegend.

Benutzeravatar
flockig
Spielkind
Beiträge: 10

Re: Suche Koop-Spiel mit Solo-Möglichkeit

Beitragvon flockig » 9. Januar 2018, 07:47

Florian-SpieLama hat geschrieben:Zu englischen Spielen kann ich nur sagen, dass das kein Vorwurf sein sollte, sondern nur eine Info, um dein Jagdrevier nochmal deutlich erweitern zu können.
Ich selbst komme auch sehr gut mit Englisch klar, will und habe aber trotzdem keine englischen Spiele in meiner Sammlung.
Ich wollte nur andeuten, wenn dir der Punkt nicht zu wichtig ist, könnte sich die Spiele die dich interessieren locker verdoppeln.

Guten Morgen :cool:

Hab ich nicht als Vorwurf aufgefasst und bin tatsächlich offen für Vorschläge, denn im englischen Bereich hab ich mir so gut wie gar nichts (außer Shadows of Brimstone) angeschaut. Bin zwar ein paar Listen im BGG Forum durchgegangen, was alles auf Englisch war, aber groß ins Auge gesprungen ist mir da auch nichts.

Wie gesagt, es sollte nur nicht zu viel Text im Spielgeschehen sein, da uns (und auch mich solo zum Teil) das wohl eher ein wenig aus dem Spielfluss rausbringt, wenn wer stockend auf Engl vorliest und man dann ev auch noch übersetzen muss. Mit englischen Spielregeln kann ich vermutlich leben.

Den Rest der Antworten beacker ich am Abend, aber danke schon mal :)

Benutzeravatar
openMfly
Kennerspieler
Beiträge: 728
Wohnort: Schweich (Nähe Trier)

Re: Suche Koop-Spiel mit Solo-Möglichkeit

Beitragvon openMfly » 9. Januar 2018, 08:32

Da ich seit Jahren sehr viel solo Spiele, habe ich mit den meisten Titeln hier meine Erfahrungen gemacht.

Bei KD:M und dem was du sonst so schreibst, passen einige Vorschläge hier nicht wirklich.

Andor und Maus & Mystik sind beide sehr simpel. Mit Andor bin ich vor einiogen Jahren eingestiegen. Würde ich mir heute wohl nicht mehr kaufen. M&M habe ich nach einer Partie wieder verkauft. Beide würde ich nur empfehlen, wenn du mit Kindern spielen möchtest.

Massive Darkness habe ich selbst nicht gespielt. Das sollte aber sehr gut zu deinen Wünschen passen.

Gloomhaven gehört zu meinen Lieblingen. Man muss auch viel planen und rechnen. Aber es hat eine sehr schöne Geschichte und die Mechaniken funktionieren wunderbar. Allein die tollen Charaktere, die man so in keinem anderen Spiel findet.

S&S fand ich sehr gut. Die KI ist fordernd und die Kampagne macht Laune. Der Vorgänger hierzu ist Galaxy Defenders. Das finden einige Spieler sogar noch besser. Allerdings SiFi. Bei beiden würde ich dir raten, eine englische Kickstarter Version auf dem Gebrauchtmarkt zu suchen. Auf Deutsch ist die Auswahl an Material/ Erweiterungen zu klein, wenn es dir am Ende gefällt. Und gerade bei deinen Wünschen entgeht dir wirklich viel, wenn du nur deutsche Spiele möchtest.

Super Dungeon Explorer... nicht selbst gespielt. Aber einiges gelesen... scheint mir zu seicht und nicht wirklich gut.

Winter der Toten hat mir solo nicht gefallen.

Villen des Wahnsinns 2nd und Descent 2nd: Sollen beide sehr gut sein. Da wüde ich mir an deiner Stelle noch einmal überlegen, ob die App wirklich so stört. Ersteres werde ich mir irgendwann zulegen. Descent steht schon hier... muss nur endlich fertig angemalt werden.

Dark Darker Darkest kannst du dir sparen.

Brimstone würde ich nicht kaufen, nur wenn das Thema dich so stark reizt. Da gibt es mittlerweile besseres auf Englisch.

Arcadia... ist mir persönlich zu simpel und keine Solo-Möglichkeit.

Pandemie geht in eine ganz andere Richtung. Ich spiele es ganz gerne, aber es ist schon recht einfach gestrikt. Schau vielleicht mal, ob du da eine Legacy Version für 30 - 40 Euro bekommst. Das dürfte interessanter sein.

Eldritch Horror: mir gefällt der große Bruder Arkham Horror besser. Der ist nochmal komplexer. Wenn man die Regeln bewältigt, kann man viel Spaß haben. Keine Miniaturen, aber viele Token und Karten. Glückslastig und etwas dunkler. Auch oft gebraucht zu bekommen.

Mage Knight gehört ebenfalls zu meinen Lieblingen. Und ja, es ist jede Menge Rechnerei und Planung nötig. Wenn du lieber würfeln und zügig voran kommen möchtest, dann lass es besser.

Runebound 3rd
wird auch irgendwann meine Sammlung erweitern. Sieht spannend aus und es kommen einige Erweiterungen.

Mech vs. Minions ist allein optisch ein Leckerbissen. Das schau dir ruhig mal in Videos an.


Was ich dir dann noch empfehlen kann:


Gears of War: leider SiFi und nur norch gebraucht erhältlich. Fire Team Zero soll aber ein sehr guter Ersatz sein.

Herr der Ringe LCG: Kartenspiel. Mein meist gespieltes Spiel im Regal.

Marvel Legendary
: Superhelden-Kartenspiel. Auch einer meiner Lieblinge.

Legendary Encounters Alien: Kartenspiel. Sehr schwierig, aber richtig gut.

Time Stories: Spielt sich etwa wie PC-Adventures.

Pathfinder Abenteuerkartenspiel: finde ich besser als Aventuria, aber auch wieder ein reines Kartenspiel.

Xenoshyft Onslaught: Kartenspiel. Eine Art Tower Defense mit sehr dunkler Grafik. Erinnert an Starhip Troopers.

Dawn of The Zeds 3rd: Für mich das beste Spiel mit Zombies. Keine Miniaturen, sondern Tokens. Aber strategischer als Zombicide.

Space Hulk Todesengel: Kartenspiel und SiFi. Wer Warhammer 40k mag macht nichts falsch.

7th Continent: eher ein Kartenspiel. Interessantes Abenteuerspiel das an die Spielbücher erinnert. Aber geht auch in eine ganz andere Richtung.

Folklore: The Affliction: Englisch und der Kickstarter ist abgelaufen. Aber das dürfte ansonsten sehr interessant für dich sein. Das Spiel ist im Handel erhältlich. Vielleicht gibt es aber auch einen möglichen Späteinstieg beim Kickstarter.

Informationen

Auf BGG gibt es jeden Monat einen Thread in dem User ihre Solo-Partien festhalten. Da habe ich sehr viele Anregungen erhalten:

https://boardgamegeek.com/geeklist/2350 ... nuary-2018


Zudem gibt es viele Youtube-Kanäle auf denen man Tipps findet:

https://www.youtube.com/channel/UCKlCdb ... 6FTr_XqMgg

https://www.youtube.com/channel/UCZdklU ... 2eA0AsFKwA

https://www.youtube.com/channel/UCPyELR ... Nbql1kNR5A

https://www.youtube.com/channel/UCdtSnR ... _U05SuBPrw

https://www.youtube.com/channel/UC0Wufd ... zBm3NFybVA

https://www.youtube.com/channel/UCJqEG6 ... nlm-4fMFPg

https://www.youtube.com/channel/UCqjObE ... xpgMjPZ7qg

https://www.youtube.com/user/HoloDoc42/featured

https://www.youtube.com/channel/UC7xaqN ... hHQqsvxBoQ

https://www.youtube.com/channel/UCrOtGh ... oQNI7PU4Pg

https://www.youtube.com/channel/UCHikR2 ... k-h5isLjTQ

https://www.youtube.com/channel/UCdyvGE ... EcAxbeLPIQ

https://www.youtube.com/channel/UCz4TBD ... 2sX_MPWG0w

https://www.youtube.com/channel/UC9hb9j ... doxFjGJa6g

https://www.youtube.com/channel/UC57wDk ... iymimANkOA

https://www.youtube.com/channel/UCiZUrO ... H5rgb7j-uQ

https://www.youtube.com/channel/UCeOiYr ... L55rQjMUfg

https://www.youtube.com/channel/UCWkrie ... WEw9o8tFcQ

https://www.youtube.com/channel/UCQmtZB ... vnDlftFqwQ

Benutzeravatar
Lele
Spielkind
Beiträge: 14
Wohnort: Erlangen

Re: Suche Koop-Spiel mit Solo-Möglichkeit

Beitragvon Lele » 9. Januar 2018, 09:50

Masmorra kann man übrigens durchaus auch solo (ein Charakter oder mehrere) spielen - hat kompetitiven sowie kooperativen (inkl solo) Modus.
Würde es aber eher in die Reihe der simpleren Dungeon Crawler einordnen.

Benutzeravatar
flockig
Spielkind
Beiträge: 10

Re: Suche Koop-Spiel mit Solo-Möglichkeit

Beitragvon flockig » 13. Januar 2018, 12:57

Ich hab noch eine Weile recherchiert, wirklich angesprochen hat mich aber immer noch nichts :-/

Hab nun doch noch einen halbwegs erreichbaren Verleih gefunden, der zwar nicht die wirklich interessanten Dinge hat, aber Descent 2. Ed und Time Stories hab ich mir nun ausgeliehen. Winter der Toten, Maus & Mystik und Arcadia Quest hätten sie auch noch. Massive Darkness und Z:BP Wulfsburg hab ich mir nun gekauft :sleepy:

Danke einstweilen jedenfalls für die vielen Empfehlungen und Meinungen! :)

Anzeige
Benutzeravatar
flockig
Spielkind
Beiträge: 10

Re: Suche Koop-Spiel mit Solo-Möglichkeit

Beitragvon flockig » 15. Januar 2018, 18:40

Hallo,
nach ein paar Solo-Runden Descent 2 muss ich mich jetzt noch einmal an euch wenden.

Mir hat Descent 2 vom Prinzip her irrsinnig gut gefallen, aber die App zerstört es für mich komplett. Die ständigen Eingaben, wer wann fertig ist, nerven gewaltig. Bin nach wie vor der Meinung, dass ein Brettspiel keinen Appsupport benötigen sollte :-/

Gibt es Empfehlungen die Descent 2 ähneln, nur ohne App? (Minis, modulares Spielfeld, Stadt + Itemkauf/-verkauf, Ereignisse zwischendurch, etc)

Sword & Sorcery werd ich mir jetzt zum zigsten Mal genauer ansehen :rolleyes:

Benutzeravatar
openMfly
Kennerspieler
Beiträge: 728
Wohnort: Schweich (Nähe Trier)

Re: Suche Koop-Spiel mit Solo-Möglichkeit

Beitragvon openMfly » 15. Januar 2018, 21:32

flockig hat geschrieben:Hallo,
nach ein paar Solo-Runden Descent 2 muss ich mich jetzt noch einmal an euch wenden.

Mir hat Descent 2 vom Prinzip her irrsinnig gut gefallen, aber die App zerstört es für mich komplett.
:


Es gibt mindestens drei Wege Descent 2 solo/ koop zu spielen:

1. App

2. Die 3 von FFG herausgegebenen Solo-Abenteuer:
https://www.fantasywelt.de/Descent-2-Ed ... nte-POD-DE
https://www.fantasywelt.de/Descent-2-Ed ... OD-DEUTSCH
https://www.fantasywelt.de/Descent-2-Ed ... OD-DEUTSCH

3. Eine Fan-Variante, die auch auf Deutsch übersetzt wurde mit einem ausdruckbaren Kartendeck:
https://forum.asmodee.de/viewtopic.php? ... 0&start=50

Benutzeravatar
flockig
Spielkind
Beiträge: 10

Re: Suche Koop-Spiel mit Solo-Möglichkeit

Beitragvon flockig » 16. Januar 2018, 07:43

Das wusste ich bereits, danke trotzdem für den Hinweis!

Muss gestehen, dass ich mir ein nicht allzu günstiges Spiel nicht wirklich kaufen will, wenn ich es vorher erst komplett modifizieren muss, um es überhaupt spielen zu können :-/ Deshalb suche ich nach was Vergleichbarem.

Benutzeravatar
Gohor
Brettspieler
Beiträge: 70

Re: Suche Koop-Spiel mit Solo-Möglichkeit

Beitragvon Gohor » 16. Januar 2018, 15:06

Also ich kann nur zu Mage Knight raten.

Man kann das Spiel auch spielen ohne alles durchzurechnen. Der Schwierigkeitsgrad ist völlig frei anpassbar und damit kann man auch als "aus dem Bauch" Spieler sehr viel Spaß haben. Ich kann auch den häufigen Vorwurf des Abstrakten nicht nachvollziehen.
Mage Knight ist meine (mit weitem Abstand) Nummer eins. Man sollte sich nur im klaren sein, dass man das Spiel am besten irgendwo stehen lassen können sollte. Ein Spiel ist, je nach Szenario, kaum an einem Abend schaffbar (auch solo 2-5h).
Auch wird man einige Spiele brauchen, bis man die Regeln kennt und auch mal auf ganz leicht gewinnt :) Aber dann entfaltet es sich voll. Die erste Erweiterung rundet das Spiel dann völlig ab, ist aber erstmal zum Testen nicht zwingend notwendig.

Benutzeravatar
Freme
Brettspieler
Beiträge: 68

Re: Suche Koop-Spiel mit Solo-Möglichkeit

Beitragvon Freme » 22. Januar 2018, 10:43

Mit Zombicide hast du schon einen sehr guten Koop Kracher. Auch einer meiner Favoriten, habe bei Kickstarter seinerzeit alle Editionen erworben.
Descent 2 mit App macht auch richtig Spaß.
Zwar nicht auf Deutsch aber leicht verständlich Warfighter. Das spielt man auch Koop oder Solo, ist aber ein Kartenspiel und kein klassisches Miniaturenspiel.
Legenden von Andor fand ich seinerzeit auch sehr spaßig, war mein erstes Koop Spiel überhaupt.
Terraforming Mars ist so Semi Koop, man hat zwar im Prinzip ein gemeinsames Ziel, jeder schaut aber auch ein wenig auf sich um am meisten Punkte zu ergattern. Kann man auch Solo spielen. War meine letzte Neuerwerbung, haben bisher 7 Partien gespielt die allesamt richtig fun gemacht haben.
Mercs Recon habe ich auch schon länger liegen, haben bisher allerdings nur 3 Runden gespielt. Das hat auch richtig Spaß gemacht, so richtig gab es eigentlich keinen Grund warum wir das nicht öfter gespielt haben. Verstaubt gerade im Regal. Der individuelle Aufbau des Einsatzortes war schon immer recht spaßig bevor es überhaupt los ging.
Und absoluter Kracher bei uns X-Com. Schon unzählbare Partien in diversen Konstellationen gespielt. Aber das wird halt mit App gespielt und ist ein Echtzeit Spiel, du hast also nur eine bestimmte Zeit zu handeln, was das Spiel aus meiner Sicht auch erst so richtig interessant macht. In den Ruhephasen wird sich dann um die Einsatzzentrale gekümmert neue Trupps rekrutiert usw.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste