Anzeige

Ringgeister - wirklich schlecht?

Kritiken und Rezensionen: Wie ist Spiel XY?
Benutzeravatar
Sarah Kestering

Ringgeister - wirklich schlecht?

Beitragvon Sarah Kestering » 12. Januar 2004, 02:32

Hallo !

ich habe heute Ringgeister von laurin gespielt. naja nicht wirklich - wir haben es nach 10 Minuten abgebrochen.
Der Plan ist einfach wunderschoen, aber das Spiel ist total langweilig. Und so schoen der Plan auch ist - leider sind Wege und Symbole sehr schwer zu erkennen.
Hat jemand einen Tipp - worin der Spielreiz liegt. Oder eine Hausregel?
Findet Ihr dieses Spiel auch schrecklich oder gibt es auch andere Meinungen.
Wuerde mich interessieren - da ich echt schockiert bin wie wenig Spass ein so schoenes Spiel machen kann.

Viele Gruesse Sarah

braucht gleich eine spielerische Entschaedigung

Benutzeravatar
Steffen

Re: Ringgeister - wirklich schlecht?

Beitragvon Steffen » 12. Januar 2004, 09:03

Sarah Kestering schrieb:
>
> Hallo !
>
> ich habe heute Ringgeister von laurin gespielt. naja nicht
> wirklich - wir haben es nach 10 Minuten abgebrochen.
> Der Plan ist einfach wunderschoen, aber das Spiel ist total
> langweilig.

Ist schon eine zeitlang her, dass ich es gespielt habe. Am Anfang ist es in der Tat langweilig, wurde aber im Laufe des Spieles etwas besser.



Und so schoen der Plan auch ist - leider sind
> Wege und Symbole sehr schwer zu erkennen.
> Hat jemand einen Tipp - worin der Spielreiz liegt.

Spielreiz liegt wohl in erster Linie am Thema, also etwas für "Herr der Ringe"-Fans!
Nachdem es mittlerweile aber diverse andere gute Spiele zum Thema gibt, ist Ringgeister eigentlich keine alternative mehr.

Oder eine
> Hausregel?
> Findet Ihr dieses Spiel auch schrecklich oder gibt es auch
> andere Meinungen.

Schrecklich würde ich jetzt nicht sagen, aber nicht besonders anspruchsvoll. Mal abgesehen von den Kosmos-2er-Spielen die schwächste HDR-Umsetzung, die ich kenne.

Gruss

Steffen

Benutzeravatar
Martin Ebel

Re: Ringgeister - wirklich schlecht?

Beitragvon Martin Ebel » 12. Januar 2004, 12:51

Wenn ich mal Zeit habe, denke ich mir was dazu aus. Der Spielplan ist zu schön, um ihn einfach im Regal verstauben zu lassen. Die Wahrheit allerdings ist, das ich das Spiel auch nicht mehr seit 10 Jahren angerührt habe.

Benutzeravatar
Jost Schwider

RE: Ringgeister - wirklich nicht so schlecht

Beitragvon Jost Schwider » 12. Januar 2004, 14:03

"Sarah Kestering" hat am 12.01.2004 geschrieben:

> ich habe heute Ringgeister von laurin gespielt. naja nicht
> wirklich - wir haben es nach 10 Minuten abgebrochen.

:-O Viel zu kurz, schade! :-/

> Hat jemand einen Tipp - worin der Spielreiz liegt.

Es ist ein zeimlich kommunikatives Spiel, lasst daher auf jeden Fall die unsinnige Einzel-Sieg-Bedingung weg! Es geht mehr um das gemeinsame Erlebnis...

> Findet Ihr dieses Spiel auch schrecklich oder gibt es auch
> andere Meinungen.

Hier, ich! :-))

> Wuerde mich interessieren - da ich echt schockiert bin wie
> wenig Spass ein so schoenes Spiel machen kann.

Ah, du kennst wohl "Kula Kula" noch nicht! :roll:

Viele Grüße
Jost aus Soest (sprich: "jooost aus sooost")
http://www.schwider.de/spiele.htm - (Brett)Spiele und mehr...

Benutzeravatar
Markus F.

Re: Ringgeister - wirklich schlecht?

Beitragvon Markus F. » 12. Januar 2004, 14:39

Hi,

ich hatte es mir auch ersteigert und mittlerweile aber auch wieder versteigert. Die Idee mit dem variablen Spielplan fand ich ja sehr gut, auch das Spiel ohne Einzelsiegbedingung hätte meine Spielrunde bevorzugt.

Aber auch wir haben das Spiel dann nach 15 Minuten abgebrochen, da sich wirklich jeder fragte, ob das geziehe mit den eigenen Figuren, sowie den Ringgeistern denn wirklich alles gewesen sein soll.

Somit ist das Spiel bei uns durchgefallen und wir haben uns postwendend Knizias Herr der Ringe aus dem Schrank geholt und dann doch noch einen Nachmittag mit dem Geist des Herrn der Rigehabt ;-)

Markus

Benutzeravatar
Sarah Kestering

Re: Ringgeister - wirklich schlecht?

Beitragvon Sarah Kestering » 12. Januar 2004, 16:57

Hallo und Vielen Dank fuer Eure Antworten.
Das zeigt mir das das Spiel wirklich nicht so toll ist und wir wohl nichts falsch gemacht haben.
Danke, Sarah

Benutzeravatar
Marc W.

RE: Ringgeister - wirklich nicht so schlecht

Beitragvon Marc W. » 12. Januar 2004, 17:10

Tja Jost, dann wir beiden wohl die einzigen hier, die "Ringgeister" gut finden.

Grüße aus Darmstadt,

Marc, der sich freut sich so (endlich mal wieder) vom Mainstream absetzen zu können :D

Benutzeravatar
Günter Peter

Re: Ringgeister - wirklich schlecht?

Beitragvon Günter Peter » 12. Januar 2004, 18:49

Hallo Sarah,
ich denke zum Thema Ringgeister hat noch niemand die Modifikation von Harald Ewald erwähnt. Sie wurde in der Spielbox 3/1993 abgedruckt. Ich habe damit etwas experimentiert und bin zum Schluss gekommen, dass diese Variante unbedingt ausprobiert gehört. Darauf aufbauend kann man selbst leicht noch weitere Veränderungen einbringen, die dem Spiel einen Schuss mehr Taktik geben.

Vielleicht eine neue Basis, Ringgeister doch mehrmals hervor zu holen - bei uns war das jedenfalls so.

Viel Spaß
Günter

Benutzeravatar
Sarah Kestering

Re: Ringgeister - wirklich schlecht?

Beitragvon Sarah Kestering » 12. Januar 2004, 19:23

Hallo Guenther?

Was ist das fuer eine Variante?
Ich habe leider die besagte Spielbox nicht.
Koenntest Du die Variante hier posten?
Viele Gruesse Sarah

Benutzeravatar
Tobias / Glomeor

RE: Ringgeister - wirklich nicht so schlecht

Beitragvon Tobias / Glomeor » 13. Januar 2004, 00:41

Hi Marc, hi Jost,

ich lass Euch nicht allein. Auch wenn das lange Laufen mancher übler Genossen bei Ringgeister etwas träge sein kann, so finde ich, dass dieses Spiel einen ausserordentlich guten Reaktionsmechanismus zur Verfügung stellt, der ohne Stein mit Schwert und Digitalanzeige auskommt. ;-)
Die Athmosphäre von Ringgeister ist mir immer sehr stimmig vorgekommen. Ich glaube man kann das Spiel nicht strategisch spielen, dann verliert es seinen Reiz. Wer anfängt die verschiedenen Wege zu überprüfen wird das Spiel schnell in die Ecke stellen. Wer aber lediglich versucht keine bösen Gestalten anzulocken oder versucht sie von eklatanten Punkten wegzulocken, um dann gespannt dem bedrohlich wandernden Ringgeist zu folgen, der kann eine schöne Reise erleben.

Tobias

Benutzeravatar
peer

RE: Ringgeister - wirklich nicht so schlecht

Beitragvon peer » 13. Januar 2004, 02:15

Hi,
Tobias, deinen Worten schliesse ich mich an! ES ist spielerisch leichte Kost und als solche funktioniert es gut. Auf keinen Fall sollte man erlauben, die Bahnen der boesen Gestalten mit dem Finger nachzuziehen. Und lange Gruebelpausen gehoeren auf kramersche Inseln und nicht nach Mittelerde ;-)
ciao
Peer

Benutzeravatar
peer

Re: Ringgeister - wirklich schlecht?

Beitragvon peer » 13. Januar 2004, 02:18

Hi,
ich hab die Variante jetzt gerad enicht vorliegen, muss dir aber mitteilen, dass Ringgeister auch mit Variante ein Leichtgewicht bleibt. Ausserdem, ja, ist der Anfang mitunter etwas zaeh. Wenn man nach 10 Minuten aufhoehrt ist das Spiel noch nicht in die Gaenge gekommen.
ciao
peer

Benutzeravatar
Michael Weber

RE: Ringgeister - wirklich nicht so schlecht

Beitragvon Michael Weber » 13. Januar 2004, 21:21

Ja! Wo ein Spiel eben noch Spiel sein darf ;-)

Michael

Benutzeravatar
Stephan

Re: Ringgeister - wirklich schlecht?

Beitragvon Stephan » 14. Januar 2004, 08:12

Sarah Kestering schrieb:
> Hallo !
>
> ich habe heute Ringgeister von laurin gespielt. naja nicht
> wirklich - wir haben es nach 10 Minuten abgebrochen.
> Der Plan ist einfach wunderschoen, aber das Spiel ist total
> langweilig. Und so schoen der Plan auch ist - leider sind
> Wege und Symbole sehr schwer zu erkennen.
> Hat jemand einen Tipp - worin der Spielreiz liegt. Oder eine
> Hausregel?
> Findet Ihr dieses Spiel auch schrecklich oder gibt es auch
> andere Meinungen.
> Wuerde mich interessieren - da ich echt schockiert bin wie
> wenig Spass ein so schoenes Spiel machen kann.
>
> Viele Gruesse Sarah
>
> braucht gleich eine spielerische Entschaedigung

Es ist grottenschlecht.

Stephan

Benutzeravatar
Marc W.

Re: Ringgeister - wirklich schlecht?

Beitragvon Marc W. » 14. Januar 2004, 12:29

Stephan schrieb:
> Es ist grottenschlecht.

Nein, es ist gut.

Benutzeravatar
Marc W.

Re: Ringgeister - mit zwei Worten Worte mehr

Beitragvon Marc W. » 14. Januar 2004, 12:32

Mit zwei Worten mehr ( [i]ich finde[/i] Ringgeister grottenschlecht/gut ) klingt das doch viel entspannter, oder? *woistdermerkstduwassmiley?*

Marc

Benutzeravatar
Guenter Peter

Re: Ringgeister - wirklich schlecht?

Beitragvon Guenter Peter » 14. Januar 2004, 21:02

Hallo Sarah,
trotz aller schlecht bis grottenschlecht gut habe ich mir die Mühe gemacht, das Spiel etwas zu modifizieren. Basis war besagter Spielboxartikel. Ringgeister ist wahrlich nicht ein Spiel, das empfohlen werden kann. Trotzdem wäre es sehr schade, wenn dieses optisch sehr gelungene Spiel sein Dasein nur als Basis für etliche andere Spieleschachteln fristet. Es hat durchaus gute Ansätze (aber es zieht sich eben).

Ich werde mal drangehen, die alte .doc Datei hier rein zu bringen. Ich denke ich schaffe es noch diese Woche. Und dann - probieren, selbst daran schrauben....

mittelirdische Grüße
Günter

Benutzeravatar
Jürgen Karla
Kennerspieler
Beiträge: 725
Kontakt:

Re: Ringgeister - wirklich schlecht?

Beitragvon Jürgen Karla » 15. Januar 2004, 11:18

Guenter Peter schrieb:
> Ich werde mal drangehen, die alte .doc Datei hier rein zu
> bringen. Ich denke ich schaffe es noch diese Woche. Und dann
> - probieren, selbst daran schrauben....


Hallo Günter,

Du kannst mir die Datei auch gerne zusenden, ich stelle sie dann auf spielbar.com in den Download-Bereich.

Viele Grüße
Jürgen Karla

(...den Ringgeister damals zum Brettspiel gebracht hat, aber über Umwege :-) ...)



http://www.spielbar.com
Rezensionen - Spielephotos - Downloads
http://www.spielbar.com und vieles mehr...

:at: Wer weiß heute schon noch, dass KMWs Spielplatz seinerzeit für das Ende von de.rec.spiele.brett+karten (hierarchisch) verantwortlich war... :at:

Benutzeravatar
Günter Peter

Re: Ringgeister - wirklich schlecht?

Beitragvon Günter Peter » 15. Januar 2004, 18:22

Hallo Sarah und Jürgen,
habe gerade die Spielregelvariante zu Ringgeister abgesendet. Ich denke wir finden sie in Kürze auf www.spielbar.com
Ich hoffe, dass Harald Ewald nichts dagegen hat, wenn ich seine Variante als Basis für diese Version mitverwendet habe, die in der Spielbox zu finden war (jedenfalls möchte ich kein Urheberrecht verletzen).

Viel Spaß beim Ausprobieren. Vielleicht gibt's ja noch den einen oder die andere, die weiter daran feilt.

Viel Spaß!
Günter

Benutzeravatar
Jürgen Karla
Kennerspieler
Beiträge: 725
Kontakt:

Re: Ringgeister - wirklich schlecht?

Beitragvon Jürgen Karla » 15. Januar 2004, 20:21

Hallo zusammen,

zunächst einmal: Herzlichen Dank an Günter. Die Datei ist jetzt tatsächlich online:

http://www.spielbar.com/html/modules.ph ... le&sid=151

Viele Grüße
Jürgen Karla

http://www.spielbar.com
Rezensionen - Spielephotos - Downloads
http://www.spielbar.com und vieles mehr...

:at: Wer weiß heute schon noch, dass KMWs Spielplatz seinerzeit für das Ende von de.rec.spiele.brett+karten (hierarchisch) verantwortlich war... :at:

Benutzeravatar
roymartina
Spielkind
Beiträge: 2

Re: Ringgeister - wirklich schlecht?

Beitragvon roymartina » 29. Dezember 2018, 14:30

Hallo liebe Leute!
Ich besitze Ringgeister und interessiere mich sehr für Günters Spielregelvariante. Leider hat Jürgen die Datei nicht mehr. Kann mir jemand aushelfen? Besides: Die Spielbox ist auf dem Weg zu mir und ich werde mich dann selbst mal reinknien ;)

Grüße an alle!


Benutzeravatar
roymartina
Spielkind
Beiträge: 2

Re: Ringgeister - wirklich schlecht?

Beitragvon roymartina » 31. Dezember 2018, 15:39

Hach, nochmal Weihnachten :) :) Dank Dir!

Benutzeravatar
Firkin
Kennerspieler
Beiträge: 383

Re: Ringgeister - wirklich schlecht?

Beitragvon Firkin » 31. Dezember 2018, 16:08

Gerne. Willkommen im Forum :-)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste