Anzeige

Welche Spiele eignen sich für den Deutsch-Unterricht?

Welche Spiele sollte ich spielen, kaufen oder verschenken?
Benutzeravatar
Spielerfahrung.de

Welche Spiele eignen sich für den Deutsch-Unterricht?

Beitragvon Spielerfahrung.de » 15. März 2006, 13:55

Hallo Forumsgemeinde,

ich suche Sprach- und Wortspiele für Kinder und Jugendliche ab ca. 10 Jahren.

Konnte schon folgende zusammentragen:
Viele Dinge - Adlung
Teamwork - Adlung
Scrabble
Express - Adlung

Bin dankbar für jeden Tip!

Angi

Benutzeravatar
Günter Cornett

Re: Spiele für den Deutschunterricht

Beitragvon Günter Cornett » 15. März 2006, 14:34

Spielerfahrung.de schrieb:
>
> Hallo Forumsgemeinde,
>
> ich suche Sprach- und Wortspiele für Kinder und Jugendliche
> ab ca. 10 Jahren.
>
> Konnte schon folgende zusammentragen:
> Viele Dinge - Adlung
> Teamwork - Adlung
> Scrabble
> Express - Adlung

Hi,

komm ich mal Jeff zuvor ;-) und empfehle sein wirklich gelungenes Spiel Kreuzwortpyramiden
http://sunsite.informatik.rwth-aachen.d ... uzwoP.html

Gruß, Günter

Benutzeravatar
Jost Schwider

RE: Spiele für den Deutschunterricht

Beitragvon Jost Schwider » 15. März 2006, 14:53

"Spielerfahrung.de" hat am 15.03.2006 geschrieben:

> ich suche Sprach- und Wortspiele für Kinder und Jugendliche
> ab ca. 10 Jahren.

WordJam - daVinci Editrice
www.spielepizza.de/s-wordjam

Viele Grüße
Jost aus Soest ("jooost aus sooost")
http://www.spielepizza.de/ - Moderne Spiele aus Italien

Benutzeravatar
Frank Schaubrenner

Re: Spiele für den Deutschunterricht

Beitragvon Frank Schaubrenner » 15. März 2006, 15:06

huhu,

könnte mir noch
Tick Tack Bumm von Piatnik vorstellen, sofern der Gimmick, die Bombe (Bumm) nicht auf Ablehnung stößt.
Zu Buchstabensquenzen müssen die Spieler, wenn sie an der Reihe sind, möglichst schnell Wörter finden. Ein Würfel zeigt an ob diese Buchstaben am Anfang, in der Mitte oder am Ende des Wortes sein müssen.
Der Spieler bei dem die Bombe "hoch geht" erhält eine Strafkarte und weiter geht es...

und
Haste Worte , früher FX jetzt Spielzeit,
ähnelt etwas dem guten alten Stadt, Land, Fluss, wobei hier noch ein interessanter Bietmechanismus hinzukommt.

beides Spiele, die eigentlich für bis zu 6 Personen konzipiert wurden, aber mit einigen kleinen Änderungen sind sie sicher auch mit etwas mehr spielbar, wenn auch nicht unbedingt mit 30 :-).

Boggle von Parker
16 Buchstabenwürfel werden gewürfelt und es gilt mit diesen Buchstaben möglichst viele exclusiven Wörter zu finden...
(gab früher mal eine Maxiversion mit 25 Würfeln)

ob diese Spiele alle gut mit 10 Jahren funktionieren, kann ich nicht richtig einschätzen, aber zumindest in erwachsenenrunden sowohl fit und nüchtern, aber auch morgens um 5 und nicht mehr ganz nüchtern funktionieren sie, so lange man noch schreiben kann :-)

Gruss
Frank

Benutzeravatar
Frank Schaubrenner

oder

Beitragvon Frank Schaubrenner » 15. März 2006, 15:24

WordWild von Bewitched Spiele,

wobei dieses denke ich eher an die Spieleranzahl (bis 5) gebunden ist.


nähere Infos zu diesen und auch den anderen genannten Spielen gibt es bei
www.luding.org


Gruss
Frank

Benutzeravatar
Thomas O.

Re: Spiele für den Deutschunterricht

Beitragvon Thomas O. » 15. März 2006, 15:29

Spielerfahrung.de schrieb:
>
> Hallo Forumsgemeinde,
>
> ich suche Sprach- und Wortspiele für Kinder und Jugendliche
> ab ca. 10 Jahren.

Hallo Angi,

ein sehr, sehr schönes Spiel und m.E. das genialste in der von dir genannten Gattung ist Typo (von Cwali). Das Schöne ist, dass man hier nicht Wörter aus Buchstaben zusammensuchen muss, sondern aus immer länger werdenden Buchstabenketten mögliche Wortanfänge nennen muss. Dadurch, dass die Spieler selbst die Buchstabenkarten anlegen, ist mehr Einfluss möglich als bei vielen "herkömmlichen" Wortspielen. Bei immer länger werdenden Buchstabenketten, die für einen Spieler später Minuspunkte zählen, ist der Spannungsbogen nicht zu unterschätzen. Außerdem ist der Fun-Faktor sehr hoch, da bei der Suche nach Wörtern, die mit den ausgelegten Buchstaben beginnen, sehr viel Kreativität und Fantasie an den Tag gelegt wird :-)
Da man durch den ausgelegten Buchstaben die Spielerreihenfolge beeinflusst, welche immens wichtig sein kann, ist sogar ein Schuss Taktik dabei.
Und es entfällt der bei vielen Buchstabenspielen nervige Zeitfaktor durch Sanduhr o.ä. Gedöns ;-)

Gruß, Thomas O. (dem dabei einfällt, dass er Typo nächste Woche nach Barcelona mitnehmen sollte)

Benutzeravatar
Alois Moos

Re: Spiele für den Deutschunterricht

Beitragvon Alois Moos » 15. März 2006, 15:52

Es war einmal - Amigo
Zu Karten mit verschiedenen Motiven, die irgendwie alle an (ein) Märchen erinnern, sollen die Mitspieler frei erzählen.
(Vielleicht aber nicht mehr im Handel?)
Viel Erfolg
AMO

Benutzeravatar
fraweb

Re: Spiele für den Deutschunterricht

Beitragvon fraweb » 15. März 2006, 16:39


- Wörtersee von Kosmos
- TALK - für den Englisch-Unterricht ;-)
- das gute alte "Rate-Fix" ?!
- Doctor Faust ;-)
- Müller & Sohn - zum Sprichtwortlernen :-)

Grüße

Frank

Benutzeravatar
Martin

Re: Spiele für den Deutschunterricht

Beitragvon Martin » 15. März 2006, 17:51

Moin, wie wärs denn mal mit Buzzle von Franjos

Benutzeravatar
Stefanie
Brettspieler
Beiträge: 94

Re: Spiele für den Deutschunterricht

Beitragvon Stefanie » 15. März 2006, 23:09

Noch ein paar Vorschlaege:

- Sabuca (Abacus)
- Ein solches Ding (Abacus)
- Papperlapapp (Goldsieber)
- Upwords

Cheers,
Stefanie

Benutzeravatar
Chris

Papperlapapp für den Deutschunterricht

Beitragvon Chris » 16. März 2006, 08:41

Papperlapapp ist ein super Spiel für den Deutschunterricht. Es gilt, aus zwei Begriffen einen Begriff zusammenzusetzen (z.B. Haus + Baum = Baumhaus). Hilft beim Entwickeln des Sprachgefühls.

Chris,
dser es mit seinen Kindern (ab 7 Jahren) schon oft gespielt hat.

Benutzeravatar
Spielerfahrung.de

Vielen Dank Euch allen!

Beitragvon Spielerfahrung.de » 16. März 2006, 14:06

Es immer wieder schön, so viele nette und sinnvolle Antworten auf seine Frage zu bekommen.
Vielen Dank an Euch, ich bin schon am Rezessionen lesen...

Lg Angi

Benutzeravatar
Carsten Brombach [AMIGO]

Re: Spiele für den Deutschunterricht

Beitragvon Carsten Brombach [AMIGO] » 17. März 2006, 08:32


> Es war einmal - Amigo
> Zu Karten mit verschiedenen Motiven, die irgendwie alle an
> (ein) Märchen erinnern, sollen die Mitspieler frei erzählen.
> (Vielleicht aber nicht mehr im Handel?)
> Viel Erfolg
> AMO

Hallo Alois,

"Es war einmal" ist leider in der Tat nicht mehr in Produktion; da ist man also auf den Glückstreffer eines Restexemplars angewiesen.

Carsten

Benutzeravatar
SpieLama
Administrator
Beiträge: 5820
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Re: Welche Spiele eignen sich für den Deutsch-Unterricht?

Beitragvon SpieLama » 13. Dezember 2018, 23:08

Die spielbox in Wien hat die Broschüre "Mit Brettspielen Deutsch lernen" veröffentlicht. Darin werden klassische "Sprachspiele" wie die Sprechdachs-Reihe empfohlen, aber auch Spiele wie Dixit, Stille Post Extrem und Mysterium. Ihr findet die Broschüre unter https://www.wienxtra.at/fileadmin/web/s ... chen_2.pdf. Mehr Informationen zur Broschüre gibt es auch in der folgenden Pressemitteilung der Stadt Wien.

Wien hat geschrieben:Mit Brettspielen lustvoll Deutsch lernen: Neue Broschüre der spielebox zeigt, wie’s geht

Eine neue Sprache in alltäglichen Situationen wie z.B. beim Einkaufen oder am Spielplatz anzuwenden, fördert den Lernerfolg enorm. Im Sprachunterricht ist es manchmal nicht leicht, real wirkende oder spielerische Sprachanlässe zu finden. Eine spannende und lustvolle Möglichkeit, Deutsch lernen zu fördern, sind Brettspiele – und zwar für alle Altersgruppen: Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Die neue Broschüre „Spielend sprechen. Mit Brettspielen Deutsch lernen“ der wienXtra-spielebox gibt Tipps, wie PädagogInnen und alle, die mit Menschen Deutsch lernen, den Sprachunterricht lustvoll gestalten können.

„Miteinander zu spielen ist für Kinder, Jugendliche und Erwachsene eine kreative Möglichkeit, eine neue Sprache zu üben. Der Spaßfaktor beim Spielen trägt zu einem positiven Lernerlebnis bei. Die Spielerinnen und Spieler diskutieren Regeln, besprechen Strategien, freuen und ärgern sich gemeinsam übers Gewinnen oder Verlieren. Die Freude am Spielen lässt vergessen, dass es oft auch anstrengend ist, eine neue Sprache zu lernen“, so Jugend- und Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky.
Brettspiele haben Bildungspotential

Spiele fördern sprachliche Bereiche wie Wortschatz, freies Erzählen, lautliche Wahrnehmung, Hörverständnis, Konzentration, grammatikalische Strukturen und Sprechfreude.

Die Broschüre „Spielend sprechen“ erklärt, worauf bei der Spielauswahl und beim Einstieg geachtet werden sollte. Für jedes Sprachniveau und zu Sprach-Themen wie Wortschatz, Grammatik, Verstehen und Texten u.v.m. gibt es in der Broschüre Spieletitel, Anregungen, wie sie leicht und lustig eingesetzt werden können und für welche Gruppengrößen sie sich eignen. Die Broschüre der wienXtra-spielebox kann gratis online bestellt werden oder ist in der spielebox erhältlich. Und alle Spiele, die in „Spielend Sprechen“ beschrieben werden, gibt es in der spielebox für Unterrichtende gratis auszuborgen.

Auch zum Mathematik lernen gibt es zahlreiche tolle Brettspiele. Das spielebox-Team informiert in der spielebox gerne über Brettspiele, die z.B. das logische Denken, Mengenerfassung oder die Raum-Lage-Wahrnehmung fördern. Auch zu Zahlenräumen und den Grundrechenarten gibt es spannende Spieletitel im Sortiment.

„Sprechen, Verhandeln, Aushandeln, Rätseln, Rechnen, Lösungen finden – Brettspiele haben ein ganz starkes, noch gar nicht ausreichend erkanntes Bildungspotential. Wir unterstützen gerne bei der Spielauswahl. Jede Lerngruppe hat ihre besonderen Anforderungen“, lädt Sonnja Altrichter, Leiterin der wienXtra-spielebox ein, sich in der spielebox persönlich vom ExpertInnen-Team beraten zu lassen oder – noch einfacher – im Online-Spielekatalog zu schmökern, in dem umfassende didaktische Informationen zu den Spieletiteln Verfügung stehen.

Die spielebox bietet auch Workshops zu den Themen Brettspiel, Spiele-Werkstatt und Games für Schulklassen und Gruppen an. Eine frühzeitige Anmeldung empfiehlt sich. Termine für die Workshops und die Anmeldung stehen auf der Website http://www.spielebox.at.

Die wienXtra-spielebox
Die wienXtra-spielebox ist Österreichs größter Brettspielverleih und bietet eine Auswahl von über 7.000 verschiedenen Spieltiteln. Alle Spiele können gratis vor Ort ausprobiert und günstig ausgeliehen werden.

In der spielebox gibt es Spiele für alle Altersgruppen. Das Spielangebot wird nach spielpädagogischen Kriterien ständig erweitert und ist immer auf dem neuesten Stand. Die MitarbeiterInnen der spielebox beraten bei der Spielauswahl, helfen bei Spielregeln und kennen die neuesten Trends.

Bis Ende Oktober 2018 besuchten rund 42.000 Menschen die wienXtra-spielebox oder eine ihrer vielen Veranstaltungen in Wien.

Veranstaltungen:
Die spielebox veranstaltet in ihren Räumen regelmäßig „Spieltage“ für Familien. Außerdem ist die spielebox auf vielen Events in Wien dabei.

Computer & Konsole
Die spielebox bietet Workshops, in denen Kinder empfehlenswerte Computer- und Konsolenspiele „anspielen“ können. PädagogInnen begleiten sie dabei. Bei den „Gaming Zones“ auf spielebox-Events steht das gemeinsame Spielen im Mittelpunkt.

Für Schulklassen und Gruppen
Für Schulklassen und Gruppen gibt es in der spielebox Workshops zu „Brettspielen, Spiele erfinden und Games“.

Information und Fortbildung
In der spielebox gibt’s viele Informations-Broschüren und –Folder. Sie können auch online gratis bestellt werden. In Bildungsveranstaltungen vermitteln ExpertInnen spiel- und medienpädagogisches Know-how.
Die wienXtra-spielebox arbeitet für die Stadt Wien und in enger Kooperation mit der MA 13-Fachbereich Jugend.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste