Anzeige

Wie kann ich mein Spielbrett ausdrucken?

Tipps und Tricks für Autoren und Illustratoren - mit Unterstützung von brettspielelabor.de
Anzeige
Benutzeravatar
Annika

Wie kann ich mein Spielbrett ausdrucken?

Beitragvon Annika » 11. Januar 2006, 09:49

Hallo,

nun habe ich eine technische Frage.

Ich habe mein Spielbrett momentan per Hand gemalt. Außerdem habe ich es als pdf-Dokument erstellt. Mein Problem ist nun, es auszudrucken.

Ich möchte also gern ein DinA1-pdf-Dokument aufgeteilt auf mehrere Din A4 Seiten ausdrucken. Kennt jemand ein kostenloses Programm, das so etwas kann? (Ich habe sowohl Suse Linux als auch Windows XP.)

Mir reichte es auch, das pdf-Dokument in .eps zu konvertieren. Danach könnte ich das schicke Linux-Programm "poster" benutzen, um aus ihm verschiedene A4-postscript-Dateien zu erzeugen.

- Wie stellt ihr eure Bretter her?

Viele Grüße,
Annika

Benutzeravatar
Richard van Vugt | GAMEPACK.nl
Kennerspieler
Beiträge: 557

Re: Wie kann ich mein Spielbrett ausdrucken?

Beitragvon Richard van Vugt | GAMEPACK.nl » 11. Januar 2006, 10:34

Kostenlos, neh.

Es gibt verschiedene Programme die ein Pdf in Eps umsetzen können: Photoshop, Indesign, und ich glaube auch QuarkXPress - aber bei das letzte programm sind wir ganz weit weg von kostenlos! Freehand kann kein Pdf lesen, aber schreiben ja.

Du sollst auch den 'bleed' (Fleisch?) berücksichtigen, wenn du es wieder zusammenkleben wollst, d.h. die verschiedene Teilen sollten ein wenig (6 mm oder wass du für vernünftig hälst) mehr Bild haben damit sie sich besser zusammenschneiden lassen.

Adobe Illustrator kann dies alles sehr nett auf mehrere Seiten drucken.

Und da gibt es noch Graphic Converter, aber ich weiß nicht ob es ein Pdf-Datei lesen kann.

Ein Printshop kann letztendlich die schnellste und einfachste Lösung sein, und du hast es dann gleich auf einer Seite.

Mit freundlichen Grüßen,
Richard van Vugt

Benutzeravatar
Annika

Re: Wie kann ich mein Spielbrett ausdrucken?

Beitragvon Annika » 11. Januar 2006, 13:15

Hallo Richard,

vielen Dank für den Tipp!

Ich habe jetzt tatsächlich eine kostenlose Möglichkeit gefunden, mit der es geht.

Mit dem GNU-Programm GIMP (www.gimp.org) konnte ich das pdf-Dokument als eps speichern. Danach ging es schön mit dem Programm "poster" (www.tuxfinder.com). Die Ausgabe mit "poster" hat bereits Klebefalten.

Für die, die es auch auf diese Weise probieren wollen und Windows benutzen: GIMP läuft auch unter Windows. Um "poster" laufen zu lassen braucht man wohl cygwin (www.cygwin.com), eine Umgebung für Linux-Programme unter Windows.

Wer Suse Linux benutzt, hat GIMP und poster direkt auf der Installations-DVD.

Viele Grüße,
Annika

Benutzeravatar
Markus N.

Re: Wie kann ich mein Spielbrett ausdrucken?

Beitragvon Markus N. » 11. Januar 2006, 13:17

Wir arbeiten mit dem Publisher von Microsoft. Der ist eigentlich perfekt geeignet!
Fragt sich nu, wie man kostenlos drankommt! Ist der nicht im Office mit drin?

Viele Grüße
Markus

Benutzeravatar
Simon-spielbox
Kennerspieler
Beiträge: 589

Gimpshop

Beitragvon Simon-spielbox » 12. Januar 2006, 01:00

Es gibt auch noch den Aufsatz Gimpshop für The Gimp. Damit wird die Oberfläche, Menübenennung etc an Photoshop angepasst. Wenn man halbwegs mit Photoshop vertraut ist und die umstellung auf eine freie Software mal wagen möchte kann man sich diesen "Hack" ja mal ansehen: http://plasticbugs.com/?page_id=294
Liebe Grüße,
Simon

Anzeige
Benutzeravatar
richard sivel

Re: Wie kann ich mein Spielbrett ausdrucken?

Beitragvon richard sivel » 13. Januar 2006, 11:42

hallo annika,

ich mach das immer mit dem linux-programm xfig.

Einfach das eps in xfig einbinden. Speichern.

Dann mit fig2dev konsolen kommando arbeiten (geht schneller als mit dem Menü in xfig). Am besten die erforderlichen 9 kommandos in ein shellskript schreiben:

fig2dev -L ps -z A4 -x MMM -y NNN datei.fig datei.part1.ps


-L ps ist ausgabedateiformat, hier postscript
-z A4 ist papierformat, hier A4
-x MMM und -y NNN ist der versatz des bildes um MMM und NNN in x und y richtung. MMM und NNN variieren, dann kannst du ein A1 bild in 9 A4 bilder drucken.

Wenn du willst kann ich dir ein shellskript zukommen lassen.

details zu den fig2dev optionen bekommst du mit: man fig2dev


===================

pdf in ps umwandeln geht auch ohne gimp. Einfach mit dem konsolenkommando:

pdf2ps datei.pdf datei.ps

(das hat den vorteil dass ein vektorzeichnung nicht gerastert wird!)


===================

anmerkung: linux erzeugt in der regel rgb-dateien, die für einen offset druck nicht geeignet sind. Vorteil bei fig2dev ist, daß ein existierendes cmyk-eps nicht angetastet wird, d.h. daß es auch nach dem export ein cmyk-eps rauskommt!


grüße!!

richard

Benutzeravatar
Annika

Re: Wie kann ich mein Spielbrett ausdrucken?

Beitragvon Annika » 13. Januar 2006, 12:55

Hallo Richard,

vielen Dank für die Linux-Tipps. Das ist eine große Hilfe. Über Dein shell-skript würde ich mich freuen.

richard sivel schrieb:
>
> pdf in ps umwandeln geht auch ohne gimp. Einfach mit dem
> konsolenkommando:
>
> pdf2ps datei.pdf datei.ps
>

Das hatte ich ausprobiert, aber dann wollte "poster" nicht funktionieren. Es klappte mit eps besser. (Mit fig2dev brauche ich dann natürlich das eps-Dokument nicht mehr.)

Mit xfig hatte ich bisher Probleme. Ich konnte oft beim Editieren die Variablen nicht ändern. Das heißt, ich kann in das entsprechene Fenster wechseln, aber beim Tippen passierte nichts. Hast Du eine Ahnung, woran das liegen könnte? Es ist die xfig-Version 3.2.4, und mein System ist Suse Linux 10.0. Du kannst mir die Antwort gerne als Email schreiben, da diese technische Linux-Frage wahrscheinlich nicht für die meisten Spieleautoren von Interesse ist.. :)

Viele Grüße,
Annika

Benutzeravatar
Annika

Nachtrag xfig

Beitragvon Annika » 13. Januar 2006, 13:01

Wie es so oft ist, sobald man die Frage stellt, kann man sie selbst beantworten. Bei xfig musste ich nur mit der Maus über dem Fenster schweben, um etwas eingeben zu können. Wie schön, dass ich das jetzt weiß. :)

Benutzeravatar
richard sivel

shellskript ist unterwegs!

Beitragvon richard sivel » 13. Januar 2006, 19:05

shellskript ist unterwegs!

Benutzeravatar
Mac

Re: besser als Fotoposter 50x75cm

Beitragvon Mac » 16. Januar 2006, 23:44

Hallo Annika,

Bin inzwischen dazu übergegangen, meine Spielpläne mit Fotobearbeitungsprogrammen zu erstellen (mein Favorit: Paintshop Pro), da kann ich Linien zeichnen, Formen einbinden, Motive und Symbole reinkopieren, Flächen farbig ausfüllen, Texte schreiben usw.
Zum Schluss speicher ich den Spielplan als hoch aufgelöstes jpeg ab, brenne ihn auf CD und bringe die CD zu Saturn. Einen farbenprächtigen Posterausdruck im Format 50 x 75 cm erhalte ich dann in einer stabilen Papprolle für 10 Euro.
Keine Klebefalten, kein Geschnippel, keine Farbverwischungen und vor allem keine Verschwendung von Druckertinte mehr!
Wenn es gut geworden ist, ziehe ich das Poster hinterher noch auf Spanplatte aus dem Baumarkt auf...

Gruß
Mac

Anzeige
Benutzeravatar
Annika

Wie groß sind Spielbretter in der Regel?

Beitragvon Annika » 17. Januar 2006, 10:38

Hallo Mac,

danke für den Tipp! Ich wusste nicht, dass man bei Saturn Poster ausdrücken lassen kann. Ich hätte wahrscheinlich erst mal beim Copyshop nachgefragt.

Weißt Du oder ein anderer eigentlich, wie groß Spielpläne "sein dürfen" (so dass ein Redakteur nicht vom Stuhl fällt ;))? Welche Größe sollte z.B. ein quadratisches Brett nicht übersteigen?

Viele Grüße,
Annika

Benutzeravatar
richard sivel

zu MAC: FOTO-poster

Beitragvon richard sivel » 17. Januar 2006, 11:05

kurzer nachtrag zu Mac:

er meint nicht posterausdruck, sondern entwicklung als FOTO-poster (was wirklich eine hervorragende idee ist!), da das papier fester und zugleich veredelt ist.

zur spielplangröße: kommt wohl auf den verlag an. Solange es A1 nicht überschreitet ist es okay, denke ich ... Alles was darüber hinausgeht wird wohl langsam fischig .... aber an der palngröße kann man mitunter ja auch schrauben (kleinere figuren, etc.)

Benutzeravatar
agent_T_bib

Kennt jemand einen Anbieter Übergrößen preisgünstig druckt?

Beitragvon agent_T_bib » 17. Januar 2006, 12:45

Hallo,

ich habe im Netz eine neue Strecke für das Motorsportspiel gesehen und würde es gerne ausdrucken. Das Problem bei der Sache sind die Maße des Spielplans:
150 * 80 cm.

Kennt jemand eine preisgünstige Möglichkeit?

Gruß
Thomas

Benutzeravatar
Hellboy4711
Spielkind
Beiträge: 4

Re: Wie kann ich mein Spielbrett ausdrucken?

Beitragvon Hellboy4711 » 27. Juni 2018, 13:02

Geht mir genauso. Ich würde gerne für Downforce zwei Community-Strecken doppelseitig auf DIN A 0 bringen, hab aber gar keine Idee, wie ich das anstellen kann.

Benutzeravatar
Protkenny
Spielkamerad
Beiträge: 34

Re: Wie kann ich mein Spielbrett ausdrucken?

Beitragvon Protkenny » 27. Juni 2018, 13:47

...das ist ja ein ganz schlimmer Fall von Thread-Nekromantie...

Heutzutage kann dir doch jeder Copy-Shop fast jedes Datei-Format in allen erdenklichen Größen ausdrucken. Einfach auf USB-Stick mitbringen und im Laden fragen, falls man nicht weiß, wie es geht...


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste