Anzeige

Vergleich: Ringkrieg / Star Wars Rebellion

Welche Spiele sollte ich spielen, kaufen oder verschenken?
Anzeige
jeiner
Spielkamerad
Beiträge: 35

Vergleich: Ringkrieg / Star Wars Rebellion

Beitragvon jeiner » 6. Dezember 2017, 14:20

Hallo liebe Leute :)

Ich hätte mal eine Frage an die, die vielleicht beide Spiele haben: Ringkrieg und Star Wars Rebellion.

Kann man sagen, dass ein Spiel "leichter" ist, als das andere? Also ich meine rein Regeltechnisch. Oder anders herum:
Welches Spiel ist regelintensiver in Bezug auf kleine Regeln, die man vielleicht ab und an vergisst.

Kann man da eine Aussage treffen?

Vielen Dank im voraus!

Gruß Jürgen

Benutzeravatar
Nafets
Kennerspieler
Beiträge: 325

Re: Vergleich: Ringkrieg / Star Wars Rebellion

Beitragvon Nafets » 6. Dezember 2017, 18:26

Von der Warte aus gesehen würde ich sagen, dass SW: Rebellion "leichter" ist. Es gibt eigentlich wenig Sonderregeln und wenn sind diese mit ein paar Sätzen erläutert. Beim Ringkrieg kommt z.B. mit der Jagd regeltechnisch nochmal ordentlich zum "normalen" Spiel was an Regelintensität oben drauf.

Fang
Kennerspieler
Beiträge: 394

Re: Vergleich: Ringkrieg / Star Wars Rebellion

Beitragvon Fang » 6. Dezember 2017, 22:53

Das sehe ich ganz genauso. Beim Ringkrieg muss ich jedenfalls öfter in den Regeln nachsehen. Vor allem die "Gemeinschaft" - Regeln und die Jagd sind recht sperrig.
Außerdem setzen die Erweiterungen (besonders die Herren von Mittelerde) nochmal eins drauf was Komplexität angeht.

jeiner
Spielkamerad
Beiträge: 35

Re: Vergleich: Ringkrieg / Star Wars Rebellion

Beitragvon jeiner » 7. Dezember 2017, 08:41

Danke euch!
Dann habe ich mir das ja richtig zusammen gereimt, als ich von beiden Tests/Rezensionen gelesen/gesehen habe.

Nosdasil
Spielkamerad
Beiträge: 26

Re: Vergleich: Ringkrieg / Star Wars Rebellion

Beitragvon Nosdasil » 7. Dezember 2017, 11:12

Definitiv Ringkrieg.

Allerdings sind zum Teil die einfacheren Regeln auch dran Schuld das der Wiederspielreiz recht schnell abfällt. Womit ich allerdings nicht den Spielspaß selbst kritisiere. Allerdings ist in meinen Spielerunden der "Noch mal" Effekt doch deutlich gesunken, alleine schon dadurch das beide Seiten nur eine Siegbedingung haben und man somit nach spätestens 2-3 Spielen abschätzen kann welche Missionen immer gespielt werden und welche man getrost sein lassen kann.

@Fang die Regelkomplexität wird in Krieger von Mittelerde definitiv (unnötig) erhöht. Bei den Herren von Mittelerde wird die Komplexität sicher erhöht aber wenn man 5 oder mehr Spiele Ringkrieg auf dem Buckel hat nicht in einem Maße was als schlimm angesehen wird. Es sind eher neue interessante Optionen (Elbenringe, Rat von Bruchtal, neue Charaktere) oder neue Spielmechaniken (neue Würfel, Smeagol) die aber recht schnell in Fleisch und Blut übergehen.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DanielH und 5 Gäste