Anzeige

Spieleautoren-Treffen Göttingen 2018: Jetzt anmelden

Tipps und Tricks für Autoren und Illustratoren - mit Unterstützung von brettspielelabor.de
Anzeige
Benutzeravatar
zuspieler
Administrator
Beiträge: 6260
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Spieleautoren-Treffen Göttingen 2018: Jetzt anmelden

Beitragvon zuspieler » 11. März 2018, 17:21

Am 2. und 3. Juni 2018 findet das 37. Spieleautoren-Treffen in Göttingen statt. Interessierte können sich dafür ab sofort anmelden. Mehr Informationen dazu in der folgenden Pressemitteilung der Spiele-Autoren-Zunft (SAZ).

Spiele-Autoren-Zunft (SAZ) hat geschrieben:Spieleautoren-Treffen in Göttingen 2018: jetzt anmelden!
Am 02. und 03. Juni 2018 findet das 37. Spieleautoren-Treffen in Göttingen statt. Veranstalter sind die Spiele-Autoren-Zunft e.V. (SAZ) und die Stadt Göttingen – Fachdienst Kultur. Alle Spieleautorinnen und Spieleautoren sowie Verlagsvertreter/innen sind herzlich eingeladen teilzunehmen.

Diese Veranstaltung ist eine ideale Plattform, auf der Spieleautoren ihre Prototypen Verlagsvertretern präsentieren können. Dabei bekommen sie direktes Feedback sowie die Chance, einen passenden Verlag für ihre neu entwickelten Spiele zu finden. Außerdem wird dort wieder das Autoren-Stipendium des Vereins „Spiel des Jahres“ vergeben.

Anmeldeschluss ist der 12. Mai 2018. Alle weiterführenden Informationen sowie das neue Online-Anmeldeformular finden Sie hier bzw. unter folgendem Link: https://www.spieleautorenzunft.de/event ... -2018.html .

Benutzeravatar
zuspieler
Administrator
Beiträge: 6260
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Spieleautoren-Stipendium 2018

Beitragvon zuspieler » 14. März 2018, 23:47

Auf dem 37. Spieleautorentreffen in Göttingen vergibt der Verein "Spiel des Jahres e.V." seinen Förderpreis für Nachwuchsautoren.

Spiel des Jahres hat geschrieben:Das Spieleautoren-Stipendium, finanziell von der Jury „Spiel des Jahres“ getragen, soll „Nachwuchskräften“ Einblicke in unterschiedliche Bereiche der Spieleszene ermöglichen, so dass der Blick nicht nur für die reine Autorentätigkeit geschärft wird, sondern spielwissenschaftliches Umfeld und Verbraucherperspektiven erfahrbar werden. Die Jury „Spiel des Jahres“ stellt für das Stipendium eine Summe von 3.000 Euro zur Verfügung, die Fahrtkosten und Spesen während des insgesamt vierwöchigen Praktikums abdecken sollen. Vorgesehen sind je ein einwöchiges Praktikum bei einem großen Spieleverlag, dem Spielautor Jens Peter Schliemann, im Spielwarenfachhandel und im Deutschen Spielearchiv in Nürnberg.

Interessierte können sich bis zum 7. Mai 2018 anmelden. Alle, die sich für das Göttinger Spieleautoren-Treffen angemeldet haben und dort mindestens zwei Spiele präsentieren, können sich bewerben. Sie dürfen noch kein Spiel veröffentlicht haben. Ausgeschlossen sind außerdem Bewerberinnen und Bewerber, die schon zweimal im Auswahlverfahren waren. Alle weiteren Informationen sowie das Anmeldeformular findet ihr unter http://spieldesjahres.com/de/spieleautoren-stipendium.

Benutzeravatar
zuspieler
Administrator
Beiträge: 6260
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Re: Spieleautoren-Treffen Göttingen 2018: Jetzt anmelden

Beitragvon zuspieler » 15. Mai 2018, 23:21

Es folgt eine Pressemitteilung der Spiele-Autoren-Zunft (SAZ).

SAZ hat geschrieben:Göttinger Spieleautoren-Treffen ausgebucht
Das 37. Spieleautoren-Treffen in Göttingen am 02. und 03. Juni 2018 kann sich auch dieses Jahr mit weit über 300 Anmeldungen wieder einer hohen Nachfrage erfreuen. Die 180 Autorentische sind bereits ausgebucht, darunter sind auch 10 Autoren, die ihre Werke im Eigenverlag vermarkten. Veranstalter sind die Stadt Göttingen und die Spiele-Autoren-Zunft (SAZ).

Vertreter und Redakteure von über 25 Verlagen und Agenturen haben sich angemeldet, um die kreativen Prototypen von rund 200 Spieleautorinnen und Spieleautoren zu sichten und erfolgversprechende Juwelen zu entdecken. Diese Werke werden dann hoffentlich die begehrten Spiele von morgen sein, wenn sie auch die nachfolgende, harte Prüfung in den Verlagen erfolgreich durchlaufen.

Wie jedes Jahr verleiht am Samstag die Stadt Göttingen den Göttinger Spatz, der besondere Leistungen um das Kulturgut Spiel würdigt. 2018 erhält der englische Spieleautor David Parlett den Preis für sein Lebenswerk., Sein bekanntestes Werk ist der im Ravensburger Spieleverlag erschienene Spieleklassiker Hase und Igel, der 1979 zum ersten Spiel des Jahres gekürt wurde.

Ebenfalls Tradition hat das Stipendium für Nachwuchsautoren der Jury Spiel des Jahres. Fünf Kandidatinnen und Kandidaten haben sich im Vorfeld aus den Bewerbungen herauskristallisiert. Schwierige Entscheidungen bei der Auswahl für die Jury am Samstag, denn am Sonntag wird bekannt gegeben, wer das begehrte Stipendium bekommt, das einwöchige Aufenthalte in einem Spielverlag, im Deutschen Spielearchiv Nürnberg, im Spielwaren-Fachhandel und in einer Autorenwerkstatt ermöglicht.

Am Samstag sind die Autoren und Verlage unter sich und nutzen die Plattform des Göttinger Spieleautoren-Treffens für intensive Kontakte. Am Sonntag ist die Stadthalle dann auch von 10–14 Uhr zum Göttinger Tag des Spiels für Besucher geöffnet, die dort Autoren kennenlernen und ihre neuen Entwicklungen testen können. Gegen 13 Uhr gibt es dann eine Verlosung mit Spielen von Pegasus Spiele. Zum Göttinger Tag des Spiels laden die Veranstalter alle Spielebegeisterten aus Göttingen und Umgebung herzlich ein.

Benutzeravatar
zuspieler
Administrator
Beiträge: 6260
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Richard Haarhoff gewinnt Spieleautoren-Stipendium 2018

Beitragvon zuspieler » 4. Juni 2018, 20:32

Richard Haarhoff hat das Spieleautoren-Stipendium 2018 gewonnen. Der 27-jährige IT-Berater überzeugte die Jury mit seinem Kartenspiel Space Dragon und dem Familienspiel Alice im Wunderland. Haarhoff war mit 27 Jahren der jüngste Kandidat unter den fünf nominierten Autoren.

Seit vier Jahren gehört Haarhoff dem 'Spielwerk Hamburg' an, seit zwei Jahren nimmt er am Autorentreffen in Göttingen teil. Haarhoff ist Autist. Laut der Spiel-des-Jahres-Jury erschwere dies soziale Interaktionen, beschere Haarhoff aber auch eine begnadete Fähigkeit beim Verstehen mathematischer Systeme. Spiele bildeten für Haarhoff eine Brücke zwischen den Welten. Ziel und Regeln seien klar definiert, das Resultat sei ein fundamentales soziales Erlebnis. Als Autor trete Haarhoff als Mittler dieses Prozesses auf und dürfe Regeln in Emotionen verwandeln.

Neben Richard Haarloff waren Katrin Abfalter, Robert Heller, Hardy Jackson und Felix Lomberg nominiert. Mehr zum Sieger und allen Nominierten erfahrt ihr unter http://spiel-des-jahres.de/de/richard-h ... ndium-2018.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste