Anzeige

Eure Einstiegs- und Endspiele

Welche Spiele sollte ich spielen, kaufen oder verschenken?
Anzeige
Benutzeravatar
Maery
Brettspieler
Beiträge: 50
Wohnort: Bocholt
Kontakt:

Eure Einstiegs- und Endspiele

Beitragvon Maery » 6. April 2018, 08:32

Huhu ihr =)

Mich würde mal interessieren, was eure Lieblingseinstiegs- und Lieblingsendspiele sind. Und was definiert ihr darunter?
Für uns ist so ein Spiel wirklich ein kurzes Spiel von maximal 15 Minuten, was noch nicht so komplex ist und einfach zum Spielen anleitet (bei einem längeren Spieleabend) und ehrlich gesagt teilweise auch so einfach ist, dass wir während des Spielens überlegen, welche Spiele wir danach spielen :D Oder auch einfach gut nebenbei geht, sodass man erstmal einfach nur über die letzten Tage redet und sich austauscht. Beim Endspiel dagegen soll es eine vielleicht blöde Partie am Ende noch einmal überschatten und uns ein gutes Gefühl geben, sodass der Abend gut ausgeklungen wird.

Für uns sind z.B. Einstiegsspiele Tembo, Azul und Dixit und Endspiele Tempel des Schreckens oder auch hier einige Einstiegsspiele. Allerdings kommt das immer auf die Gruppe an und ich suche hierdurch auch Anregungen, da z.B. Azul und Tembo für einige Personen als Einstieg schon zu komplex ist und Dixit für uns dagegen echt nicht immer geht, da es uns zu einfach ist und wir es in letzter Zeit durch Freunde echt zu oft spielen mussten.

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1478
Wohnort: Lünen

Re: Eure Einstiegs- und Endspiele

Beitragvon Florian-SpieLama » 6. April 2018, 11:04

Bei uns funktionieren für den Einstieg gut diese Würfel-und-aufschreiben-Spiele, wie Qwixx, Noch mal!, Würfelland oder Knister.

Zum Ausklingen des Abends spielen wir selten etwas, da ist eher ein harter Schnitt. Aber wenn es ein richtig langer Spiele-Abend ist und die Zeit fortgeschritten, empfehlen sich Partyspiele, weil durch die Müdigkeit viel gelacht wird. Codenames mit doofen Kommentaren der Gegner zum Verunsichern (und lachen), Tempel des Schreckens mit wilden Beschuldigungen, Krazy Wordz, Game of Quotes, solche Sachen bei denen schallendes Gelächter losbricht.

Benutzeravatar
Emirio
Kennerspieler
Beiträge: 333
Wohnort: Pforzheim, Enzkreis
Kontakt:

Re: Eure Einstiegs- und Endspiele

Beitragvon Emirio » 6. April 2018, 11:09

Hi,

Kobayakawa finde ich ein sehr einfaches und schnelles Spiel.
Jeder erhält eine Karte, dann gehts eine Runde lang: Wer dran ist wählt: Karte behalten und Karte in der Mitte mit der Obersten vom Nachzugstapel ersetzten oder Handkarte durch oberste des Stapels ersetzte.
Es folgt eine zweite Runde in der jeder Spieler Reihum entscheidet im Spiel zu bleiben (Chip in die Mitte) oder auszuscheiden.
Wer die höchste Zahl auf der Hand hat gewinnt alle Chips. Es gibt nur die Zahlen von 1-15. Achtung der mit der niedrigsten Zahl darf die Zahl in der Tischmitte zu seiner addieren!
Nach 5 Runde oder so ist das Spiel auch schon vorbei.
Es hat was von Poker mit Bluff-Element und etwas von Love Letter (Was auch ein Aufwärmer/Absacker ist).

Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 2996

Re: Eure Einstiegs- und Endspiele

Beitragvon Thygra » 6. April 2018, 20:54

Ganz allgemein: Statt "Einstiegs- und Endspiele" (ich kannte diese Begriffe noch nicht) werden meines Wissens an vielen Orten die Begriffe "Aufwärmer" und "Absacker" verwendet.
André Bronswijk
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Benutzeravatar
Sönke Weidemann
Kennerspieler
Beiträge: 531

Re: Eure Einstiegs- und Endspiele

Beitragvon Sönke Weidemann » 7. April 2018, 14:11

Hi, zu dritt oder viert ist Love Letter natürlich ideal, mit mehr Spielern sind Diamant und Kalimambo sehr gut geeignet :).

Viele Grüße
Sönke

Anzeige
Benutzeravatar
Maery
Brettspieler
Beiträge: 50
Wohnort: Bocholt
Kontakt:

Re: Eure Einstiegs- und Endspiele

Beitragvon Maery » 7. April 2018, 18:12

Danke für eure Anregungen und Tipps zu den Einstiegsspielen/Aufwärmern und Endspielen/Absackern.

Ich habe jetzt noch Würfelland, Knister, Black Jacky, DREIst sowie Codenames (Pictures und normal) ausprobiert.
Sind alle wirklich gut, wobei bei Codenames wenn dann Pictures etwas für uns ist, wobei wir generell noch nicht soo begeistert sind. :D
Und zu Love Letter muss ich sagen, dass wir es schon mehrfach probiert haben und wir es gar nicht mögen. Würden selbst bei Freunden nein zu diesem Spiel sagen.

Achja, und Hol´s der Geier und Absacker sehen auch toll aus, die will ich irgendwann auch noch ausprobieren.

Benutzeravatar
Yakosh-Dej
Kennerspieler
Beiträge: 129

Re: Eure Einstiegs- und Endspiele

Beitragvon Yakosh-Dej » 8. April 2018, 21:05

Bei uns gibt es weder Einstiegs- noch Endspiele, wir gehen gleich zu Anfang in die Vollen und beenden den Tag am Ende des bzw. der Hauptspiele. Dafür sind unsere Spiele meist auch einfach zu zeitintensiv ... keine Zeit für Geplänkel vorher oder nachher ... :P
"Playing KD:M campaigns, not because they are easy, but because they are hard."
☆ Kingdom Death : Monster ☆ https://www.instagram.com/kdmgermany/

Benutzeravatar
Rapunzel7
Spielkind
Beiträge: 13

Re: Eure Einstiegs- und Endspiele

Beitragvon Rapunzel7 » 10. April 2018, 07:10

Moin moin!
Als Absacker ist Lucky Lachs zu empfehlen...kommt bei allen gut an und man geht mit nem Grinsen nach Hause....

Benutzeravatar
Winston
Kennerspieler
Beiträge: 457

Re: Eure Einstiegs- und Endspiele

Beitragvon Winston » 10. April 2018, 09:52

Fast zu viele um sie zu nennen, weil beinahe alle Spiele die so 30 Minuten dauern sich dafür eignen.

Am Ende eines Spieleabends sind das aber gerne was lockere Würfel/Stich/Bluffspiele. Derzeit Wild Shots und hauptsächlich Heckmeck bzw. Skull.

Benutzeravatar
Ricki
Kennerspieler
Beiträge: 596

Re: Eure Einstiegs- und Endspiele

Beitragvon Ricki » 10. April 2018, 17:04

Wir spielen sehr oft Aufwärmer. Einfach aus dem Grund, weil nicht immer alle Gäste gleichzeitig kommen (können).
Aus einem ähnlichen Grund spielen wir auch oft noch einen Absacker. Manche müssen schnell auf die Bahn, andere haben noch mehr Zeit. Oder es ist noch Zeit übrig, aber ein großer Brocken würde einfach zeitlich nicht mehr passen.

Wir spielen dann oft Dixit (wobei wir das oft abbrechen, wenn die Zeit um ist) und Sushi Go. Eine zeitlang haben wir eigentlich ausschließlich Mascarade als Aufwärmer oder Absacker gespielt. Das haben wir dann aber so oft gemacht, dass wir irgendwie keinen Bock mehr drauf hatten :D

Als Absacker spielen wir auch oft eher etwas blödere Partyspiele. Man hat noch Bock auf Spiele, aber irgendwie keinen Kopf mehr für einen harten Klopper. Besonders Männer & Frauen spielen wir dann oft oder einfach Personenraten (Zettel auf die Stirn).


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste