Anzeige

Oberbegriff für kompetetiv und kooperativ gesucht

Sachfremdes
Anzeige
Benutzeravatar
zuspieler
Administrator
Beiträge: 6104
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Oberbegriff für kompetetiv und kooperativ gesucht

Beitragvon zuspieler » 25. April 2018, 23:16

Der Oberbegriff für Laufspiel, Zockerspiel, Deckbauspiel oder Legespiel ist Spielmechanismus. Der Oberbegriff für Würfelspiel, Kartenspiel oder Brettspiel ist Spieltyp. Frage in die Runde: Wie heißt der Oberbegriff für kompetetiv, kooperativ oder Mannschaftsspiel? Gibt es dafür überhaupt einen Oberbegriff?

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1494
Wohnort: Lünen

Re: Oberbegriff für kompetetiv und kooperativ gesucht

Beitragvon Florian-SpieLama » 25. April 2018, 23:36

Vielleicht Wettbewerb/Wettbewerbsart? Kooperativ zeichnet sich dann dadurch aus, dass es keinen Wettbewerb gibt, kompetitiv, dass alle Spieler in Wettbewerb zueinander stehen und Mannschaftsspiel, dass Teams (verschiedenster Größen, wie bei "Einer gegen alle") in Wettbewerb zueinander stehen.

Benutzeravatar
Mitspieler
Kennerspieler
Beiträge: 489
Wohnort: in Mecklenburg
Kontakt:

Re: Oberbegriff für kompetetiv und kooperativ gesucht

Beitragvon Mitspieler » 26. April 2018, 02:01

Ich vermute, dass es dafür keinen "offiziellen" Oberbegriff gibt.
Wobei die Frage ist, ob es für die Spieleeinteilungen überhaupt "offizielle" Begriffe (von wem denn definiert??) gibt..


Florians Vorschlag "Wettbewerbsart" finde ich schon ziemlich gut.
(Nur passt er nicht ganz in die "Nomenklatur" mit der Vorsilbe "Spiel-...". :cool: )

Wenn man über Alternativen nachdenkt, fällt einem schnell auf: Es gibt viele Begriffe, die man zwar verwenden könnte, wenn man das Verhältnis der Spieler zueinander beschreiben will. Man denkt "yeah, der passt doch ganz toll", aber wenn man den jeweiligen Begriff dann alleingestellt betrachtet, merkt man, dass er auch auf eine unüberschaubare Menge anderer Themen zutrifft und daher nicht aussagekräftig wäre.
Andererseits ist der Begriff "Spieltyp" an sich ja auch nicht sehr aufschlussreich. :P Denn es könnte damit ja auch nach der Unterscheidung "Rate- oder Strategiespiel" gefragt werden. Oder sogar: "Was für ein Spieltyp sind Sie?" :D


Ein paar Begriffe habe ich aber gefunden, die ein bisschen in die richtige Richtung zielen könnten und vielleicht zu weiteren Ideen anregen:

Teilnehmeraufteilung
Interessensaufteilung
Sozialität / Spiel(er)sozialität
Gemeinschaftlichkeit
Spielerkorrespektivität

Der letzte Begriff gefällt mir am besten. :D

Gesucht wird ja nach einem passenden Begriff, der thematisiert, ob der Spieler für sich alleine kämpft oder mit anderen zusammen das Ziel anstrebt/ die Aufgaben bewältigt.
Da stellt sich mir die Frage: Gibt es denn einen Oberbegriff in Hinblick auf die Charakterisierung "Individualsport" oder "Mannschaftssport?"
Wenn ja, könnte man den Begriff vielleicht auch auf die Spielcharakterisierung übertragen.

Ansonsten komme ich beim Suchen immer wieder zurück auf Florians Begriff
"Wettbewerbsart" (oder vielleicht
"Wettbewerbscharakter"??).
**************************************************************************************************************************

Vielversprechende Neuheiten 2018/2019:
Alubari: A Nice Cup Of Tea / Ceylon / Maracaibo

Benutzeravatar
brettspieler.max
Spielkind
Beiträge: 5

Re: Oberbegriff für kompetetiv und kooperativ gesucht

Beitragvon brettspieler.max » 28. April 2018, 18:36

Wie wäre es denn mit Interaktionsart?
spieleriche Grüße, Marcus

Benutzeravatar
-G-
Spielkamerad
Beiträge: 23

Re: Oberbegriff für kompetetiv und kooperativ gesucht

Beitragvon -G- » 29. April 2018, 00:12

In der Psychologie wird dies als Konflikt oder auch Konflikt-Modell bezeichnet. In der Konflikttheorie von Morton deutsch wird wiederum nach kompetitiven und kooperativen Fehlwahrnehmungen unterschieden. Konfliktmodell ist m.M.n. der passende Überbegriff.

Anzeige
Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1494
Wohnort: Lünen

Re: Oberbegriff für kompetetiv und kooperativ gesucht

Beitragvon Florian-SpieLama » 29. April 2018, 00:57

Konflikt-Modell scheint mir, von der Begrifflichkeit an sich, am besten zu passen.
Allerdings, wenn es eine Kategorie in der Spiele-Datenbank werden soll, klingt Wettbewerbsart irgendwie "verspielter".
Also semantisch Konflikt-Modell, für diesen Sinn und Zweck hier würde ich bei Wettbewerbsart bleiben.
Ist aber nur meine Meinung und es kommt darauf an, was Sebastian genau will.

Benutzeravatar
zuspieler
Administrator
Beiträge: 6104
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Re: Oberbegriff für kompetetiv und kooperativ gesucht

Beitragvon zuspieler » 29. April 2018, 07:37

Danke für die vielen Vorschläge. Ich favorisiere im Moment Wettbewerbsart oder Wettbewerbscharakter. Das Wort soll in einer Datenbank als "Überschrift" über einem Filter stehen.

Benutzeravatar
Rei
Kennerspieler
Beiträge: 301
Wohnort: Rödermark

Re: Oberbegriff für kompetetiv und kooperativ gesucht

Beitragvon Rei » 29. April 2018, 07:44

Ich würde es ebenfalls zum Spielmechanismus zuordnen.
Unter Spieltyp verstehe ich was anderes. Wer hat das denn festgelegt?

Benutzeravatar
zuspieler
Administrator
Beiträge: 6104
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Re: Oberbegriff für kompetetiv und kooperativ gesucht

Beitragvon zuspieler » 29. April 2018, 08:21

Rei hat geschrieben:Ich würde es ebenfalls zum Spielmechanismus zuordnen.
Unter Spieltyp verstehe ich was anderes. Wer hat das denn festgelegt?

Auf den Detail-Seiten geben wir unterschiedliche Informationen aus, hier als Beispiel die Informationen aus dem Reiter "Infos" zu Kingdomino, https://gesellschaftsspiele.spielen.de/ ... ingdomino/.

datenbank.JPG
datenbank.JPG (203.83 KiB) 599 mal betrachtet

Ich habe die Überschriften und Bezeichnungen festgelegt, sie sind aber keinesfalls in Stein gemeißelt. Angeregt durch eure Kommentare tendiere ich im Moment dazu, die Überschrift "Spieltyp" zu belassen und unter dem Punkt "Genre" (Brettspiel, Kartenspiel, Würfelspiel, ...) einen neuen Punkt "Mechanismus" einzufügen (Legespiel, Deckbauspiel, ... aber auch "Jeder gegen Jeden" oder "Alle gegen das Spiel"). Wobei kompetetiv oder kooperativ für mich eigentlich kein Mechanismus ist. Ein Beispiel zur Verdeutlichung: Den Mechniamus Aktionspunkte finden wir sowohl bei einem kooperativen Spiel (Pandemie) als auch bei einem kompetetiven Spiel (Torres).

Benutzeravatar
brettspieler.max
Spielkind
Beiträge: 5

Re: Oberbegriff für kompetetiv und kooperativ gesucht

Beitragvon brettspieler.max » 29. April 2018, 12:11

Da ich recht neu hier bin habe ich mich gerade ein wenig umgeschaut und möchte vielleicht einige Anregungen geben, auch für den gesuchten Begriff.

Ich hab die Seite für Räuber der Nordsee aufgerufen um mir einen Überblick zu verschaffen. Ein wenig hab ich schon gerätzelt was unter dem Punkt Spieltyp mit Genre genau gemeint ist.

Dann hab ich auf der rechten Seite die Box mit den FAQs gefunden. Dabei ist mir dann aufgefallen das der Punkt Was sind Spieltypen? wohl das Genre beschreibt und auch der Punkt Spielmechanismen mit beim Genre steht. Das hat mich schon etwas verwirrt. Hier wird jetzt dann, so wie es es interpretiere, der passende Punkt für 'jeder gegen jeden' im Fall der Räuber gesucht.

Ich hätte jetzt nachdem ich die FAQ gesehen habe eine Einteilung in folgender Form erwartet.

Spieltyp: Brettspiel
Spielmechanismen: Einsetzspiel

Hier sollte unbedingt die Begrifflichkeit in der FAQ mit denen auf der Spielseite übereinstimmen.

Im Bezug auf den neuen Punkt der hinzugefügt werden soll finde ich jetzt z.b. Wettbewerbsart auch wieder etwas schwierig da es ja den Mechanismus Wettspiele gibt.

Darum werfe ich nochmals die Interaktions- art/typ/charakter ein.

Und vielleicht, sofern das technisch möglich ist, könnte man ja mit einem Mousover (also wenn die Maus über den Punkt gefahren wird) automatisch die Beschreibung aus der FAQ einblenden. Das schaft wesentlich mehr und schneller Klarheit.
spieleriche Grüße, Marcus

Anzeige
Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1494
Wohnort: Lünen

Re: Oberbegriff für kompetetiv und kooperativ gesucht

Beitragvon Florian-SpieLama » 29. April 2018, 15:44

Ich finde Interaktion passt nicht so gut. Interaktion beschreibt für mich eher, in wie weit meine Handlungen im Spiel direkten Einfluss auf meine Mitspieler haben. So können Spiele keine Interaktion haben und trotzdem vergleichen wir am Ende Siegpunkte. Daher passt es nicht so wirklich.

Benutzeravatar
Günter Cornett
Kennerspieler
Beiträge: 132

Re: Oberbegriff für kompetetiv und kooperativ gesucht

Beitragvon Günter Cornett » 29. April 2018, 16:33

kompetitiv heißt ja gerade in Wettbewerb stehend
Kooperierend ist keine Wettbewerbsart, sondern das Gegenteil.
Insofern ist Wettbewerbsart kein passender oberbegriff

Wettbewerbsfaktor wäre da schon passender, klingt aber auch blöd.

Konkurrenzfaktor: Das ginge dann von Null (=kooperierend) bis 5 (=konfliktreich)

Die Bezeichnungen würde ich auch nochmal überdenken:

Einstieg: schneller Start - ewige Erläuterungen
Komplexität: super simpel - kolossal knifflig
Interaktion: jeder für sich - alle zusammen
Zufall: - glattes Glück - pure Planung


wirklich "ewige" Erläuterungen?
da würde man wohl kaum die Höchstwertung vergeben, ohne einem Spiel unrecht zu tun.
"super simpel - kolossal knifflig"
klingt nett, aber etwas umständlich. Ich würde generell etwas sachlicher formulieren (auch die Zufallsbezeichnungen), damit man nicht abgeschreckt wird, Extremwerte zu vergeben. Ansonsten wird aus einer 5-Punkte-Wertung schnell eine 3-Punkte-Wertung.
Im alten spielbox-Forum über mehrere Jahre gesperrt wegen Ankündigung eines Links auf https://boardgamegeek.com/thread/701349 ... rong-cover

Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3003

Re: Oberbegriff für kompetetiv und kooperativ gesucht

Beitragvon Thygra » 29. April 2018, 17:24

Ich finde "Wettbewerbscharakter" bisher am besten.

Rei hat geschrieben:Ich würde es ebenfalls zum Spielmechanismus zuordnen.

Mit Spielmechanismus hat das nichts zu tun. Das sieht man schon daran, dass es Spiele gibt, die man mit demselben Spielmechanismus sowohl kompetitiv als auch kooperativ spielen kann.
André Bronswijk
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Benutzeravatar
Rei
Kennerspieler
Beiträge: 301
Wohnort: Rödermark

Re: Oberbegriff für kompetetiv und kooperativ gesucht

Beitragvon Rei » 29. April 2018, 23:45

Wie wärs mit einem Begriff, der auch Verrätermodus oder Solo gleich mit einschließt?

Benutzeravatar
brettspieler.max
Spielkind
Beiträge: 5

Re: Oberbegriff für kompetetiv und kooperativ gesucht

Beitragvon brettspieler.max » 30. April 2018, 07:39

Florian-SpieLama hat geschrieben:Ich finde Interaktion passt nicht so gut. Interaktion beschreibt für mich eher, in wie weit meine Handlungen im Spiel direkten Einfluss auf meine Mitspieler haben. So können Spiele keine Interaktion haben und trotzdem vergleichen wir am Ende Siegpunkte. Daher passt es nicht so wirklich.


Genau das ist glaube ich das Hinderniss was bei dem Begriff 'Interaktion' vielen in den Sinn kommt. Dies ist aber so nicht ganz richtig. Vielleicht wird es etwas deutlicher mit folgenden Scenarien.

- alle Beteiligten können miteinander interagieren um ein gemeinsames Ziel zu erreichen
- alle Beteiligten können untereinander interagieren um für sich selbst einen Vorteil zu schaffen
- alle Beteiligten interagieren mit dem Spielsystem um ihren Punktestand zu optimieren
- alle Beteiligten interagieren mit dem Spielsystem um die Möglichkeiten der Mitspieler zu beschränken

Interaktion findet ja nicht nur zwischen Lebewesen (Spielern) statt sondern auch mit der Umwelt (Spielmaterial).

So besteht ein reines Solo-Spiel nur aus der Interaktion zwischen Spiel <-> Spieler.

Ich finde genau aus diesen Gründen 'Wettbewerb' nicht so passend. Klar könnte man sagen in einem EXIT spiel besteht der Wettbewerb zwichen Spiel <-> Spielern aber ist das über hauptnoch Wettbewerb? Ist es ein Wettbewerb wenn man bei Stille Post Extrem sich am Ende kaputtlacht?
spieleriche Grüße, Marcus

Anzeige
Benutzeravatar
Mitspieler
Kennerspieler
Beiträge: 489
Wohnort: in Mecklenburg
Kontakt:

Re: Oberbegriff für kompetetiv und kooperativ gesucht

Beitragvon Mitspieler » 30. April 2018, 09:11

Hi Ihr,
von unterwegs nur ein paar Schlagworte als weitere Gedankenanregung:

Form der Spielerkorrespektivtät
Grad der Gemeinschaftlichkeit
Grad des Zusammenspiels
Form des Zusammenspiels
Zusammenspielfaktor

oder einfach nur:
Zusammenspiel (Darstellung durch Sebastians 5-Kästchen-Schema: links "kompetetiv", rechts "kooperativ")

LG, Daniel
**************************************************************************************************************************

Vielversprechende Neuheiten 2018/2019:
Alubari: A Nice Cup Of Tea / Ceylon / Maracaibo

Benutzeravatar
Mitspieler
Kennerspieler
Beiträge: 489
Wohnort: in Mecklenburg
Kontakt:

Re: Oberbegriff für kompetetiv und kooperativ gesucht

Beitragvon Mitspieler » 30. April 2018, 09:42

P.S: Ich möchte nochmal die Frage in den Raum werfen, die ich vor einigen Tagen gestellt habe:

Gibt es denn einen Oberbegriff in Hinblick auf die Charakterisierung "Individualsport", "Mannschaftssport" oder "Gruppensport"?
Wenn ja, könnte man den Begriff vielleicht auch auf die Spielcharakterisierung übertragen?
**************************************************************************************************************************

Vielversprechende Neuheiten 2018/2019:
Alubari: A Nice Cup Of Tea / Ceylon / Maracaibo

Benutzeravatar
Peterlerock
Kennerspieler
Beiträge: 408
Wohnort: Köln
Kontakt:

Re: Oberbegriff für kompetetiv und kooperativ gesucht

Beitragvon Peterlerock » 30. April 2018, 09:44

Ich würde das Wort "Genre" bevorzugen, um "kooperativ" einzuordnen.
Dafür würde ich dann auf "jeder gegen jeden" oder "jeder für sich" völlig verzichten.

Ein paar Beispiele:
Kingdomino - Legespiel
Les Poilus - kooperativ, Kartenspiel
Klong - Deckbuilder, Push your Luck
Eldritch Horror - kooperativ, Materialschlacht, BeSpaZ (bestes Spiel aller Zeiten) ;)

Dass Kingdomino nicht kooperativ ist, erschließt sich dann aus dem Fehlen des Schlagworts.
Mein Blog (Spieldesign, Spielkritiken, Illustrationen)

Benutzeravatar
Sempre
Kennerspieler
Beiträge: 145

Re: Oberbegriff für kompetetiv und kooperativ gesucht

Beitragvon Sempre » 24. Mai 2018, 11:57

Ich habe das bei mir unter dem Begriff Modus bzw. Spielmodus laufen: kompetetiv, kooperativ, semi-kooperativ, solo oder etwas spezieller auch als feste Partner (z. B. Tichu), wechselnde Partner (z. B. Doppelkopf) und 1vsALL (z. B. Scotland Yard).


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste