Anzeige

Herbst 2018 - Neue Spiele von Pegasus

Neuigkeiten und Aktuelles
Anzeige
Benutzeravatar
SpieLama
Administrator
Beiträge: 6613
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Herbst 2018 - Neue Spiele von Pegasus

Beitragvon SpieLama » 3. Mai 2018, 00:27

spiel2018.jpg
spiel2018.jpg (65.33 KiB) 3779 mal betrachtet

Hier findet ihr Informationen zu den Herbstneuheiten 2018 von Pegasus Spiele. Alle Spielebeschreibungen stammen vom Verlag. Ein Klick auf die Schachtelbilder bringt euch auf die Detailseite des jeweiligen Spiels. Dort findet ihr weitere Fotos und Informationen.

Falls ihr euch für die Spiel 2018 in Essen interessiert, schaut auch auf folgenden Seiten vorbei:

Wenn euch unsere Neuheitenliste und die gesammelten Informationen rund um die Messe gefallen, freuen wir uns über eure Unterstützung. Danke dafür.

Benutzeravatar
SpieLama
Administrator
Beiträge: 6613
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Sagrada: Herbst 2018 - Neue Spiele von Pegasus

Beitragvon SpieLama » 3. Mai 2018, 00:30

Pegasus Spiele hat geschrieben:Für die Kirche Sagrada Família wird dringend ein neues Kirchenfenster gesucht. Doch nur das prächtigste Motiv soll tatsächlich auch eingesetzt werden. Als geschickte Kunsthandwerker müssen die Spieler deshalb im gleichnamigen Spiel Sagrada nicht nur umsichtig planen sondern auch ihre Werkzeuge richtig einsetzen, um ein wahres Meisterwerk aus Buntglas zu erschaffen.

In jedem Zug wählen sie für ihre Fenster dazu zwei farbige Glasstücke, repräsentiert durch hübsche halbtransparente Würfel in allen Farben des Regenbogens. Jedes dieser „Glasstücke“, von denen es nur ein begrenztes Angebot gibt, muss nun sofort in das Fenster eingesetzt werden. Zudem gilt es bei Sagrada, bestimmte Farb- und Schattierungsvorgaben zu beachten, die für jeden Spieler anders aussehen.

Dabei dürfen gleichartige Glasstücke niemals nebeneinander liegen – eine Bedingung, die mit Verlauf des Spiels immer schwieriger einzuhalten ist. Zum Glück gibt es in jeder Partie Sagrada aber auch eine zufällige Auswahl an Werkzeugen, die es einem ermöglichen, das „Glas“ auch nachträglich noch ein wenig zu bearbeiten oder gar auszutauschen. Ziel der geschickten Kunsthandwerker muss es schließlich sein, das Fenster nach den Vorlieben der oft wankelmütigen Bewunderer zu gestalten und somit das größte Prestige von allen zu erlangen. Gleichzeitig versuchen alle Spieler, ihrem großartigen Kunstwerk sein ganz eigenes, filigranes Flair zu verleihen, um der Schönheit der Sagrada Família auch wahrhaft zur Ehre gereichen zu können.

Sagrada ist ein außergewöhnliches Familienspiel mit wunderschöner wie imposanter Ausstattung. Zugleich ermöglichen einfache Regeln einen einfachen Einstieg ins Spiel. Durch die unterschiedlichen Baupläne kann die Schwierigkeit bei Sagrada aber jederzeit nach Belieben angepasst werden. Zahlreiche Werkzeugs- und Auftragskarten sowie die zufällige Kombination der Würfel sorgen überdies für einen immensen Wiederspielspielwert.

Angekündigt erscheint ca. Juli 2018

https://www.youtube.com/watch?v=0hqFbX2ZMvo

Benutzeravatar
SpieLama
Administrator
Beiträge: 6613
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Shadowrun - Schattenland: Herbst 2018 - Neue Spiele von Pegasus

Beitragvon SpieLama » 3. Mai 2018, 00:35

Shadowrun: Schattenland

Spiele-Offensive
Pegasus Spiele hat geschrieben:Wir schreiben das Jahr 2076. Die Erde hat sich weitergedreht. Orks, Trolle, Elfen und Zwerge bevölkern eine Welt, in der Megakonzerne regieren und modernste Technik sich mit mystischer Magie vermischt. In diesen Zeiten sind sogenannte Shadowrunner gefragte Aktivposten, denn sie erledigen für die Mächtigen die Drecksarbeit in den dunklen Gassen der riesigen Städte. Mit futuristischer Ausrüstung, Zaubersprüchen und Drohnen ziehen sie ins Gefecht.

Shadowrun Schattenland ist ein packendes, taktisches Brettspiel mit einem Schwerpunkt auf Erzählung und freie Spielentscheidungen. Angeleitet von einem Spielleiter durchleben die Spieler zahlreiche Szenarien in einer atemberaubenden, dystopischen Zukunft. Mit ihren Charakteren erkunden sie verschiedene Orte und treten gegen gefährliche Gegner an, die ihren Weg zu Ruhm, Geld und neuer Ausrüstung für den nächsten Job versperren. Das eigenständige Brettspiel Schattenland basiert auf der beliebten Rollenspielwelt von Shadowrun und schöpft aus deren faszinierenden Themen. Das macht es zum einem äußerst atmosphärischen Erlebnis, welches jedoch keine Vorkenntnis der Spielwelt erfordert.

Angekündigt erscheint ca. Dezember 2018

Benutzeravatar
SpieLama
Administrator
Beiträge: 6613
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Re: Herbst 2018 - Neue Spiele von Pegasus

Beitragvon SpieLama » 8. Mai 2018, 23:26

Sagrada soll im Juli 2018 erscheinen und kann ab sofort im Pegasus-Shop vorbestellt werden. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 34,95 Euro.

Pegasus Spiele hat geschrieben:Als besonderes Extra gibt es, solange der Vorrat reicht, zu jedem vorbestellten Exemplar von Sagrada zwei exklusive Promo-Baupläne dazu. Dieses Angebot gilt sowohl für Bestellungen über den stationären Spielefachhandel als auch über den Pegasus Shop.

Aufgrund der leichten Zugänglichkeit ist Sagrada für jeden ab acht Jahre geeignet und durch einen Einzelspielermodus entweder alleine oder in Gruppen bis vier Spieler spielbar. Abwechslung bieten dabei vor allem die 24 möglichen Fensterschablonen in verschiedenen Schwierigkeitsstufen, sowie die unterschiedlichen Auftragskarten und Werkzeuge. Daher bietet das Familienspiel Sagrada ein vielfältiges Spielerlebnis, kombiniert mit außergewöhnlich imposantem Spielmaterial. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 34,95€.

Benutzeravatar
SpieLama
Administrator
Beiträge: 6613
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Spring Meadow: Herbst 2018 - Neue Spiele der Edition Spielwiese (Pegasus)

Beitragvon SpieLama » 30. Mai 2018, 07:28

Pegasus hat geschrieben:Nach Cottage Garden und Indian Summer erscheint mit Spring Meadow der dritte, abschließende Teil der Puzzle-Trilogie von Uwe Rosenberg im Verlag von Edition Spielwiese und im Vertrieb von Pegasus Spiele. Der offizielle Release-Termin ist die Berlin Brettspiel Con am 21. und 22. Juli 2018. Zuvor wird auf der UK Games Expo in Birmingham am 2. Juni um 13 Uhr eine Vorab-Preview am Stand von Pegasus Spiele (Halle 1, F-4) stattfinden.

Spring Meadow entführt bis zu vier Spieler ab 10 Jahren auf eine Wanderung durch die Alpen während des Jahreszeitenwechsels von Winter zu Frühling. Ziel des Spiels ist es, den eigenen, anfangs schneebedeckten Gebirgsplan durch das Legen von grünen Wiesenplättchen erblühen zu lassen. Dabei begegnen den Spielern jedoch Murmeltiere, deren Höhleneingänge frei bleiben müssen und die es durch das Auslegen der insgesamt 172 Puzzleteile geschickt einzubauen gilt.

Nach den beiden Vorgängern Cottage Garden und Indian Summer besticht nun das umfangreichste Spiel der Trilogie durch einen raffinierten Legemechanismus. Entsprechend finden sich einige bereits bekannte Spielelemente auch im letzten Teil der Puzzle-Trilogie von Uwe Rosenberg wieder und bieten so gleichermaßen Fans der Reihe sowie Neueinsteigern ein spannendes und abwechslungsreiches Spielerlebnis. Durch die Solovariante ist Spring Meadow darüber hinaus auch für Einzelspieler reizvoll.

Neben dem frischen Spielprinzip, das bereits vertraute und neue Elemente innovativ kombiniert, besticht Spring Meadow besonders durch die lebhaften und detaillierten Illustrationen von Andrea Boekhoff. Durch das Spielecover werden die Spieler zudem von Anfang an in die faszinierende Bergwelt der Alpen versetzt.

https://youtu.be/p9o30PPwYtY

Anzeige
Benutzeravatar
SpieLama
Administrator
Beiträge: 6613
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Krasse Kacke: Herbst 2018 - Neue Spiele von Pegasus

Beitragvon SpieLama » 13. Juni 2018, 22:27

Pegasus Spiele hat geschrieben:Na sowas! Da hat eins der Tiere doch glatt ein Häufchen in der Küche hinterlassen. Aber natürlich war es nicht mein Hamster, sondern der Papagei vom Nachbarn. Oder vielleicht doch eher die Schildkröte? In Krasse Kacke müssen die Spieler möglichst schnell den Verdacht von ihren eigenen sechs Haustieren ablenken und die der Mitspieler beschuldigen. Wer die Unschuld aller seiner Tiere beweisen konnte, ist fein raus. Wer übrig bleibt muss hingegen die Hinterlassenschaften wegräumen.

Krasse Kacke ist ein witziges Kartenspiel, das in einer Minute erklärt ist und Groß wie Klein zum Lachen bringt. Das schräge Thema und die putzigen Illustrationen, zusammen mit der kurzen Spieldauer, machen es zu einem kleinen Highlight für zwischendurch und unterwegs.

https://youtu.be/C_nApvBYias

Benutzeravatar
Mitspieler
Kennerspieler
Beiträge: 585
Wohnort: in Mecklenburg
Kontakt:

Titel wie "Krasse Kacke" finde ich irgendwie ... kacke

Beitragvon Mitspieler » 14. Juni 2018, 02:10

Hmmmm... ich weiß nicht... Titel wie "Krasse Kacke" finde ich irgendwie... kacke.

Zumindest, wenn sie in Mode kommen. Denn ich habe ein bissl den Eindruck, dass solche megaplatten Titel in den letzten Jahren zunehmen. Sollen die Spieler sprachlich verdummen? Nur weil irgendein Redakteur hofft, Kindern und Jugendlichen damit imponieren zu können?

Ich hätte den süß illustrierten Spiel einen schöneren und kindgerechteren Namen gewünscht, als "Krasse Kacke" es ist..
Spontan kommen mir alternative Titel in den Sinn, wie etwa "tierisch schief gewickelt", "bitte aufwischen!", "wenn die Katzenklappe klemmt", oder einfach "WASN'T ME!!^^" (aus dem "Munde" einer mit Unschuldsmiene abwinkenden Katze).....

Ja, ich weiß, Spieltitel für Kinder und Familien sollen schlagwortartig kurz und prägnant sein,
da passt ein "Auf den Spuren von Marco Polo" sicher nicht. :D

Aber ich finde es traurig, wenn flotte Kinder- und Familienspielchen immer häufiger platte Ausrufe tragen wie "Krasse Kacke" oder "Schöne Scheiße!". Auch wenn diese Titel per se kein Drama sein mögen, intelligent finde ich sie nicht.
Schlimmer fände ich es aber, wenn dies erst der Anfang ist und bald vielleicht schon entwertende Schlagworte
als Spieletitel dran sind, wie "Dei Mudda!!", "Fick Dich" usw - nur, damit man "mit der Zeit geht"?


Etwas nachdenkliche, liebe Grüße,
Daniel
**************************************************************************************************************************

Vielversprechende Neuheiten:
K2: Lhotse (2018) / Alubari: A Nice Cup Of Tea (2019) / Maracaibo (2019) / Back to Caylus (2019)

Benutzeravatar
SpieLama
Administrator
Beiträge: 6613
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Re: Titel wie "Krasse Kacke" finde ich irgendwie ... kacke

Beitragvon SpieLama » 14. Juni 2018, 08:16

Analhumor scheint anscheinend gut anzukommen. Siehe zum Beispiel Kackel Dackel, viewtopic.php?f=6&t=383678 und Ach Du Kacke von Hasbro, viewtopic.php?f=7&t=392085&p=435057#p435057. Übrigens: Eines der Spiele mit den meisten Aufrufen in unserer Datenbank ist Mister Pups.

Benutzeravatar
SpieLama
Administrator
Beiträge: 6613
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Istanbul Big Box: Herbst 2018 - Neue Spiele von Pegasus

Beitragvon SpieLama » 23. Juli 2018, 21:58

Pegasus Spiele hat geschrieben:In Istanbul, dem „Kennerspiel des Jahres“ 2014, bewegen sich die Spieler als eifrige Kaufleute durch das Basarviertel. Wer sich hier gleich kopfüber ins rege Treiben stürzen möchte, der kann dies mit der Istanbul: Big Box tun. Dieses Komplettpaket enthält das Grundspiel und beide Erweiterungen und ermöglicht dadurch das Spiel auf einem 5x5-Felder großen Basar.

Das Basarviertel ist eine der Hauptattraktionen von Istanbul. Im gleichnamigen Spiel wandern die Spieler als Kaufl eute über den Markt und machen möglichst rentable Geschäfte. Unterstützt von ihren Gehilfen, nutzen sie verschiedene Orte im Viertel, um Aktionen auszuführen. Obwohl Waren und Geld sehr wichtig sind, haben die Kaufleute nur eins im Sinn: Rubine zu sammeln. Denn wer zuerst 5 Rubine gesammelt hat, gewinnt!

Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3057

Re: Herbst 2018 - Neue Spiele von Pegasus

Beitragvon Thygra » 25. Juli 2018, 15:30

Die Istanbul Big Box ist bereits im Mai erschienen. Ich persönlich würde das nicht als Herbst-Neuheit bezeichnen, aber jeder so, wie er mag. ;)
André Bronswijk
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Anzeige
Benutzeravatar
Rastaman
Brettspieler
Beiträge: 77

Re: Herbst 2018 - Neue Spiele von Pegasus

Beitragvon Rastaman » 25. Juli 2018, 16:35

Das wollte ich auch schon schreiben. Ich hab's dann aber verworfen, weil ich mit der Antwort "wir pflegen das ein, was uns die Verlage als Neuheit melden" gerechnet habe. Witzig, dass nun ausgerechnet von Dir eher eine gegenteilige Aussage kommt.

Benutzeravatar
Mitspieler
Kennerspieler
Beiträge: 585
Wohnort: in Mecklenburg
Kontakt:

Re: Titel wie "Krasse Kacke" finde ich irgendwie ... kacke

Beitragvon Mitspieler » 26. Juli 2018, 16:20

zuspieler hat geschrieben:Analhumor scheint anscheinend gut anzukommen. Siehe zum Beispiel Kackel Dackel, viewtopic.php?f=6&t=383678 und Ach Du Kacke von Hasbro, viewtopic.php?f=7&t=392085&p=435057#p435057. Übrigens: Eines der Spiele mit den meisten Aufrufen in unserer Datenbank ist Mister Pups.


https://www.spiele-offensive.de/gfx/1022467_01.jpg -> "SCHNAPPT EUCH MISTER KACKA!"
(Mattel)
-> praxisnahe Anregung für die Kleinen, mal genussvoll ins Töpfchen zu greifen? :pirate: :huh: :(
Zuletzt geändert von Mitspieler am 27. Juli 2018, 11:43, insgesamt 1-mal geändert.
**************************************************************************************************************************

Vielversprechende Neuheiten:
K2: Lhotse (2018) / Alubari: A Nice Cup Of Tea (2019) / Maracaibo (2019) / Back to Caylus (2019)

Benutzeravatar
SpieLama
Administrator
Beiträge: 6613
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Talisman - Legendäre Abenteuer: Herbst 2018 - Neue Spiele von Pegasus

Beitragvon SpieLama » 26. Juli 2018, 20:40

Pegasus Spiele hat geschrieben:Pegasus Spiele veröffentlicht deutsche Ausgabe von Talisman - Legendäre Abenteuer auf der Spiel´18
Friedberg, 26. Juli 2018: Talisman wird von vielen Spielern als „Mutter aller Fantasy-Brettspiele“ bezeichnet. Bereits 1983 erschien die erste Edition des legendären Fantasy-Brettspiels, das bald Kult-Status erlangte. Mit dem neuen, eigenständigen Familienspiel können nun auch jüngere Helden in die Welt von Talisman eintauchen.

In diesem Jahr feiert Talisman von Games Workshop bereits das 35jährige Jubiläum. Zeit für eine Frischzellenkur: Pegasus Spiele wird ab diesem Jahr vier selbst entwickelte Spiele mit weltweiten Rechten unter der Lizenz von Games Workshop veröffentlichen. Den Anfang macht Talisman – Legendäre Abenteuer. Dabei handelt es sich um ein Familienspiel, das nun auch jungen Helden ab 8 Jahren Abenteuer in einer Fantasy-Welt ermöglicht. Anders als das ursprüngliche Spiel hat dieses eigenständige Familienspiel kooperativen Charakter.

Thematisch geht es bei Talisman – Legendäre Abenteuer darum zu verhindern, dass die Mächte des Bösen ein magisches Artefakt mit großer Kraft erlangen. Dieses Artefakt ist hinter einem Portal verborgen, das nur mit Hilfe eines Talismans betreten werden kann. Im Laufe der Jahre sind fünf dieser Talismane verloren gegangen. Die Mächte des Bösen versuchen deshalb, diese Talismane zu finden – und die Aufgabe der Helden ist es, diesen zuvorzukommen. Dies ist keine einfache Aufgabe, da das Finden jedes einzelnen Talismans eines von fünf, miteinander verbundenen und wiederholbaren Abenteuern ist. Die Helden müssen geschickt zusammenarbeiten und ihre spezifischen Fähigkeiten nutzen, um diese Aufgabe erfüllen zu können. Dabei können sie ihre Fähigkeiten über einen Bag-Building-Mechanismus verbessern.

Die bewährten Autoren dieser Eigenproduktion von Pegasus Spiele sind Lukas Zach und Michael Palm, die bereits Erfolgstitel wie das Fantasy-Brettspiel Die Zwerge oder das Kinderspiel Zauberei hoch drei entwickelten. Letzteres befand sich auf der Empfehlungsliste für das Kinderspiel des Jahres 2017.

Talisman – Legendäre Abenteuer wird auf der SPIEL in Essen im Oktober 2018 zusammen mit dem Promo-Helden Druidin/Druide erscheinen. Der Promo-Held wird anschließend auch im stationären Fachhandel beim Kauf des Spiels erhältlich sein.

Benutzeravatar
Malte
Kennerspieler
Beiträge: 999

Re: Titel wie "Krasse Kacke" finde ich irgendwie ... kacke

Beitragvon Malte » 27. Juli 2018, 06:49

Mitspieler hat geschrieben:Hmmmm... ich weiß nicht... Titel wie "Krasse Kacke" finde ich irgendwie... kacke.

Zumindest, wenn sie in Mode kommen. Denn ich habe ein bissl den Eindruck, dass solche megaplatten Titel in den letzten Jahren zunehmen. Sollen die Spieler sprachlich verdummen? Nur weil irgendein Redakteur hofft, Kindern und Jugendlichen damit imponieren zu können?

Ich hätte den süß illustrierten Spiel einen schöneren und kindgerechteren Namen gewünscht, als "Krasse Kacke" es ist..
Spontan kommen mir alternative Titel in den Sinn, wie etwa "tierisch schief gewickelt", "bitte aufwischen!", "wenn die Katzenklappe klemmt", oder einfach "WASN'T ME!!^^" (aus dem "Munde" einer mit Unschuldsmiene abwinkenden Katze).....

Ja, ich weiß, Spieltitel für Kinder und Familien sollen schlagwortartig kurz und prägnant sein,
da passt ein "Auf den Spuren von Marco Polo" sicher nicht. :D

Aber ich finde es traurig, wenn flotte Kinder- und Familienspielchen immer häufiger platte Ausrufe tragen wie "Krasse Kacke" oder "Schöne Scheiße!". Auch wenn diese Titel per se kein Drama sein mögen, intelligent finde ich sie nicht.
Schlimmer fände ich es aber, wenn dies erst der Anfang ist und bald vielleicht schon entwertende Schlagworte
als Spieletitel dran sind, wie "Dei Mudda!!", "Fick Dich" usw - nur, damit man "mit der Zeit geht"?


Etwas nachdenkliche, liebe Grüße,
Daniel


Das sehe ich genauso wie Daniel. Solche Titel müssen nicht sein. In einer Welt in der unsere Kinder schon zugedröhnt werden mit Superlativen, dann auch noch solche Titel zu wählen?! Sorry Pegasus, klares Nein!

Wo ist denn eure Grenze? Wie heißt der nächste Kindertitel? Heiße Pisse?
Es gibt so schöne Titel für Kinderspiele. Wenn Euch keiner einfällt, dann fragt mal bei Haba nach.

Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3057

Re: Herbst 2018 - Neue Spiele von Pegasus

Beitragvon Thygra » 27. Juli 2018, 16:18

Meine persönliche Meinung dazu, die völlig unabhängig von der Pegasus-Meinung ist: Ja, der Titel ist grenzwertig. Aber die Gesellschaft ändert sich, und mit ihr verändert sich auch die Sprache stetig. Als ich jung war, durfte man z. B. das Wort "geil" nicht in den Mund nehmen. Heute ist es in der deutschen Sprache ganz normal angekommen.

Ähnlich sehe ich das mit dem Wort Kacke. Auch HasBro hat mit "Ach du Kacke" ein Spiel mit ähnlichem Thema im Programm. Man muss das nicht mögen. Aber sich darüber aufzuregen ist gleichbedeutend damit, sich über den Wandel der Gesellschaft aufzuregen. Kann man machen. Aber ob man damit was bewegen kann, weiß ich nicht.

@Mitspieler: Natürlich ist der Titel nicht intelligent. Das will er aber auch gar nicht sein!

@Malte: Es ist kein Kinderspiel, sondern ein Familienspiel, aber das nur am Rande. Die Wahl des Titels hat aber gewiss nichts damit zu tun, dass Pegasus kein anderer Titel eingefallen wäre. Ich denke, die neuen Pegasus-Kinderspiele "Polar Party", "Fuchs du hast das Huhn gestohlen" oder "Sei kein Frosch" zeigen, dass Pegasus durchaus noch Titel für Kinderspiele einfallen.

Wie gesagt, das ist meine persönliche Meinung.
André Bronswijk
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Anzeige
Benutzeravatar
Malte
Kennerspieler
Beiträge: 999

Re: Herbst 2018 - Neue Spiele von Pegasus

Beitragvon Malte » 27. Juli 2018, 16:39

Thygra hat geschrieben:
@Malte: Es ist kein Kinderspiel, sondern ein Familienspiel, aber das nur am Rande. Die Wahl des Titels hat aber gewiss nichts damit zu tun, dass Pegasus kein anderer Titel eingefallen wäre. Ich denke, die neuen Pegasus-Kinderspiele "Polar Party", "Fuchs du hast das Huhn gestohlen" oder "Sei kein Frosch" zeigen, dass Pegasus durchaus noch Titel für Kinderspiele einfallen.

Wie gesagt, das ist meine persönliche Meinung.


Thygra, das Spiel ist ab 6 Jahren und damit auch garantiert kein Erwachsenen Titel. Die lustige Aufmachung suggeriert schon ein Kinderspiel. Würden wir hier über ein Titel wie Spartacus: A Game of Blood and Treachery reden, dann wäre ich bei Dir, aber nicht bei diesem Titel. Es ist aber auch kein Kleinst-Kind-Spiel, wohl aber ein Kinderspiel.

Und, ja, das Pegasus auch sprachlich gute Titel hinbekommt, hast Du mit ins Feld geführt. Das finde ich auch sehr lobenswert! Auch wenn die Gesellschaft sich ändert und damit auch deren Sprachgebrauch, muss man es trotzdem nicht immer auf die Spitze treiben.

Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3057

Re: Herbst 2018 - Neue Spiele von Pegasus

Beitragvon Thygra » 27. Juli 2018, 17:46

Noch mal zur Klarstellung: Das Spiel wird im Pegasus-Katalog NICHT bei den Kinderspielen aufgeführt, sondern bei den Familienspielen.

Wenn du das in deiner Welt als Kinderspiel betrachten möchtest, kannst du das tun, aber das ist es nicht und das will es auch gar nicht sein.
André Bronswijk
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Benutzeravatar
Mitspieler
Kennerspieler
Beiträge: 585
Wohnort: in Mecklenburg
Kontakt:

Re: Herbst 2018 - Neue Spiele von Pegasus

Beitragvon Mitspieler » 28. Juli 2018, 01:28

Thygra hat geschrieben:die Gesellschaft ändert sich, und mit ihr verändert sich auch die Sprache stetig. Als ich jung war, durfte man z. B. das Wort "geil" nicht in den Mund nehmen. Heute ist es in der deutschen Sprache ganz normal angekommen.
Ähnlich sehe ich das mit dem Wort Kacke. Auch HasBro hat mit "Ach du Kacke" ein Spiel mit ähnlichem Thema im Programm. Man muss das nicht mögen. Aber sich darüber aufzuregen ist gleichbedeutend damit, sich über den Wandel der Gesellschaft aufzuregen. Kann man machen. Aber ob man damit was bewegen kann, weiß ich nicht.

Man könnte Deine Worte so verstehen, dass Du die Verantwortung auf "die Gesellschaft" schiebst, durch deren Veränderung den armen Verlagen und Marketingleuten nichts anderes übrig bleibe, als da blind mitzugehen.

Ja, die Gesellschaft verändert sich, aber wenn man an einer Stelle den Eindruck hat, dass sich die Gesellschaft ins Schlechtere entwickelt, dann darf (und sollte!) man doch versuchen, dem gegenzusteuern, anstatt alles unkritisch mitzumachen, nur um "in" zu sein, oder?
Wenn man mit dem Strom schwimmt, verstärkt man ja die Strömung.


Die Gesellschaft (und auch die Sprache) verändert sich ja durch die darin agierenden Menschen.

Thygra hat geschrieben:Aber ob man damit was bewegen kann, weiß ich nicht.

Aber ja doch! Wenn man aktiv ist, kann man etwas bewirken. Seinen eigenen, kleinen Teil beisteuern.
Gerade ein Spieleverlag hat durchaus die Chance, in einem gewissem Maße aktiv mitzulenken - über Spielthemen, Aufmachung und auch über die Sprache im Spiel(titel).

Daher sind nicht zuletzt auch Spieleverlage mitverantwortlich dafür, ob sie eine Fehlentwicklung unterstützen oder nicht. Oder soll der nächste Spieltitel "Ich fick Dei Mudda!" heißen - nur weil es in manchen jugendlichen Kreisen heutzutage normal ist, so zu reden?!
In meiner Kindheit gab es auch schon sprachliche Entgleisungen, die "in" waren, aber ich kein Brettspielverlag hat damals einen Titel wie "Was'n Spast" gewählt, nur weil das Wort gebräuchlich war..
Ja, davon sind die jetzigen Spieletitel zum Glück noch eine Ecke entfernt, aber ich finde einfach die Argumentation total gefährlich, dass der Wandel der Gesellschaft es automatisch rechtfertige, jede ihrer Veränderungen unreflektiert mitzumachen!


Übrigens, mir geht es gar nicht um das ab und zu mal verwendete Wort "Kacke" - das finde ich gar nicht schlimm.
Vielmehr geht es mir um die derzeitige, deutliche Modeerscheinung, dass Verlage versuchen, bei ihren Kinder- und Familienspielen mit diversen anzüglichen, primitiven (bzw nicht förderlichen) Themen und Kraftausdrücken zu punkten, die manche Kinder sicher gern "aufsaugen" und vertiefen.
Besser wäre es da doch - gerade im Bewusstsein der gesellschaftlichen Fehlentwicklungen (rücksichtsloser Egoismus, Werteverlust, entwertendes Denken und Reden, das Abhandenkommen von Empathie- und Gefühlsvermögen, Undifferenziertheit im Betrachten von Dingen allgemein, vielfältige Manipulation, Aufblühen des Fanatismus, ..) - die Kinder mit wertvolleren Themen und Gedankenanstößen zu "füttern" und verantwortungsvoll mitzuprägen, was von anderer Seite (Eltern, Schule, Medien, Stars, Vorbilder und sonstige Influencer) ja leider oft versäumt wird.

Sicher, es darf auch lustige Quatschspiele geben, die gar keinen hohen pädagogischen Anspruch haben, sondern einfach nur der Unbeschwertheit und "Zerstreuung" der Kinder dienen, aber die vergleichsweise hohe Anzahl an aktuellen Spielen mit Analthemen hat mich doch etwas befremdet. ;)

LG
**************************************************************************************************************************

Vielversprechende Neuheiten:
K2: Lhotse (2018) / Alubari: A Nice Cup Of Tea (2019) / Maracaibo (2019) / Back to Caylus (2019)

Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3057

Re: Herbst 2018 - Neue Spiele von Pegasus

Beitragvon Thygra » 29. Juli 2018, 13:29

Mitspieler hat geschrieben:Ja, davon sind die jetzigen Spieletitel zum Glück noch eine Ecke entfernt, aber ich finde einfach die Argumentation total gefährlich, dass der Wandel der Gesellschaft es automatisch rechtfertige, jede ihrer Veränderungen unreflektiert mitzumachen!

So war mein Beitrag gewiss nicht gemeint. Er diente als Erklärung, weshalb man das Wort Kacke aus meiner Sicht in einem Spieletitel durchaus verwenden kann, nämlich weil dieses Wort inzwischen gesellschaftsfähig geworden ist. Aber damit wollte ich keinesfalls rechtfertigen, JEDE gesellschaftliche Veränderung mitzumachen.

Dein Beispiel "Ich fick Dei Mudda!" halte ich NICHT für gesellschaftsfähig, nur weil Teile der Bevölkerung so sprechen. Da sehe ich einen deutlichen Unterschied zu "Kacke".
André Bronswijk
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Benutzeravatar
Malte
Kennerspieler
Beiträge: 999

Re: Herbst 2018 - Neue Spiele von Pegasus

Beitragvon Malte » 29. Juli 2018, 18:23

Kacke ist bestimmt nicht gesellschaftsfähig. Als gesellschaftsfähig sind für mich Vokabeln, welche ich in der Gesellschaft auch mit fremden Menschen nutze. Bei einem Meeting, einem Gespräch mit Kunden, einem netten Kennenlernen, einem zufälligen Gespräch mit einem Fremden, im täglichen Alltag benutze ich nicht das Wort "Kacke".
Oder sagt ihr einem neuen Autor "Ihre Idee mit den Karten ist toll, aber das Thema ist Kacke?!". Oder ist gesellschaftsfähig wieder nur auf den Sprachgebrauch unter Freunden bei einem Grillabend beschränkt?

Anzeige
Benutzeravatar
Mitspieler
Kennerspieler
Beiträge: 585
Wohnort: in Mecklenburg
Kontakt:

Re: Herbst 2018 - Neue Spiele von Pegasus

Beitragvon Mitspieler » 30. Juli 2018, 00:51

Thygra hat geschrieben:
Mitspieler hat geschrieben:Ja, davon sind die jetzigen Spieletitel zum Glück noch eine Ecke entfernt, aber ich finde einfach die Argumentation total gefährlich, dass der Wandel der Gesellschaft es automatisch rechtfertige, jede ihrer Veränderungen unreflektiert mitzumachen!

So war mein Beitrag gewiss nicht gemeint. Er diente als Erklärung, weshalb man das Wort Kacke aus meiner Sicht in einem Spieletitel durchaus verwenden kann, nämlich weil dieses Wort inzwischen gesellschaftsfähig geworden ist. Aber damit wollte ich keinesfalls rechtfertigen, JEDE gesellschaftliche Veränderung mitzumachen.

Okay André, danke für Deine klärende Stellungnahme, da bin ich wirklich erleichtert. Daumen hoch. :blush:


Ob "Kacke" und "Scheiße" nun gesellschaftsfähig sind, ist m.E. nochmal ein eigenes Thema. Und sicher davon abhängig, was man unter "gesellschaftsfähig" bezeichet.
Ich persönlich denke so darüber:
1.) Dass einem das Wort "Kacke" mal im Freundeskreis herausrutscht, passiert heutzutage in der Bevölkerung sicher weitverbreitet. ("Scheiße" rutscht einem vielleicht auch mal versehentlich heraus, es hat aber trotzdem noch einen vulgären Charakter, weshalb es auch heute noch verbreitet als "Sch..." abgekürzt wird.)
2.) Unabhängig von o.g. "saloppen Ausrufen" sind diese Worte trotzdem in weiten Bereichen des Lebens und der Gesellschaft eben nicht gesellschaftsfähig - dazu zähle die meisten öffentlichen und/oder förmlichen Gespräche sowie den Umgang mit Kindern, bei denen man i.d.R. versucht, vorbildlich zu sprechen und die Worte, die die Kids sowieso aufschnappen, nicht noch extra zu "verharmlosen", damit die Kinder nicht zu sehr gegenüber vulgären Kraftausdrücken abstumpfen.
3.) Außerdem muss man zwischen umgangssprachlichem Sprach- und nahezu jeglichem Schriftdeutsch unterscheiden: "Kacke" und erst recht "Scheiße" sind im Schriftdeutsch nämlich auch heute noch nicht "gesellschaftsfähig" (auch, wenn ich die Worte hier schreibe^^). Denn ein geschriebenes Wort (und erst recht ein auf dem Familienspielcover offen prangender Titel) hat eine besondere Gewichtung, weil es i.d.R. - im Gegensatz zum im Affekt herausgerutschten mündlichen Schimpfwort - wohlüberlegt ist (quasi einen "Unbedenklichkeitsstempel" bekommen hat) und eine dauerhafte optische Präsenz bietet.

Liebe Grüße,
Daniel
**************************************************************************************************************************

Vielversprechende Neuheiten:
K2: Lhotse (2018) / Alubari: A Nice Cup Of Tea (2019) / Maracaibo (2019) / Back to Caylus (2019)

Benutzeravatar
Mitspieler
Kennerspieler
Beiträge: 585
Wohnort: in Mecklenburg
Kontakt:

Re: Herbst 2018 - Neue Spiele von Pegasus

Beitragvon Mitspieler » 30. Juli 2018, 02:12

Nachtrag:

Ich persönlich denke, es gibt zu der Diskussion zwei Aspekte:

Zum einen den bisher schon recht ausführlich diskutierten Aspekt: Wie vulgär ein (Familien-)Spieltitel sein darf?
"Kacke" finde ich zwar nicht "titelgeeignet", aber auch nicht dramatisch. Schließlich sagen kleine Kinder selber das Wort, und wie oft hört man auf Spielplätzen elterliche Worte wie "Musst Du jetzt Kacka?" (oder, grammatikalisch besser ausgedrückt: "Musst Du kackern?").
Es ist natürlich fraglich, wie pädagogisch sinnvoll Spiel-Aufforderungen wie "Schnapp Dir Mister Kacka!" sind - in Verbindung mit der Darstellung einer Hand, die eine Riesenkotwurst anpackt... :s (https://www.spiele-offensive.de/gfx/1022467_01.jpg, kein Pegasus-Spiel)
Dagegen fände ich z.B. das Wort "Scheiße" (in keinem Pegasus-Titel enthalten) vulgär, es gehört m.E. trotz des gesellschaftlichen Wandels nicht in den absichtlichen Umgang mit Kindern, und schon gar nicht in einen Kinderspieltitel.
Und: Alle diese Begriffe haben den Nachteil, dass sie in erster Linie als Schimpfworte gebräuchlich sind, die man Kindern nicht noch zusätzlich "schmackhaft" machen sollte.

Der andere Aspekt, warum mir Titel wie "Krasse Kacke" etwas fragwürdig erscheinen, ist die thematische "Mode": Warum müssen sich derzeit so viele Familien- und insbesondere Kinderspiele um Exkremente drehen?
Sollte man Schulkinder in ihrer Entwicklung nicht mit "intelligenteren" bzw altersgerechteren Themen bereichern? Die Freud'sche Analphase ist in dem Alter doch schon lange vorbei, da sollte das Thema "eigene und fremde Exkremente" doch allmählich nicht mehr im Mittelpunkt des Heranwachsenden stehen.
**************************************************************************************************************************

Vielversprechende Neuheiten:
K2: Lhotse (2018) / Alubari: A Nice Cup Of Tea (2019) / Maracaibo (2019) / Back to Caylus (2019)

Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3057

Re: Herbst 2018 - Neue Spiele von Pegasus

Beitragvon Thygra » 30. Juli 2018, 09:15

Ich sehe das mit "Kacke" weiterhin anders. Es gibt ja sogar Sprüche wie "Da ist die Kacke am dampfen.", die es nicht nur in den Sprachalltag schaffen, sondern auch von manchen Comedians auf Bühnen und im TV verwendet werden. Für MICH ist es deshalb in der Gesellschaft angekommen.

Ich bin mir auch nicht sicher, ob es wirklich sinnvoll ist, ein Wort wie "Kacke" für Kinder als "verboten" zu stigmatisieren. Letztendlich werden Wörter ja gerade deshalb für Kinder interessant, WEIL sie verboten sind.

Und weiterhin bin ich der Meinung, dass Kacke etwas völlig Natürliches ist, zu dem Menschen einen etwas natürlicheren Umgang pflegen sollten. Weshalb sollte man darüber nicht sprechen oder schreiben dürfen?

Letztendlich sind das aber gesellschaftliche Themen, die an dieser Stelle fehl am Platze sind und in einem eigenen Thread diskutiert werden sollten. (Ich würde mich daran aber nicht beteiligen.)

Mitspieler hat geschrieben:Warum müssen sich derzeit so viele Familien- und insbesondere Kinderspiele um Exkremente drehen?

Das ist in der Tat eine berechtigte Frage. In diesem Fall hat Pegasus das Thema ja nicht selbst gewählt, sondern eine Lizenz von einem anderen Verlag für eine deutsche Ausgabe übernommen. Ich glaube, das Spiel stammt von Blue Orange Games.

Ganz neu ist das aber auch nicht. Der Kackel Dackel ist schon einige Jahre her. Und vor ca. 10 Jahren wurde uns schon mal aus den USA ein Spiel angeboten, das glaube ich "Poooh" oder ähnlich hieß und in dem es darum ging, dass Tiere unterschiedliche Pupse/Furze von sich gehen, wenn ich mich richtig erinnere. Das fand ich damals schon daneben und denke auch heute noch so.
André Bronswijk
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Benutzeravatar
Mitspieler
Kennerspieler
Beiträge: 585
Wohnort: in Mecklenburg
Kontakt:

Re: Herbst 2018 - Neue Spiele von Pegasus

Beitragvon Mitspieler » 30. Juli 2018, 12:01

Thygra hat geschrieben:Ich sehe das mit "Kacke" weiterhin anders.[..]
Ich bin mir auch nicht sicher, ob es wirklich sinnvoll ist, ein Wort wie "Kacke" für Kinder als "verboten" zu stigmatisieren. Letztendlich werden Wörter ja gerade deshalb für Kinder interessant, WEIL sie verboten sind.
Und weiterhin bin ich der Meinung, dass Kacke etwas völlig Natürliches ist, zu dem Menschen einen etwas natürlicheren Umgang pflegen sollten. Weshalb sollte man darüber nicht sprechen oder schreiben dürfen?
Ja, das sehe ich ähnlich und habe das auch bereits angedeutet:
Mitspieler hat geschrieben:"Kacke" finde ich zwar nicht "titelgeeignet", aber auch nicht dramatisch. Schließlich sagen kleine Kinder selber das Wort, und wie oft hört man auf Spielplätzen elterliche Worte wie "Musst Du jetzt Kacka?" (oder, grammatikalisch besser ausgedrückt: "Musst Du kackern?").
Ich denke sogar, es wäre falsch und sogar schädigend für die Gesundheit der Kinder, wenn man die menschliche Verdauung (einschließlich der Ausscheidungen) tabuisieren würde.

Für Kleinkinder könnten altersgerechte Spiele mit (nicht derb artikuliertem!) Analthema sogar hilfreich dabei sein, einen aufgeklärten, unverklemmten und dennoch sauberen und gesunden Umgang mit ihrer Verdauung zu finden. Aber für Schulkinder sollte es doch bessere und altersgerechtere Themen geben!


Thygra hat geschrieben:Letztendlich sind das aber gesellschaftliche Themen, die an dieser Stelle fehl am Platze sind und in einem eigenen Thread diskutiert werden sollten.

Ich wollte ja ursprünglich auch einfach nur mal (anlässlich der Pegasus-Neuheit "Krasse Kacke") meinem "Ärger" darüber Luft machen, dass in den letzten Jahren (mit zunehmender Tendenz) aus allen Verlagsecken derb-primitiv betitelte Anal- und Schimpfwortspiele für Familien hervorzuschießen scheinen.
Aber Du hast wohl recht, André, das Gesamtthema, das ja auch (m.E. sogar hauptsächlich) andere Spielverlage betrifft, hier im Pegasus-Thread ausführlich zu diskutieren, erscheint etwas unfair gegenüber Pegasusspiele. Sorry dafür!
Außerdem soll es in diesem Thread ja einfach nur um die Neuheitenvorstellung gehen.

Es ist trotzdem nicht nur ein gesellschaftliches Thema, sondern betrifft logischerweise auch die Verlage direkt, die die "Analspiel-Modewelle" ja erst geschaffen haben, daher darf man das Thema m.E. auch an dieser Stelle ansprechen.
**************************************************************************************************************************

Vielversprechende Neuheiten:
K2: Lhotse (2018) / Alubari: A Nice Cup Of Tea (2019) / Maracaibo (2019) / Back to Caylus (2019)

Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3057

Re: Herbst 2018 - Neue Spiele von Pegasus

Beitragvon Thygra » 30. Juli 2018, 13:25

Mitspieler hat geschrieben:Es ist trotzdem nicht nur ein gesellschaftliches Thema, sondern betrifft logischerweise auch die Verlage direkt, die die "Analspiel-Modewelle" ja erst geschaffen haben, daher darf man das Thema m.E. auch an dieser Stelle ansprechen.

Absolut! Die bisherige Diskussion passt meines Erachtens durchaus noch hierhin. Aber eine weitere Vertiefung der gesellschaftlichen Aspekte eben nicht mehr. Da sind wir uns dann wohl einig. :)
André Bronswijk
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste