Anzeige

Rezension: Abenteuerbuch „Alice im Düsterland“

Kritiken und Rezensionen: Wie ist Spiel XY?
Benutzeravatar
Dee
Kennerspieler
Beiträge: 1207
Kontakt:

Rezension: Abenteuerbuch „Alice im Düsterland“

Beitragvon Dee » 27. Januar 2019, 21:37

Hier nur ein Teaser:
Dass ich „Alice im Wunderland“ mag, konnten die Leser des Blogs ja schon am Alice-Comic sehen. Auf der Spielemesse in Essen bin ich – neben Wonderland Xiii – über das Abenteuerbuch „Alice im Düsterland“ gestolpert. In dem Abenteuerbuch durchlebt der Leser die Geschichte von Alice nach, kann sich aber an diversen Punkten für den einen oder anderen Weg entscheiden. Folgt man dem Kaninchen oder nicht? Trinkt man die Flasche auf dem Glastisch oder isst man lieber den Kuchen? Und welchen Weg wählt man durch das Labyrinth?
[...]
Die deutsche Übersetzung des englischen Originals hat mir im Übrigen sehr gut gefallen. Die Geschichte ist wiederum ist nur an wenigen Stellen ganz neu. Wer Alice gelesen hat, wird viele alte Bekannte wiedertreffen – in ggf. leicht veränderter Form. Es machte jedenfalls sehr viel Spaß, sich durch das Buch zu lesen und alternative Wege zu gehen. Nur die Rätsel und das plötzliche Ende verleiden mir einen fünften Durchgang etwas. Dabei würde ich gerne wissen, wie es mit der Roten Dame und dem Plapperpack weitergeht …

Die ganze Rezension gibt es in meinem Blog: http://www.deesaster.org/blog/index.php?/archives/2839

Feedback willkommen. Vielleicht hat es ja die eine oder der andere auch gespielt. :)

Gruß Dee

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste