Anzeige

Tablet als Brettspiel-Ersatz

Digitale Brett- und Kartenspiele
Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1585
Wohnort: Lünen

Tablet als Brettspiel-Ersatz

Beitragvon Florian-SpieLama » 28. März 2019, 23:52

Mein Handy hat mir diese interessanten News vorgeschlagen.

Ich frag mich ja, wie die Firma Spiele mit verdeckten Handkarten, wie Uno oder Catan (die beide wohl erscheinen sollen) umsetzen will. Prinzipiell fände ich ein Tablett als Brett-Ersatz ganz gut. Man könnte den Hintergrund etwas lebendig gestalten, hier und da eine hübsche Animation einfügen und Verwaltungsaufwand, wie Siegpunktleisten, könnten das Tablet übernehmen. Aber dann wirklich nur als Brett. Mit einer kratzfeste gute Oberfläche will ich dann trotzdem mit den Minis über die Karte auf dem Tablet wandern, oder so.

Aber, wenn es nur das Tablet ist? Ist es dann überhaupt richtig Gesellschaftsspiele spielen? Ich denke (oder besser noch weiß) für mich ist das nichts! Aber ich glaube für viele, die keine Hobbyspieler sind, bietet es einen Anreiz, überhaupt mal so etwas, wie Catan oder Monopoly (mal wieder oder vielleicht sogar zum ersten Mal) zu spielen.
Was haltet ihr davon?

Benutzeravatar
SpieLama
Administrator
Beiträge: 5780
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Re: Tablet als Brettspiel-Ersatz

Beitragvon SpieLama » 29. März 2019, 22:57

Florian-SpieLama hat geschrieben:Ich frag mich ja, wie die Firma Spiele mit verdeckten Handkarten, wie Uno oder Catan (die beide wohl erscheinen sollen) umsetzen will.

Gute Frage. ;)

Florian-SpieLama hat geschrieben:Prinzipiell fände ich ein Tablett als Brett-Ersatz ganz gut. Man könnte den Hintergrund etwas lebendig gestalten, hier und da eine hübsche Animation einfügen und Verwaltungsaufwand, wie Siegpunktleisten, könnten das Tablet übernehmen.

Gerade Animationen würden mich stören, da sie vom Spiel ablenken.

Florian-SpieLama hat geschrieben:Was haltet ihr davon?

Nichts. Wenn ich es richtig verstanden habe, sind alle Spielkomponenten nur digital verfügbar. Wenn schon ein Tablet auf den Tisch kommt, sollte es sich wenigstens mit Komponenten zum Anfassen kombinieren lassen und das beste aus beiden Spielwelten kombinieren. Einem Tablet alleine fällt es jedoch schwer, die Einhaltung aller Regeln zu überwachen, wenn es zu viele analoge Komponenten gibt, die nicht mit dem Tablet gekoppelt sind.

Kombinationen von Tablet und Spielkomponente sind übrigens nichts Neues, siehe zum Beispiel Monopoly Zapped, Leaders, World of Yo-Ho oder Catan auf einem Microsoft Surface.

https://www.youtube.com/watch?v=6fVL6GOCGi8

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1585
Wohnort: Lünen

Re: Tablet als Brettspiel-Ersatz

Beitragvon Florian-SpieLama » 30. März 2019, 02:47

Genau mein Reden. Wenn das Tablet nur das Brett ersetzten würde, die anderen Komponenten aber noch digital wären fände ich es schön irgendwie cool. Je nachdem, wie es gemacht wird.
Ich steh halt auf diese "Wimmelbild"-Spielbretter, wie zuletzt Crown of Emara. Ein Händler hier, zwei Handwerker da, grasende Kühe dort. Wenn sich dann auf einem Tablet Bäume im Wind bewegen würden oder ein Karren die Straße lang fährt, fände ich das schon schick. Aber prinzipiell will ich schon analog spielen und etwas zum Anfassen haben.
Ich kann aber verstehen, wenn man so etwas nicht haben will. Ich würde auch nicht zu viel wollen. Aber ein Ereignis was sich enthüllt und dann ist es dürre und das Brett verändert sich mit kargen Feldern und leeren Flüssen... Aber das ist eh nur Spinnerei von mir :)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste