Anzeige

Kooperatives 2-4 Personen Spiele.

Diskussionen über einzelne Spiele
Benutzeravatar
BadTurtle
Spielkind
Beiträge: 3

Kooperatives 2-4 Personen Spiele.

Beitragvon BadTurtle » 6. September 2019, 20:04

Hallo zusammen,
Ich bin neu hier und auf der Suche nach ein paar Empfehlungen hinsichtlich kooperative Spiele für 2-4 Personen. Am besten nichts was zu kompliziert ist da es mein erstes Spiel dieser Art ist. Evtl noch warum ihr das spiel empfehlen würdet.
Gruß BadTurtle

Benutzeravatar
TheHunter
Brettspieler
Beiträge: 67

Re: Kooperatives 2-4 Personen Spiele.

Beitragvon TheHunter » 6. September 2019, 20:11

Wenn es dein erstes kooperatives Spiel ist, dann kannst du mit Pandemie eigentlich nichts falsch machen. Die Spielzeit ist unter 60 min und der Mechanismus der Krankheitsausbreitung ist super gemacht., Es bestehen außerdem Möglichkeiten, am Schwierigkeitsgrad zu drehen.

Eine andere, sehr preisgünstige Idee wäre Hanabi. Entweder man hasst es oder man liebt es. Die Art und Weise, wie man bei diesem Spiel kommuniziert, ist faszinierend. Außerdem finde ich schon, dass beim Ablegen einer Karte immer wieder so etwas wie Nervenkitzel aufkommt.

Benutzeravatar
BadTurtle
Spielkind
Beiträge: 3

Re: Kooperatives 2-4 Personen Spiele.

Beitragvon BadTurtle » 6. September 2019, 20:45

TheHunter hat geschrieben:Wenn es dein erstes kooperatives Spiel ist, dann kannst du mit Pandemie eigentlich nichts falsch machen. Die Spielzeit ist unter 60 min und der Mechanismus der Krankheitsausbreitung ist super gemacht., Es bestehen außerdem Möglichkeiten, am Schwierigkeitsgrad zu drehen.

Eine andere, sehr preisgünstige Idee wäre Hanabi. Entweder man hasst es oder man liebt es. Die Art und Weise, wie man bei diesem Spiel kommuniziert, ist faszinierend. Außerdem finde ich schon, dass beim Ablegen einer Karte immer wieder so etwas wie Nervenkitzel aufkommt.


Dankeschön für die super schnelle Antwort. Hab gleich mal nach den beiden Spielen geschaut. Pandemie schaut für mich sehr interessant aus. Bei Pandemie gibt es scheinbar verschiedene Versionen oder Seasons welche wäre zu empfehlen? Kann man es zu zweit auch sehr gut spielen oder sollten es mehr Leute sein?

Benutzeravatar
Dee
Kennerspieler
Beiträge: 1384
Kontakt:

Re: Kooperatives 2-4 Personen Spiele.

Beitragvon Dee » 6. September 2019, 23:41

Die Seasons gehören zu Pandemic Legacy. Beide Seasons sind großartig, aber Ihr solltet das normale Pandemie - Aufs Messers Schneide zuerst spielen, und dann schauen, ob Ihr Legacy-Spiele mögt.

Es gibt noch Flashpoint - Fire Rescue. Großartiges Koop als Feuerwehr. Wenn es es Euch gefällt, gibt es viele Erweiterungen dazu.

Noch simpler ist Die verbotene Insel. Damit macht man als Einsteiger nichts falsch.

Alternative Rescue the Polar Bears. Sehr gutes Einstiegsspiel, wo ihr Eisbären retten müsst. Ist ggf. in D schwer zu bekommen.

Alle Spiele gehen auch zu zweit, dann ggf. mit je zwei Charakteren pro Spieler.

Benutzeravatar
Cassia v. K.
Spielkamerad
Beiträge: 28

Re: Kooperatives 2-4 Personen Spiele.

Beitragvon Cassia v. K. » 7. September 2019, 02:14

Die Legenden von Andor

Ein sehr schönes Spiel im Bereich Fantasy.

Die Regeln sind recht simpel, dennoch kann es sehr komplex werden.

Ich finde es gerade für Anfänger sehr gut, da man mit nur wenigen Regeln bereits zu spielen beginnen kann. Die anderen Regeln lernt man während des Spielens und zwar immer dann, wenn man sie braucht. Wobei die neuen Regeln ins Spielgeschehen eingebettet sind, es sich also nicht nach lernen anfühlt.

Es gibt mehrere große und kleine Erweiterungen sowie ca. 200 Fan-Legenden, sodass einem auch erstmal der Spielspaß nicht ausgeht.

Das Spiel skaliert für 2-4 Spieler, kann mit Regelanpassungen auch mit nur einem Helden und mit Erweiterungen mit 5-6 Spielern gespielt werden.

Benutzeravatar
TheHunter
Brettspieler
Beiträge: 67

Re: Kooperatives 2-4 Personen Spiele.

Beitragvon TheHunter » 7. September 2019, 09:27

Dee hat geschrieben:Die Seasons gehören zu Pandemic Legacy. Beide Seasons sind großartig, aber Ihr solltet das normale Pandemie - Aufs Messers Schneide zuerst spielen, und dann schauen, ob Ihr Legacy-Spiele mögt.

"Auf Messers Schneide" ist die erste Erweiterung, kein Standalone Also: Erst das normale "Pandemie", dann ggf. mit der ersten Erweiterung spielen. Seid ihr angefixt, dann könnt ihr bedenkenlos zu "Pandemic Legacy Season 1" greifen.

Benutzeravatar
BadTurtle
Spielkind
Beiträge: 3

Re: Kooperatives 2-4 Personen Spiele.

Beitragvon BadTurtle » 7. September 2019, 10:11

Super, dankeschön schonmal an alle für die tollen Vorschläge. Jetzt heißt es noch entscheiden welches ich mir zu erst holen werde. :huh:

Benutzeravatar
WOTZI
Spielkamerad
Beiträge: 20

Re: Kooperatives 2-4 Personen Spiele.

Beitragvon WOTZI » 7. September 2019, 10:36

Ich würde mich auch den Empfehlungen hier anschließen.

Wir benutzen Pandemie immer als "Einführungsspiel" für Leute die bislang keine Erfahrung mit modernen Brettspielen haben. Es kommt sehr gut an und bislang blieb es nie bei nur einer einzigen Partie.
Pandemic Legacy würde ich für den Anfang nicht empfehlen. Da sollte man mit einer festen Gruppe spielen, da der Ausgang einer Runde Auswirkungen auf die Folgenden haben kann. Es kommt auch zu neuen Regeln während der Partie und auch weiteren Überraschungen.

Wenn euch kooperative Spiele gefallen würde ich als nächstes ein kooperatives Spiel mit Verrätermechanik empfehlen., z.b. Schatten über Camelot, Winter der Toten oder Battlestar Galactica. Je nach dem was einem thematisch am besten zusagt.

Empfehlen würde ich auch noch Grimoire des Wahnsinns, Robinson Crusoe oder Carnival Zombie.

Kommen für euch Spiele in Betracht, die eine Appunterstützung haben? Dann würde ich einen Blick auf Villen des Wahnsinns empfehlen. Falls man einen Dungeon Crawler spielen möchte ist Descent 2. Edition recht gut. Ohne App war das für uns ein totaler Fehlkauf im Vergleich zur ersten Edition. Aber seit der App spielen wie das gerne kooperativ.

Benutzeravatar
alvas
Spielkind
Beiträge: 13

Re: Kooperatives 2-4 Personen Spiele.

Beitragvon alvas » 7. November 2019, 14:25

Hab ich in einem anderen Thread gerade schonmal empfohlen: Sidequest Pocket Adventures.

Es ist klein, relativ schnell und die Regeln sind unkompliziert. Falls ihr klassisches Fantasy / Dungeon Crawler als Thema mögt, dann würde ich dafür eine klare Empfehlung aussprechen. Ich mag daran vorallem, dass es konkret und immersiv ist, man sich also sehr mit seiner Spielfigur identifiziert und in eine Welt eintaucht. Pandemie ist für mich zum Beispiel abstrakter, fühlt sich eher wie ein (durchaus sehr reizvolles) Rätsel an, dass man gemeinsam löst. Aber obwohl ich eine bestimmte Figur steuere, identifiziere ich mich nicht wirklich mit ihr. Die Regeln von Sidequest sind teilweise allerdings meine Meinung nach nocht nicht ganz "rund", so dass wir schnell eigene Hausregeln hinzugefügt haben.

Falls du kein Fantasy magst kann ich mich den anderen anschließen, dass Pandemie sicher ein guter Einstieg ist.

lg


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste