Anzeige

Brettspiele für gemütliche Spielabende

Welche Spiele sollte ich spielen, kaufen oder verschenken?
Benutzeravatar
Dandy88
Spielkind
Beiträge: 3

Brettspiele für gemütliche Spielabende

Beitragvon Dandy88 » 11. September 2019, 19:57

Hallo zusammen,

bin ganz frisch und neu eingetroffen, quasi gerade aus dem Ei gepellt in diesem Forum :D und schon wende ich mich verzweifelt Hilfesuchend an euch! :P

Und zwar suche ich mit meiner Freundin und 2 Freunden (also insgesamt 4, wenn ich richtig gerechnet habe) nach Möglichkeit ein Spiel, was man allabendlich spielen kann, wenn man sich denn mal trifft. Dies geschieht in der Regel leider nur alle 4 Wochen mal, was vermutlich ein Expertenspiel schon ausschließt.

Folgende Anforderungen sollte das Spiel dann allerdings haben:
- Man sollte sich nicht nur zu 100% aufs Spiel fokussieren müssen, sondern kann, wenn man nicht gerade am Zug ist auch mal quatschen.
- Es sollte vielleicht so 30min - 60min gehen, damit man unter Umständen auch öfters spielen kann.
- Es sollte nicht zu schwer zu lernen sein, damit man nicht nach 4 Wochen die hälfte der Regeln wieder vergessen hat :P
- Es sollte hinreichend Variationsmöglichkeiten geben, damit man nicht immer exakt die gleichen Runden hat.

Klingt schon fast nach der Eierlegenden Wollmichsau.

Folgende Spiele hatten wir uns schon überlegt, fallen aber leider raus, da man irgendwann genug davon hatte oder dem ein oder anderen das Setting nicht passte: El Dorado, Dominion, .... tja mehr fällt erstmal nicht ein.

Gerade ist uns eingefallen, dass Carcassonne so ein Spiel sein könnte, hat da jemand dauer Erfahrungen mit?

Liebe Grüße :) und ich hoffe ich habe nicht zu verwirrend geschrieben.

Benutzeravatar
openMfly
Kennerspieler
Beiträge: 734
Wohnort: Schweich (Nähe Trier)

Re: Brettspiele für gemütliche Spielabende

Beitragvon openMfly » 11. September 2019, 20:33

Was mit Wenigspielern bei uns super klappt:
Codenames
Kingdomino
Ganz schön Clever!
Noch Mal!
Welcome to ...
Memoarr
Silver & Gold
Love Letter

Benutzeravatar
Mitspieler
Kennerspieler
Beiträge: 663
Wohnort: in Mecklenburg
Kontakt:

Re: Brettspiele für gemütliche Spielabende

Beitragvon Mitspieler » 11. September 2019, 22:32

Hallo Dandy,

willkommen im Forum! :)



Also, spontan fällt mir als Tipp für Euch ein:

"Der Palast von Alhambra"
(Autor: Dirk Henn, Verlag: Queen Games)




Es gibt davon u.a.
- das Grundspiel von 2003 (http://luding.org/cgi-bin/GameData.py?f=00w^u4X&gameid=14497)
- eine Grundspiel-Jubiläumsedition von 2008 (http://luding.org/cgi-bin/GameData.py?f=00w^u4X&gameid=22327)
- eine Grundspiel-Neuauflage im quadratischen Schachtelformat (wie Dominion) von 2011/12 (http://luding.org/cgi-bin/GameData.py?f=00w^u4X&gameid=26127),
- diverse gute Erweiterungen (über die Jahre immer neue, z.B. http://luding.org/cgi-bin/GameData.py?f=00w^u4X&gameid=15711, http://luding.org/cgi-bin/GameData.py?f=00w^u4X&gameid=16254),
- mehrere "Family Boxes" bzw "Big Boxes" (jeweils Grundspiel+ div.Erweiterungen, z.B. http://luding.org/cgi-bin/GameData.py?f=00w^u4X&gameid=23685),
- eine ganz neue, völlig überarbeitete und erweiterte Kickstarter-Edition von 2018/2019 (https://www.kickstarter.com/projects/10 ... on?lang=de) .



.. aber für den Anfang sollte Euch das Grundspiel reichen. ;)

Es ist leicht verständlich, leicht zu erklären,
hat eingängige Spielzüge (so dass man sogar nebenbei etwas quatschen könnte :D )
und dauert nicht zu lange (ca.60min).
Trotzdem bietet es m.E. eine tolle Spieltiefe,
der Glücksanteil (Kartenauslage, Zeitpunkt von Zwischenwertungen..) sorgt für zusätzliche Spannung, ist aber nicht zu dominant, sondern durch strategische bzw taktische Möglichkeiten ziemlich gut von jedem Spieler "verarbeitbar",
und eigentlich ist jede Partie kurzweilig, interaktiv, vielseitig und bis zum Schluss spannend.
Es ist von 2-6 Spielern spielbar (am besten zu dritt oder zu viert, denke ich).

Sollte es Euch super gefallen, dann könnt Ihr Euch ja weiter umschauen (hinsichtlich Erweiterungen/Big Boxes),
zumal es, wenn ich mich nicht irre, demnächst die o.g. tolle Kickstarter-Edition in ähnlicher Form auch im normalen Handel geben wird.




Aber wie gesagt, zunächst mal könntet Ihr einfach mal das Grundspiel testen;
zum Kauf würde ich Euch da speziell die o.g. "Jubiläumsedition" von 2008 (auch "Goldedition" genannt, https://brettspieltipps.wordpress.com/2 ... -alhambra/) empfehlen, denn die entspricht dem Grundspiel von 2003, hat aber einen schönen, atmosphärischen Spielplan und hölzerne Brunnen.

(Achtung, im Handel wurden/werden verschiedene Ausgaben als "Jubiläumsedition" bezeichnet.. ich meine aber diese hier: http://www.cliquenabend.de/images/db/1201_500x400.jpg (Jubiläumsedition links, das normale Grundspiel von 2003 rechts)

Und allgemein: Verwechselt nicht das von mir vorgeschlagene Spiel "Der Palast von Alhambra"
mit anderen "Alhambra"-Spielen ("Die Gärten der Alhambra", "Alhambra Würfelspiel", "Alhambra Kartenspiel"), denn diese sind eigenständige "Ableger", die aber bei weitem nicht so gut sind wie das Original und dessen Erweiterungen.)



Viel Freude beim Spielen! :)

LG,
Daniel
**************************************************************************************************************************

Vielversprechende Neuheiten 2019:
Ambrosia / BuBu-neu / Caylus 1303 / Grund / Maracaibo / Newdale / Oh,Fox! / Portolano / Yukon Airways

Benutzeravatar
Mitspieler
Kennerspieler
Beiträge: 663
Wohnort: in Mecklenburg
Kontakt:

Re: Brettspiele für gemütliche Spielabende

Beitragvon Mitspieler » 11. September 2019, 23:00

P.S. Das von Dir angesprochene Carcassonne ist auf jeden Fall auch ein feines Spiel
und es gibt inzwischen "unzählige" Erweiterungen, Fan-Ideen, Auflagen, Ableger und sogar verschiedenste eigenständige Themenversionen (Mittelalter, Steinzeit, Winter, Wildwest, Amazonas, Südsee, Weltraum, ...),
aber zumindest das Grundspiel ohne Erweiterungen dürfte Euch vermutlich auf Dauer zu wenig Vielseitigkeit bringen,
obwohl es sehr einfache Regeln mit kurzer Spielzeit und durchaus kniffligen Entscheidungen, taktischen Überlegungen und zu entdeckenden Tricks kombiniert. :cool:
Als Einsteiger- und Einstiegsspiel ist es also durchaus eine zeitlang reizvoll - Ihr könnt es daher gerne ausprobieren oder Euch auch einfach kaufen, denn es gibt die älteren Versionen als Gebrauchtware schon für wenige Euro (teilweise sogar in fast neuwertigem Zustand für deutlich unter 10,-).
**************************************************************************************************************************

Vielversprechende Neuheiten 2019:
Ambrosia / BuBu-neu / Caylus 1303 / Grund / Maracaibo / Newdale / Oh,Fox! / Portolano / Yukon Airways

Benutzeravatar
Mitspieler
Kennerspieler
Beiträge: 663
Wohnort: in Mecklenburg
Kontakt:

Re: Brettspiele für gemütliche Spielabende

Beitragvon Mitspieler » 11. September 2019, 23:08

Weitere Empfehlung:
"Zug um Zug".
Auch davon gibt es mehrere eigenständige Versionen sowie eine Vielzahl von Erweiterungen.
http://luding.org/cgi-bin/GameName.py?f ... zug+um+zug

Aus Zeitgründen schreibe ich jetzt nicht mehr dazu, aber ich mag es sehr.. es ist schnell erklärt und dennoch knifflig,
es bietet Glück, Strategie, Taktik, Interaktion und viel Spannung.
Spieldauer teilweise sogar unter einer Stunde.
**************************************************************************************************************************

Vielversprechende Neuheiten 2019:
Ambrosia / BuBu-neu / Caylus 1303 / Grund / Maracaibo / Newdale / Oh,Fox! / Portolano / Yukon Airways

Benutzeravatar
TheHunter
Spielkamerad
Beiträge: 47

Re: Brettspiele für gemütliche Spielabende

Beitragvon TheHunter » 12. September 2019, 13:25

Nicht das günstigste Spiel da draußen und wie "Dominion" zwar ein Deckbuilder, aber ansonsten eine passende Wahl: Klong!. Das Quatschen zwischen den eigenen Zügen sollte drin sein, die Spielzeit passt auch (vielleicht nicht in der Erstpartie, sonst aber schon). Das Spiel ist nicht übermäßig komplex, vgl. Weight-Angabe bei BGG (um 2,2). Variationsmöglichkeiten gibt es genügend, da die Kartenauswahl immer anders ist und es zwei Spielplanoptionen im Grundspiel gibt. Ich persönlich finde das Spiel sehr spaßig.
Zuletzt geändert von TheHunter am 12. September 2019, 22:08, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Ricki
Kennerspieler
Beiträge: 621

Re: Brettspiele für gemütliche Spielabende

Beitragvon Ricki » 12. September 2019, 13:58

Das hört sich an wie unsere kleine Minispielegruppe. Wir treffen uns, wenn es gut geht, alle zwei Monate. Und meist hat man sich dann so viel zu erzählen, dass man sich kaum auf ein Spiel konzentrieren kann.

Wir spielen inzwischen in dieser Gruppe fast nur kommunikative Spiele. Da ist auch eine kleine Unterbrechung zwischen den Runden nicht so tragisch.
Aktuelle Favoriten aus dieser Kategorie:
Frauen und Männer
Nobody is perfect
Concept

Die Themen/Fragen sind immer wieder total anders. Oft entstehen auch angeregte Gespräche daraus.


Ansonsten spielen wir auch gerne folgendes
Sushi Go Party (sehr viel Varianz, kurze Runden. Die Regeln sind super einfach und das meiste steht auch direkt auf den Karten. Nachteil: dazwischen unterhalten geht nicht. Aber es ist auch immer jeder gleichzeitig dran).
Kingdom Builder (wir haben die BigBox. Da hat man immer wieder neue Startbedinungen und Ziele und muss sich immer wieder neue Strategien zulegen. Die Basisregeln sind dabei aber fast immer gleich und diese wiederum sind ziemlich einfach. Und man kann auch gut mal dazwischen quatschen.)


Carcassonne haben wir früher öfters gespielt. Das ist uns aber, trotz der Erweiterungen, irgendwie doch zu seicht gewesen. Und wenn man total klug spielen möchte und alles ausreizen, dann muss man sich sehr konzentrieren und kann nicht so gut dazwischen reden. Zumindest das Basisspiel + die erste Erweiterung waren aber lange Zeit ein typischer Starter oder Absacker.


Ich hoffe ich konnte weiterhelfen :)

Benutzeravatar
Dandy88
Spielkind
Beiträge: 3

Re: Brettspiele für gemütliche Spielabende

Beitragvon Dandy88 » 12. September 2019, 19:23

Wow, Wahnsinn, ich bin es aus vielen Foren gar nicht gewohnt, so schnell, so nette und so brauchbare Antworten zu erhalten :D. Zugegebenermaßen waren das auch oft Zockerforen, wo sich dann gerne mal gegenseitig angegangen wurde und lieber andere nieder gemacht wurden, anstatt zu helfen.
Vielen lieben Dank für die ganzen Vorschläge :), wir werden uns da mal ein wenig durcharbeiten und falls ich es hoffentlich nicht vergessen habe, werde ich gerne unsere Wahl hier posten und auch sagen warum.

Benutzeravatar
Dandy88
Spielkind
Beiträge: 3

Re: Brettspiele für gemütliche Spielabende

Beitragvon Dandy88 » 15. September 2019, 10:05

Wir hatten nun gestern wieder einen Spieleabend und haben uns vorab dann doch für Carcassonne entschieden.
Wir haben das Grundspiel + die ersten beiden Erweiterungen gekauft und das passte einfach doch sehr gut.
Sehr abwechslungsreich, war schnell zu verstehen (haben erstmal ohne Bauern gespielt), jeder kam recht schnell wieder dran, man kann sich gut gegenseitig ärgern und wie ihr schon gesagt habt, gibt es einfach unzählige Erweiterungen :-).

Vorläufig werden wir wohl dabei bleiben, allerdings haben wir auch noch die anderen Vorschläge, insbesondere Zug um Zug und Kingdom Builder im Hinterkopf.

Also vielen dank nochmal für eure Hilfe :-).


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste