Anzeige

Sprachen neutrale Spiele für erwachsene Anfänger

Welche Spiele sollte ich spielen, kaufen oder verschenken?
Benutzeravatar
FomerMay
Spielkind
Beiträge: 2

Sprachen neutrale Spiele für erwachsene Anfänger

Beitragvon FomerMay » 13. November 2019, 09:05

Hallo,

wir suchen für Weihnachten ein paar Brettspiele, wichtiges Kriterium, die Spiele sollten wenig bis gar keinen Text zum lesen haben (meine Schwiegereltern sprechen nur spanisch). Was funktioniert ist z.B. Carcassonne, Risiko (wegen den Aufgabenkarten) und Activity (Wörter raten) eher nicht. Die Spiele sollten für 2-6/8 Spieler sein und gerne auch länger als 25 min. dauern aber nicht länger als max. 75 min. pro Partie.

Benutzeravatar
Maru
Spielkind
Beiträge: 12

Re: Sprachen neutrale Spiele für erwachsene Anfänger

Beitragvon Maru » 13. November 2019, 15:52

Normalerweise würde ich da zu Fresko raten. Mit den enthaltenen Modulen kann man die Komplexität gut anpassen. Ist aber nur für 2-4 Spieler.

Benutzeravatar
Mitspieler
Kennerspieler
Beiträge: 700
Wohnort: in Mecklenburg
Kontakt:

Re: Sprachen neutrale Spiele für erwachsene Anfänger

Beitragvon Mitspieler » 13. November 2019, 22:20

Hihallo ;)

Beim christlichen Weihnachten geht es ja eigentlich um ein einzigartiges, grundlegendes Geschenk Gottes aus Liebe zu uns Menschen,
und irgendwie fiel mir gleich ein Spiel um Geschenke ein.. das passt ja fast ein bissl.. obwohl die zwischenmenschlichen Geschenke im Spiel oft nicht so uneigennützig sind.. :rolleyes:



Es handelt sich um das Spiel
Gift Trap (http://luding.org/cgi-bin/GameName.py?f ... =gift+trap)

Das Spiel ist mit bis zu acht Personen spielbar.
Es ist kein strategisches Brettspiel, sondern eher ein Einschätz- und Partyspiel (aber auch für Senioren geeignet ;) ).



Es liegen (jede Runde neu) in der Tischmitte diverse Karten mit Fotos von Geschenken offen aus, und
-vereinfacht gesagt- beschenkt jeder Spieler jeden seiner Mitspieler geheim mit einem bestimmten Geschenk aus der Auslage und bekommt von jedem Mitspieler geheim ein Geschenk (das geschieht mit Nummernmarkern, die man sich gegenseitig verdeckt gibt).

Danach, in einem zweiten Schritt, muss man dann in jeder Runde (ebenfalls verdeckt, und ohne die erhaltenen Geschenke gesehen/aufgedeckt zu haben!!) auswählen, welches der in der Tischmitte ausliegenden Geschenke man selber am 1.,2., 3.liebsten und welches man überhaupt nicht bekommen möchte.

Im dritten Schritt gibt es dann die Auflösung:
Ein Spieler nach dem anderen deckt nun seine Plättchen mit den eigenen Wünschen, sowie die erhaltenen Plättchen mit den Geschenken auf und "vergleicht" die Übereinstimmungen. Sowohl der Beschenkte, als auch die Schenker erhalten Punkte entsprechend den Übereinstimmungen.

Danach werden die Marker zurückgenommen, die Geschenkekarten in der Tischmitte gegen neue ausgetauscht, und die nächste Runde beginnt.

Gewonnen hat letztendlich derjenige Spieler, der sowohl bei den erhaltenen, als auch bei dem verteilten Geschenken am erfolgreichsten war (es gibt zwei Punkteleisten).



Man sollte also versuchen, einzuschätzen, über welche Geschenke sich die einzelnen Mitspieler am meisten freuen würden.
(Und am besten einen Zettel dabeihaben, auf dem man sich dann anhand der Auflösungen Notizen für das nächste Weihnachten oder den nächsten Geburtstag macht.. :D )
Das Knobeln, welches Geschenk wohl am besten für Spieler(in) 3 (als Beispiel) passen könnte, macht Spaß und ist manchmal ganz schön knifflig,
und wenn in der Auslage gerade etwas dabei ist, von dem man weiß, dass es dem Beschenkten wirklich sehr gefallen würde, dann macht das ja auch einem selbst Freude.
Oder man entdeckt ein "Geschenk", mit dem man den Anderen ein bissl aufziehen kann, das macht natürlich auch Spaß.. wobei man dadurch natürlich Punkte verlieren könnte..

Oft kommt man bei der jeweiligen Auflösung ins Gespräch:
"Waas, das magst Du (nicht)??? Hätte ich nie gedacht!"
Oder: "Aber sonst magst Du doch Campingurlaub gerne, wieso diesen nicht? Weil es ein Wohnwagen und kein Zelt ist?"
Oder: "Wow, im Andere-Einschätzen (Beschenken) bist Du total gut, aber sauschwer einzuschätzen, was DU denn magst."



Übrigens: Es gibt verschiedene Geschenkekategorien, und innerhalb der Kategorien sowohl materielle Geschenke, als auch idelle, tiefgründige und witzige.
Es kann also eine teure Abenteuerreise oder ein teurer Oldtimer sein,
aber auch Schwimmen mit Delfinen, ein Tag im Lokführerstand, ein Anzug, der unsichtbar macht, Bungeejumping, eine Expedition zu aktiven Vulkanen, ein Strickkurs, ein Nasenhaartrimmer oder Unterrichtsstunden im Jodeln...
Ok, ich habe das Spiel gerade nicht offen vor mir liegen - in Wirklichkeit sind die Geschenke darin nämlich oftmals viel phantasiereicher, kreativer und witziger als die gerade genannten. ;)



Es gibt außerdem nachkaufbare "Themenerweiterungen", bei denen die Geschenke z.B. tendenziell eher für Mädchen sind, oder eher abenteuerlich, oder für Erwachsene usw.
Das Grundspiel ist hinsichtlich der Geschenkeauswahl eigentlich am besten für Erwachsene jeden Alters und Jugendliche geeignet.



Liebe Grüße :)



P.S. Zur Sprachneutralität:
Auf den Geschenkekarten steht am Rand zwar jeweils der "Name" des Geschenks (z.B. "eine Ballonfahrt über der Serengeti"), und zwar sowohl auf deutsch, als auch auf englisch. Aber selbst dann, wenn man keine dieser Sprachen beherrscht, kann man das Spiel sehr gut mitspielen, weil die Bilder (meistens) selbsterklärend sind und - in unseren Runden - die Geschenke zu Rundenbeginn eh eins nach dem anderen laut vorgelesen werden (und man jederzeit nachfragen kann "was war Geschenk Nr. 4 nochmal genau?").
Wir haben es meiner Erinnerung nach schon mit Menschen gespielt, die kein Deutsch verstanden haben und es war kein Problem für sie.
Und der Austausch darüber, warum jemand z.B. ein Geschenk besonders mag (oder besonders ablehnt), ist ja kein Muss, erst recht, wenn es sprachlich zu schwierig wäre. Wobei Ihr ja vermutlich auch sonst (am Esstisch oder auf dem Sofa usw) versuchen werdet, Euch trotz der Sprachbarriere ein bissl auszutauschen.
:)
**************************************************************************************************************************

Vielversprechende Neuheiten 2019:
Caylus 1303 / Honey Buzz / Maracaibo / Newdale / Parks / Porto / Yukon Airways

Benutzeravatar
lacapitana
Spielkind
Beiträge: 3

Re: Sprachen neutrale Spiele für erwachsene Anfänger

Beitragvon lacapitana » 14. November 2019, 19:11

Für Schwiegereltern super geeignet finde ich Azul, Splendor und - wenn das Legespiel Carcassonne gut ankam - Cacao.

Alle drei sind komplett sprachneutral, haben eine schöne Grafik und sind auch von Anfängern sehr schnell zu erlernen.

Benutzeravatar
FomerMay
Spielkind
Beiträge: 2

Re: Sprachen neutrale Spiele für erwachsene Anfänger

Beitragvon FomerMay » 19. November 2019, 08:34

Hi, vielen Dank für eure Vorschläge.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast