Anzeige

Suche Versandkartons

Sachfremdes
Anzeige
Benutzeravatar
JanB
Kennerspieler
Beiträge: 665
Wohnort: Kiel
Kontakt:

Suche Versandkartons

Beitragvon JanB » 23. Juni 2015, 09:43

Hallo zusammen,

wollte demnächst auch mal im Basar ein paar Spiele anpreisen, allerdings sind meine Spielkartons so groß, dass ich gar nicht genau weiß, wie ich die gescheit verpacken soll.

Evtl. kann mir ja einer von den Verkäufern hier mal nen Tipp geben, wo ich vor allem Übergrößen Kartons günstig herbekomme.

Benutzeravatar
openMfly
Kennerspieler
Beiträge: 721
Wohnort: Schweich (Nähe Trier)

RE: Suche Versandkartons

Beitragvon openMfly » 23. Juni 2015, 10:41

Ich hebe die Kartons die mir und meiner Frau geschickt werden auf, sofern sie noch intakt sind.
Hab eine größere Sammlung im Keller stehen. :)
Darunter lässt sich immer was passendes finden.
Hatte sogar 11 Spiele mal in einem Karton verschickt. Was allerdings dann auch ca. 14 Euro gekostet hat.

Die wichtigen Grenzen sollten sein:
Maxibrief 2,40
Päckchen 3,99 - 4,...
Paket 6,99 - ...
Großes Paket 14,- (??)

Wo du neue Kartons am besten herbekommst, kann ich auch nicht sagen... mehr Spiele bestellen? :D

Benutzeravatar
JanB
Kennerspieler
Beiträge: 665
Wohnort: Kiel
Kontakt:

RE: Suche Versandkartons

Beitragvon JanB » 23. Juni 2015, 10:53

:)

So Standardgrößen, die einem Amazon zuschickt sind ja auch leicht zu bekommen.
Habe hier z.B. noch ein DSA-Burg des Schreckens rumliegen, was durchaus sehr lang ist. Da mal nen passenden Karton zu finden, ist echt nicht ohne.

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1476
Wohnort: Lünen

RE: Suche Versandkartons

Beitragvon Florian-SpieLama » 23. Juni 2015, 11:36

Spiele sind sozusagen doch schon in einem Karton. Im schlimmsten Fall und wenn sich der Empfänger da nicht stört nimm doch einfach Paketpapier. Ist eine Art stabileres Geschenkpapier von versenden von Kartons die nicht nochmal in einen Karton sollen. So hab ich meine Playstation zur Reparatur geschickt. War in einem Karton hatte nichts passenden, also dieses Papier drum. Das kriegst du bei der Post oder in Schreibwarenhandel. Ist braun. Könntest bei Käufer vielleicht auch die Umwelt-Aspekt anführen. Entsteht weniger Müll ;)

Benutzeravatar
JanB
Kennerspieler
Beiträge: 665
Wohnort: Kiel
Kontakt:

RE: Suche Versandkartons

Beitragvon JanB » 23. Juni 2015, 11:39

Hi Florian,

daran hatte ich auch schon gedacht. Ist nur doof, wenn es dann während des Versands mal irgendwo doof aneckt. Das bekommt dann auch gleich die Schachtel ab.

Anzeige
Benutzeravatar
Thorsten-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 222
Wohnort: Blieskastel

RE: Suche Versandkartons

Beitragvon Thorsten-SpieLama » 23. Juni 2015, 11:56

Größere Kartons bekommt man aber auch mal umsonst bei Lidl oder Aldi. Hört sich vielleicht jetzt blöd an, ist aber so.
Einfach mal eine Verkäuferin dort nett ansprechen. Die schmeissen die sowieso weg.
Inhaber der Firma : Pause und Ruh
Vormittags Geschlossen , Nachmittags zu
:blush:

Benutzeravatar
openMfly
Kennerspieler
Beiträge: 721
Wohnort: Schweich (Nähe Trier)

RE: Suche Versandkartons

Beitragvon openMfly » 23. Juni 2015, 11:57

Davon würde ich eher abraten.
Die meisten Käufer legen Wert auf intakte Spielboxen.
Du könntest höchstens Luftpolster drum wickeln und dann Packpapier nutzen.
Oder viel Papier drum wickeln um Schäden zu vermeiden.

Benutzeravatar
Firkin
Kennerspieler
Beiträge: 371

RE: Suche Versandkartons

Beitragvon Firkin » 23. Juni 2015, 12:41

Florian hat geschrieben:Spiele sind sozusagen doch schon in einem Karton. Im schlimmsten Fall und wenn sich der Empfänger da nicht stört nimm doch einfach Paketpapier. Ist eine Art stabileres Geschenkpapier von versenden von Kartons die nicht nochmal in einen Karton sollen. So hab ich meine Playstation zur Reparatur geschickt. War in einem Karton hatte nichts passenden, also dieses Papier drum. Das kriegst du bei der Post oder in Schreibwarenhandel. Ist braun. Könntest bei Käufer vielleicht auch die Umwelt-Aspekt anführen. Entsteht weniger Müll ;)


Davon würde ich auch abraten. Sollte es bei DHL oder Hermes oder wemauchimmer mal zu Beschädigungen am Spiel kommen, bist du es laut Versandbedingungen selbst Schuld. Die Ware ist so zu verpacken, dass sie vor Beschädigung geschützt ist.

Benutzeravatar
Riche
Kennerspieler
Beiträge: 346
Kontakt:

RE: Suche Versandkartons

Beitragvon Riche » 23. Juni 2015, 13:00

Firkin hat geschrieben:
Florian hat geschrieben:Spiele sind sozusagen doch schon in einem Karton. Im schlimmsten Fall und wenn sich der Empfänger da nicht stört nimm doch einfach Paketpapier. Ist eine Art stabileres Geschenkpapier von versenden von Kartons die nicht nochmal in einen Karton sollen. So hab ich meine Playstation zur Reparatur geschickt. War in einem Karton hatte nichts passenden, also dieses Papier drum. Das kriegst du bei der Post oder in Schreibwarenhandel. Ist braun. Könntest bei Käufer vielleicht auch die Umwelt-Aspekt anführen. Entsteht weniger Müll ;)


Davon würde ich auch abraten. Sollte es bei DHL oder Hermes oder wemauchimmer mal zu Beschädigungen am Spiel kommen, bist du es laut Versandbedingungen selbst Schuld. Die Ware ist so zu verpacken, dass sie vor Beschädigung geschützt ist.

Kann ich nur bestätigen. Ich arbeite nebenbei in einem Paketzentrum der DHL und weiß, wie mit den Paketen umgegangen wird. Und als Tip für alle. Packt eure Pakete so ein, dass ihr sie ohne Probleme von 1 m runterfallen lassen würdet, eher mehr.
Und vor allem das Paket voll ausfüllen, sodass der Deckel nicht einbricht, wenn Pakete drauf gestapelt werden. Davon kommen nämlich einige übereinander.
Die Franzosen sind da ja ganz stark drin.. in schlecht verpacken meine ich -.-'

Benutzeravatar
Sascha 36

RE: Suche Versandkartons

Beitragvon Sascha 36 » 23. Juni 2015, 17:27

Florian hat geschrieben:Spiele sind sozusagen doch schon in einem Karton. Im schlimmsten Fall und wenn sich der Empfänger da nicht stört nimm doch einfach Paketpapier. Ist eine Art stabileres Geschenkpapier von versenden von Kartons die nicht nochmal in einen Karton sollen. So hab ich meine Playstation zur Reparatur geschickt. War in einem Karton hatte nichts passenden, also dieses Papier drum. Das kriegst du bei der Post oder in Schreibwarenhandel. Ist braun. Könntest bei Käufer vielleicht auch die Umwelt-Aspekt anführen. Entsteht weniger Müll ;)


Das meinst du nicht ernst oder ?
Wenn mir einer ein Spiel so schicken würde, was dann am Ende verdellt ist und Schaden genommen hat, dem würde ich nur eine nette Antwortmail zurückschicken und das Paket auch.
Ich empfehle einfach mal im Haus zu fragen bzw Bekannte Anfragen , meist kommen so immer ein paar Kartons rum. Ansonsten bei großen Lieferungen empfehle ich die gelben Kartons von DHL, sind vielleicht teuer, aber dafür weiß ich das ich am Ende weniger Probleme bekomme.
Behandle jeden so wie du es gerne selber hättest, packst du ein Paket unzureichend ein, Kanban sich auch nicht beschweren wenn einem das gleiche passiert.

Anzeige
Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 2993

RE: Suche Versandkartons

Beitragvon Thygra » 23. Juni 2015, 17:59

openMfly hat geschrieben:Du könntest höchstens Luftpolster drum wickeln und dann Packpapier nutzen.


Das kann ich unterstreichen. Wenn man mehrmals Luftpolster darum packt und danach Packpapier, ist die Schachtel hinreichend geschützt.
André Bronswijk
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1476
Wohnort: Lünen

RE: Suche Versandkartons

Beitragvon Florian-SpieLama » 23. Juni 2015, 18:07

@ Sascha36:
Doch meine ich. Schließlich ist dieses Paketpapier dafür da und was gut genug für ein Elektrogerät im (damaligen) Wert von ca. 300€ ist sollte auch für eine Ansammlung Papier von 40€ reichen.
Zugegeben der Karton der Playstation gehört nicht so zum Objekt, wie die Schachtel zum Spiel. Allerdings hatte ich auch keine Dellen, Kratzer, Beulen oder Risse bei dem Karton warum sollte, dass bei einem Spielkarton anders sein? Ich mein damit, dass ich keine schlechte Erfahrung in der Behandlung der Pakete gemacht hab (zumindest nicht was Schäden hervorrief) und zweimal alles wohlbehalten ankam mit dem Papier, also kann ich das ruhigen Gewissens so vorschlagen. Die mit den Erfahrungen aus dem Verteilzentrum haben da noch mehr Erfahrung, weswegen der Vorschlag auch durchaus berechtigt verworfen werden kann, aber nicht die Tatsache, dass er vorgeschlagen wurde angeprangert werden sollte. Ausserdem habe ich nie gesagt, dass dann zwischen Packpapier und Spiel nichts schützendes soll, wie von anderen vorgeschlagen wurde.

Hinzukommt, dass ich denke das Spiele zum spielen da sind. Natürlich will ich, dass sie lange halten und ich hab auch keine Lust, dass mit Pommes-Fett-Fingern jemand ungesleevte Karten anfasst. Aber wenn sich ein Karton abnutzt oder ein Riss in die Schachtel kommt, dann ist das nunmal. Das passiert wenn man sie viel spielt. Beim Kauf ist sowas schon etwas ärgerlich und ich würde vielleicht etwas Nachlass beim Preis verlangen. Aber es ist auch ein großer Unterschied dann, ob ein Privatmann das zuschickt oder eine Firma. Warum zum Teufel sollte ich das Spiel zurückschicken, wenn es mit Paketpapier eingepackt ist und nichts dran ist? Das wäre unnötige Prinzipien-Reiterei...

Aber ich hab damit kein Stress, weil ich verkaufe nichts und kauf auch nie gebraucht...

Benutzeravatar
Harry2017
Kennerspieler
Beiträge: 1836
Wohnort: NRW
Kontakt:

RE: Suche Versandkartons

Beitragvon Harry2017 » 23. Juni 2015, 18:20

Packpapier finde ich jetzt auch eher suboptimal - Ich kaufe soviele Spiele / Dinge im Internet, dass ca 1/6 meines Kellers nur aus gelagerten Kartons besteht - da ich auch recht viel Verkaufe / Verschicke habe ich so immer einiges in petto :)

Benutzeravatar
Sascha 36

RE: Suche Versandkartons

Beitragvon Sascha 36 » 23. Juni 2015, 23:15

Kaufe ich ein Spiel will ich es in den meisten Fällenso bekommen das ich es ohne Probleme wieder verkaufen kann. Also kein Wertverlust.
Ob Spiele zum spielen da sind ist mir erst mal egal, für mich sind es auch Geldanlagen und somit hab ich ein grösseren Werverlust wenn ein Spiel eine Macke abbekommt. Wurde oder habe ich es im Vorfeld beschrieben ist der Sachverhalt klar, ansonsten sehe ich keinen Unterschied zwischen Firma und Privatmann. Im Gegenteil ich sehe es häufig das Private im verpacken engagierter sind als eine Firma.

Benutzeravatar
Obiwankenewbie
Kennerspieler
Beiträge: 186

RE: Suche Versandkartons

Beitragvon Obiwankenewbie » 23. Juni 2015, 23:38

Sicher dass Luftfolie und Packpapier reichen wenn das Paket ganz unten im angesprochenen Paketstapel liegt? Das Gewicht wirkt ja dann doch schon stark auf die eigentliche Spielschachtel. Ich halte von den Packpapierlösungen auch nicht viel, vor allem je größer das Paket wird, da man mit zunehmender Größe wohl weiter unten im Stapel landet. Von scharfen Kanten erst gar nicht zu sprechen.

Ich sehe das genauso wie Sascha. Die Spiele sollten möglichst ohne Wertverlust von A nach B gelangen und dafür sollte man den best möglichen Schutz um die Schachtel bringen. Ich nehme dafür immer Pappkartons - woher auch immer - und Fülle den Rest des Kartons so mit Papier auf, dass die Schachtel im Paket möglichst keinen Bewegungspielraum hat und auf keiner Kartonseite direkt aufliegt. Je nach Spiel und Inhalt mache ich sogar Papier in die Schachtel, damit nicht alles durcheinander fliegt.

Mich verfolgt heute noch mein Starcraft-Kauferlebnis bei dem ich Spielmaterialien aus dem Karton fischen durfte.

Anzeige
Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1476
Wohnort: Lünen

RE: Suche Versandkartons

Beitragvon Florian-SpieLama » 23. Juni 2015, 23:43

Ja mit der Wertanlage kann ich das verstehen. Da haben wir einfach verschiedene Sichtweisen auf die Spiele selbst, die dann verschiedene Toleranz-Grenzen beim Versand zufolge haben.
Und es wurde mir gut klargemacht, dass das (zumindest ohne weiteren Schutzmantel) keine gute Idee ist. Ich wollte nur klar machen, dass mein Vorschlag nicht aus Unwissenheit oder gar Bosheit entstanden ist, sondern ich schon zwei mal mein eigenes Eigentum, welches ich wieder haben wollte, so versendet habe und keine schlechten Erfahrungen mit gemacht habe, weswegen ich das für eine ganz gute Idee hielt.

Rest s.o.

Benutzeravatar
Sascha 36

RE: Suche Versandkartons

Beitragvon Sascha 36 » 23. Juni 2015, 23:55

Florian keiner unterstellt dir Unwissenheit oder Bosheit, somit ist für mich alles gut.
Wenn man oft Spiele bestellt und wieder tauscht ist es einfach enorm wichtig das alle Spiele wie neu aussehen. Da kann dann ein kleiner Kratzer schon dazu führen, das man Preisnachlässe gewähren muss die dann in der Masse schon etwas weh tun.


shyfx hat geschrieben:Sicher dass Luftfolie und Packpapier reichen wenn das Paket ganz unten im angesprochenen Paketstapel liegt? Das Gewicht wirkt ja dann doch schon stark auf die eigentliche Spielschachtel. Ich halte von den Packpapierlösungen auch nicht viel, vor allem je größer das Paket wird, da man mit zunehmender Größe wohl weiter unten im Stapel landet. Von scharfen Kanten erst gar nicht zu sprechen.

Ich sehe das genauso wie Sascha. Die Spiele sollten möglichst ohne Wertverlust von A nach B gelangen und dafür sollte man den best möglichen Schutz um die Schachtel bringen. Ich nehme dafür immer Pappkartons - woher auch immer - und Fülle den Rest des Kartons so mit Papier auf, dass die Schachtel im Paket möglichst keinen Bewegungspielraum hat und auf keiner Kartonseite direkt aufliegt. Je nach Spiel und Inhalt mache ich sogar Papier in die Schachtel, damit nicht alles durcheinander fliegt.

Mich verfolgt heute noch mein Starcraft-Kauferlebnis bei dem ich Spielmaterialien aus dem Karton fischen durfte.


Oder das Lords of Waterdeep Erlebnis :) da weiß ich aber bis heute nicht wie man das verschicken könnte ohne das ein Teil aus dem Tiefziehteil fällt.
Zuletzt geändert von Sascha 36 am 23. Juni 2015, 23:57, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Obiwankenewbie
Kennerspieler
Beiträge: 186

RE: Suche Versandkartons

Beitragvon Obiwankenewbie » 24. Juni 2015, 00:23

[quote="Sascha36"]
Oder das Lords of Waterdeep Erlebnis :) da weiß ich aber bis heute nicht wie man das verschicken könnte ohne das ein Teil aus dem Tiefziehteil fällt.
[/quote]

Ne das war schon in Ordnung so. Die Challange waren ja eher die zwei Karten die in einem Sleeve gesteckt haben :D

Benutzeravatar
Harry2017
Kennerspieler
Beiträge: 1836
Wohnort: NRW
Kontakt:

RE: Suche Versandkartons

Beitragvon Harry2017 » 24. Juni 2015, 07:26

Als Wertanlage sind Spiele ja nicht geeignet, ein paar werden vielleicht mal n paar Euro teurer - aber im Großen und Ganzen macht man da langfristig nicht soviel plus...

Ganz anders sieht es da bei meinem Anlage-Lego aus :) Da würde ich richtig fuchtig werden, wenn mir einer einen zerdepperten Karton als neu verkauft...Da geht richtig richtig Geld flöten.

Benutzeravatar
JanB
Kennerspieler
Beiträge: 665
Wohnort: Kiel
Kontakt:

RE: Suche Versandkartons

Beitragvon JanB » 24. Juni 2015, 08:36

Moinsen,

danke für die rege Diskussion. Leider habe ich weder einen Keller noch ein großes Kartonsortiment, auf das ich zurück greifen kann. Somit bleibt mir nur die Suche nach übergroßen Kartons.

Da auch ich gerne Spiele unversehrt zugeschickt bekommen möchte, werde ich auf das Experiment Packpapier verzichten.

Was meine Erfahrungen als Spieleverkäufer angeht, so habe ich erst ein Spiel aus meiner Sammlung verkauft. Ich hänge doch sehr an meinen Spielen :)

Anzeige
Benutzeravatar
Sascha 36

RE: Suche Versandkartons

Beitragvon Sascha 36 » 24. Juni 2015, 09:20

@ harry

Bei GMT Sachen wie Cuba Libre usw die Out of Print sind kann da schon was zusammenkommen, wenn da allerdings was am Karton ist uih uih. Musste das bei A Distant plain von GMT feststellen, was dann letzten Endes nach England ging mit einer Woche langem Fotoaustausch über den Zustand des Spiels. Das bringt mich auf die Idee für einen Thread " Verkaufte Spiele und ihre Versandgeschichte " :)

Benutzeravatar
Dornenreich
Brettspieler
Beiträge: 90

RE: Suche Versandkartons

Beitragvon Dornenreich » 24. Juni 2015, 10:08

Bei übergroßen Kartons kann es auch Sinn machen sich einen selber zu bauen, du bruchst Pappe, handwerkliches Geschick und Klebeband :)

Natürlich muss das Spiel, im eigentlichem Karton auch gut geschützt liegen, sprich mindestens zwei Lagen Luftpolster oder entsprechend Papier (luftig zerknüllt). Der Spielkarton darf nicht rumrutschen! Auch im Karton selbst würde ich mit Zip-Beutel o.ä. für Ordnung und Sicherheit sorgen, Plastikfiguren und Karten die im Karton rumfliegen gehen auch gerne kaputt...

Wichtig ist immer du musst deiner Verpackung trauen, ich habe schon sehr gut verpackte Sachen erhalten und sehr schlechte. Bei meinem gebraucht gekauftem Dungeon Fighter war der Karton der Erweiterung leider zerstört, war aber nicht so schlimm, weil ich eh alles in den Hauptspielkarton packte und der war zum Glück noch ganz! Hier im Forum habe ich nur gute Erfahrungen gemacht!

Also wenn du etwas handwerkliches Geschick hast kannst du aus zwei kleinen einen großen Karton machen, sei einfach Gewissenhaft :)

Gruß Dornenreich
Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen.
- Georg Christoph Lichtenberg

Benutzeravatar
Helmut18
Spielkind
Beiträge: 3

Re: Suche Versandkartons

Beitragvon Helmut18 » 19. April 2018, 09:29

Hallo,

hast du schon deine Versandkartons gefunden? Vor kurzem brauchte ich ein paar Maxibriefkartons und somit kann man sagen, dass ich ein wenig Erfahrung in diesem Bereich habe.

Die Maxibriefkartons habe ich auf https://www.mypack.de/kartons-schachtel ... riefkarton gekauft, ihre Auswahl ist ganz groß und man kann ebenfalls Zubehör für den Versand finden. Sie haben Maxibriefkartons von 160x110x50 mm bis zu 350x250x50 mm, ich kann sie nur weiterempfehlen!

Ein Zitat von MyPack - "Günstiger Postversand mit einem Allrounder - Maxibriefkartons bieten Ihnen zahlreiche Möglichkeiten. Wenn Sie kleine Waren oder Druckerzeugnisse nicht nur kompakt, sondern auch kostengünstig versenden wollen, sind die praktischen Schachteln eine optimale Lösung."

MfG


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste