Anzeige

Nutzt hier jemand Alice DSL?

Sachfremdes
Benutzeravatar
raccoon
Kennerspieler
Beiträge: 804

Nutzt hier jemand Alice DSL?

Beitragvon raccoon » 30. Juli 2008, 08:34

Hallo,

nein, ich habe mich nicht im Forum geirrt. Wollte nur kurz fragen, ob einer der Leser a) Alice DSL (und evtl. auch den Telefonanschluss) nutzt und b) damit gute Erfahrungen gemacht hat? Einige Kundenmeinungen in anderer Foren, welche sehr unterschiedlich ausgefallen sind, habe ich mir bereits durchgelesen.

Gruß

raccoon

Benutzeravatar
MiKa
Brettspieler
Beiträge: 83

Re: Nutzt hier jemand Alice DSL?

Beitragvon MiKa » 30. Juli 2008, 09:28

Moin,

wir nutzen Alice DSL inkl. Telefonanschluss seit ca. einem Jahr. Die Umstellung funktionierte problemlos und der Service war bei uns jederzeit vorbildlich (als Ex-Telekommer waren wir aber auch nicht sehr verwöhnt). Neuerdings nutzen wir auch die Mobilfunkkarten von Alice. Das in der Werbung propagierte "Surfen mit bis zu 16.000 Kbit/s" erreichen wir allerdings bei weitem nicht. Test zeigen eine Downloadbandbreite zwischen 3.000 und 4.000 Kbit/s. Für den Hausgebrauch reicht uns das aber allemal.

Gruß
Michael

Benutzeravatar
Andreas Keirat

Re: Nutzt hier jemand Alice DSL?

Beitragvon Andreas Keirat » 30. Juli 2008, 10:23

raccoon schrieb:
>
> Hallo,
>
> nein, ich habe mich nicht im Forum geirrt. Wollte nur kurz
> fragen, ob einer der Leser a) Alice DSL (und evtl. auch den
> Telefonanschluss) nutzt und b) damit gute Erfahrungen gemacht
> hat? Einige Kundenmeinungen in anderer Foren, welche sehr
> unterschiedlich ausgefallen sind, habe ich mir bereits
> durchgelesen.
>
> Gruß
>
> raccoon

Ein Freund von mir wohnt in Hamburg und hat Alice. Die Umstellung vom Telekom-Anschluss war in seinem Fall recht problematisch, was aber an Alice und deren Terminvorgaben lag. Irgendwie haben die mehrfach was durcheinander bekommen, während die Kündigung des Telekomanschlusses normal vonstatten ging. Im Endeffekt waren dann 3 Wochen ohne Festnetz und Internet angesagt. Gab zwar Entschuldigungen und Gutschriften, aber ärgerlich war es trotzdem.
Wie der zweite Nutzer schreibt, wird gerne mit DSL 16000 geworben, aber auch mein Freund hat nur 6000er (effektiv aber 4000). Das ist aber kein spezifisches Alice-Problem, sondern hat immer mit den Vermittlungsstellen in der Nähe zu tun. Kann dir also auch bei anderen Anbietern wie Telekom oder Freenet passieren.

Was wirklich grottig ist, ist jedoch die Sprachqualität. Bei "Ferngesprächen" von Hamburg zu mir (nähe Bremerhaven) hat man das Gefühl, durch eine Blechdose zu telefonieren. Liegt aber nicht an den Endgeräten von uns (denn die haben sich weder bei ihm noch bei mir geändert), sondern wohl an der Telefonkompression, bei der auch mal Silben verschluckt werden. Ist nicht immer gleichbleibend schlimm, aber manchmal (zu Hauptzeiten) nervt das schon ein wenig, wenn man immer mal wieder nachfragen muss.

Fazit meines Freundes: Alice ist ok, wenn man mit den Macken zurecht kommt. Störungen nach der Einrichtung gab es bislang nicht. Er überlegt aber, ob er nicht zu einem anderen Anbieter wechselt, wenn seine zweite Vertragslaufzeit vorbei ist. Kommt halt auf die Angebote der Mitanbieter an (Kabel Deutschland, Telekom oder nur Internet und Mobilfunk)...

Ciao,

Andreas Keirat
www.spielphase.de

Benutzeravatar
MiKa
Brettspieler
Beiträge: 83

Re: Nutzt hier jemand Alice DSL?

Beitragvon MiKa » 30. Juli 2008, 11:41

Hallo,

von schlechter Sprachqualität bei Stadt- und Ferngesprächen innerhalb Deutschlands sind wir bislang verschont geblieben. Telefongespräche in die Karibik führe ich allerdings lieber aus einer Telefonzelle (sic!). Zum einen weil die Alice-Übertragungsqualität gegen Null tendiert (wenn man überhaupt eine Verbindung erhält) und man zum anderen, weil keine Calling Cards über Alice benutzt werden können; was die Gespräche sehr teuer macht.
Den Ausschlag für unseren Wechsel zu Alice ergab seiner Zeit, die kurze Kündigungsfrist. Ohne den Vertrag im Moment vorliegen zu haben, beträgt diese aus der Erinnerung 4 Wochen zum Monatsende.

Gruß
Michael

Benutzeravatar
toolate
Kennerspieler
Beiträge: 238

Re: Nutzt hier jemand Alice DSL?

Beitragvon toolate » 30. Juli 2008, 15:02

Wir haben hier einen reinen DSL-Anschluss von Alice ohne Festnetz. Bin soweit zufrieden, habe zwar häufige Ausfälle, das liegt aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit an der lokalen Technik der Telekom (ich habe das aus bestimmten Gründen bisher nicht reklamiert).

Positiv hervorheben möchte ich die technische Hotline, keine lange Wartezeit bei schlechter Musik, ich wurde sehr schnell mit einem scheinbar auch hinreichend kompetenten Mitarbeiter verbunden.
Negativ wäre der Ping anzumerken, ist trotz Fastpath nicht so prall, aber das dürfte dich wohl nur interessieren, wenn du regelmäßig online First-Person-Shooter spielst.

Alles in allem bin ich aber der Meinung, dass du mit jedem Anbieter Glück oder Pech haben kannst. Im Inet findest du zu allen sehr viel Kritik und häufig Sprüche ala "In Zukunft nur noch Telekom." Bei meinem Vater lief es aber umgekehrt, jahrelang ohne Probleme GMX und 1und1, aber als er dann wieder zur Telekom gewechselt hat, gab es beim Wechsel auf einmal wochenlang Probleme. Ich schätze mal, dass die Angebote wegen des Konkurrenzdrucks alle so knapp kalkuliert sind, dass ein wirklich guter Service einfach nimmer drin ist, sprich: Entweder es läuft, dann ist alles gut, egal welcher Anbieter oder aber es läuft nicht und dann ist der Anbieter auch egal, weil du bei keinem ne Garantie für guten Service hast.

Hoffe ein wenig geholfen zu haben.
mfg,
toolate

Benutzeravatar
raccoon
Kennerspieler
Beiträge: 804

Re: Nutzt hier jemand Alice DSL?

Beitragvon raccoon » 30. Juli 2008, 15:05

Hallo Michael,

der Punkt mit der Vertragslaufzeit ist bei mir der ausschlaggebende, da nur congstar oder Alice Kündigungsfristen von 2 bzw. 4 Wochen zum Monatsende haben (ohne Mindestvertragslaufzeit) und sämtliche (?) anderen Anbieter 24 Monate Mindestvertragslaufzeit.

Stichwort Calling Cards: Meinst Du damit ein Prepaid-Guthaben, auf das mit einer 0800er-Servicenummer abtelefonieren kann, oder ist das was anderes? Ich hatte mich an den Alice-Support gewandt, um micht zu informieren, ob man mit einem Alice-Telefonanschluss per Call-by-Call oder Preselection über Drittanbieter telefonieren kann. Bis die Antwort ankommt, dauert's wohl noch ein bisschen...

Danke auch an Andreas für die Hinweise auf die Verzögerung - das deckt sich mit den Erfahrungen in anderen Kundenforen, ich hatte auch 1 Monat für einen Wechsel einkalkuliert und bedingt durch Probleme mit meinem bisherigen Provider einige Offline-Wochen hinter mir und irgendwie überstanden, möchte das aber nicht zum Dauerzustand werden lassen.

Danke schön für Eure Erfahrungswerte!

raccoon

Benutzeravatar
raccoon
Kennerspieler
Beiträge: 804

Re: Nutzt hier jemand Alice DSL?

Beitragvon raccoon » 30. Juli 2008, 15:12

Hallo toolate,

Deinen Eintrag hatte ich eben noch nicht gesehen - danke schön!

Das mit dem Service ist so eine Sache, und in der Tat merkt man das erst, wenn's wirklich mal gekracht hat. Da weiß ich, dass ich bei meinem bisherigen schlecht aufgehoben bin, es ging zwar lange Zeit gut, doch dann war der Ofen aus.

Bei congstar verweisen die T-Punkte darauf, dass es sich - Tochterunternehmen hin oder her - um ein reines Internetgeschäft handele und man deshalb keine persönliche Beratung im T-Punkt anbieten dürfe, insofern bin ich sowohl bei Alice als auch bei congstar auf Hotline/E-Mail angewiesen.

Gruß

raccoon

Benutzeravatar
MiKa
Brettspieler
Beiträge: 83

Re: Nutzt hier jemand Alice DSL?

Beitragvon MiKa » 30. Juli 2008, 15:50

Hallo raccoon,

"Stichwort Calling Cards: Meinst Du damit ein Prepaid-Guthaben, auf das mit einer 0800er-Servicenummer abtelefonieren kann, oder ist das was anderes?"

Ja, genau diese. Ich kann aber nicht mal sagen, wieso die bei unserem Anschluss nicht funktionieren. Die 0800-Nummern sind ja nicht grundsätzlich gesperrt bei Alice. Call-by-Call ist bei einem reinen Alice-Zugang jedenfalls nicht möglich.

Gruß
Michael

Benutzeravatar
wakkowarner
Spielkamerad
Beiträge: 44

Re: Nutzt hier jemand Alice DSL?

Beitragvon wakkowarner » 30. Juli 2008, 16:00

Die unterschiedlichen Kundenmeinungen beruhen sicher auch auf den unterschiedlichen Anschlüssen, die man von Alice bekommen kann, Stichwort Voip und NGN.
Guckst du:
http://www.hansenet-user-forum.de/viewtopic.php?t=16397

Benutzeravatar
Marten Holst
Kennerspieler
Beiträge: 1787

RE: Nutzt hier jemand Alice DSL?

Beitragvon Marten Holst » 31. Juli 2008, 12:55

Moin,

> Alles in allem bin ich aber der Meinung, dass du mit jedem
> Anbieter Glück oder Pech haben kannst.

Ja, das definitiv. Ich kann zu jedem der drei "Großen" (Alice, Telekom, Arcor) aus meinem Bekanntenkreis Schauergeschichten beitragen mit monatelang keinem vernünftigen Zugang. Ich selber hatte, nach jahrelanger höchster Zufriedenheit mit Leistung wie auch die ein, zwei Male, die ich es brauchte, dem Service, Im Frühjahr 2 Monate lang Schwierigkeiten mit dem Netzzugang, was die Herrschaften nicht recht hinbekamen, insbesondere ein Techniker war unverschämt, als er mir direkt sagte, dass das, was ich auf seine Anweisung berichtete (welche Lampen wie brennen) nicht stimmt und ich ihm wohl etwas vorlügen (!) würde. (Das war Telekom). Da ich aus persönlichen Gründen nicht zu Alice wechseln mag (die hatten in Form von Hansenet ungelogen grob 20 Vertretergruppen binnen 6 Monaten durch unser Haus geschickt, und als ich dann einer was sagte, dass das albern sei und jetzt bestimmt niemand mehr bei ihnen kaufen wolle und die Tür zumachen wollte, mit dem Fuß die Tür blockierten um mich weiterhin zu überzeugen. Beschwerde bei Alice/Hansenet ergab lediglich "Das ist nicht unser Problem, das sind Subunternehmer, beschweren Sie sich bei denen, nein, keine Ahnung, wer das war". Aber das ist mein privates Problem, und die anderen sind auch nervig).

Also was ich sagen wollte: ich denke, es ist letztlich wie beim Tanken ziemlich egal, wo Du bist. Kann klappen, kann auch schief gehen. Klar scheint nur, dass die Telekom bestimmte Märkte nicht mehr ernsthaft verteidigt und von daher auch teurer ist als vergleichbare Konkurrenz.

Benutzeravatar
raccoon
Kennerspieler
Beiträge: 804

Calling-Card-Nutzung möglich

Beitragvon raccoon » 31. Juli 2008, 13:49

Hallo Michael,

die Antwort von Alice zu meiner Call-by-Call-Anfrage ist inzwischen angekommen, und die haben von sich aus einen Passus zum Thema "Calling Cards" eingefügt, deren Nutzung offenbar doch möglich ist:

"[...] Die Nutzung von Call by Call Anbietern ist in unserem Netz grundsätzlich nicht möglich. Sie können aber Telefonate über alle Anbieter führen, die eine 0180-Zugangsnummer verwenden. Anbieter mit anderen Vorwahlen können nicht genutzt werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Als Alternative ist die Verwendung so genannter Calling Cards ebenfalls möglich. [...]"

Vielleicht hat sich das im Laufe der Zeit geändert, ist aber für mich eh nicht interessant, daher nur zur Info für andere Leser, die die Diskussion hier mitverfolgen.

Gruß

raccoon

Benutzeravatar
Grzegorz Kobiela

Re: Nutzt hier jemand Alice DSL?

Beitragvon Grzegorz Kobiela » 31. Juli 2008, 19:58

Ich habe die Fun Flat bei Alice sowie zwei Mobilfunkverträge. DSL läuft bei uns zu Hause wie ein 6000er, liegt aber an den Leitungen und so, offiziell geht's ja bis 16000. Aber es surft sich zügig und vor allem so viel man will für nur 30¤/Monat. Ich hatte bisher keine Probleme und bin rundum zufrieden. Auch das Telefonieren läuft in gewohnter Qualität, ich kann also auch da nicht meckern.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 27 Gäste