Spielen.de - Blog

Kena: Bridge of Spirits - Testbericht

Kena: Bridge of Spirits – ein zauberhaftes Meisterwerk?

Nach der kurzfristigen Verschiebung ist das Action-Adventure „Kena: Bridge of Spirits“ seit dem 21. September 2021 für PC und PlayStation erhältlich. Der Ankündigungstrailer hat spielerisch noch keine hohe Aussagekraft gehabt, jedoch war ziemlich schnell klar: Optisch wird dieses Spiel ein richtiger Hingucker. Bei einem erfahrenen Studio für Animationsfilme wie Ember Lab ist das auch wenig verwunderlich. Ob ihnen ihr erstes Videospiel auch spielerisch genauso gut gelungen ist, erfahrt ihr im Test.

Spielend lernen – mit Online-Unterricht zum Sprachtalent

Die Zeiten von Kursen in der Volkshochschule sind für viele Menschen längst vorbei. Viele setzten beim Lernen neuer Fähigkeiten auf Online-Kurse. Scheinbar spielend und ganz nebenbei verläuft das Erlernen einer neuen Sprache oder anderer Skills, wie Kochen, Fotografieren oder Zeichnen. Doch was können diese Kurse und welche Gefahren bestehen bei diesem Onlineangebot?

Highlights von Battlefield 2042

Das lange Warten hat sich gelohnt. Im Rahmen der E3 Präsentation von Microsoft, haben EA und DICE den lang erwarteten, neuen Teil des neuen Battlefield-Spiels enthüllt. Und dieser Trailer kam sowohl bei der Presse als auch bei der Community sehr gut an. Endlich kein Weltkriegs-Shooter mehr, sondern ein Spiel, das in der Neuzeit stattfindet, mit allem was dazu gehört. Heute möchten wir euch 3 Highlights des im Oktober erscheinenden Battlefield 2042 zeigen.

Biomutant - Testbericht

Biomutant – warum es geliebt und gehasst wird

Das am 25. Mai erschienene Open-Word-Rollenspiel Biomutant spaltet aktuell die Spieler in zwei Lager: Die, die das Spiel mit sehr guten Bewertungen und Lob überschütten und jene, die es für eine der größten Enttäuschungen 2021 halten. Von den Nutzerbewertungen auf metacritic sind immerhin 59 Prozent positiv, 33 Prozent negativ und gerade einmal 8 Prozent durchschnittlich. Die Fachpresse bewertet das Spiel dagegen mehrheitlich durchschnittlich, kommt unterm Strich aber zur gleichen Bewertung wie der Durchschnitt aller Spieler. Was ist dran an der Kritik?

Review – Rise of Queensdale

Im Namen des Königs Nepomuk II. sind wir als Spieler aufgerufen, für seine Königin das Tal von Queensdale zu besiedeln. Dies geschieht über mindestens 9 Partien, in deren Verlauf sich das Spiel immer wieder verändert. Denn Rise of Queensdale (RoQ) ist ein sogenanntes Legacyspiel. Das bedeutet, dass verschiedene Entscheidungen der Spieler das Spiel und die Spielwelt für alle zukünftigen Partien verändern. In jeder Partie setzen wir Würfel auf Aktionsfelder, um verschiedene Aktionen auszuführen. Eine Mechanik, die ihr möglichweise schon aus anderen Dice- bzw. Workerplacement-Spielen kennt.

Outriders - Testbericht

Outriders – Loot-Shooter startet mit Begeisterung und Frust

Outriders ist der neue Loot-Shooter des polnischen Entwicklerstudios People Can Fly und ist seit dem 1. April für PC, PlayStation 4, PlayStation 5, Stadia, Xbox One und Xbox Series X erhältlich. Die zuvor kostenlos spielbare Demo begeisterte viele Spieler und ließ auf Großes hoffen. Doch wie schlägt sich das Spiel nach der Veröffentlichung?

It Takes Two - Testbericht

It Takes Two – das bunt gemixte Koop-Abenteuer

It Takes Two lässt sich einfach erklären: Ihr nehmt einfach sämtliche Spiele-Genres, werft sie in einen Mixer und lasst sie ordentlich durchrühren. Das Koop-Abenteuer ist das wohl vielseitigste Spiel seiner Art und erntet dafür von allen Seiten viel Lob.

So erzielt die PC-Version derzeit auf metacritic bei der Presse 90 von 100 möglichen Punkten und bei den Nutzern 9,1 von 10 Punkten. Einige wenige Spieler stört es, dass das Spiel lediglich im Koop-Modus spielbar ist und es keinen KI-Partner gibt. Die Mehrheit scheint wiederum genau das hohe Maß an nötiger Absprache und Zusammenarbeit zu begeistern.

Quality Time mit der Verwandtschaft – Online Spiele und Ostergrüße

Seit mittlerweile mehr als einem Jahr besteht unser Alltag aus Lockdown, Lockerungen, erneutem Lockdown, kleinen Lockerungen und nochmal Lockdown. Die Kontaktbeschränkungen machen uns allen zu schaffen. Aber es sind vor allem die älteren Semester, die stark unter der Isolation leiden. Das Dilemma, ob die Angst vor einer Infektion mehr wiegt als die Angst vor der Einsamkeit, beschäftigt viele Senioren tagein tagaus.

Sicherheit beim Zocken: Darauf kommt es an

Gamer wissen, was fehlende Privatsphäre online schlimmstenfallsbedeuten kann: lange Ladezeiten, die Drosselung der Geschwindigkeit, regionale Einschränkungen oder einfach viel zu viel für Spiele bezahlen. Wer einen digitalen Fußabdruck in der Gaming-Welt hinterlässt, wird häufig benachteiligt und der Spielspaß kann schnell vergehen. Damit das nicht geschieht, sollte jeder Gamer über eine VPN-Verbindung spielen. Welche Vorteile das genau bringt, erfahrt ihr hier.

Cyberpunk 2077 - Review

Cyberpunk 2077 – So spielt sich der RPG-Shooter

Cyberpunk 2077 ist nach drei Verschiebungen am 10. Dezember 2020 erschienen. Der von vielen lang erwartete Rollenspiel-Shooter von den Witcher-Machern CD Projekt RED sorgt nun jedoch trotz der mehrfachen Aufschübe für viel Frust unter den Spielern. Viele Bugs, diverse Gamebreaker, fehlende Inhalte und vor allem die Performance auf den älteren Konsolen sind wesentliche Gründe für die Enttäuschung. Nur ist Cyberpunk 2077 nach etwa acht Jahren Entwicklungszeit wirklich so schlecht oder gar „unspielbar“? Ihr erfahrt es in diesem Test. (natürlich spoilerfrei!)