Anzeige

Düstere Universen in Spielen (Büchern)

Sachfremdes
Anzeige
Benutzeravatar
openMfly
Kennerspieler
Beiträge: 726
Wohnort: Schweich (Nähe Trier)

Düstere Universen in Spielen (Büchern)

Beitragvon openMfly » 10. Dezember 2016, 12:02

Bei einem Überdenken meiner Spielesammlung fiel mir (wieder) auf, dass ich besonders Spiele (auch PC-Spiele und Bücher) in düsteren Universen mag.
Neben der Dunkelheit kommen noch die umfassende Ausarbeitung und die Geheimnishaftigkeit der jeweiligen Universen dazu. Dabei muss es nicht einmal Science Fiction sein. Es geht auch mit Fantasy (ist es dann noch Fantasy?) oder alternativen Realitäten (sprich in der Neuzeit).

Hier die Sachen, die ich im Sinn habe:
- Cthulhu-Mythos
- Warhammer 40k
- Attack on Titan
- Kingdom Death Monster

Bei Büchern fällt mir noch Stephen Kings Es ein. Hier geht er auch in die Tiefe, lässt aber trotzdem sehr viel im Dunkeln.

Was geht eurer Meinung nach in diese Richtung und ist empfehlenswert?

Benutzeravatar
HDScurox
Kennerspieler
Beiträge: 1545
Wohnort: Rodgau
Kontakt:

Re: Düstere Universen in Spielen (Büchern)

Beitragvon HDScurox » 10. Dezember 2016, 12:05

Die Welt von "The Witcher" von Andrzej Sapkwoski.
Rezensent bei SpieLama und Betreiber von:
Boardgamejunkies.de Dein Webmagazin mit Rezensionen, News, YouTube Videos, einem Forum und vielem mehr! Besuch uns doch Mal!

Benutzeravatar
Fang
Kennerspieler
Beiträge: 425

Re: Düstere Universen in Spielen (Büchern)

Beitragvon Fang » 11. Dezember 2016, 08:48

Die "Wächter" - Reihe von Sergej Lukianenko

Benutzeravatar
openMfly
Kennerspieler
Beiträge: 726
Wohnort: Schweich (Nähe Trier)

Re: Düstere Universen in Spielen (Büchern)

Beitragvon openMfly » 11. Dezember 2016, 09:27

Fang hat geschrieben:Die "Wächter" - Reihe von Sergej Lukianenko


Die ersten 4 Teile habe ich gelesen. Sie waren gut.
Aber es ist doch ein anderes Level als das oben erwähnte Material.
Für mich wirkt diese Reihe so konstruiert. Der Autor möchte alles möglichst geheimnisvoll halten und weit ausgreifen. Aber es wirkt erzwungen.
Und dann sind die Auflösungen der Geschichten auch oft etwas mau.
Trotzdem gut lesbare Bücher.

@ HDScurox : mit dem Witcher habe ich geliebäugelt. Aber die PC-Spiele und das Brettspiel haben mich bisher doch nicht so stark angesprochen, dass ich sie gekauft hätte. Ist das Universum denn so gut ausgebaut? Für mich als Aussenstehenden wirkt es in etwa wie die Gothic-Reihe. Die ist sehr gut (1 und 2 zumindest), aber nicht das was ich suche.

Benutzeravatar
HDScurox
Kennerspieler
Beiträge: 1545
Wohnort: Rodgau
Kontakt:

Re: Düstere Universen in Spielen (Büchern)

Beitragvon HDScurox » 11. Dezember 2016, 11:10

Das Universum vom Hexer wird in den Büchern durchaus sehr gut ausgebaut und beschrieben. Das kommende Pen&Paper wird sein übriges dafür tun. Ich liebe diese Dark-Fantasy Welt und The Witcher ist da die mit Abstand düsterste bezogen auf die Wirkung aber auch den Realismus, denn so beschissen war das Leben im Mittelalter nunmal und böse Monster machen es nur noch beschissener :).

Das Brettspiel ist Müll. Die PC-Spiele, besonders Teil 3 sind eine Klasse für sich und hat bei mir einen Platz in der ewigen Hall of Fame.
Rezensent bei SpieLama und Betreiber von:
Boardgamejunkies.de Dein Webmagazin mit Rezensionen, News, YouTube Videos, einem Forum und vielem mehr! Besuch uns doch Mal!

Anzeige
Benutzeravatar
Nafets
Kennerspieler
Beiträge: 339

Re: Düstere Universen in Spielen (Büchern)

Beitragvon Nafets » 11. Dezember 2016, 11:35

Metro 2033 (und Fortsetzungen)
Blade Runner
Android Universum (New Angeles)

Benutzeravatar
openMfly
Kennerspieler
Beiträge: 726
Wohnort: Schweich (Nähe Trier)

Re: Düstere Universen in Spielen (Büchern)

Beitragvon openMfly » 11. Dezember 2016, 13:30

Nafets hat geschrieben:Metro 2033 (und Fortsetzungen)
Blade Runner
Android Universum (New Angeles)


Die aufgezählten Universen kenne ich alle und mag sie auch.
Aber es ist trotzdem nicht die richtige Richtung.
Was fehlt? Schwer zu formulieren. Diese Geheimnishaftigkeit. Klar ist hier auch nicht alles bekannt. Aber es wirkt auf mich doch anders als die oben genannten Sachen. Weniger bedrückend und aussichtslos.
Bei den Sachen oben ist die Menschheit auch insgesamt in ihrer Bedeutung und Größe reduziert. Nicht mehr Jäger, sondern eher Beute von viel größeren Mächten.
Versteht man das? :s

Benutzeravatar
Nafets
Kennerspieler
Beiträge: 339

Re: Düstere Universen in Spielen (Büchern)

Beitragvon Nafets » 11. Dezember 2016, 13:52

Also weniger Dystopie dafür mehr ... ja, schwer auszudrücken. Ich glaube ich weiß worauf Du hinaus willst. Mehr Mystery trifft es aber wohl auch nicht.

Benutzeravatar
Ceinwyn
Spielkamerad
Beiträge: 34

Re: Düstere Universen in Spielen (Büchern)

Beitragvon Ceinwyn » 11. Dezember 2016, 17:06

Vielleicht wären "die dunklen Fälle des Harry Dresden" was für Dich.
Spielt im heutigen Chicago, dreht sich aber um eine Paralellgesellschaft bestehenden aus Vampiren, Werwölfen, Feen, Magiern uä.

Ich kann auch "Die Berufene" empfehlen. Recht düster, mit mMn einigen überraschenden Wendungen.

Benutzeravatar
LiannaMaelie
Kennerspieler
Beiträge: 191
Wohnort: Passau
Kontakt:

Re: Düstere Universen in Spielen (Büchern)

Beitragvon LiannaMaelie » 11. Dezember 2016, 20:09

Hätte auch den Witcher vorgeschlagen.
Die PC Spiele sind sehr, sehr gut, solltest du mal reinschauen.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste