Anzeige

Alex Randolph verstorben

Allgemeine Spiele-Themen
Anzeige
Benutzeravatar
Peter Steinert

Alex Randolph verstorben

Beitragvon Peter Steinert » 28. April 2004, 11:48

Hallo,

noch vor einer Woche wolle ich einen Thread zum Thema Alex Randolph eröffnen. Soeben habe ich mit großer Bestürzung die Aktuellen News gelesen.
Oft denke ich an eine Parte "Die Drei" in Essen zurück, die ich mit Alex Randolph genießen durfte. Damals vergaß ich zusammen mit einem wunderbaren Menschen voll veinsinnigem Humor die Zeit. Dafür und für all die schönen Spiele, die mich so oft begleitet haben, möchte ich von ganzem Herzen danke sagen. Danke, lieber Alex Randolph!
Ich bin sehr betroffen.

Peter

Benutzeravatar
Rüdiger Langtim

Re: Alex Randolph verstorben

Beitragvon Rüdiger Langtim » 28. April 2004, 11:59

Hallo,

auch ich möche Abschied nehmen von einem Menschen, der uns so viel gegeben hat. Sagaland gehört nach wie vor zu meinen absoluten Lieblingsspielen und nie werde ich den Mann vergessen, der selbst dem Design seiner Spielfiguren einen so immensen Wert beigemessen hat.

Danke !

Rüdiger Langtim

Benutzeravatar
Arne Hoffmann

Re: Alex Randolph verstorben

Beitragvon Arne Hoffmann » 28. April 2004, 12:34

Auch mich hat die Nachricht in den News sehr betroffen gemacht. Es schmerzt immer, wenn Menschen aus unserer Mitte verschwinden - verdanken wir diesen schöne Stunden und Erinnerungen, schmerzt es umso mehr.

Ebenso wie Peter und Rüdiger möchte ich Alex für die schönen Stunden danken, die er uns mit seinen Spielen beschert hat und weiß, daß er mir, neben vielen anderen, auch in Zukunft noch viele weitere schöne Stunden bescheren wird.

- Arne -

Benutzeravatar
Hartmut

RE: Alex Randolph verstorben

Beitragvon Hartmut » 28. April 2004, 13:05

Hallo,

das ist wirklich eine sehr traurige Nachricht. Alex hat wie kein anderer aus der Spieleszene mit seinen Spielen und Ideen mein Leben stark beeinflusst. Es war stets eine Freude, ihm persönlich zu begegnen und seinen Geist und Witz genießen zu dürfen. Er wird mir fehlen.

Hartmut

Benutzeravatar
Erhard Portner

Re: Alex Randolph verstorben

Beitragvon Erhard Portner » 28. April 2004, 14:02

Alex Randolph und Sid Sackson waren es, die mich vor nunmehr nahezu 1/4 Jahrhundert in die faszinierende Welt des Erwachsenenspiels geführt haben. Alex und Sid waren seinerzeit - lange noch vor Kramer, Teuber, Knizia und wie sie heute alle heißen - die weltweit bekanntesten und renommiertesten Spieleautoren. Was wäre unsere Spielewelt ohne Alex und Sid? Gäbe es diese kleine bunte Pöppel- und Kartenwelt - wie wir sie heute kennen und lieben - überhaupt ohne Alex und Sid?

Nun ist nach Sid auch Alex von uns gegangen. Aber sie haben uns nicht alleine zurückgelassen. Zurückgelassen haben sie zahlreiche Spiele, die weiterleben werden. Gerne werde ich auch künftig eine Partie "Geister", eine Partie "TwixT" oder mit dem spielenden Nachwuchs eine Partie "Sagaland" spielen. Und ich weiß, meine Mitspieler - ob jung oder alt - werden genau so fasziniert sein wie eh und jeh.

Mit dennoch traurigen Grüßen
Erhard

Anzeige
Benutzeravatar
Roland G. Hülsmann

Re: Alex Randolph verstorben

Beitragvon Roland G. Hülsmann » 28. April 2004, 14:17

Aus einem traditionellen Abschiedslied, das von der Trauer, aber auch von der Hoffnung singt:

"... das Leben ist ein Spiel,
und wer es recht zu spielen weiß,
gelangt ans große Ziel!"

Ich bin sicher, dieses Ziel hat Alex Randolph erreicht!
Uns und den Seinen wird er fehlen, aber er lebt in seinen Ideen und Spielen weiter.

Alex Randolph und Sid Sackson waren die ersten beiden Spieleautoren, die mir namentlich bekannt waren und deren Spiele ganz am Anfang meines Hobbies standen. Nun sind beide Nestoren der Spieleszene am ewigen Spieltisch vereint.

Roland

Benutzeravatar
Marten Holst

RE: Alex Randolph verstorben

Beitragvon Marten Holst » 28. April 2004, 15:05

Danke, Alex, und alles Gute

Benutzeravatar
DiSta

Re: Alex Randolph verstorben

Beitragvon DiSta » 28. April 2004, 16:47

...erst vor wenigen Tagen haben wir nach langer Abstinenz mal wieder eine Partie "Hol's der Geier" gespielt, nachdem der Freund unserer jüngeren Tochter dieses Spiel nicht kannte...
...nun denn, es bleibt uns neben der Erinnerung an diesen großartigen Menschen und Spieleautor noch diese Spieleschachtel mit seiner Unterschrift, welche er uns vor etlichen Jahren in Essen überreichte und uns viel Vergnügen damit wünschte... wir haben dies gehabt, danke...

mit traurigen Augen
nice dice
Dietmar

Benutzeravatar
Andreas Keirat/Claudia Schlee

Re: Alex Randolph verstorben

Beitragvon Andreas Keirat/Claudia Schlee » 28. April 2004, 19:37

Peter Steinert schrieb:
>
> Hallo,
>
> noch vor einer Woche wolle ich einen Thread zum Thema Alex
> Randolph eröffnen. Soeben habe ich mit großer Bestürzung die
> Aktuellen News gelesen.
> Oft denke ich an eine Parte "Die Drei" in Essen zurück, die
> ich mit Alex Randolph genießen durfte. Damals vergaß ich
> zusammen mit einem wunderbaren Menschen voll veinsinnigem
> Humor die Zeit. Dafür und für all die schönen Spiele, die
> mich so oft begleitet haben, möchte ich von ganzem Herzen
> danke sagen. Danke, lieber Alex Randolph!
> Ich bin sehr betroffen.
>
> Peter

Danke Alex für die jahrelange gute Zusammenarbeit und deinen Enthusiasmus. Neben all den guten Spielen habe ich durch Dich 1988 meine Frau kennen- und liebengelernt, was dich immer amüsiert hat, weil Du dich nie in der Rolle des Kupplers gesehen hast.

Wir werden dich und dein Lächeln vermissen,

Andreas Keirat
Claudia Schlee

Benutzeravatar
Ingo-Ulrich Strerath

Re: Alex Randolph verstorben

Beitragvon Ingo-Ulrich Strerath » 29. April 2004, 02:03

hallo,
als ich Anfang der Siebziger Jahre meine Leidenschaft fürs Spielen und Spielesammeln entdeckte, war TWIXT eines der allerersten Spiele (3M), die ich in meine 'Sammlung aufnahm und bald folgte auch TURNIER (= "Die Wikinger kommen") und CORONA. Die ganze lange Zeit über gehörten SID SACKSON (schon ganz früh ergatterte ich ein ACQUIRE) und Alex Randolph zu den Autoren, die mir eigentlich immer präsent waren.

Ich merke erst jetzt, nachdem Herr Randolph gestorben ist, wie sehr er mir ans Herz gewachsen ist.

Lieber Alex Randolph, ein ganz dickes "Dankeschön".

Ingo

P.S. Wäre es nicht schön, wenn jemand einmal sämtliche Spiele, die A.R. geschafften hat, hier aufzählen würde?

Anzeige
Benutzeravatar
Heinrich Glumpler

Spiele von Alex Randolph

Beitragvon Heinrich Glumpler » 29. April 2004, 06:47

Hi,

www.boardgamegeek.com listet folgende Spiele von Alex Randolph:

Ali Baba
Baggage Claim
Big Shot
Breakthru
Buffalo
Caramba
Casablanca
Check the Ripper
Ciao Ciao...
Claim
Code 777
Corona
Die Drei
Dilemma
Dozo
Drachenfels
Enchanted Forest
Evade
Foxy
Ghosts!
Gute Freunde
Halunken & Spelunken
Heise Öfen
Heisse Schlacht am Kalten Buffet
In Teufels Küche
Inkognito
Jagd der Vampire
Jago
Känguruh
Leinen Los!
Linop
Mini Inkognito
Monster Fressen
Moonstar
Nach dem Regen
Neo Chess
Ow-Wah-Ree
Orbit
Oster Insel, die
Overboard
Parallelslalom
Peggino
Pferd von Troja, Das
Pferdeäppel
Quaro
Raj
Ricochet Robot
Rüsselbande
Schachjagd
Schatzinsel
Sisimizi
Snail's Pace Race
Spy vs Spy
Square Off
Top Secret
Twiddeldum
Twixt
Venice Connection
Verbotene Stadt, die
Würmeln
Xe Queo

Gruß
Heinrich

Benutzeravatar
peer

Re: Spiele von Alex Randolph

Beitragvon peer » 29. April 2004, 09:43

Hi,
ausserdem hat Alex ja noch eine Reihe unter Pseudonymen rausgebracht...
Svhade, dass nun keine mehr dazukommen.
peer

Benutzeravatar
Robert

Re: Spiele von Alex Randolph

Beitragvon Robert » 29. April 2004, 22:53

Banda fällt mir noch ein (Ravensburger, ca. 1975)

Benutzeravatar
Roman Pelek

Re: Alex Randolph verstorben

Beitragvon Roman Pelek » 30. April 2004, 02:22

Hi Peter,

wir haben einen Großmeister des Spiels verloren und sollten ebendrum nicht müde werden, ihm durch Nachfolge Reverenz zu erweisen. Er hat viele Wege gewiesen, die wir zum Teil noch zu beschreiten haben. Und das, so denke ich, ist das Beste, was man über einen Menschen sagen kann: die Verbliebenen mit einem schweren Erbe beglückt zu haben. Dafür meine tiefste Demut.

Ciao,
Roman

Benutzeravatar
Frank"Riemi"Riemenschneider

Re: Alex Randolph verstorben

Beitragvon Frank"Riemi"Riemenschneider » 30. April 2004, 13:42

Es gibt einige Leute und Namen die mich und meine Familie seit vielen, vielen Jahren begleiten.
Es gibt einige Leute auf der Messe, da freue ich mich einfach, wenn ich sehe, es geht ihnen gut. Ohne das ich sie ansprechen muss oder sie mich kennen müssen.

Alex Randolph gehörte dazu. Ich habe ihn sehr bewundert.

Riemi

Anzeige
Benutzeravatar
Gerhard Passler
Kennerspieler
Beiträge: 554

Re: Alex Randolph verstorben

Beitragvon Gerhard Passler » 30. April 2004, 21:29

Roman Pelek schrieb:
> wir haben einen Großmeister des Spiels verloren und sollten
> ebendrum nicht müde werden, ihm durch Nachfolge Reverenz zu
> erweisen. Er hat viele Wege gewiesen, die wir zum Teil noch
> zu beschreiten haben. Und das, so denke ich, ist das Beste,
> was man über einen Menschen sagen kann: die Verbliebenen mit
> einem schweren Erbe beglückt zu haben. Dafür meine tiefste
> Demut.

Danke, Roman, für die schönen Worte. Besser und treffender kann man es nicht ausdrücken.

Danke, Alex, für die vielen schönen Stunden, die Du uns mit Deinen Ideen und mit Deinen Spielen bereitet hast.

Gerhard

Benutzeravatar
Ingo-Ulrich Strerath

Re: Spiele von Alex Randolph

Beitragvon Ingo-Ulrich Strerath » 1. Mai 2004, 03:16

hi,
als Ergänzung der Spieleliste fällt mir noch ein die sehr schöne Ausgabe von TURNIER unter dem Namen "DIE WIKINGER KOMMEN".

Ingo-Ulrich

Benutzeravatar
Erhard Portner
Kennerspieler
Beiträge: 504

Re: Spiele von Alex Randolph

Beitragvon Erhard Portner » 1. Mai 2004, 05:06

... und dann darf/muss ich die Liste natürlich noch ergänzen um das Alpha und das Omega aus Alex' Werken, sein erstes und sein letztes neu veröffentlichte Spiel:

1961: Pankai bei dem amerikanischen Verlag Philips

2001: Paradox bei Piatnik.

Mit verspielten Grüßen
Erhard


PS: Vielleicht auch noch als ergänzender Hinweis zu Heinrichs Liste: Die Grundidee zu dem dort aufgeführten "Code 777" stammt von Robert Abbotts "Egghead". Alex Randolph hat das Spiel "nur" überarbeitet.

Benutzeravatar
Jost Schwider

RE: Alex Randolph verstorben

Beitragvon Jost Schwider » 3. Mai 2004, 08:29

"Rüdiger Langtim" hat am 28.04.2004 geschrieben:

> auch ich möche Abschied nehmen von einem Menschen, der uns
> so viel gegeben hat. Sagaland gehört nach wie vor zu meinen
> absoluten Lieblingsspielen und nie werde ich den Mann
> vergessen, der selbst dem Design seiner Spielfiguren einen
> so immensen Wert beigemessen hat.

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen! :-/

Traurige Grüße
Jost aus Soest


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste