Anzeige

Materialfehler bei Spielen: Bin ich zu pingelig?

Allgemeine Spiele-Themen
Benutzeravatar
Tamidor
Kennerspieler
Beiträge: 286

Materialfehler bei Spielen: Bin ich zu pingelig?

Beitragvon Tamidor » 7. Juni 2015, 21:07

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage.

Ich habe gestern Golem Arcana geliefert bekommen und bin erstmal ernüchtert.

Das Inlay ist so furchtbar, dass es beim vorsichtigen Herausnehmen der Figuren sofort an einigen Stellen gerissen ist.

Die Aufkleber am Sockel der Figuren sind zum Teil schief geklebt und gewellt. Bei einem Golem steht die Ecke des Aufklebers ab und klebt gar nicht mehr.

Zwei der Geländeplatten sind leicht gebogen und liegen daher nicht flach auf dem Tisch auf.

Aber:
man kann natürlich die Ecke des Aufklebers wieder ankleben
das Inlay erfüllt weiterhin seine Funktion (man kann die Figuren wieder hineindrücken)
mit ein paar schweren Büchern bekomme ich auch vielleicht die Geländeplatten wieder gerade.

Ich überlege jetzt ob ich das ganze zurückschicke oder einfach behalte, weil es nach einigen Spielen sowieso Macken bekommt.

Wie reagiert ihr bei sowas? Bin ich zu pingelig, passiert sowas im Produktionsprozess einfach?

Bin mal gespannt auf die Antworten.

LG
Tamidor
aktuelle Lieblingsspiele: Galaxy Trucker, Legenden von Andor, Saboteur 2

Benutzeravatar
HDScurox
Kennerspieler
Beiträge: 1499
Wohnort: Rodgau
Kontakt:

RE: [Materialfehler] Bin ich zu pingelig?

Beitragvon HDScurox » 7. Juni 2015, 21:24

Hallo Tamidor,

die Geländeplatten legen sich grade, ich war da auch anfangs etwas enttäuscht. Die Golems aus dem Inlay zu bekommen, ja da muss man sehr viel vorsicht walten lassen, denn sie sitzen sehr fest darin. Ich tu sie da auch nicht wieder rein.

Die Aufkleber am Sockel sind handgeklebt, da passiert es, dass die nicht 100% gerade sind, gewellt sollten sie aber nicht sein. Entweder du nutzt dein Fernabsatz-Recht und schickst es zurück, oder du wendest dich an Pegasus, die sind immer sehr kompetent und legen viel Wert auf ihre Qualitätsprodukte.
Rezensent und verantworlicher bei SpieLama und
Boardgamejunkies.de Dein Webmagazin mit Rezensionen, News und vielem mehr! Besuch uns doch Mal!

Benutzeravatar
Tamidor
Kennerspieler
Beiträge: 286

RE: [Materialfehler] Bin ich zu pingelig?

Beitragvon Tamidor » 7. Juni 2015, 21:27

Hallo HDScurox,

darf ich fragen, wie du die Golems aufbewahrst?

LG
Tamidor
aktuelle Lieblingsspiele: Galaxy Trucker, Legenden von Andor, Saboteur 2

Benutzeravatar
HDScurox
Kennerspieler
Beiträge: 1499
Wohnort: Rodgau
Kontakt:

RE: [Materialfehler] Bin ich zu pingelig?

Beitragvon HDScurox » 7. Juni 2015, 21:50

Aktuell lege ich sie einfach in die Packung des Grundspiels. Sie werden nicht transportiert, bewegen sich also nicht.
Rezensent und verantworlicher bei SpieLama und
Boardgamejunkies.de Dein Webmagazin mit Rezensionen, News und vielem mehr! Besuch uns doch Mal!

Benutzeravatar
Ben2
Kennerspieler
Beiträge: 1862
Wohnort: Heusenstamm
Kontakt:

RE: [Materialfehler] Bin ich zu pingelig?

Beitragvon Ben2 » 8. Juni 2015, 14:29

Das tue ich übrigens genauso. Also privat. Das Inlay ist nicht zu mehr gedacht, als dem sicheren Transport bis zum Kunden. Danach ist das für die Tonne.

Benutzeravatar
Noir
Kennerspieler
Beiträge: 327

RE: [Materialfehler] Bin ich zu pingelig?

Beitragvon Noir » 8. Juni 2015, 15:11

Was EIGENTLICH bitter ist (ich mache es aber meistens auch so).

Ich wäre echt mal selig, wenn es mehr wirklich brauchbare Inlays gäbe. Kenne kaum ein Spiel, dass nach dem Auspacken noch passend ins Inlay gepackt werden könnte und ich wäre so dankbar, wenn das mal in Angriff genommen würde. Spiele werden - zumindest hier bei mir - viel transportiert und da wäre ein brauchbares Inlay echt mal Gold wert.

Benutzeravatar
HDScurox
Kennerspieler
Beiträge: 1499
Wohnort: Rodgau
Kontakt:

RE: [Materialfehler] Bin ich zu pingelig?

Beitragvon HDScurox » 8. Juni 2015, 16:00

Dann werden die Spiele aber ganz sicher auch teurer, wenn du viel transportierst kann ich dir nur empfehlen dich mal mit foamcore Inlays auseinander zu setzen.
Rezensent und verantworlicher bei SpieLama und
Boardgamejunkies.de Dein Webmagazin mit Rezensionen, News und vielem mehr! Besuch uns doch Mal!

Benutzeravatar
Tamidor
Kennerspieler
Beiträge: 286

RE: [Materialfehler] Bin ich zu pingelig?

Beitragvon Tamidor » 8. Juni 2015, 16:16

Warum kann man die Aufkleber für die Sockel eigentlich nicht beilegen, wie Lego das bei ihren Modellen macht.

Dann kann ich die wenigstens sorgfältig aufkleben und ich lasse mir dabei sicherlich mehr Zeit als ein Fließbandarbeiter. Wenn es dann schief ist, bin ich wenigstens selbst dran schuld. Dann mecker ich auch nicht.

LG
Tamidor
aktuelle Lieblingsspiele: Galaxy Trucker, Legenden von Andor, Saboteur 2

Benutzeravatar
Ben Ken
Kennerspieler
Beiträge: 615
Kontakt:

RE: [Materialfehler] Bin ich zu pingelig?

Beitragvon Ben Ken » 8. Juni 2015, 16:52

Wäre ein berechtigter Verbesserungsvorschlag für das ein oder andere Spiel. Einfach mal die Idee in einer netten Mail an den Verlag weiterleiten!?

Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3154

RE: [Materialfehler] Bin ich zu pingelig?

Beitragvon Thygra » 8. Juni 2015, 17:11

Tamidor hat geschrieben:Warum kann man die Aufkleber für die Sockel eigentlich nicht beilegen, wie Lego das bei ihren Modellen macht.

Weil sich dann vermutlich nicht wenige Käufer beklagen würden, weshalb die Aufkleber nicht schon aufgeklebt wären. Und weil dann nicht wenige Käufer versehentlich manche Aufkleber auf die falschen Figuren kleben würden.

Ich kann als Beispiel Istanbul anführen: Da sind ja Aufkleber für die Kaufmannsscheiben drin. Leider schaffen es ständig Leute, diese Aufkleber einfach auf die erstbesten runden Scheiben zu kleben - um dann danach erst festzustellen, dass es extra etwas dickere Scheiben für die Kaufleute gibt. Und schon gibt es wieder eine Email an unsere Reklamationsabteilung ...
André Zottmann (geb. Bronswijk)
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Benutzeravatar
Brandigan
Brettspieler
Beiträge: 52

RE: [Materialfehler] Bin ich zu pingelig?

Beitragvon Brandigan » 8. Juni 2015, 17:16

Noir hat geschrieben:Was EIGENTLICH bitter ist (ich mache es aber meistens auch so).

Ich wäre echt mal selig, wenn es mehr wirklich brauchbare Inlays gäbe. Kenne kaum ein Spiel, dass nach dem Auspacken noch passend ins Inlay gepackt werden könnte und ich wäre so dankbar, wenn das mal in Angriff genommen würde. Spiele werden - zumindest hier bei mir - viel transportiert und da wäre ein brauchbares Inlay echt mal Gold wert.


So ganz verstehe ich nicht, warum das so eine tolle Sache sein soll. Es gibt zwei Beispiele, in denen das Inlay genau so gebaut ist: Lords of Waterdeep und Fresko. Bei beiden dauert der Auf- und Abbau genau deshalb un.fass.bar lange. Klar, es sieht hübsch aus und mein OCD hat mich auch tatsächlich ne Dreiviertelstunde mit Abbauanleitung über Fresko stehen lassen, um alles so einzuräumen, wie es wohl gedacht ist. Aber ey! Es sollte da eher um das Spiel gehen als ums Einsortieren. Da sind mir Zipbeutel bzw. Sortierkästen 400-mal lieber.

Gut, die Tabletopper haben da natürlich wieder andere Ansprüche, weil die Minis ja Schaden nehmen könnten. Da müsste wirklich Foamcore oder so her. Und bei den Preisen für Minis-Spiele könnte man eigentlich auch erwarten, dass da ein bisken was drinliegt. Aber das wäre wohl Wunschdenken. Zum Glück spiele ich Tabletops gar nicht erst, die Sorge entfällt mir ;)

Benutzeravatar
HDScurox
Kennerspieler
Beiträge: 1499
Wohnort: Rodgau
Kontakt:

RE: [Materialfehler] Bin ich zu pingelig?

Beitragvon HDScurox » 8. Juni 2015, 17:17

Es ist gar nicht so einfach, neben der "Vielspieler-Brille" auch die "Wenigspieler-Brille" aufzuhaben. Würdet ihr mal Bilder machen wie "schlimm" das bei euch ist?

Das Problem ist nämlich, dass der Sockel ja ne abgeschrägte Kante hat, wer schonmal versucht hat etwas abgeschrägt zu kleben und dann auch noch rund, wird wissen was ich meine. Das wird nie und nimmer gerade. Bei mir fällt das aber immer erst am Ende des Streifens auf.
Rezensent und verantworlicher bei SpieLama und
Boardgamejunkies.de Dein Webmagazin mit Rezensionen, News und vielem mehr! Besuch uns doch Mal!

Benutzeravatar
Noir
Kennerspieler
Beiträge: 327

RE: [Materialfehler] Bin ich zu pingelig?

Beitragvon Noir » 8. Juni 2015, 18:49

Brandigan hat geschrieben:
So ganz verstehe ich nicht, warum das so eine tolle Sache sein soll. Es gibt zwei Beispiele, in denen das Inlay genau so gebaut ist: Lords of Waterdeep und Fresko. Bei beiden dauert der Auf- und Abbau genau deshalb un.fass.bar lange. Klar, es sieht hübsch aus und mein OCD hat mich auch tatsächlich ne Dreiviertelstunde mit Abbauanleitung über Fresko stehen lassen, um alles so einzuräumen, wie es wohl gedacht ist. Aber ey! Es sollte da eher um das Spiel gehen als ums Einsortieren. Da sind mir Zipbeutel bzw. Sortierkästen 400-mal lieber.

Gut, die Tabletopper haben da natürlich wieder andere Ansprüche, weil die Minis ja Schaden nehmen könnten. Da müsste wirklich Foamcore oder so her. Und bei den Preisen für Minis-Spiele könnte man eigentlich auch erwarten, dass da ein bisken was drinliegt. Aber das wäre wohl Wunschdenken. Zum Glück spiele ich Tabletops gar nicht erst, die Sorge entfällt mir ;)


Es gibt genauso viele Beispiele, die durch das Fehlen von Inlays länger zum Aufbau brauchen. Blood Bowl Team Manager zum Beispiel. Wenn da nicht jedes Deck und jede Art Token einen eigenen Zip Beutel bekommt (und da sehe ich noch nicht, dass DANN alles noch in die kleine Box geht), rutscht alles durcheinander und der Aufbau dauert ewig.

Ich wäre durchaus bereit 5 bis 10 Euro mehr zu bezahlen, wenn ich dafür dann ein gutes Inlay bekäme. Denn wenn ich das (schlechte) Inlay wegwerfen und dafür dann Sortierboxen und son Blödsinn (die dann übrigens auch alle überall rumstehen, vor allem, wenn man viele Spiele hat, die Sortierkästen benötigen) kaufen muss, bin ich am Ende auch bei diesem Preis. Da spare ich dann lieber etwas Zeit ein.

Benutzeravatar
Vogel
Kennerspieler
Beiträge: 108

RE: [Materialfehler] Bin ich zu pingelig?

Beitragvon Vogel » 8. Juni 2015, 19:02

Royals und da Luigi sind gute Beispiele für funktionierende Inlays, das von Cacao eher gut gemeint als gut gemacht.

Aber ein Inlay als einmalige Transportsicherung zu nutzen und zu entsorgen finde ich irgendwie ein wenig unausgereift. Gerade wenn Dinge in der Schachtel sind, die sich ansonsten schlecht verpacken und schützen lassen. Schliesslich möchte man das Spiel vielleicht mal mitnehmen.
»Spiel ist nicht Spielerei, es hat hohen Ernst und tiefe Bedeutung.« (Friedrich Fröbel)

Benutzeravatar
HDScurox
Kennerspieler
Beiträge: 1499
Wohnort: Rodgau
Kontakt:

RE: [Materialfehler] Bin ich zu pingelig?

Beitragvon HDScurox » 8. Juni 2015, 19:06

Also ich hab es auch schon transportiert mit den Golems lose in der Grundbox. Das geht durchaus (und ich bin nicht mit dem auto gefahren, sondern rucksack und bahn fahren). Die Golems sind nicht wirklich empfindlich, dadurch dass sie nicht aus Hartplastik sind und sich biegen lassen, bricht da nicht so schnell was ab.

Wer eine ganze Sammlung transportieren will, schaut mal in unseren Thread bezüglich Feldherr-Koffer: http://forum.boardgamejunkies.de/index. ... ansporter/
Rezensent und verantworlicher bei SpieLama und
Boardgamejunkies.de Dein Webmagazin mit Rezensionen, News und vielem mehr! Besuch uns doch Mal!

Benutzeravatar
Chobe
Spielkamerad
Beiträge: 42
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

RE: [Materialfehler] Bin ich zu pingelig?

Beitragvon Chobe » 8. Juni 2015, 19:10

Hm.. interessante Ansätze hier.
Also mir ist das AUFbauen des Spiels wichtiger.. das Wegpacken kann ruhig länger dauern, im WorstCase stellt man eben alles erstmal nur beiseite und sortiert irgendwann später ein, wenn sich die Gruppe schon aufgelöst hat. Aber dass das Spiel sicher in der Schachtel ist, ist mir SEHR wichtig.. alleine nur durch so manch neugierigen Spieler, der eine Schachtel auch mal eben auf den Kopf dreht, um die Rückseite zu sehen. (Was mir bei einigen Spiele die Haare zu Berge stehen lässt). ;)

Also ein gutes Inlay ist für mich Gold wert. Un-top-bar sind in der Hinsicht Titan, Conflict of Heroes, die D&D Brettspiele und vor allen Dingen: Earth Reborn. Da wurde sogar bedacht, dass die Karten gesleeved auch noch perfekt in die Schachtel passen und das Problem der vielen versch. kleinen Decks durch eine Plus-Form des Faches wie ich finde MEISTERLICH gelöst.

Bei Umlagern eines Spiels in Sortierkästen habe ich oft das Problem, dass dann nicht selten das Spielbrett lose in der Schachtel rumfliegt.

Benutzeravatar
Sascha 36

RE: [Materialfehler] Bin ich zu pingelig?

Beitragvon Sascha 36 » 8. Juni 2015, 19:38

Fand das Inlay von Elysium ziemlich super, leider das Spiel aber nicht.
Ansonsten schmeiße ich alle Inlays in den meisten Fällen eh weg, FFG Inlays sind meistens ne Frechheit und mal ehrlich wer braucht schon so einen Pappeinsatz wirklich. Wie Erweiterungsboxen alles ein Fall für die Mülltonne .
Golem Arcana kenn ich gar nicht, warte mal ...App Unterstützung...ich bin raus.

Benutzeravatar
Bossi
Kennerspieler
Beiträge: 865
Wohnort: Darmstadt

RE: [Materialfehler] Bin ich zu pingelig?

Beitragvon Bossi » 8. Juni 2015, 19:46

Finde Inlays auch nicht wichtig - Tütchen sind einfach das bessere Inlay! Kann man schütteln, kann man stürzen (Hallo Autofahrt...! *g*), nix kommt durcheinander.

Ich suche im Gegenteil Spiele, die beschädigt sind - solange alles wichtige OK ist!
Daher auf deine Frage: wenn dir das Spiel gefällt, behalte es!

Benutzeravatar
Tamidor
Kennerspieler
Beiträge: 286

RE: [Materialfehler] Bin ich zu pingelig?

Beitragvon Tamidor » 9. Juni 2015, 16:52

So, jetzt hatte ich Golem Arcana ein zweites mal bestellt und wollte in der Verpackung das erste Spiel zurück schicken.
Leider waren die Aufkleber noch schrecklicher verklebt und bei den Spielplatten war eine Ecke abgewetzt, so dass ich jetzt das erste Spiel behalte und das zweite wieder zurückschicke.

Zufrieden bin ich damit aber nicht.

LG
Tamidor
aktuelle Lieblingsspiele: Galaxy Trucker, Legenden von Andor, Saboteur 2

Benutzeravatar
HDScurox
Kennerspieler
Beiträge: 1499
Wohnort: Rodgau
Kontakt:

RE: [Materialfehler] Bin ich zu pingelig?

Beitragvon HDScurox » 9. Juni 2015, 17:04

Das ist eindeutig nicht schön.
Rezensent und verantworlicher bei SpieLama und
Boardgamejunkies.de Dein Webmagazin mit Rezensionen, News und vielem mehr! Besuch uns doch Mal!

Benutzeravatar
Ben2
Kennerspieler
Beiträge: 1862
Wohnort: Heusenstamm
Kontakt:

RE: [Materialfehler] Bin ich zu pingelig?

Beitragvon Ben2 » 9. Juni 2015, 18:27

Und auch seltsam. Mein Exemplar ist top.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 29 Gäste