Anzeige

First Class: Schaffnerstrategie

Taktiken und Winkelzüge: Wie gewinne ich Spiel XY?
Anzeige
Benutzeravatar
Golbin
Kennerspieler
Beiträge: 1170
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Kontakt:

First Class: Schaffnerstrategie

Beitragvon Golbin » 14. Januar 2017, 12:24

Hallo,

First Class ist ein Spiel, dass bei den meisten in meiner Spielrunde gut angekommen ist. Leiderhaben wir das Problem, dass eine Strategie bei uns das Spiel beherrscht, in dem sie deutliche Siege erringt.

Ich habe heute meine Rezension veröffentlicht und die oben genannte Strategie beschrieben.

Ich hoffe weiterhin, den Erfolg dieserStrategie eindämmen zu können. Vielleicht könnt ihr eure Erfahrungen posten und mir Tipps geben. Danke

Wolfgang
Es gibt zwei Gruppen von Menschen, denen die Welt gehört. Den Liebenden und den Spielenden.

Benutzeravatar
gerdh
Kennerspieler
Beiträge: 198
Wohnort: 42499

Re: First Class: Schaffnerstrategie

Beitragvon gerdh » 14. Januar 2017, 12:47

Gestern habe ich damit gewonnen.
Man muß aber das Glück haben das die Spielende-Schaffnerkarten auch zum richtigen Zeitpunkt ausliegen, und dann auch möglichst die mit 4 SP. Ich hab auch schon vergeblich darauf gewartet und verloren.
Bisher kann ich nicht sagen das diese Startegie immer zum Sieg führt.

Gruß Gerd

Benutzeravatar
AndreasB78
Kennerspieler
Beiträge: 182

Re: First Class: Schaffnerstrategie

Beitragvon AndreasB78 » 14. Januar 2017, 17:04

Ich denke, es wäre sicherlich interessant, mal zu wissen, wie viele Punkte Ihr denn ungefähr mit dieser Strategie erreicht. Dann dürfte man einen Eindruck von der Mächtigkeit bekommen.

Viele Grüße,
Andreas.

Benutzeravatar
Golbin
Kennerspieler
Beiträge: 1170
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Kontakt:

Re: First Class: Schaffnerstrategie

Beitragvon Golbin » 14. Januar 2017, 18:27

Hallo zusammen,

danke für die Antworten.

Hier die Dinge, die ich zu euren Fragen und Annahmen sagen kann. Ichgehöre, in diesem Fall leider, nicht zu den Spielern, die jede Partie exakt notieren. Für fast alle Rezensionen sind die Spielstände zum Beispiel unerheblich. Die Spielerzahl ist wichtig, um zu schauen, wie sich ein Spiel in unterschiedlicher Spielerzahl spelt.

- Was ist noch sagen kann: Ich meine die Gesmatpunktzahl des Schaffners lag bei uns in der Regel zwischen 200 und 250 Punkte. Nur bei dem Spiel mit 2 PunkteVorsprung weiß ich noch, dass es 204 zu 202 waren. In dem Spiel spielten zwei Spieler auf den Schaffnerstrategie.Da beide Spieler nebeneinandersaßen,gewann der, der vor dem anderensaß (der wurde Dritter).Ichhabeesmeistens zuviert gespielt. Mit weniger Spieler werden die Punkte generell höher.

- Die Module ändern sehr wenig, weil fast allebenötigten Karten im X-Deck sind. Esschwankt durch die Geldvergabe (wenn Geld schwerer zu erlangen ist,lassen sich die Endewertungskarte schwerer kaufen).Ich habe nicht alle 10Kombisgespielt. Vorschläge sind gern willkommen

- DIe Startausgabe der Wertungskartenspielt eine Rolle.Ohne Schaffner war es ausgeglichener,aber das hatte ich nur einmal in Viererspielen. Bei zweien oder weiteren gibt es etwas Konkurrenz und es fehlen Schaffnerkarten - die Wahrscheinlichkeit für neu aufgedeckte sinkt. Mit genau einer KartewarderVorsprung immer am höchsten.

- Erfahrung: Ich habe Neulingen (Freiwillige) die Taktik erklärt und selbst versucht,dagegenzuspielen (ohne sie zu kopieren) - gescheitert.

Das Blöde an meiner Situation ist es, dass sich bei meinen Mitspielern die Strategie herumgesprochen hat und deswegen das Spiel gemieden wird. Deswegen wendei ich mich hier an erfahrene Spieler.Mehr als ein oder zwei Spiele für den Gegenbeweis bekomme ich vermutlich nicht. Am einfachsten wäre für mich eine Modulkombi, bei der die Schaffnerstrategie Schwierigkeiten bekommt.

Wolfgang
Es gibt zwei Gruppen von Menschen, denen die Welt gehört. Den Liebenden und den Spielenden.

Benutzeravatar
Malte
Kennerspieler
Beiträge: 999

Re: First Class: Schaffnerstrategie

Beitragvon Malte » 15. Januar 2017, 06:56

Jetzt, wo ich das hier lese, muss ich an unser letztes FC-Spiel zurück denken. Und, ja, es gewann auch der Spieler, der mit den Schaffnern schnellstmöglich beide Loks erreichte und er hatte auch die Bonuskarten. Ob er bewusst darauf spielte weiß ich gar nicht mehr. Er gewann aber auch mit einem großen Vorsprung.


Mit dieser Info im Hinterkopf hätte ich auch keine Lust mehr FC zu spielen. Es erinnert mich an Helios (auch von Hans im Glück), dort gab es auch eine Knochenform in die man seine Plättchen legen konnte. Das war unschlagbar stark, danach verkaufte ich das Spiel. Das wäre mit FC der zweite Titel der eine dominante Strategie hätte, traurig.
Zuletzt geändert von Malte am 15. Januar 2017, 10:08, insgesamt 1-mal geändert.

Anzeige
Benutzeravatar
Björn-spielbox
Kennerspieler
Beiträge: 1143
Wohnort: Hannover
Kontakt:

Re: First Class: Schaffnerstrategie

Beitragvon Björn-spielbox » 15. Januar 2017, 09:13

Ich habe First Class erst zweimal gespielt und dabei ist mir die Schaffnerstrategie noch nicht aufgefallen ...
Ich finde das Spiel sehr gut - aber ich habe mir den Beitrag zur Schaffnerstrategie durchgelesen und habe Bedenken, dass die Strategie das Spiel kaputt machen könnte. Ich könnte damit leben, wenn man erstmal eine Regeländerung einbaut, bis die Schaffnerstrategie mit den herkömmlichen Regeln wiederlegt wird.

Idee: Ohne Schaffner-Zielkarten spielen oder für diese einen Punkt weniger pro Karte zählen.

Mich würde mal eine Meinung der Autoren interessieren!

Einen schönen Sonntag,
Björn

Benutzeravatar
Malte
Kennerspieler
Beiträge: 999

Re: First Class: Schaffnerstrategie

Beitragvon Malte » 15. Januar 2017, 10:09

Ist das jemanden von Hans im Glück auch aufgefallen?

Oder spielten die so viele Partien, dass sie uns eine mind. gleichwertige Gegenstrategie unterbreiten können?

Benutzeravatar
Arnold
Kennerspieler
Beiträge: 716

Re: First Class: Schaffnerstrategie

Beitragvon Arnold » 15. Januar 2017, 21:51

Wir haben seit dem Erwerb auf der Spiel 16 das Spiel ca. 20 mal zu zweit gespielt und es war immer spannend.

Bereits bei der zweitn Partie setzte ich voll auf den Schaffner und habe gnadenlos verloren, da ich zu einseitig spielte.

Nehme ich ich Waggons, dann nimmt meine "Gegnerin" die Bonuskarten. Ach ja, die Bonuskationen, die FirstClass auszeichnen, die haben mich beim Streckenbau zum Gewinn geführt. Welche Karten liegen in der Auslage und welche sind noch vorhanden?

Bei einer anderen Partie hatte ich beide Züge bis zum Ende geführt und Sonderpunkte erhalten. Na und, nichts genutzt, Multiplikatoren fehlten.

Wir befinden uns natürlich nicht auf gleicher Ebene, wie einem Rezinsenten Wolfgang und sind zaghaft zu widersprechen, aber meine Frau und ich haben andere Erfahrung. Der Streckenbau ermöglicht enorme Bonuszüge, die es dem Schaffner verdammt schwer machen.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste