Anzeige
SpielDOCH! 2020 in Duisburg: Tickets

[RF] Mesopotamien /Phalanx

Regelfragen und Varianten: Wie geht Spiel XY?
Benutzeravatar
Danny aus HH

[RF] Mesopotamien /Phalanx

Beitragvon Danny aus HH » 24. Juli 2006, 08:35

Moin moin,

gestern haben wir zum ersten Mal eine Partie Mesopotamien (zu Zweit) gespielt und festgestellt, dass es insgesamt viel zu wenig STEINE gab/ gibt. (?)

D.h. konkret:
Während mein Spielpartner durch Ablegen von Steinen auf den Tempelplatz seine Maximal-Mana-Menge am Ende auf "8" schieben konnte, war mir dies ab einem bestimmten Zeitpunkt im Spiel völlig unmöglich, da es irgendwann gar keine Steine mehr im Spiel gab. Daher hätte ich nie meinen "7-er" und damit nie alle 4 Opfermarker zum Tempel bringen können uns hatte somit ganz plötzlich verloren.

Wir haben dann nochmal die "Stein-Felder" nachgezählt (sieben an der Zahl) und gerechnet, dass es folglich mit 14 Steinen tatsächlich fast unmöglich sein muss, dass BEIDE Spieler die "8" auf der Mana-Skala erreichen können, um auch den höchstwertigen "7-er-Opfermarker" zum Tempelplatz zu bringen - wenn man zudem noch Kultplätze errichten möchte (wenn ich mich nicht verrechnet habe, werden 10 der 14 Steine benötigt, um bei 2 Spielern die Mana-Skala von 3 auf 8 zu schieben. Folglich kann jeder aber auch nur max. 2 Kultplätze bauen) ...

Aber das kann doch sicher so nicht gewollt sein ?
Ich bin mir sicher, wir haben da irgendwo gründlich etwas übersehen bzw. falsch verstanden - sonst kann das Spiel ja nicht richtig funktionieren bzw. nur mit EINER Strategie, und zwar der, gleich zu Beginn wie blöd nur Steine zum Tempelplatz zu schaffen ... und das wäre doch absolut einfallslos.

Sicher könnt ihr mir als erfahrene "Eingeborene" weiterhelfen.
Ich freu' mich auf eure Antworten und auf die nächste Mesopotamien-Partie, wenn sie nicht so verläuft wie die erste.

Sonnige Grüße aus dem heißen Norden,
Danny

Benutzeravatar
Eric

Re: [RF] Mesopotamien /Phalanx

Beitragvon Eric » 24. Juli 2006, 08:56

Es hat in den meisten Fällen keinen Sinn das Manamaximum auf 8 zu setzen, deshalb braucht ihr 2 Steine weniger, die dann ebenfalls zum Bau von Kultplätzen frei sind. Ausserdem passiert es selten, dass ein Spieler mehr als 1 Kultplatz baut, 2 sind da schon die grosse Ausnahme. Wer mehr als 2 baut ist dann am Ende selber Schuld wenn ihm die Steine fehlen...

Steine sollten natürlich so schnell wie möglich zum Tempel gebracht werden, sobald sie auftauchen, im Idealfall in 1 Zug, damit sie nicht mehr geklaut werden können. Trotzdem muss man sich parallel um die Fortpflanzung, die Opfermarken und die Managewinnung kümmern, ansonsten wird es sehr schwierig. Ausserdem müssen die Steinfelder ja entdeckt werden, allein das verhindert schon, dass man sich am Anfang nur darauf beschränkt alle Steine abzuliefern.

Benutzeravatar
Henning Kröpke

Re: [RF] Mesopotamien /Phalanx

Beitragvon Henning Kröpke » 24. Juli 2006, 10:11

Danny aus HH schrieb:
>
> Moin moin,
>
> gestern haben wir zum ersten Mal eine Partie Mesopotamien (zu
> Zweit) gespielt und festgestellt, dass es insgesamt viel zu
> wenig STEINE gab/ gibt. (?)
>
> Wir haben dann nochmal die "Stein-Felder" nachgezählt (sieben
> an der Zahl) und gerechnet, dass es folglich mit 14 Steinen
> tatsächlich fast unmöglich sein muss, dass BEIDE Spieler die
> "8" auf der Mana-Skala erreichen können...
>
> Aber das kann doch sicher so nicht gewollt sein ?

Hi Danny,

unter "Spielvorbereitung steht, dass beide Spieler auf der Mana-Skala bereits die Stufe 3 frei haben. Somit benötigt man hier nur noch maximal 10 weitere Steine, damit beide Spieler die 8 erreichen können. Da aber auch schon die 7 reicht (das größte Opfer benötigt ja nur 7 Mana, bleiben also zwischen 4 bis 6 Steine dafür übrig, Kultplätze zu errichten.

Natürlich dürfen die Spieler auch mehr Steine für die Mana-Skala zum Tempel bringen (sie erhalten nach "Freischalten" der Stufe 8 lediglich jeweils ein Mana), damit der/die Mitspieler unter Druck geraten, ebenfalls mindestens Stufe 7 zu erreichen, es macht aber meistens eher Sinn, eigene Kultplätze dafür zu errichten.

Hoffentlich hilft das für weitere angenehme und spannende Partien "Mesopotamien!

Henning Kröpke
(für Phalanx Games)

Benutzeravatar
Dietrich
Kennerspieler
Beiträge: 1154

Re: [RF] Mesopotamien /Phalanx

Beitragvon Dietrich » 24. Juli 2006, 11:06


Danny,
zu Deiner EINZIGEN Strategie gibt es doch alternative, z. B.:
Hat man viele Hütten gebaut und Eingeborene erzeugt, ist es doch leichter, von fremden Eingeborenen deren Steine zu erobern, die dann wegen der höheren Eingeborenenzahl nicht so leicht wieder abgenommen werden können.
Ich meine, daß 'Mesopotamien' bei jeder der angegebenen Spieleranzahlen ein ausgewogenes und gut funktionierendes Brettspiel ist.
Es hätte eher die Auszeichnung 'Spiel des Jahres' (innovativ, so wie optisch und haptisch ansprechend) verdient als das langweilige 'Thurn und Taxis'.

MfG Dietrich

PS: Ich seh' schon: 'Alea'-, 'Phalanx'-, 'Wallace'- und 'Knizia'-Spiele werden wohl nie eine Chance bei der SdJ-Jury haben!:-(
Andererseits müsste ich mir wohl über das Niveau dieser Verlage oder Autoren Sorgen machen, sollte tatsächlich einmal eine 'SdJ'-Auszeichnung erfolgen. Die Nicht-Beachtung kann auch ein Markenzeichen sein!;-)

Benutzeravatar
Heinrich Tegethoff

Re: [RF] Mesopotamien /Phalanx

Beitragvon Heinrich Tegethoff » 24. Juli 2006, 11:58

Hallo Danny,

einige Antworten zu genau dieser Frage findest Du auch von hier
http://www.spielbox.de/phorum4/read.php4?f=1&i=127110&t=127086
ausgehend.

Das zuwenig Steine da sind, braucht schon 2 oder gar 3 Kultstätten pro
Spieler und überzählige Steinopfer (Tempelbauten). Aber das man den
Gegner durch Steinmangel ausbremst ist durchaus Strategie.

Servus,
Heinz

Benutzeravatar
Danny aus HH

Re: Danke !

Beitragvon Danny aus HH » 25. Juli 2006, 08:19


Dankeschön für eure Rückmeldungen - wir haben Mesopotamien gestern noch 3mal gespielt mit jeweils unterschiedlichen Strategien.

Jede dieser Partien lief komplett anders und nie fehlten Steine (war wohl zufällig eine merkwürdige Konstellation/ Strategie, die wir beim ersten Mal hatten).


Sonnig-heiße Grüße aus dem Norden,
Danny
(von Mesopotamien begeistert)

Benutzeravatar
Spiele.daenu
Spielkind
Beiträge: 5

Re: [RF] Mesopotamien /Phalanx

Beitragvon Spiele.daenu » 26. Januar 2019, 10:27

Hallo zusammen ich find niergends die spielregel im internet hab kuerzlich das spiel ohne regeln erhalten kann mir jemand die regeln als pdf mailen?
Danke
spiele.daenu@gmail.com


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste