Anzeige

[RF] Zug um Zug Jubiläumsedition: Diverse Fragen

Regelfragen und Varianten: Wie geht Spiel XY?
Benutzeravatar
Nox
Kennerspieler
Beiträge: 108

[RF] Zug um Zug Jubiläumsedition: Diverse Fragen

Beitragvon Nox » 26. August 2014, 16:33

Hallo,

habe mich doch dazu durchgerungen, mir die Jubiläumsedition von Zug um Zug zu gönnen und habe nun die erste Partie hinter mir.
Hat mir ganz gut gefallen und eigentlich sind die Regeln ja recht simpel, allerdings sind trotzdem 3 Fragen offen.

1. Auf der Sonderkarte "Längste Strecke", die 10 Punkte gibt, ist auf der Rückseite "Globetrotter" mit 15 Punkten (?) aufgedruckt. In der Anleitung wird jedoch kein Wort darüber verloren.
Ist die Rückseite für eine Variante verwendbar und was ist die Bedingung um diese Karte dann zu erhalten?

2. Auf den Auftragskarten sind die meisten Orte rot. Manche sind jedoch blau. Hat das etwas zu bedeuten?

3. Beim Punkt Wagen- bzw. Lokomotivkarten nehmen habe ich auch noch eine Frage.
Laut Regel darf ich eine offene oder eine verdeckte Karte nehmen. Nehme ich keine offene Lokomotivkarte, sondern entweder eine offene Wagenkarte oder eine verdeckte Karte (egal was das dann für eine ist), dann darf ich noch eine Karte nehmen.
Entweder eine offene oder eine verdeckte. Habe ich zuvor eine offene Karte genommen, wird diese sofort durch eine vom Stapel ersetzt. Ist dies nun eine Lokomotivkarte, darf ich sie nicht nehmen. Ich muss entweder eine offene Wagenkarte oder eine verdeckte nehmen.
Was ist aber, wenn eine der 5 offenen Karten bereits eine Lokomotivkarte ist und ich eine verdeckte Karte ziehe. Darf ich dann als zweite Karte die bereits liegende Lokomotivkarte nehmen?
Wahrscheinlich nicht, oder?

Vielen Dank für eure Antworten!

Benutzeravatar
HDScurox
Kennerspieler
Beiträge: 1491
Wohnort: Rodgau
Kontakt:

RE: [RF] Zug um Zug Jubiläumsedition: Diverse Fragen

Beitragvon HDScurox » 26. August 2014, 17:27

3. Nein darfst du nicht :)
Rezensent bei SpieLama und Betreiber von:
Boardgamejunkies.de Dein Webmagazin mit Rezensionen, News, YouTube Videos, einem Forum und vielem mehr! Besuch uns doch Mal!

Oli-SpieLama
Brettspieler
Beiträge: 57

RE: [RF] Zug um Zug Jubiläumsedition: Diverse Fragen

Beitragvon Oli-SpieLama » 27. August 2014, 09:51

2. War da nicht irgendwas, dass die langen Strecken eine andere Farbe haben, als die kurzen Strecken?

Oder es sind wirklich nur ein paar Karten mit einer anderen Farbe - dann wiederum würde ich vermuten, dass diese nur dann ins Spiel mit reingemischt werden, wenn man z.B. zu 5. spielt.

Ist aber nur eine Vermutung. Habe das Spiel gerade nicht bildlich vor mir, da ich im Büro sitze... :angel:

Benutzeravatar
SpieLama
Administrator
Beiträge: 5897
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

RE: [RF] Zug um Zug Jubiläumsedition: Diverse Fragen

Beitragvon SpieLama » 27. August 2014, 16:50

Ich habe die Jubiläumsausgabe nicht. Daher sind folgende Antworten ohne Gewähr.

Nox hat geschrieben:1. Auf der Sonderkarte "Längste Strecke", die 10 Punkte gibt, ist auf der Rückseite "Globetrotter" mit 15 Punkten (?) aufgedruckt. In der Anleitung wird jedoch kein Wort darüber verloren. Ist die Rückseite für eine Variante verwendbar und was ist die Bedingung um diese Karte dann zu erhalten?

In der "USA 1910"-Erweiterung war eine Karte Globetrotter enthalten. Sie brachte 15 Siegpunkte. Die Karte geht an den Spieler, der die meisten Zielkarten erfüllt.

Nox hat geschrieben:2. Auf den Auftragskarten sind die meisten Orte rot. Manche sind jedoch blau. Hat das etwas zu bedeuten?

In der Anleitung der "USA 1910"-Erweiterung findet sich die Metropolen-Variante: "Verwenden Sie alle Zielkarten mit mindestens einer Großstadt (rot markiert). Die Großstädte sind Chicago, Dallas, Houston, Los Angeles, Miami, New York und Seattle. Es gibt 35 solcher Zielkarten – 15 aus dem Originalspiel und 20 neue, zu denen auch eine aus der Erweiterung „Mystery Train“ zählt.

Zu Beginn der Partie mischen Sie alle Großstadt-Zielkarten und teilen an jeden Spieler vier aus. Jeder muss mindestens zwei Zielkarten auswählen, kann aber auch mehr behalten, wenn er mutig ist! Wenn ein Spieler während der Partie Zielkarten zieht, nimmt er vier und behält mindestens eine davon. Abgelegte Zielkarten kommen immer unter den Nachziehstapel."

Benutzeravatar
Nox
Kennerspieler
Beiträge: 108

RE: [RF] Zug um Zug Jubiläumsedition: Diverse Fragen

Beitragvon Nox » 5. September 2014, 23:27

Vielen Dank. Finde es etwas unglücklich, dass man offenbar die Extra-Regeln aus der 1910-Erweiterung nicht mit abgedruckt hat.

Es liegen von jeder Waggonart 48 Exemplare vor. In der Anleitung steht, man spielt mit 45. Ist das ein Druckfehler?

Benutzeravatar
SpieLama
Administrator
Beiträge: 5897
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

RE: [RF] Zug um Zug Jubiläumsedition: Diverse Fragen

Beitragvon SpieLama » 11. September 2014, 08:20

Nox hat geschrieben:Es liegen von jeder Waggonart 48 Exemplare vor. In der Anleitung steht, man spielt mit 45. Ist das ein Druckfehler?

Auf BoardGameGeek wurde Deine Frage ebenfalls gestellt. Die Antwort dort lautet: Nein, es ist kein Druckfehler, denn man spielt mit 45 Wagons pro Farbe. Die Schachtel enthält einfach drei "Ersatz"-Wagons pro Farbe. Siehe dazu auch http://www.boardgamegeek.com/thread/122 ... ins-player.

Benutzeravatar
SpieLama
Administrator
Beiträge: 5897
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

RE: [RF] Zug um Zug Jubiläumsedition: Diverse Fragen

Beitragvon SpieLama » 11. September 2014, 11:28

Nox hat geschrieben:Vielen Dank. Finde es etwas unglücklich, dass man offenbar die Extra-Regeln aus der 1910-Erweiterung nicht mit abgedruckt hat.

Das findet Days of Wonder inzwischen anscheinend auch. Im offiziellen Forum schreibt MarkoPolo unter http://www.daysofwonder.com/de/msg/?th=29580&start=0:

"During development of the game, our expectation was that that nearly all of the purchasers would already be experienced Ticket to Ride owners and would most likely already be familiar with the core rules and the 1910 rules. [...] Our assumptions about the first point were clearly wrong - many people did want, and do need, the 1910 rules as this may be their first version of the game and/or they are unfamiliar with the 1910 rules. [...] So how will we solve the problem? We'll start work on a separate printed piece that will contain the 1910 rules variants and make it clear how to play the different versions of the game when playing the 10th Anniversary Edition. We'll make this available for free from the Days of Wonder web store or to pick up at trade shows and events that we're at. I don't know when they will be available yet. We'll post online when we know. [...]"

Benutzeravatar
Nox
Kennerspieler
Beiträge: 108

RE: [RF] Zug um Zug Jubiläumsedition: Diverse Fragen

Beitragvon Nox » 14. September 2014, 17:41

Vielen Dank für die Infos.
Finde ich gut, dass sich da dann etwas tut.

Bei uns ist jetzt auch nochmal eine Regelfrage aufgetaucht, die die längste Strecke betrifft. Wäre super wenn mir einer der Zug um Zug Experten diese beantworten können, es gab bei unserer Sonntagsrunde heute einige Diskussionen, da die längste Strecke siegentscheiden war.
In Klammer ist immer die Länger der Strecke geschrieben.
Beispiel: Es wurden folgende Streckenverbindungen gebaut:
Omaha - Chicago (4)
Chicago Pittsburgh (3)
Pittsburgh - New York (2)
New York - Montreal (3)
Montreal - Toronto (3)
Toronto - Pittsburgh (2)
Pittsburgh - Nashville (4)

Wäre die längste Strecke in diesem Fall wirklich 21 Waggons lang, weil die Schleife zählt?
Oder wäre die längste Strecke nur Omaha - Chicago - Pittsburgh - Nashville mit 11 Waggons?
Oder Omaha - Chicago - Pittsburgh - New York - Montreal mit 12 Waggons?
Wie wird das mit Schleifen gehandhabt?

Ich danke euch für eure Antworten und hoffe, dass damit dann alles geklärt ist.
Da fand ich die Robinson Crusoe Regeln ja einfacher, da ausführlicher und mit Beispielen :D

Benutzeravatar
Ben2
Kennerspieler
Beiträge: 1861
Wohnort: Heusenstamm
Kontakt:

RE: [RF] Zug um Zug Jubiläumsedition: Diverse Fragen

Beitragvon Ben2 » 16. September 2014, 17:11

:)

Benutzeravatar
Bossi
Kennerspieler
Beiträge: 865
Wohnort: Darmstadt

RE: [RF] Zug um Zug Jubiläumsedition: Diverse Fragen

Beitragvon Bossi » 18. September 2014, 00:50

Hmm, bei uns wird die längste Strecke so definiert, dass jeder Ort nur einmal angefahren wird, wie kann man sich dann aussuchen.

Benutzeravatar
Lorion42
Kennerspieler
Beiträge: 1486
Wohnort: Bielefeld

RE: [RF] Zug um Zug Jubiläumsedition: Diverse Fragen

Beitragvon Lorion42 » 18. September 2014, 09:03

Ich glaube das wurde auch so definiert... Jede Stadt darf nur einmal angefahren werden. Haben wir jedenfalls auch so gespielt. Sprich Schleifen zählen nicht. Und dann sucht man sich die längste Strecke aus, die sich noch ergeben kann. Wenn ich das richtig sehe wäre das also Omaha - Toronto = 15

Benutzeravatar
Dicemon
Kennerspieler
Beiträge: 627
Wohnort: Achim

RE: [RF] Zug um Zug Jubiläumsedition: Diverse Fragen

Beitragvon Dicemon » 18. September 2014, 13:01

Bei uns zählen Schleifen!
3.-einfach genialster Spieler 2010
2.-einfach genialster Spieler 2012

Benutzeravatar
Lorion42
Kennerspieler
Beiträge: 1486
Wohnort: Bielefeld

RE: [RF] Zug um Zug Jubiläumsedition: Diverse Fragen

Beitragvon Lorion42 » 18. September 2014, 16:01

Ich merke gerade, dass wir vermutlich noch nie Schleifen hatten... hab es jetzt mit Schleifen verwechselt, die eine Teilstrecke doppelt nutzen... Für eine richtige Schleife braucht man ja auch 4 Strecken die mit einer Stadt verbunden sind, oder?

Benutzeravatar
Nox
Kennerspieler
Beiträge: 108

RE: [RF] Zug um Zug Jubiläumsedition: Diverse Fragen

Beitragvon Nox » 22. September 2014, 22:43

Genau, die Mitspielerin hatte vier verschiedene Strecken zu einer Stadt.
Es wurde somit jeder Waggon nur einmal gezählt, deshalb sind wir uns nicht sicher ob es wirklich gilt oder nicht.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast