Anzeige

[RF] Vasco da Gama

Regelfragen und Varianten: Wie geht Spiel XY?
Benutzeravatar
ManfredB
Spielkamerad
Beiträge: 35
Wohnort: Großostheim

[RF] Vasco da Gama

Beitragvon ManfredB » 22. April 2010, 14:45

Hallo Spielergemeinde,

in unserer Spielerunde gibt es immer noch Diskussionen um den Zeitpunkt des Einsatzes des zusätzlichen Setzsteins von König Manuel I.
Klar ist, dass bei einer Übernahme des Charakters der Stein sofort gesetzt wird.
Zu welchem Zeitpunkt aber wird der Stein gesetzt, wenn der Spieler den Charakter bereits zu Beginn einer neuen Spielrunde besitzt.
Wir spielen so, dass der Besitzer von König Manuel I wenn er an der Reihe ist einen Doppelzug ausführt. Das heist der Zusatzspielstein und der reguläre Spielstein werden direkt hintereinander eingesetzt.
Auch der Einsatz des Spielsteins am Anfang einer Setzrunde quasi vor allen anderen Mitspielern wurde in Erwägung gezogen. :-)


Viele Grüße

Manfred

Benutzeravatar
Seppel20
Kennerspieler
Beiträge: 141

Re: [RF] Vasco da Gama

Beitragvon Seppel20 » 22. April 2010, 15:12

Da beginnend mit dem Startspieler immer abwechselnd die Spielsteine eingesetzt werden, hat der Spieler mit König Manuel I. einfach am Ende einen Spielstein mehr, den er einsetzen kann.
Meiner Meinung nach ist es egal in welcher Setzrunde der Spieler dabei den Sonderstein eingesetzt hat.
Es bietet sich jedoch die letzte Runde (in welcher nur noch der Spieler mit König Manuel I. setzen kann) an, da man ja mit der Nummer 21 bzw. 22 als letztes eine Aktion ausführen darf.

Benutzeravatar
rolf
Kennerspieler
Beiträge: 766

Re: [RF] Vasco da Gama

Beitragvon rolf » 22. April 2010, 15:20

Hallo Manfred,
ich meine, in der Spielregel auf Seite 9 (Beispiel) sind doch Deine ragen beantwortet. - oder ?

LG
Rolf

Benutzeravatar
Volker L.

Re: [RF] Vasco da Gama

Beitragvon Volker L. » 23. April 2010, 00:44

Seppel20 schrieb:
>
> Da beginnend mit dem Startspieler immer abwechselnd die
> Spielsteine eingesetzt werden, hat der Spieler mit König
> Manuel I. einfach am Ende einen Spielstein mehr, den er
> einsetzen kann.
> Meiner Meinung nach ist es egal in welcher Setzrunde der
> Spieler dabei den Sonderstein eingesetzt hat.

100% ACK

> Es bietet sich jedoch die letzte Runde (in welcher nur noch
> der Spieler mit König Manuel I. setzen kann) an, da man ja
> mit der Nummer 21 bzw. 22 als letztes eine Aktion ausführen
> darf.

Andererseits kann man auch, wenn man merkt, dass es z.B.
beim Schiffe Aussenden eng wird, ganz früh dort die 21/22
setzen und sich hinterher mit einer kleineren Nummer die
notwendige Besatzung/Bauplan holen.

Gruß, Volker

Benutzeravatar
VolkerN.

Re: [RF] Vasco da Gama

Beitragvon VolkerN. » 23. April 2010, 09:02

Moin Rolf,

rolf schrieb:
>
> Hallo Manfred,
> ich meine, in der Spielregel auf Seite 9 (Beispiel) sind doch Deine Fragen beantwortet. - oder ?
>
> LG
> Rolf

.....dann teil doch dem Absender mit, was dort steht !

Grüße

VolkerN.

Benutzeravatar
Dietrich
Kennerspieler
Beiträge: 1154

Re: [RF] Vasco da Gama

Beitragvon Dietrich » 23. April 2010, 11:16

> .....dann teil doch dem Absender mit, was dort steht !

Wer sich an ein Spiel wie Vasco da Gama herantraut, sollte doch schon lesen können. ;-)

Oder hätte Rolf den Regeltext hierher kopieren sollen?

Ich hätte es beinahe (zum Persiflieren) mit der gesamten Regel getan ... aber dann doch davon Abstand genommen.

Zudem findet sich der Regeltext ohnehin im Internet.

Also, wo ist das Problem, Volker?

Gruß, Dietrich

Benutzeravatar
rolf
Kennerspieler
Beiträge: 766

Re: [RF] Vasco da Gama

Beitragvon rolf » 23. April 2010, 12:34

Hallo VolkerN.,
wer so genau nach Details fragt, da nehme ich doch an, dass derjenige auch das Spiel besitzt.

-Ich möchte in diesem Forum nicht unnötigen Raum belasten.-

Gruß
Rolf

Benutzeravatar
VolkerN.

Re: [RF] Vasco da Gama

Beitragvon VolkerN. » 23. April 2010, 13:04

Hallo Dietrich,

warum denkst Du denn, dass ich ein Problem habe ?
Ich fand einfach, dass Rolf es kurz zitieren könnte,
nichts weiter.

In Deutschland herrscht aber schon noch Meinungsfreiheit, oder ?

Grüße

VolkerN.

Benutzeravatar
VolkerN.

Re: [RF] Vasco da Gama

Beitragvon VolkerN. » 23. April 2010, 13:43

Moin Manfred,

hier der direkte Link zur deutschen Spielregel, dort wird es genau an einem Beispiel erklärt:

http://www.whatsyourgame.it/~whatsy/vdg_wyg_de.pdf

Grüße

VolkerN.

Benutzeravatar
Michael Weber
Kennerspieler
Beiträge: 390
Wohnort: Hannover
Kontakt:

OT: Fragen und Forum

Beitragvon Michael Weber » 24. April 2010, 11:09

Wenn man schon antwortet, sollte man auch helfen wollen. Da dieser Thread auch von mehr Menschen als nur dem Fragesteller gelesen wird, hättest du der hier lesenden Spieleszene eine ausführlichere Antwort zukommen lassen können.

>rolf schrieb:
> -Ich möchte in diesem Forum nicht unnötigen Raum belasten.-

Dann antworte doch bitte so, dass die Frage auch inhaltlich geklärt wird und nicht mit einem Verweis oder lass den Raum leer. Der Frager wollte ja etwas zum Wie wissen, nicht wo es geschrieben steht.


Das hat jetzt nichts mit deiner Antwort direkt zu tun, sondern ist eine gefühlte Bestandsaufnahme:
Schade auch, dass sich auch in diesem Thread mal wieder der grassierende Spielgiftvirus bemerktbar macht, wegen dem ich kaum noch Lust auf das Forum habe. geht es nicht grundsätzlich auch bei verschiedenen Meinungen etwas weniger rüde?

Benutzeravatar
Michael Weber
Kennerspieler
Beiträge: 390
Wohnort: Hannover
Kontakt:

Re: [RF] Vasco da Gama

Beitragvon Michael Weber » 24. April 2010, 11:17

> dort wird es
> genau an einem Beispiel erklärt:

Volker, genau das finde ich nicht so eindeutig ... :-P

Dort steht nur, dass der Spieler mit dem König eine zusätzliche Aktionsscheibe in Phase 1 einsetzen kann. Es steht dort aber nichts darüber, in welcher Reihenfolge er die Scheiben legen darf oder muss.

Von daher finde ich die Frage durchaus berechtigt, wenn auch der gesunde Spielerverstand die Reihenfolge frei wählbar machen lassen sollte. Zusätzlich klönnte aber auch heißen, dass dies eben ganz am Ende passieren muss.

Wie auch immer scheint mit der Unterschied so klein zu sein, dass man sich lediglich auf eine Version einigen muss.

:-)

Michael

Benutzeravatar
ravn

Re: OT: Forengemeinschaft ein Fremdwort?

Beitragvon ravn » 24. April 2010, 11:51

Michael Weber schrieb:

> Schade auch, dass sich auch in diesem Thread mal wieder der
> grassierende Spielgiftvirus bemerktbar macht, wegen dem ich
> kaum noch Lust auf das Forum habe. geht es nicht
> grundsätzlich auch bei verschiedenen Meinungen etwas weniger
> rüde?

Volle Zustimmung. Ein Forum kann nur so gut sein, wie ihre aktiv schreibenden Teilnehmer.

Wenn man aber fast schon davon ausgehen muss, dass hier jede Meinungsäusserung direkt plattgemacht wird von selbsternannten Besserwissern, dann habe ich mich in jüngster Vergangenheit leider häufiger gefragt, warum ich mich hier noch äussern soll? Wenn eh keine richtige Diskussion als Austausch und Sammlung von verschiedenen Meinungen möglich ist, hat ein Forum für mich viel von seiner Grundfunktion verloren. Es geht doch nicht um "Recht haben um jeden Preis".

Schade eigentlich, weil sich - subjektiv gefühlt - viele interessante Personen fast gänzlich hier zurückgezogen haben. Für mich ist das Forum dadurch uninteressanter geworden und ich notgedrungen nach Alternativ-Foren national wie international gesucht habe. Weil wenn schon die Grundstimmung nicht stimmt und Respekt vor Meinungen ein Fremdwort ist, ist das ein weiterer Schritt Richtung Bedeutungslosigkeit.

Es braucht viele, um eine gute Forengemeinschaft zu bilden. Aber eben nur arg wenige Störenfriede, um diese zu zerstören. Habe leider schon einige Foren gesehen, die durch sichtbar fehlende Moderation den Bach herunter gegangen sind. Wenn die Forengemeinschaft das von alleine nicht wieder geradebiegen kann, muss halt ein klares Wort an geeigneten Stellen vom Moderator her.

Zum Glück gibt es aber auch noch ausreichend lesenswerte Beiträge fernab von rüden Zurechtweisungen (immer daran denken, dass gemeint und verstanden völlig unterschiedlich sein können) und nervigen Ich-habe-die-Wahrheit-gepachtet-Besserwissern. Leider - subjektiv empfunden - immer weniger ... zumindet weniger als vor zwei-drei Jahren.

Oder sehe ich das zu schwarz?

Cu / Ralf

Benutzeravatar
rolf
Kennerspieler
Beiträge: 766

Re: OT: Forengemeinschaft ein Fremdwort?

Beitragvon rolf » 24. April 2010, 13:08

Hallo Ralf,
leider gibt es immer wieder diese Besserwisser, Klugscheisser oder die keinen Frisör haben.
So macht das Ganze einfach keinen Spaß mehr!!!

Ich bin froh, daß ich mit solchen Zeitgenossen nicht auch noch spielen muß !!!

---Weitere Kommentare, glaube ich, erübrigen sich !!!---
LG
Rolf

Benutzeravatar
Dietrich
Kennerspieler
Beiträge: 1154

Re: [RF] Vasco da Gama

Beitragvon Dietrich » 24. April 2010, 15:56

Moin, moin,

Ich meine, schon durch den Regeltext ist alles erläutert.

Ein Beispiel dürfte eigentlich nie einen Regeltext ersetzen, da es eben nur ein Beispiel ist und es weitere unterschiedliche geben könnte.

Also gemäß Regeltext gilt für den Charakter Manuel I.:
1. Übernahme in Phase 2: Einsatz sofort noch in dieser Phase 2, faktisch NACH allen anderen.
2. Im Besitz aus der vorigen Runde oder zu Beginn: Einsatz in Phase 1, also während aller anderen Einsetzungen. Das Wort 'kann' der Regel ist eher im Sinn von 'kann nur' gebraucht und nicht als eine von mehreren Möglichkeiten. Denn die Regel erlaubt nicht den Einsatz in Phase 2 - selbst bei erneuter Wahl des Charakters. Das würde wohl auch wenig Sinn machen...

Mit freundlichem Gruß
Dietrich

Benutzeravatar
VolkerN.

OT: Eigentor

Beitragvon VolkerN. » 24. April 2010, 16:31

Moin Rolf,

ich befürchte, Du hast Dir da ein Eigentor geschossen.
Du bist da nämlich unter anderem auch angesprochen.

Ich gebe Michael absolut recht und muss gestehen,
mich auch manchmal etwas im Ton zu vergeifen, wenn
ich ziemlich unmögliche Posts lese.
Für mich heisst das, dass ich Besserung gelobe.


Grüße

VolkerN.

Benutzeravatar
Michael Weber
Kennerspieler
Beiträge: 390
Wohnort: Hannover
Kontakt:

Re: [RF] Vasco da Gama

Beitragvon Michael Weber » 24. April 2010, 17:47

Na ja, das ist richtig und wohl auch unstrittig. Nur beantwortet das aber nicht die Frage von Manfred. Siehe meine Antwort auf den Spielregellink von Volker.

Ich kann nach wie vor die Frage gut verstehen und sehe sie auch im Regeltext nur unzureichend beantwortet. Auch wenn es von der Spiellogik wohl eine sinnvolle Antwort gibt, darf man ruhig mal fragen, wann genau der zusätzliche Stein gesetzt wird. Als Doppelzug, am Ende der Phase oder zwischendurh statt eines anderen Steins?

So wirklich richtig auflösen kann die Anleitung die Frage nicht. Auch wenn es naheliegend ist, dass es glecihgültig ist, ob erst eine reguläre und am Ende der zusätzliche Stein gelegt wird.

Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3149

Re: [RF] Vasco da Gama

Beitragvon Thygra » 24. April 2010, 18:21

> Dort steht nur, dass der Spieler mit dem König eine zusätzliche Aktionsscheibe in Phase 1 einsetzen kann. Es steht dort aber nichts darüber, in welcher Reihenfolge er die Scheiben legen darf oder muss.

Daraus folgt doch aber, dass man die Reihenfolge frei wählen darf. Denn man darf ja generell immer seine Scheibe frei wählen, wenn man die Königsscheibe nicht hat. Da beim König keine Ausnahme dieser allgemeinen Regel steht, gilt die Regel also auch für die Königsscheibe.

Oft ist es bei Spielanleitungen tückisch, wenn man ZU VIEL hinein interpretiert. ;-)

Außerdem klärt das Beispiel auf Seite 4 (nicht das Beispiel auf Seite 9!) den Fall ebenfalls eindeutig: Dort legt ein Spieler erst die 21 und danach noch die 5.
André Zottmann (geb. Bronswijk)
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Benutzeravatar
Warbear

Re: [RF] Vasco da Gama

Beitragvon Warbear » 24. April 2010, 18:29

Thygra schrieb:
>
> Daraus folgt doch aber, dass man die Reihenfolge frei wählen darf.
>
> Oft ist es bei Spielanleitungen tückisch, wenn man ZU VIEL
> hinein interpretiert. ;-)

Genau so sehe ich das auch ...

.

Benutzeravatar
Daniel R.
Kennerspieler
Beiträge: 1106

Re: OT: Forengemeinschaft ein Fremdwort?

Beitragvon Daniel R. » 28. April 2010, 21:20

ravn schrieb:
>
> Schade eigentlich, weil sich - subjektiv gefühlt - viele
> interessante Personen fast gänzlich hier zurückgezogen haben.
> Für mich ist das Forum dadurch uninteressanter geworden und...

Volle Zustimmung, bzw. deckt sich das auch mit meiner Wahrnehmunmg des Formus hier in den letzten Monaten.

Gruss Daniel


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste