Anzeige

Time Stories: Karten erkunden

Regelfragen und Varianten: Wie geht Spiel XY?
Benutzeravatar
Rayleigh
Brettspieler
Beiträge: 70

Time Stories: Karten erkunden

Beitragvon Rayleigh » 29. Mai 2016, 21:43

Hallo,

in den Regeln steht ja, dass man seine geplante Aktion noch ändern kann, sollte sich die Situation durch Aufdecken anderer Karten oder Ereignisse verändern. Gilt das auch für das erste Erkunden des Raumes? Wir haben das jetzt nicht so gespielt, weil wir das erste Erkunden des Raumes bei dessen Betreten nicht als ,,Aktion" gewertet haben.

Benutzeravatar
Dee
Kennerspieler
Beiträge: 1366
Kontakt:

Re: Time Stories: Karten erkunden

Beitragvon Dee » 30. Mai 2016, 07:37

Ich glaube hier wird das mit den Proben/Aktionen und Bewegungen etwas klarer: viewtopic.php?f=24&t=386215

Benutzeravatar
Sebastian Rapp - Asmodee
Kennerspieler
Beiträge: 144

Re: Time Stories: Karten erkunden

Beitragvon Sebastian Rapp - Asmodee » 30. Mai 2016, 10:57

Hallo nochmal,

völlig richtig, das erste Anschauen der Karten ist keine Aktion, deswegen kann man hier auch nichts ändern. Man zieht ja nur zu einer Karte und schaut sich an, was draufsteht. Die Aktionen folgen ggf. erst danach, wenn 1 ZE ausgegeben wird.

Ich nehme mal Bezug auf die Frage im anderen Thread, in der ein Agent eine Probe macht und der andere sich hinbewegen will.
Ihr plant zuerst, was ihr tun wollt.
Das könnte in dem Fall dann so aussehen:
Agent A (Probe), Agent B (Bewegung):
Agent A macht die Probe, Agent B, wartet zunächst auf das Resultat. Wenn A die Probe nicht schafft, entscheidet B, sich dorthin zu bewegen. Schafft A die Probe aber, dann legt B seine Aktion erst aufgrund der neuen Gegegenheiten fest. Eventuell hat sich eine neue Möglichkeit ergeben, auf die B reagieren möchte, oder er zieht dann zu einer anderen Karte oder vielleicht gibt es auch einfach nichts mehr an diesem Ort zu tun und deswegen tut er auch nichts. In letzterem Fall wird das Team dann wohl den Ort wechseln.

Alles klar?
Sebastian Rapp - Asmodee

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1614
Wohnort: Lünen

Re: Time Stories: Karten erkunden

Beitragvon Florian-SpieLama » 30. Mai 2016, 16:12

Was ist denn, wenn mir eine Karte sagt: "Nimm dir Objekt xy" ohne eine Aktion einfach nur durch das erkunden der Karte?

Regeltechnisch hätte ich gesagt, es kostet keine ZE, weil ich ja keine Aktion durchführe. Keine Bewegung, keine Probe, ich lese mir nur die Karte durch.
Thematisch hätte ich aber gesagt kostet es schon Zeit, wenn mir ein Typ erst seine Lebensgeschichte erzählt und dann ein Objekt aushändigt.

Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3136

Re: Time Stories: Karten erkunden

Beitragvon Thygra » 30. Mai 2016, 16:20

Das kostet keine Zeit, da keine Probe nötig ist. Es ist wirklich so einfach.
André Zottmann (geb. Bronswijk)
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Benutzeravatar
Rayleigh
Brettspieler
Beiträge: 70

Re: Time Stories: Karten erkunden

Beitragvon Rayleigh » 4. September 2016, 12:33

Thygra hat geschrieben:Das kostet keine Zeit, da keine Probe nötig ist. Es ist wirklich so einfach.


Die FAQ formuliert das nicht ganz so einfach, Zitat:

,,Das Erkunden einer Karte kostet nichts. Aber wenn auch nur einer von euch etwas tun will oder muss [...] gebt ihr 1 ZE aus." Soweit könnte man der Meinung sein, dass insbesondere im Szenario ,,Hinter der Maske" durchaus bestimmte Vorgänge 1 ZE kosten, die keine Probe / Bewegung / Nichtstun sind.

Benutzeravatar
Sebastian Rapp - Asmodee
Kennerspieler
Beiträge: 144

Re: Time Stories: Karten erkunden

Beitragvon Sebastian Rapp - Asmodee » 5. September 2016, 09:13

Es ist aber so einfach.
Was eigentlich durch den Satz, der direkt an das Zitierte anschließt, klar werden sollte. Denn dieser definiert erst, was "tun will oder muss" bedeutet:

"Während dieser ZE hat jeder von euch 1 Aktion. Eine Aktion ist, eine Probe durchzuführen, sich von einer Karte zu einer anderen zu bewegen (und die neue Karte zu erkunden) oder nichts zu tun."

Sebastian Rapp - Asmodee

Benutzeravatar
Rayleigh
Brettspieler
Beiträge: 70

Re: Time Stories: Karten erkunden

Beitragvon Rayleigh » 30. März 2017, 22:04

Hallo,

ich frage sicherheitshalber noch einmal nach, denn wir spielen gerade die Drachenprophezeiung

KLEINER SPOILER ZU DRACHENPROPHEZEIUNG: In der Drachenprophezeiung kann man ja sehr häufig Händler besuchen. Wenn ich die Erklärung von Herrn Rapp korrekt verstanden habe, dann müssen die Spieler z.B. keine ZE ausgeben, wenn sie nur den "Raum" betreten, die Karte erkunden, einen Händler finden, sein Sortiment begutachten und ggf. etwas kaufen, da alle diese Aktionen weder unter Bewegung, Probe oder Nichtstun fallen.

Sorry, wenn ich nochmal fragen muss, aber es kommt uns so nicht-intuitiv vor, dass es zwar ZE kosten soll, sich ein paar Meter weiter nach links zu bewegen, aber eben keine ZE, beim Erkunden der Karte gleich mal einkaufen zu gehen.

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1614
Wohnort: Lünen

Re: Time Stories: Karten erkunden

Beitragvon Florian-SpieLama » 30. März 2017, 22:18

Nicht intuitiv aber es kostet wirklich keine ZE.
Aber ich sage mal so, wer soll sich beschweren wenn ihr es so spielt? ^^
Ich habe festgestellt, dass mir die Story und das Erlebnis, sowie die Rätsel wichtiger bei T.I.M.E Stories sind, als das Spiel wirklich zu besiegen.

Soll heißen, bei einem Robinson Crusoe achte ich sehr genau auf die Regeln und will das Spiel schlagen. Und das ist nur ein echter Erfolg wenn ich fair also den Regeln nach Spiele.

Wenn mir bei T.I.M.E Stories auf der letzten Karte der letzte Würfelwurf im letzten ZE misslingt dann ruf ich schonmal "Das war Kippe!" und schnapp mir den Würfel nochmal, bevor ich nochmal durch das ganze Szenario renne.
Also versuche ich auch Entscheidungen, wenn etwas unklar ist, dem Erlebnis zugunsten, thematisch zu treffen. Vielleicht macht ihr es euch dann etwas schwerer, aber wenn das Spielgefühl dadurch schöner ist, wieso nicht.

Das sind ja auch keine Veränderungen die das ganze Spielprinzip ad absurdum führen würden.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast