Anzeige

[RF] Rokoko: Spielerkarten mit Bonus Arbeiter entsenden - Auslegung "Arbeiter-Gesamtbestand"

Regelfragen und Varianten: Wie geht Spiel XY?
Benutzeravatar
Solary
Spielkind
Beiträge: 1

[RF] Rokoko: Spielerkarten mit Bonus Arbeiter entsenden - Auslegung "Arbeiter-Gesamtbestand"

Beitragvon Solary » 13. Mai 2017, 12:47

Gestern in der Spielerunde gab es eine Frage, die wir nicht ganz klären konnten.

In den kaufbaren Arbeiterkarten finden sich zwei Karten mit einmal aus dem "Arbeiter-Gesamtbestand" zum Hof schicken ohne Geld, bzw einmal mit reduzierten Gelderlös.

Symbolik im angehangenen Bild aus den Regeln.
uci1.PNG
uci1.PNG (7.96 KiB) 4740 mal betrachtet
uci2.PNG
uci2.PNG (6.58 KiB) 4740 mal betrachtet


Regeln zu den Karten:
"Entsende 1 beliebigen Arbeiter aus deinem Arbeiter-Gesamtbestand. Nutze ein letztes Mal seinen Arbeiterbonus. (Geld erhältst du für das Entsenden selbst nicht.)"
bzw
"Entsende 1 beliebigen Arbeiter aus deinem Arbeiter-Gesamtbestand.
Je nach Art des Arbeiters erhältst du dafür Livre aus der Bank: Meister = 8,
Geselle = 5, Lehrling = 2. (Den Bonus des entsendeten Arbeiters darfst du nicht nutzen.) "

Wenn man diese Karten spielt, was genau ist hierbei der "Arbeiter-Gesamtbestand"

Wenn man der Symbolik folgt, die man aus Pegasus-Spielen so kennt, kann man daraus verstehen: Die Karten, die man in der nicht aktiven Hand passiv vor sich verdeckt hat - und nicht die aktiven Karten, die man auf der Hand hat oder in der aktiven Runde bereits abgespielt hat, sind zum Hof entsendbar.

Dazu ein Bild der Spielerablage:
uci3.PNG
uci3.PNG (85.52 KiB) 4740 mal betrachtet
. Hier Übereinstimmung des Kartensymbols links unten zum passenden Bonus der Arbeiterkarte.

Im Regelwerk steht "Arbeitervorrat, Handkarten und Ablagestapel zusammen bilden den Arbeiter-Gesamtbestand des Spielers. "

Die Mehrheit hat sich hierbei geeinigt, dass letzteres entgegen der optisch möglichen Deutung überwiegt und man so eine in der aktiven Runde bereits abgespielte Karte auch zum Hof entsenden konnte ohne den jeweiligen Bonus der Karte noch nutzen zu können. (Sich selbst einer aktiven Handkarte zu berauben wäre eh wohl ein ziemlich unintelligenter Zug also lasse ich diese Möglichkeit eh mal aussen vor und frage nur nach, ob es korrekt war auch eine bereits abgespielte Karte der aktiven Hand zum Hof entsendet zu haben.)

Hier gingen gestern die Meinungen etwas auseinander.

Benutzeravatar
Dee
Kennerspieler
Beiträge: 1393
Kontakt:

Re: [RF] Rokoko: Spielerkarten mit Bonus Arbeiter entsenden - Auslegung "Arbeiter-Gesamtbestand"

Beitragvon Dee » 14. Mai 2017, 08:16

Ich denke auch, dass man auch die ausgespielte Karte entsenden kann. Es macht etwas, aber wenig Unterschied, ob die Karte diese oder die vorherige Runde auf dem Ablagestapel landete.

Benutzeravatar
malzspiele
Kennerspieler
Beiträge: 307
Kontakt:

Re: [RF] Rokoko: Spielerkarten mit Bonus Arbeiter entsenden - Auslegung "Arbeiter-Gesamtbestand"

Beitragvon malzspiele » 15. Mai 2017, 16:16

Hallo Solary,

es ist mit diesen Boni grundsätzlich erlaubt, _jede_ Karte aus dem eigenen Deck zu entsenden, d.h. eine Karte vom Nachziehstapel, vom Abwurfstapel oder (nicht sinnvoll) von der Hand.

Ciao
Stefan Malz
www.malz-spiele.de | 23. + 24. März 2019 www.braunschweig-spielt.de​ ​| 23. November 2019 www.spiel-mit-den-loewen.de


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste