Anzeige

[RF] Die Legenden von Andor: Kampf mit Kraturen / Tagesende

Regelfragen und Varianten: Wie geht Spiel XY?
Anzeige
Benutzeravatar
Andorianer
Spielkind
Beiträge: 2

[RF] Die Legenden von Andor: Kampf mit Kraturen / Tagesende

Beitragvon Andorianer » 11. Februar 2018, 20:19

Hallo Zusammen,

Ich wüsste gerne, wie es sich verhält, wenn eine Keatur sich im Kampf mit einem Helden befindet und der Tag während des laufenden Kampfes endet? Kann die Kreatur dann auf das nächste Feld ziehen und bekommt sie dann wieder volles Leben?

MfG
Adorianer

Benutzeravatar
MrFrog
Spielkamerad
Beiträge: 48

Re: Kampf mit Kraturen / Tagesende

Beitragvon MrFrog » 11. Februar 2018, 20:32

Andorianer hat geschrieben:Ich wüsste gerne, wie es sich verhält, wenn eine Keatur sich im Kampf mit einem Helden befindet und der Tag während des laufenden Kampfes endet? Kann die Kreatur dann auf das nächste Feld ziehen und bekommt sie dann wieder volles Leben?


Ja, so ist es tatsächlich. Der Kampf muss dann am nächsten Tag von Neuem begonnen werden.

Benutzeravatar
Andorianer
Spielkind
Beiträge: 2

Re: [RF] Die Legenden von Andor: Kampf mit Kraturen / Tagesende

Beitragvon Andorianer » 11. Februar 2018, 21:00

Danke für die schnelle Antwort, allerdings ist das schon etwas fragwürdig oder?

Benutzeravatar
Protkenny
Spielkamerad
Beiträge: 34

Re: [RF] Die Legenden von Andor: Kampf mit Kraturen / Tagesende

Beitragvon Protkenny » 12. Februar 2018, 09:17

Andorianer hat geschrieben:Danke für die schnelle Antwort, allerdings ist das schon etwas fragwürdig oder?


Das Spiel ist eben ganz schön knackig/würfellastig und ein Kampf will sich gut überlegt werden.

Benutzeravatar
Cassia v. K.
Spielkind
Beiträge: 17

Re: [RF] Die Legenden von Andor: Kampf mit Kraturen / Tagesende

Beitragvon Cassia v. K. » 12. Februar 2018, 14:20

@Andorianer

Mir ist nicht ganz klar, was hier für dich fragwürdig ist.

Die Antwort ist vollkommen korrekt.
Wenn du den Kampf abbrichst, - hier wegen Zeitablaufs - gibt es keinen Gewinner.
Dazu steht im Begleitheft, S. 6:
Endet der Kampf ohne Gewinner, erholt sich die Kreatur wieder. Beim
nächsten Angriff hat sie wieder ihre üblichen Startwerte (siehe Kreaturenanzeige).

Und natürlich bewegt sich die Kreatur dann auch entsprechend ihres Symbols auf dem Sonnenaufgang-Feld. Warum auch nicht?

Fall du die Spielmechanik an sich für fragwürdig hältst:
I.d.R. sind Gors und Skrale nach 1 KR besiegt, Trolle nach 2 KR, selten auch mal erst nach 3 KR.
Wenn sich aber der Kampf bis über das Tagesende hinauszieht, also bis über die 10. Stunde(!) hinaus, hat die Kreatur unwahrscheinlich viel Würfelglück, ihr habt falsch geplant oder eure Heldengruppe ist schlichtweg nicht stark genug.
Aber das lernt man ja.

Übrigens:
Andorianer sind diese "blauen Menschen" aus dem Star-Trek-Universum (die mit diesen lustigen, kleinen Antennen).
Die Bewohner Andors werden als Andori bezeichnet.


@Protkenny:
Ganz schön knackig?
Höchstens in einer 4-Helden-Partie. Mit drei Helden finde ich es recht ausgewogen, mit zwei Helden ist es uns schon fast zu leicht. Oder anders gesagt: Um mit zwei Helden zu verlieren, muss schon e i n i g e s passieren.

LG Cassia

Anzeige
Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1521
Wohnort: Lünen

Re: [RF] Die Legenden von Andor: Kampf mit Kraturen / Tagesende

Beitragvon Florian-SpieLama » 12. Februar 2018, 14:57

Vielleicht meint Andrianer das ganze sei thematisch fragwürdig. Da würde ich es mir so erklären, dass im Schutze der Dunkelheit das Monster eine Gelegenheit fand aus dem Kampf zu fliehen, da es selber auch sehr erschöpft war. Ansonsten gilt das, was meine Vorredner gesagt haben.

Benutzeravatar
Protkenny
Spielkamerad
Beiträge: 34

Re: [RF] Die Legenden von Andor: Kampf mit Kraturen / Tagesende

Beitragvon Protkenny » 12. Februar 2018, 17:25

Cassia v. K. hat geschrieben:
@Protkenny:
Ganz schön knackig?
Höchstens in einer 4-Helden-Partie. Mit drei Helden finde ich es recht ausgewogen, mit zwei Helden ist es uns schon fast zu leicht. Oder anders gesagt: Um mit zwei Helden zu verlieren, muss schon e i n i g e s passieren.

LG Cassia


Wir hatten zu zweit arge Probleme, selbst die kleinen Figuren oft nur gemeinsam angegriffen und den allerletzten Gegner des Grundspiels nicht gepackt (trotz Tränken, schwarzen Würfeln und Stärkepunkte nah am Maximum...). Hinzu kam dann auch immer der drohende Zeitablauf, so dass wir immer wohl überlegt haben, ob man das Monster jetzt angreift oder lieber durch lässt. Vielleicht sind wir aber auch einfach nicht gut genug. :(

Benutzeravatar
Cassia v. K.
Spielkind
Beiträge: 17

Re: [RF] Die Legenden von Andor: Kampf mit Kraturen / Tagesende

Beitragvon Cassia v. K. » 15. Februar 2018, 13:51

@ Florian-SpieLama
Ach ja, thematisch. Diese Ebene vergess ich manchmal bei RF. Hier meine Variante:
Den ganzen Tag schon kämpften die Helden gegen die Kreatur. Verzweifelt mussten sie jedoch feststellen, dass sie diese nicht besiegen konnten und brachen erschöpft den Kampf ab.
Die Kreatur warf noch einen letzten verächtlichen Blick auf diese Helden, dann verließ sie stolz erhobenen Hauptes den Schauplatz des Kampfes.

@Protkenny
Koop-Spiele sind ja so angelegt, dass man sie – wegen des Wiederspielreizes - erst einmal verlieren soll. Und gerade L5 hat es ganz schön in sich. Hinzu kommt hier noch ein extremer Glücksfaktor:
Mit den 10 Kreaturenplättchen können 6 bis 15 Kreaturen ins Spiel kommen, was ja doch ein gewaltiger Unterschied ist. In der Burg können am Anfang 2 bis 7(?) (ich glaube, es waren 7) Kreaturen stehen, was sich ebenfalls auf das weitere Spielgeschehen auswirkt. Hat man dann noch Würfelpech, nutzt einem auch die beste Taktik nichts mehr. Man verliert.

Dies ist zwar nicht das Andor-Forum, aber dennoch - hier ein paar Tipps, theoretische Überlegungen und Rechenbeispiele:

Das Wichtigste ist für mich, die Bauern zu retten. Schafft ihr es, alle 4 Bauern zu retten und diese – nach der Befreiung – in die Burg zu bringen, könnt ihr 7(!) Kreaturen in die Burg laufen lassen. Besiegt ihr 6 Kreaturen, habt ihr somit schon 13 Kreaturen "ausgeschaltet" und sieben Spieltage Zeit (so viele braucht man nicht).

Bei der Burgbefreiung muss man immer etwas abwägen. Natürlich ist es gut, wenn die Burg befreit ist und man die nachrückenden Kreaturen auf die Schilde stellen kann. Andererseits schreitet dann der Drache zu schnell voran und macht einem zu viel kaputt.

Alleinkampf:
Gibt man am Anfang alles einem Helden (also Stärkepunkte (SP) und Gold), kann dieser bereits auf A 10 SP haben. Das sollte reichen, um Gors im Alleingang zu besiegen, selbst wenn diese dann mit dem schwarzen Würfel kämpfen. Hat der Held einen schwarzen Würfel, kann er auch gegen Skrale alleine kämpfen (er hat ja 4 SP mehr). Natürlich ist ein Sieg nicht garantiert, aber der Held hat gute Chancen zu gewinnen.

Max-SP
Für zwei Helden liegt die Max-Stärke bei 28 Punkten. 10 SP bekommen die Helden am Anfang, weitere drei SP sind über die Prinz-Befreiungs-Aktion möglich. Bleiben 15 SP, für die 30 Gold erforderlich sind. 8 Gold bekommt man am Anfang, 3 Gold liegen im Nebel. D.h. für die maximale Stärke werden 19 Belohnungs-Gold benötigt. Besiegt man zwei Trolle und zwei Skrale hat man schon 20 Gold zusammen. Für weitere zu besiegende Kreaturen kauft man sich dann Gegenstände wie Schilde, einen zweiten Hexentrank oder einen Helm.

Drachenkampf
Befreit man Prinz Thorald erst auf K, wird dieser nicht vom Drachen "platt gemacht" und steht einem daher für den Drachenkampf zur Verfügung. Zwar muss man dann zum Drachen laufen, aber die Helden haben dann +4 SP anstatt +2 SP durch den Turm. Da bereits ein Punkt mehr ausreicht, um dem Drachen eine Karte abzunehmen, lohnt sich das schon.
Haben die Helden ihre maximalen SP (s.o.) und Prinz Thorald, müssen sie jeder nur noch eine Würfel-10 beisteuern, dann gewinnen sie sogar bei einem (einfachen) 10er-Pasch des Drachen.
Würfel-10: Eine 10 auf dem schwarzen Würfel ist bei Eara garantiert, der andere Held muss dann eine 5 würfeln, die mit dem Hexentrank verdoppelt wird (evtl. hat er auch einen Helm). Zudem kann Eara ja ihren Würfel oder den des anderen Helden drehen. Für die 5. KR hat man dann noch das 4er-Heilkraut.
Etwas Zeit sollte man schon für den Drachenkampf haben, aber ausgestattet mit dem schwarzen Würfel, zwei Hexentränken, dem 4er-Heilkraut und einem Schild (besser zwei, falls doch mal KR verloren gehen), sollten die Helden ganz gute Chancen haben, den Drachenkampf zu bestehen.

So – ich könnte jetzt noch auf die einzelnen Helden eingehen (mit Kram empfehle ich eine etwas andere Spielweise), glaube aber, genug geschrieben zu haben. Daher noch ein anderer Tipp:

Du schreibst, dass bei euch die Zeit zu knapp war. Wenn ihr ansonsten gut zurecht gekommen seid, wäre die Spielvariante "Drachenlied" vielleicht etwas für euch.
Diese Variante wurde von Michael Menzel speziell für L5 kreiert. Damit hat man 1-2 Tage mehr Zeit.

LG Cassia


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste