Anzeige

[RF] Rise of Queensdale: Siegel für Epochen (Mini-Spoiler)

Regelfragen und Varianten: Wie geht Spiel XY?
Anzeige
Benutzeravatar
zuspieler
Administrator
Beiträge: 6461
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

[RF] Rise of Queensdale: Siegel für Epochen (Mini-Spoiler)

Beitragvon zuspieler » 18. Juni 2018, 20:55

In der Anleitung von Rise of Queensdale steht: Spieler, die ihr Epochenziel erreicht haben, erhalten kein Siegel. Auf den Epochentableaus steht: Der letzte Spieler, der diese Epoche schafft, erhält ein Siegel? Das ist ein Widerspruch in sich. Meine Vermutung: "Der letzte Spieler, der die Epoche schafft, erhält ein Siegel" sticht "Spieler, die ihr Epochenziel erreicht haben, erhalten kein Siegel". Richtig?

Falls ja, wer ist der letzte Spieler, wenn zwei Spieler in einer Partie ihr Epochenziel erreichen? Der Spieler, der nach der Gleichstandsregel letzter Spieler ist?

Benutzeravatar
Martin Wehnert
Kennerspieler
Beiträge: 230

Re: [RF] Rise of Queensdale: Siegel für Epochen (Mini-Spoiler)

Beitragvon Martin Wehnert » 19. Juni 2018, 12:45

Es steht ja extra in der Regel, dass der letzte Spieler, der ein Epochenziel erreicht, AUSNAHMSWEISE ein Siegel erhält, also hat diese Regel Vorrang. Soweit so klar.

Wer als letzter ein Epochenziel erreicht, ist leider nicht so klar geregelt. Man könnte die Gleichstandsregel anwenden oder erstmal schauen, wer es am "wenigsten" erreicht hat (minimal überschritten), beides hat uns nicht so gut gefallen. Wir nehmen es wörtlich: Sobald ein Spieler das Epochenziel erreicht, hat er es erreicht. Wenn nach ihm noch jemand das Ziel erreicht, ist er später und damit letzter. Aber wie gesagt, klar geregelt ist das leider nicht, macht aber auch nicht viel aus, man muss sich eben nur einigen.

Viel Spaß weiterhin bei Queensdale, das mir nach wie vor sehr gut gefällt!
Martin, aus der Kinderkiste in Marburg

Benutzeravatar
Mixo
Spielkind
Beiträge: 18

Re: [RF] Rise of Queensdale: Siegel für Epochen (Mini-Spoiler)

Beitragvon Mixo » 19. Juni 2018, 20:11

Es ist immer wieder interessant zu sehen, welche Fragen Regeln manchmal aufwerfen. Da wird einem auch klar, warum es so schwer ist, Regeln wirklich vernünftig und wasserdicht zu schreiben - Sprache ist halt mehrdeutig und interpretierbar. Ich persönlich finde "Der Spieler, der als letzter eine Epoche abschließt" eindeutig - es ist eben der LETZTE Spieler oder die letzter Spielerin der/die die Epoche abschließt. Es geht also nicht um "gemeinsam letzter sein" sondern, um als letzte/r ein (Epochen-)ziel zu erreichen.

Wie schon der Highländer wusste:
...Es kann nur einen geben!

Andererseits kann ich euere Nachfrage gut verstehen, wird doch der Sieg bezogen auf ein Epochenziel klar definiert als "Zielfeld am weitesten überschritten." Ich denke aber wirklich, dass die Regelschreiber/innen die zeitlich letzte Person vor Augen hatten und einfach nicht auf die Idee gekommen sind, dass jemand "der letzte Spieler" als der "letzte Platz" interpretieren könnte.

Benutzeravatar
zuspieler
Administrator
Beiträge: 6461
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Re: [RF] Rise of Queensdale: Siegel für Epochen (Mini-Spoiler)

Beitragvon zuspieler » 20. Juni 2018, 08:17

Hier die offizielle Antwort vom Autor. Ich habe noch eine Nachfrage gestellt. Sobald diese beantwortet wurde, veröffentliche ich die Antwort ebenfalls an dieser Stelle.

Wer sein Epochenziel erreicht, erhält über die Siegpunktleiste keine Siegel. Wohl aber die, die es nicht geschafft haben (1-2 Siegel, je nach Position auf der Leiste). Über die Turmteil-Ausschüttung erhält der jeweils letzte erfolgreiche Spieler ein Siegel. Diese beiden Ausschüttungen sind also getrennt voneinander zu betrachten, dann ergibt sich auch kein Widerspruch.

Benutzeravatar
Martin Wehnert
Kennerspieler
Beiträge: 230

Re: [RF] Rise of Queensdale: Siegel für Epochen (Mini-Spoiler)

Beitragvon Martin Wehnert » 20. Juni 2018, 10:26

Offizielle Antwort vom Autor???
Nicht vielleicht vom Autoren-Duo?
Oder gar von der Autorin?

Ich will gar keine große Debatte anstossen, aber Queensdale stammt eben aus der Feder von Markus UND Inka Brand.

Ansonsten vielen Dank für die Klarstellung. So ist es eindeutig.

Martin
aus der Kinderkiste in Marburg

Anzeige
Benutzeravatar
zuspieler
Administrator
Beiträge: 6461
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Re: [RF] Rise of Queensdale: Siegel für Epochen (Mini-Spoiler)

Beitragvon zuspieler » 21. Juni 2018, 08:26

Hier die versprochene Antwort auf die Nachfrage.

Sebastian: Danke. Wer ist der letzte erfolgreiche Spieler? Beispiel: Ziel sind 10 Punkte. A erreicht in seinem Zug das Epochenziel, B ist am Zug und erreicht auch das Epochenziel. Am Ende der Partie haben Spieler A und B je 11 Punkte. Greift die Gleichstandsregel oder erhält B ein Siegel?

Bser: Ist doch klar geregelt, Gleichstandsregel. Nur wer das letzte Turmteil nimmt, kriegt auch ein Siegel.

Markus Brand: Vollkommen korrekt!


Martin Wehnert hat geschrieben:Offizielle Antwort vom Autor???
Nicht vielleicht vom Autoren-Duo?
Oder gar von der Autorin?

Wir haben beide Recht. Es ist die offizielle Antwort vom Autor, denn ich hatte auf Twitter Kontakt mit Markus Brand. Damit ist es gleichzeitig auch die offizielle Antwort vom Autoren-Duo, denn das Spiel stammt bekanntlich von Markus und Inka Brand.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste