Anzeige

"Runde" Spiele mit Potential zum Klassiker

Welche Spiele sollte ich spielen, kaufen oder verschenken?
Benutzeravatar
El Grande
Kennerspieler
Beiträge: 2357
Wohnort: Bayreuth

Icon "Runde" Spiele mit Potential zum Klassiker

Beitragvon El Grande » 12. August 2015, 08:23

Es gibt Spiele, die wenig neu machen nicht weiter kompliziert sind, aber so rund (die Amis würden streamlined sagen) und gut entwickelt sind, dass sie jedes mal wieder Spaß machen und das Potential zum Klassiker oder zum Evergreen haben.
[Edit]: Mit Klassiker meine ich "persönliche" Klassiker für mich selsbt abseits von Verkaufszahlen oder der allgemeinen Beliebtheit. Also ein Spiel, dass ich immer wieder raushole, gerade weil es so zugänglich und einfach, aber trotzdem interessant genug ist, es immer wieder zu spielen.

Welche Spiele sind das für Euch?

Spontan fallen mir da folgende ein.

Zug um Zug
Splendor
Trambahn
Maori
Blueprints

Benutzeravatar
flacon0815
Kennerspieler
Beiträge: 472
Wohnort: Karlsruhe
Kontakt:

Re: "Runde" Spiele mit Potential zum Klassiker

Beitragvon flacon0815 » 12. August 2015, 08:26

El Grande hat geschrieben:Zug um Zug


+1

Benutzeravatar
Riche
Kennerspieler
Beiträge: 356
Kontakt:

Re: "Runde" Spiele mit Potential zum Klassiker

Beitragvon Riche » 12. August 2015, 08:55

Ich würde Zug um Zug schon dazu zählen. Also das hat nicht nur das Potential, sondern ist schon ein Klassiker.
Genau so Dominion.

Auch eventuell Puerto Rico und Funkenschlag, die auch schon einige Jahre auf dem Buckel haben. die sind halt etwas komplizierter...

Benutzeravatar
widow_s_cruse
Kennerspieler
Beiträge: 936
Wohnort: Bad Aibling
Kontakt:

Re: "Runde" Spiele mit Potential zum Klassiker

Beitragvon widow_s_cruse » 12. August 2015, 09:09

Hallo Basti,

ich würde dazu zählen:

Jaipur
Qwirkle
Liebe Grüße
Nils
83043 brettspielgruppe aiblinger zockerbande facebook

Benutzeravatar
Morti
Kennerspieler
Beiträge: 627
Wohnort: Niedersachsen
Kontakt:

Re: "Runde" Spiele mit Potential zum Klassiker

Beitragvon Morti » 12. August 2015, 09:09

Woran macht man denn einen Klassiker fest?
Wiederspielwert? Verkaufszahlen und allgemeine Verbreitung sowie entsprechender Wiedererkennungswert? Alter?
Ist ein Spiel des Jahres mit entsprechend hohen Verkauszahlen dadurch schon ein Klassiker?

Folgende nicht abstrakte Spiele gelten vermutlich allgemein als Spieleklassiker (Auswahl):
Mensch ärgere dich nicht, Monopoly, Spiel des Lebens,Trivial Pursuit, Scotland Yard, Cluedo, Uno, Schiffe versenken, Vier gewinnt, Deutschlandreise, Kniffel usw. Eventuell mittlerweile auch Carcassonne und Siedler von Catan.

Ich glaube, keines dieser Spiele ist unter den Top 100 der BGG-Liste, und einigen davon würden Spielefans einen recht geringen Wiederspielwert bescheinigen. Trotzdem kennt diese Spieler nahezu jeder Mensch (zumindest in Deutschland), und sie stehen (auch ohne statistischen Nachweis) in den Schränken extrem vieler Familien.

Als leidenschaftlicher Spieler denke ich auch, daß Puerto Rico, San Juan, Dominion, Agricola, Zug um Zug, Funkenschlag, Carcassonne, Siedler von Catan etc. moderne Klassiker im Sinne des Fragestellers sind (durchdachtes Konzept, eingängige Regeln, hoher Wiederspielwert), aber wie gesagt: Was macht ein Spiel zu einem Klassiker?

Benutzeravatar
El Grande
Kennerspieler
Beiträge: 2357
Wohnort: Bayreuth

Re: "Runde" Spiele mit Potential zum Klassiker

Beitragvon El Grande » 12. August 2015, 09:14

Ich meinte damit zu einen "persönlichen" Klassiker für mich selsbt abseits von Verkaufszahlen oder der allgemeinen Beliebtheit. Also ein Spiel, dass ich immer wieder raushole, gerade weil es so zugänglich und einfach, aber trotzdem interessant genug ist, es immer wieder zu spielen.

Würde gerne eure persönlichen Evergreens in dieser Sparte wissen.

Benutzeravatar
Morti
Kennerspieler
Beiträge: 627
Wohnort: Niedersachsen
Kontakt:

Re: "Runde" Spiele mit Potential zum Klassiker

Beitragvon Morti » 12. August 2015, 09:16

Oh, alles klar.
Dann ist meine Antwort leicht: Alle Spiele, die ich bei BGG mit 9-10 bewerte.
:D

Benutzeravatar
El Grande
Kennerspieler
Beiträge: 2357
Wohnort: Bayreuth

Re: "Runde" Spiele mit Potential zum Klassiker

Beitragvon El Grande » 12. August 2015, 09:20

Morti hat geschrieben:Oh, alles klar.
Dann ist meine Antwort leicht: Alle Spiele, die ich bei BGG mit 9-10 bewerte.
:D

Ich wollte aber gerne auf einfache, runde Spiele hinaus, ohne viele Detailregeln und ohne Schnörkel.

Benutzeravatar
widow_s_cruse
Kennerspieler
Beiträge: 936
Wohnort: Bad Aibling
Kontakt:

Re: "Runde" Spiele mit Potential zum Klassiker

Beitragvon widow_s_cruse » 12. August 2015, 09:22

Hallo,
Morti hat geschrieben:Woran macht man denn einen Klassiker fest?

Ich glaube nicht, dass es Bastis Anliegen war, dein Thema zu ergründen. :P

Viel mehr geht es wohl um einfache, "neuere" Spiele, die trotz einer Vertrautheit mit dem Mechanismen eine Wiederspielreiz zu bewirken vermögen.

Bei Splendor frage ich mich auch, ob die Entwicklung des Spiels ein "Wurf" war oder ob es in Entwicklung so weit herunter gebrochen wurde, dass wir das vorliegende Produkt als ein Konzentrat vorliegen haben. Die Schlichtheit ist faszinierend. Es ist so wenig, dass ich mir gar nicht vorstellen kann, mit einer solchen Zielsetzung an die Entwicklung heranzugehen.
Liebe Grüße
Nils
83043 brettspielgruppe aiblinger zockerbande facebook

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1614
Wohnort: Lünen

Re: "Runde" Spiele mit Potential zum Klassiker

Beitragvon Florian-SpieLama » 12. August 2015, 09:32

Also ich bin ja noch nicht solange im Geschäft, daher sind es eher Vermutungen, dass diese Spiele lange Zeit auf den Tisch kommen.

Aber als ich so richtig anfing mit den Brettspielen gab ich mir vor 2 Jahren auf der RPC "Die Zwerge" geholt. Das find ich recht simpel und trotzdem hohen Wiederspielwert und kam und kommt zumindest die 2 Jahre immer wieder auf den Tisch und ich denke das bricht nicht ab, da ich die Erweiterung gepledged habe.

Wo ich nur vermute, dass es ein persönlicher Klassiker wird, da ich es ersz paar Monate habe ist "Wizard". Da bin ich mir aber sehr sicher, dass das ein Dauerrenner wird.

Benutzeravatar
BGBandit
Kennerspieler
Beiträge: 1314
Wohnort: NS
Kontakt:

Re: "Runde" Spiele mit Potential zum Klassiker

Beitragvon BGBandit » 12. August 2015, 09:48

Definitiv

- Skull King
- Love Letter
- Bang the Dice Game
- The Resistance - der Widerstand
- Kamisado
- Pictomania

was die einfachen Spiele angeht und mir spontan einfällt. Stichspiele gehen bei mir immer, aber Skull King hat es thematisch einfach zusätzlich noch sehr gut umgesetzt (bin ja immer auf Grafik und Thema fixiert). Kamisado ist ein super Brainbreaker mit einfachen Regeln und viiiiel taktischer Tiefe. Pictomania ist ein Klassiker wie Tabu für mich

Love Letter fand ich anfangs zwar gut, hab aber den Hype nicht verstanden. Mittlerweile kann ich es immer spielen. The Resistance hat gleich eingeschlagen wie eine Bombe. Bang macht für große Gruppen auch super Spaß.

Splendor dagegen ist bei mir völlig durchgefallen. Ich fands einfach nur öde, Klunker gegen Adelige zu tauschen. Konnte ich mich nicht mit anfreunden. Zug um Zug ist einfach nicht mein Thema. Ich besitze auch kein einziges Zugspiel.

Benutzeravatar
Sascha 36

Re: "Runde" Spiele mit Potential zum Klassiker

Beitragvon Sascha 36 » 12. August 2015, 09:55

Also für mich ist ein rundes Spiel das gerade erschienene Isle of Skye, Mangrovia und Splendor um mal neuere zu nennen.
Funktionieren sehr intuitiv und sind einfach zu spielen.

Benutzeravatar
El Grande
Kennerspieler
Beiträge: 2357
Wohnort: Bayreuth

Re: "Runde" Spiele mit Potential zum Klassiker

Beitragvon El Grande » 12. August 2015, 10:06

BGBandit hat geschrieben:Zug um Zug ist einfach nicht mein Thema. Ich besitze auch kein einziges Zugspiel.

Du willst mir doch nicht erzählen, dass der Bandit nicht schon mal einen "Colt Express" ausgeraubt hat!

@Zug um Zug:
Großer Fehler! Für Zug um Zug muss man überhaupt kein Zugfan sein. Man stellt verbindungen auf einer Karte her um geheime aufträge zu erfüllen. Mehr ist es nicht. Kein Spiel versetzt mich in so viel Spannung von der ersten bis zur letzten Minute.

Benutzeravatar
El Grande
Kennerspieler
Beiträge: 2357
Wohnort: Bayreuth

Re: "Runde" Spiele mit Potential zum Klassiker

Beitragvon El Grande » 12. August 2015, 10:09

Isle of Skye würde für mich da erstmal nicht reinpassen, da Bietspiele in der ersten Parite oder mit Neulinge immer so ihre Tücken haben

@ Sascha: Würdest du Queen's Architect auch hier mit reinnehmen?

@Florian: Ja, die Zwerge passen hier natürlich auch sehr gut rein.

Benutzeravatar
Der Siedler
Kennerspieler
Beiträge: 1756
Wohnort: Aachen

Re: "Runde" Spiele mit Potential zum Klassiker

Beitragvon Der Siedler » 12. August 2015, 10:31

@Basti: Habe letzte Woche auch zum ersten Mal Zug um Zug gespielt und war nicht so begeistert. Gut, vllt sollte ich es trotzdem nochmal spielen, aber ich denke nicht, dass es mein Lieblingsspiel oder gar zu meinem persönlichen Klassiker wird.

Stone Age - Workerplacement-Destillat, auch für Gelegenheitsspieler sicher nicht zu heftig. Hätte damals SdJ werden sollen.
Machi Koro - Richtung Splendor: Einfach rund, gefällt mir von Partie zu Partie besser.
Einfach Genial - Wieso wurde das noch nicht genannt? Wenn das kein Klassiker ist, weiß ich es auch nicht.
Wizard - Reines Stichspiel, viele kennen es, deshalb landet es manchmal auch mit Nichtspielern auf dem Tisch.
6 nimmt! - Kennen ebenfalls eine Menge Leute, dazu immer wieder lustige Situationen, Schadenfreude, etc.
Die Siedler von Catan und Carcassonne muss ich denke ich nicht nennen :D

Und von den bereits genannten stimme ich bei Splendor, Love Letter und Qwirkle auf jeden Fall zu.

Benutzeravatar
Lehni
Kennerspieler
Beiträge: 338

Re: "Runde" Spiele mit Potential zum Klassiker

Beitragvon Lehni » 12. August 2015, 10:39

Ich hätte ja Klassiker ganz anders definiert. Nämlich ein Spiel, das schon älter ist und trotzdem immer wieder rausgeholt wird. Zug um Zug ist natürlich ein Klassiker. Überhaupt sind wohl alle SdJ/Kennerspiel ein Klassiker. Vielleicht nicht für mich persönlich, aber ein Quirkle ist unzweifelhaft sehr beliebt. Spiele, die nicht SdJ/Kenner wurden und Klassiker sind: Bohnanza, Wizzard. Um bei den neueren zu bleiben: Vegas. Port Royal natürlich auch. Stone Age und Sankt Petersburg werden glaube ich auch noch öfters mal gespielt.

Eigentlich sind es doch die Verkaufszahlen, die wir da nicht wissen. Insofern ist das nur mein persönliches Gefühl, also ältere Spiele, die trotz Neuheitenflut immer wieder rausgeholt werden. Aber schwer zu sagen ob ein Spiel ein Klassiker ist oder nicht.

edit: Vergessen habe ich Munchkin und Moses. Denke anhand der Erweiterungen kann man auch sagen, ob ein Spiel gut läuft und damit Klassiker wird oder nicht.

Benutzeravatar
El Grande
Kennerspieler
Beiträge: 2357
Wohnort: Bayreuth

Re: "Runde" Spiele mit Potential zum Klassiker

Beitragvon El Grande » 12. August 2015, 10:54

Der Siedler hat geschrieben:@Basti: Habe letzte Woche auch zum ersten Mal Zug um Zug gespielt und war nicht so begeistert. Gut, vllt sollte ich es trotzdem nochmal spielen, aber ich denke nicht, dass es mein Lieblingsspiel oder gar zu meinem persönlichen Klassiker wird.


Frevler!!! :)
Ich kann dafür Qwirkle nicht so viel abgewinnen. Es ist in Ordnung, aber von mir aus würde ich es nicht vorschlagen.

Benutzeravatar
BGBandit
Kennerspieler
Beiträge: 1314
Wohnort: NS
Kontakt:

Re: "Runde" Spiele mit Potential zum Klassiker

Beitragvon BGBandit » 12. August 2015, 11:04

El Grande hat geschrieben:
BGBandit hat geschrieben:Zug um Zug ist einfach nicht mein Thema. Ich besitze auch kein einziges Zugspiel.

Du willst mir doch nicht erzählen, dass der Bandit nicht schon mal einen "Colt Express" ausgeraubt hat!


Upps erwischt! Ok ich persönlich würde das aber auch nicht zu den Zugspielen rechnen, da der Zug hier quasi nur als Bühne dient.

Munchkin und Stone Age, ja die würde ich denke ich auch noch dazuzählen

Thygra
Kennerspieler
Beiträge: 3136

Re: "Runde" Spiele mit Potential zum Klassiker

Beitragvon Thygra » 12. August 2015, 11:08

Ich find beides toll, Zug um Zug und Qwirkle. ;)

Persönliche Klassiker nicht-komplexer Spiele sind für mich:
- Europa-Tour
- Love Letter
- Take it easy
- Finito
- Level X
André Zottmann (geb. Bronswijk)
Thygra Spiele
(u. a. für Pegasus Spiele tätig)

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1614
Wohnort: Lünen

Re: "Runde" Spiele mit Potential zum Klassiker

Beitragvon Florian-SpieLama » 12. August 2015, 11:31

Ja stimmt "Love Letter" würde ich zustimmen. Das kann ich echt immer auf den Tisch bringen.

Was für mich auch das Potenzial zum runden Klassiker hat ist "Glück Auf".
Das Thema ist für mich als Ruhrpottler einfach gut und bringt Heimatgefühle. Dann find ich vom Material mit dem Aufzug hat es wunderschönen Aufforderungscharakter mit dem Aufzug. Und noch gerafliniger kann ein Workerplacement nicht sein. Wenn mich wer fragt, zeig mir mal ein Spiel mit Workerplacement, würde ich immer das nehmen. Einen besseren Einstieg gibt es da nicht und auch als erfahrener Spieler macht es Spass und man kann überlegen und auch "rechnen".

Benutzeravatar
Robert Vötter
Kennerspieler
Beiträge: 507
Wohnort: Kufstein
Kontakt:

Re: "Runde" Spiele mit Potential zum Klassiker

Beitragvon Robert Vötter » 12. August 2015, 11:55

Heck Meck am Bratwurst..

Das Spiel ist der Klassiker - Spielt jeder gleich mit, versteht jeder etc.
Sobald jemand "neuer" das Spiel gespielt hat, hat er es meistens dann auch noch gekauft.

Catan ist auch ein Klassiker - Obwohl ich bis jetzt nur einmal bei diesem Spiel gewonnen habe ^^

Dog ist in meinem Freundeskreis sehr beliebt (hier mal schöne Grüße an Marko :) )
Bei mir selbst natürlich HIVE

Benutzeravatar
Der Siedler
Kennerspieler
Beiträge: 1756
Wohnort: Aachen

Re: "Runde" Spiele mit Potential zum Klassiker

Beitragvon Der Siedler » 12. August 2015, 12:47

Heckmeck am Bratwurmeck finde ich selbst ziemlich öde. Zum Ende hin zieht es sich immer sehr, obwohl das Spiel meist schon entschieden ist, und durch dieses ständige Geklaue kann ein Zahl auch drei Mal um den Tisch gehen, ohne die Situation iwie zu verändern. Die einzelnen Züge sind zwar ganz reizvoll, aber ich würde es nie vorschlagen und spiele es nur ungern mit. Für mich kein Klassiker.

Benutzeravatar
Pindopp
Brettspieler
Beiträge: 53
Wohnort: Hannover
Kontakt:

Re: "Runde" Spiele mit Potential zum Klassiker

Beitragvon Pindopp » 12. August 2015, 15:57

Klassiker?

Igel ärgern: http://doris-frank.de/GamesIgel_de.html !!!

Benutzeravatar
Sascha 36

Re: "Runde" Spiele mit Potential zum Klassiker

Beitragvon Sascha 36 » 12. August 2015, 17:10

Isle of skye besticht ja eher durch seine Einfachheit, aber wahrscheinlich hast du was die Bietmechanik angeht Recht, das ist immer etwas komplizierter für Neulinge. Aussser man spielt For Sale, da ist es dann schon einfacher. Aber eigentlich ist es ja keine Bietmechanik, da ich ja einfach meine Plättchen nur Auspreise, hier besteht der Kniff ja darin wie hoch verkaufe ich ein Plättchen bzw will ich es am Ende für den Preis selber kaufen. Für mich wird hier nicht geboten, noch versteigert.
Queens Architect würde ich nicht mit Neulingen spielen, der Aktionsstern und die Kneipe sind nicht intuitiv zu verstehen, das macht für mich schon einen Klassiker aus. Wie schnell ist dieses Spiel erklärt, wie fix ist es aufgebaut und kann ich damit möglichst viele Menschen aller Alters und Kennerstufen begeistern.
Mangrovia fand ich da zb sehr gut, gefiel das doch gerade den Zug um Zug Fans aber auch den Freunden von Mehrheitenspiele, was am Anfang gar nicht so kompliziert wirkt, wird einen bei der Wertung dann nochmal zun Staunen bringen.
Klassiker für mich für Jung und Alt ist die Schusselhexe von Haba. Grandioses Konzept, mit Modulen erweiterbar und einfach nie langweilig. Funktioniert in allen Gruppen und macht immer wieder Spass.

Benutzeravatar
widow_s_cruse
Kennerspieler
Beiträge: 936
Wohnort: Bad Aibling
Kontakt:

Re: "Runde" Spiele mit Potential zum Klassiker

Beitragvon widow_s_cruse » 12. August 2015, 17:32

Hallo André,
Thygra hat geschrieben:Ich find beides toll, Zug um Zug und Qwirkle. ;)
- Finito
- Level X

Die Reihe "EasyPlay" hatte einige recht schöne Titel.
Schade, dass sie nicht fortgesetzt wird.
Da war man wohl der Zeit der Mikrogames vorraus.
Mir hat noch sehr gut gefallen Big Points und Tiki Topple
Zuletzt geändert von widow_s_cruse am 12. August 2015, 17:56, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße
Nils
83043 brettspielgruppe aiblinger zockerbande facebook


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste