Anzeige

Dominion: Welches Basisspiel soll ich kaufen?

Welche Spiele sollte ich spielen, kaufen oder verschenken?
Anzeige
Marvomat
Spielkind
Beiträge: 2

Dominion: Welches Basisspiel soll ich kaufen?

Beitragvon Marvomat » 26. Juli 2017, 10:18

Hallo,

da ich immer wieder mal dazu gekommen bin Dominion bei Freunden zu spielen, möchte ich mir nun mein eigenes Basisspiel kaufen.

Ich habe schon mitbekommen, dass sich der Verlag geändert hat und demnächst sogar eine überarbeitete Version des Basisspiels herauskommen soll.

Nun ist die Frage, ob ich mir einfach die normale Basisversion kaufen soll, oder auf die 2nd Edition warten soll?
Und welche Erweiterung empfehlt ihr für den Anfang?

Ich hoffe auf zahlreiche Antworten.

LG
Zuletzt geändert von Marvomat am 26. Juli 2017, 10:59, insgesamt 2-mal geändert.

TRRazor
Brettspieler
Beiträge: 84

Re: Mein erstes eigenes Dominion Deck

Beitragvon TRRazor » 26. Juli 2017, 10:55

Wenn du von "Deck" sprichst, meinst du sicher die Gesamtheit an Erweiterungen, aus denen du die Kartenauslage zu Beginn des Spiels gestalten kannst. Ansonsten macht die Aussage keinen Sinn, da du dein Deck (im klassischen Sinn, die Karten die du während des Spiels von deinem Nachzieh-Stapel auf die Hand ziehen kannst) im Laufe des Spiels durch das Zukaufen neuer Karten dynamisch "zusammenbaust".

Für den Anfang empfehle ich die "Die Gilden" zusätzlich zum Basisspiel, da diese Erweiterung die Grundregeln nur minimal erweitert und die zusätzliche Kartenanzahl überschaubar bleibt. Ähnlich sieht es mit den anderen "Mini-Erweiterungen" Die Alchimisten und Reiche Ernte aus.

Hast du dich mit denen erst einmal "warm" gespielt, kannst du zu den "großen Erweiterungen" greifen. Diese erweitern die Spielregeln deutlicher, wodurch Dominion insgesamt an Komplexität hinzu gewinnt.

Suchst du einen Set-Generator, welcher dir eine aufeinander abgestimmte Auswahl an Karten aus verschiedenen Erweiterungen automatisch zusammen stellt, kannst du dies hier direkt online mit dem netten Set-Generator der Pöppelkiste tun: http://www.poeppelkiste.de/suche/domini ... rator1.php

Einfach die Erweiterungen anklicken, welche du mit einbeziehen willst und der Generator spuckt dir am Ende eine Zusammenstellung an Karten aus, die du als Auslage nehmen kannst.

Hoffe geholfen zu haben - viel Spaß mit Dominion :)

Marvomat
Spielkind
Beiträge: 2

Re: Welches Dominion Basisspiel kaufen?

Beitragvon Marvomat » 26. Juli 2017, 11:00

Okay, war vielleicht etwas missverständlich formuliert.

Aber wie sieht es denn jetzt mit dieser 2nd Edition vom Basisspiel aus? Soll ich lieber auf die warten und dann erst kaufen?

TRRazor
Brettspieler
Beiträge: 84

Re: Welches Dominion Basisspiel kaufen?

Beitragvon TRRazor » 26. Juli 2017, 13:18

Was ich bei der 2nd Edition toll finde, ist dass die Gold-, Silber- und Kupferkarten denen der Special Edition nachempfunden und leichter voneinander zu unterscheiden sind. (Das Artwork ist zeigt jetzt wirklich Gold-, Silber-und Kupfermünzen).

In der ersten Edition waren dies Goldmünzen mit jeweils anderen Aufdrucken (1, 2 und 3) was ich persönlich immer etwas Schade fand.
Ähnlich verhielt es sich bei den Grundstücken, dies waren einfach nur Karten mit grünem Hintergrund und der aufgedruckten Zahl im Wert des Grundstücks (1,3 und 6) diese sind in der 2nd Edition nun deutlich schöner illustriert und voneinander zu unterscheiden.

Auch gibt es eine neue Müll-Karte (hier werden Karten, die dies laut Kartentext verlangen, abgelegt und damit aus dem Spiel genommen.)

Einige Kartentexte wurden leichter verständlich formuliert und die Artworks auf einigen Karten aufgehübscht und/oder zum Teil aufgehellt.
Einige Aktionskarten wurden komplett entfernt und neue Karten hinzugefügt.

Kurzum: Wenn ich die erste Version nicht schon hätte, würde ich auf die Veröffentlichung der 2nd Edition warten.

Winston
Kennerspieler
Beiträge: 433

Re: Welches Dominion Basisspiel kaufen?

Beitragvon Winston » 26. Juli 2017, 22:23

Hi

Als Dominion Veteran würde ich die raten auf die 2nd Edition zu warten.
Warum? Es fallen ja 6 alte Karten raus und 7 neue kommen dazu. Sprich es ist mehr drin und die neuen Karten sind sind auch um eine große Ecke besser weil sie sich vielseitiger nutzen lassen.

Welche Erweiterung ist eine schwierige Frage...
Was mögt ihr an Dominion?

Anzeige
Winston
Kennerspieler
Beiträge: 433

Re: Welches Dominion Basisspiel kaufen?

Beitragvon Winston » 27. Juli 2017, 14:12

Ich ergänz das noch...

Also wenn ihr das Spielgefühl mögt ... einfach ein paar Karten auf den Tisch schmeißen...ein wenig schauen was man will ... ein wenig quatschen nebenbei ... Dann die Intrige. Die Karten behalten das Spielfgefühl bei aber man hat als Spieler mehr Entscheidungen zu treffen. Wie auch schon beim Grundspiel würd ich sagen: auf die 2nd Edition warten.

Wenn ihr auf große Punktezahlen steht und einfach eine große Hand mit einem Haufen Gold auf den Tisch schmeißt, holt euch Blütezeit. Punkte- und Geldkarten mit höheren Werten. Teure Königreichkarten. Mehr Möglichkeiten um an Punkte zu kommen und es passiert mehr in der Kaufphase.

Wenn ihr viele Aktionskarten haben wollt, die ungewöhnliche Dinge machen, die über Karten hinausgehen und man mehr Einfluss auf seinen nächsten Zug machen Kann - Seaside. Dauerkarten die bis in den nächsten Zug wirken, Tableaus und Metallmarker und interessante einzigartige Effekte.

Wenn ihr auf Aktionskombos steht holt euch die Mixbox. Die Aktionskarten lassen sich gut miteinander kombinieren. Vielfalt wird belohnt und es gibt ein paar sehr exotische Karten, die z.B. den Zug eines Mitspielers kontrollieren oder man spielt mit 13 Königreichkarten oder man bekommt einzigartige Belohnungen.

Die Gilden gibt es auch aber ich persönlich würde die nicht als 1. Erweiterung kaufen, weil es doch im Verhältnis zum Preis wenig Inhalt gibt...obwohl ich die Karten mag.

Hinterland und Dark Ages sind derzeit nicht im Druck ... Dark Ages + Abenteuer + Empires sind eher für Fortgeschrittene.


MacMike
Spielkind
Beiträge: 2

Re: Mein erstes eigenes Dominion Deck

Beitragvon MacMike » 16. August 2017, 13:58

TRRazor hat geschrieben:Wenn du von "Deck" sprichst, meinst du sicher die Gesamtheit an Erweiterungen, aus denen du die Kartenauslage zu Beginn des Spiels gestalten kannst. Ansonsten macht die Aussage keinen Sinn, da du dein Deck (im klassischen Sinn, die Karten die du während des Spiels von deinem Nachzieh-Stapel auf die Hand ziehen kannst) im Laufe des Spiels durch das Zukaufen neuer Karten dynamisch "zusammenbaust".

Für den Anfang empfehle ich die "Die Gilden" zusätzlich zum Basisspiel, da diese Erweiterung die Grundregeln nur minimal erweitert und die zusätzliche Kartenanzahl überschaubar bleibt. Ähnlich sieht es mit den anderen "Mini-Erweiterungen" Die Alchimisten und Reiche Ernte aus.

Hast du dich mit denen erst einmal "warm" gespielt, kannst du zu den "großen Erweiterungen" greifen. Diese erweitern die Spielregeln deutlicher, wodurch Dominion insgesamt an Komplexität hinzu gewinnt.

Suchst du einen Set-Generator, welcher dir eine aufeinander abgestimmte Auswahl an Karten aus verschiedenen Erweiterungen automatisch zusammen stellt, kannst du dies hier direkt online mit dem netten Set-Generator der Pöppelkiste tun: http://schachspielkaufen.de/harry-potter-schach/

Einfach die Erweiterungen anklicken, welche du mit einbeziehen willst und der Generator spuckt dir am Ende eine Zusammenstellung an Karten aus, die du als Auslage nehmen kannst.

Hoffe geholfen zu haben - viel Spaß mit Dominion :)


Super cooles Ding.. genau MEIN DING!

Mered
Spielkind
Beiträge: 6

Re: Dominion: Welches Basisspiel soll ich kaufen?

Beitragvon Mered » 3. Oktober 2017, 22:02

Wir haben uns damla bewusst die 2nd Edition gekauft!

Benutzeravatar
zuspieler
Administrator
Beiträge: 5126
Wohnort: Wiesbaden
Kontakt:

Re: Dominion: Welches Basisspiel soll ich kaufen?

Beitragvon zuspieler » 12. Oktober 2017, 20:35

Hier kommen einige Informationen zur Neuauflage des Basisspiels von ASS Altenburger.
ASS Altenburger hat geschrieben:Dominion – Basisspiel 2. Edition
„ Dominion wird in Essen wieder ein großes Thema sein. In diesem Jahr haben wir das Dominion Basisspiel 2. Edition im Gepäck.“, sagt PR- und Produktmanagerin Katrin Schlegel. „Die zweite Edition des Dominion Basisspiels ist nicht nur eine neue Auflage des Spiel des Jahres 2009, sondern wurde umfassend verändert. Sechs Königreichkarten aus der ersten Edition des Basisspiels wurden durch sieben neue Königreichkarten ersetzt.“ beschreibt Schlegel weiter. Die neuen Karten sollen frischen Wind und taktische Abwechslung ins Spiel bringen. Außerdem gibt es kleinere Funktionsänderungen auf einzelnen Karten, die in der Fangemeinde bereits länger praktiziert werden, jetzt aber Eingang in das offizielle Regelwerk finden. Mit dieser ständigen Prüfung und Justierung (durch den Autor) an der perfekten Balance einzelner Karten, bleibt das Spiel dynamisch und entwickelt sich ständig weiter.

Außerdem ist in jedem Spiel ein individueller Code enthalten, über den die Spieler ein Jahr lang auf http://www.dominion.games mit dem Basisspiel und einer Erweiterung nach Wahl kostenlos spielen können. Mit diesem zusätzlichen, kostenlosen Bonus für alle Dominionfans zeigt ASS Altenburger, dass sich auch bei den bekannten Kenner- und Vielspieler- Spielen analoges und digitales Spielen nicht gegenseitig ausschließen müssen.

Besucher, die noch keine Erfahrung mit dem sehr beliebten Strategiespiel haben, werden von qualifizierten Promotern in die Welt des Spiel des Jahres 2009 eingeführt. Darüber hinaus wird es [auf der Spiel 2017] wieder eine limitierte Promokarte namens „Höflinge“ am Stand von ASS Altenburger geben. Diese kann täglich von 10 – 12 Uhr kostenlos in Halle 3, Stand F107 abgeholt werden.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MrFrog und 2 Gäste