Anzeige

Gesucht: Dungeon Crawler

Welche Spiele sollte ich spielen, kaufen oder verschenken?
Benutzeravatar
Duchesse
Spielkind
Beiträge: 5
Wohnort: Wien

Gesucht: Dungeon Crawler

Beitragvon Duchesse » 9. November 2017, 12:51

Hallo!

Ich bin neu im Forum und habe mich die letzte Tage wie wahnsinnig durch Google, etc gestöbert.
Kurzum bin ich auf folgende Spiele aufmerksam geworden:
*Descent Ed.1
*Descent Ed.2
*Mage Knight
*Dungeon Saga Deluxe
*Dungeonquest

Ich würde ein Spiel suchen dass man zu zweit (alternativ auch zu dritt, sollte zu zweit aber im Notfall auch möglich sein), Koop und es sollte etliche Figuren enthalten da ich das besonders "toll" an dem Genre finde.

Ich war eigentlich voll begeistert über Mage Knight, aber soweit ich sehe sind da "nur" insgesamt 4 bzw. 8 Figuren enthalten, während Descent 1 bzw. 2 wesentlich mehr enthält.

Vom Prinzip her mag ichs sehr düster, Drachen, etc also gerne SciFi. Schwierigkeitsgrad behaupte ich mal, schaffen wir es uns einzuarbeiten (Mage Knight soll ja von den Regeln her am Schlimmsten sein).

Was würdet ihr mir empfehlen? Maus und Mystik klang auch interessant, wirkt aber doch etwas "zu süß" genau wie Super Dungeon Explore mir auch zu niedlich ist.

Vielen Dank im voraus! :D :)

Benutzeravatar
Firkin
Kennerspieler
Beiträge: 402

Re: Gesucht: Dungeon Crawler

Beitragvon Firkin » 9. November 2017, 14:39

Descent 1 ist nur noch zu Liebhaberpreisen zu bekommen, würde ich daher von abraten. Mage Knight ist echt empfehlenswert, geht zur Not auch solo, zu dritt würde ich es eher nicht empfehlen. Descent 2 könnte zu zweit gehen, wenn du dir die App dazu runterlädst (vorausgesetzt, du magst ein Brettspiel, was appunterstützt ist). Falls dir die App nichts ausmacht, würde ich mir auch mal Villen des Wahnsinns 2 anschauen (der erste Teil ist wie Descent 1 auch vergriffen).

Edit: Wenn dir Englisch nichts ausmacht, kannst du auch mal nach "Shadows of Brimstone" schauen.

Benutzeravatar
Duchesse
Spielkind
Beiträge: 5
Wohnort: Wien

Re: Gesucht: Dungeon Crawler

Beitragvon Duchesse » 9. November 2017, 14:44

Firkin hat geschrieben:Descent 1 ist nur noch zu Liebhaberpreisen zu bekommen, würde ich daher von abraten. Mage Knight ist echt empfehlenswert, geht zur Not auch solo, zu dritt würde ich es eher nicht empfehlen. Descent 2 könnte zu zweit gehen, wenn du dir die App dazu runterlädst (vorausgesetzt, du magst ein Brettspiel, was appunterstützt ist). Falls dir die App nichts ausmacht, würde ich mir auch mal Villen des Wahnsinns 2 anschauen (der erste Teil ist wie Descent 1 auch vergriffen).



Hey! Danke erstmal für dein Kommi! Descent 1 ist bei uns zwar nicht mehr neu erhältlich, gibts aber gebraucht für pi-mal-Daumen 60-120,-. Klingt fair für mich. Schwierig wirds erst bei den Erweiterungen. Das "gesuchte Spiel von mir" soll auch nicht das Letzte seiner Art bleiben sondern eher der Einstieg sein :). Oder sind noch andere Dinge weswegen du abratest? Könnte eine für 40,- haben da fehlt jedoch eine blaue Totenkopfmarker - da wir grad dabei sind, wäre dieser schwer zu ersetzen?

Ah es gibt ne App für Descent2? Das habe ich noch gar nicht gelesen. Geht die auch direkt mit dem Basisspiel oder erst mit Erweiterungen (kommen dann später natürlich dazu wenn das Spiel uns gefällt). Gegen App habe ich gar nichts - ich finde es zB extrem "toll" dass bei Xcom die App die Aliens steuert und wir daher wirklich als Team spielen können.

Ok das Spiel klingt auch spannend, werde ich mal nachforschen!

*EDIT: Englisch ist die Sache inwiefern es "schwieriges" Englisch ist - wir sind der Sprache zwar mächtig, aber es sollte nicht High-End Englisch sein dass wir überfordert sind oder es den Spielspaß trübt weil wir Zusammenhänge oder dergleichen nicht verstehen. (Gerade bei einer 20+ Anleitung bin ich da etwas skeptisch) Shadows of Brimstone habe ich mir auch angesehen.. war mir aber eben zwecks Sprache unsicher.

Benutzeravatar
Elmo
Kennerspieler
Beiträge: 123

Re: Gesucht: Dungeon Crawler

Beitragvon Elmo » 9. November 2017, 15:09

Warhammer Quest Silver Tower könnte deine Kriterien super erfüllen.

Benutzeravatar
Ynezzz
Brettspieler
Beiträge: 71
Kontakt:

Re: Gesucht: Dungeon Crawler

Beitragvon Ynezzz » 9. November 2017, 16:02

Hallo,

für mich klingt das stark nach Descent oder Sword & Sorcery.

Descent 1 ist eines meiner absoluten Favoriten, allerdings tatsächlich mit all seinen Erweiterungen mittlerweile schwer zu bekommen. Gerade wenn man Kampagne spielen will, muss man für die "Wege zum Ruhm" Erweiterung eine Menge Geld bezahlen. Ich will damit aber keinesfalls von Descent 1 abraten, wie gesagt, ich liebe dieses Spiel :) nur für den Einstieg vielleicht doch erstmal mit etwas erschwinglicherem anfangen.

Descent 2 ist auch zu zweit ohne App spielbar, wenn einer der beiden den Overlord spielt und der andere eben mindestens 2 Helden steuert. Ohne App spielt ihr dann gegeneinander, mit App könnt ihr aber auch gemeinsam gegen die Monster antreten, die dann von der App gesteuert werden. Die App kannst du auch nur mit dem Grundspiel spielen, jede Erweiterung fügt einfach mehr Optionen hinzu, mehr Monster, neue Bodenteile, neue Helden, neue Gegenstände, etc.

Eine andere Option wäre Sword & Sorcery, ist auch erst kürzlich auf deutsch erschienen und man kann es wunderbar zu zweit spielen. Hier spielt ihr kooperativ eine Kampagne. Diese besteht bisher jedoch erst aus einem Akt (Erweiterungen sind aber in Englisch bereits bald verfügbar, auf deutsch kommen sie evtl auch irgendwann).

Von DungeonSaga rate ich persönlich ab, uns hat es nicht so gut gefallen wie Descent oder Sword & Sorcery. Mage Knight haben wir auch schon viel gespielt, und ich würde es jederzeit weiter empfehlen, Fokus ist hier jedoch eher das Erkunden des Landes und das Bauen eines Decks.

Ich schätze mit Descent 2 bist du erstmal sehr gut beraten, es ist aktuell, daher noch verfügbar, du hast die Wahl zwischen kompetititv und koop (mit oder ohne App) und es gibt schon eine ganze Menge Erweiterungen, falls ihr dann so richtig einsteigen wollt.

Gruß Ines
Bild

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1615
Wohnort: Lünen

Re: Gesucht: Dungeon Crawler

Beitragvon Florian-SpieLama » 9. November 2017, 16:12

Von den Regeln her soll Massive Darkness auch schön einsteigerfreundlich sein.
Wenn ist nicht auf deutsch raus ist, kommt es aber bald.

Benutzeravatar
Duchesse
Spielkind
Beiträge: 5
Wohnort: Wien

Re: Gesucht: Dungeon Crawler

Beitragvon Duchesse » 9. November 2017, 16:28

Ynezzz hat geschrieben:Hallo,

für mich klingt das stark nach Descent oder Sword & Sorcery.

Descent 1 ist eines meiner absoluten Favoriten, allerdings tatsächlich mit all seinen Erweiterungen mittlerweile schwer zu bekommen. Gerade wenn man Kampagne spielen will, muss man für die "Wege zum Ruhm" Erweiterung eine Menge Geld bezahlen. Ich will damit aber keinesfalls von Descent 1 abraten, wie gesagt, ich liebe dieses Spiel :) nur für den Einstieg vielleicht doch erstmal mit etwas erschwinglicherem anfangen.

Descent 2 ist auch zu zweit ohne App spielbar, wenn einer der beiden den Overlord spielt und der andere eben mindestens 2 Helden steuert. Ohne App spielt ihr dann gegeneinander, mit App könnt ihr aber auch gemeinsam gegen die Monster antreten, die dann von der App gesteuert werden. Die App kannst du auch nur mit dem Grundspiel spielen, jede Erweiterung fügt einfach mehr Optionen hinzu, mehr Monster, neue Bodenteile, neue Helden, neue Gegenstände, etc.

Eine andere Option wäre Sword & Sorcery, ist auch erst kürzlich auf deutsch erschienen und man kann es wunderbar zu zweit spielen. Hier spielt ihr kooperativ eine Kampagne. Diese besteht bisher jedoch erst aus einem Akt (Erweiterungen sind aber in Englisch bereits bald verfügbar, auf deutsch kommen sie evtl auch irgendwann).

Von DungeonSaga rate ich persönlich ab, uns hat es nicht so gut gefallen wie Descent oder Sword & Sorcery. Mage Knight haben wir auch schon viel gespielt, und ich würde es jederzeit weiter empfehlen, Fokus ist hier jedoch eher das Erkunden des Landes und das Bauen eines Decks.

Ich schätze mit Descent 2 bist du erstmal sehr gut beraten, es ist aktuell, daher noch verfügbar, du hast die Wahl zwischen kompetititv und koop (mit oder ohne App) und es gibt schon eine ganze Menge Erweiterungen, falls ihr dann so richtig einsteigen wollt.

Gruß Ines



Hallo! Hab schon etliche Berichte von dir gelesen :).
Kurz zu Descent 1 - könnte eines für 40,- haben da fehlt jedoch ein blauer Totenkopfmarker - , wäre dieser schwer zu ersetzen? Bzw wie sieht so einer denn aus? Ist es "relevant" dass einer fehlt oder kann man quasi verzichten darauf?

Also ist Mage Knight eher weniger Dungeonflair sondern eher Stadt erkunden und Deck aufbauen alá Star Wars Armada (oder Warhammer)? Mein Partner spielt nämlich Armada, und ich finde es nicht ganz so prickelnd sich sämtliche Flugzeuge dazukaufen zu müssen um erstmal eine solide Spielbasis zu haben.. aber ich glaub die Spiele lassen sich wohl kaum vergleichen.

Benutzeravatar
Firkin
Kennerspieler
Beiträge: 402

Re: Gesucht: Dungeon Crawler

Beitragvon Firkin » 9. November 2017, 16:43

"Descent 1" wird halt erst mit den Erweiterungen teuer, die kaum und nur teuer zu bekommen sind, das würde ich echt für den Anfang lassen. Ersatzteile bekommst du vom Verlag nicht mehr, aber jenachdem über ebay (auch einzelne Marker, besonders vom Grundspiel).
"Descent 2" hat halt den Vorteil, dass man die App den Overlord ersetzen lassen und daher zusammen spielen kann. Ist auch alles noch verfügbar, die App an sich ist kostenlos (App-Store, Steam) und kann auch mit Erweiterungen benutzt werden. Allerdings gibt es jetzt da auch Zusatzkampagnen, die du dir gegen Geld kaufen kannst (ich habe es noch nicht ausprobiert, vielleicht hat jemand anderes da mehr Erfahrung).
"Mage Knight" ist ein Deckbuilder, allerdings kein Sammelkartenspiel oder so. Da gibt es 1 Grundspiel und 2-3 Erweiterungen, die man aber nicht unbedingt braucht. Fertig. Da wird auch nicht mehr viel Neues kommen, da das Spiel auch schon "älter" ist. Schau dir doch einfach mal einen Bericht (z.B. von spielama) an, dann weißt du gleich, ob es dir zusagen könnte. Aber es ist halt nicht der klassische Dungeoncrawler, auch wenn es ein tolles Spiel ist.

Ich würde dir als Fazit auch zu Descent 2 raten.

Benutzeravatar
Lothar Kothe
Kennerspieler
Beiträge: 182

Re: Gesucht: Dungeon Crawler

Beitragvon Lothar Kothe » 9. November 2017, 17:56

Dungeons & Dragons Boardgames. Als da sind: The Legends of Drizzt, Castle Ravenloft, Wrath of Ashardolon.

Bei Descent 2 beachte bitte, dass das Spiel ohne App eine andere Kampagne benutzt als mit App. Die Erweiterungen (und eigentlich auch das Grundstpiel) dienen beim Spiel mit der App im Grunde nur dazu, weitere Monster und Schätze zu generieren. Die enthaltenen Szenarien werden durch die App nicht unterstützt.

Benutzeravatar
Firkin
Kennerspieler
Beiträge: 402

Re: Gesucht: Dungeon Crawler

Beitragvon Firkin » 9. November 2017, 18:12

Lothar Kothe hat geschrieben:Dungeons & Dragons Boardgames. Als da sind: The Legends of Drizzt, Castle Ravenloft, Wrath of Ashardolon.


Bitte beachte, dass die allerdings auf englisch sind, auch wenn die Regeln simpel sind. Was mich daran stört, ist, dass du so gut wie keine Character-Entwicklung hast, keine fortlaufende Story, keine Kampagne.
Dann könnte man z.B. hier auch noch Claustrophobia nennen. Aber so ein echtes Rollenspielfeeling kommt da nicht auf, auch wenn das alles gute Spiele sind.

Edit: Auch wenn es kein Dungeoncrawler ist, aber vielleicht wäre "Eldritch Horror" ja auch interessant?

Benutzeravatar
Duchesse
Spielkind
Beiträge: 5
Wohnort: Wien

Re: Gesucht: Dungeon Crawler

Beitragvon Duchesse » 9. November 2017, 18:40

Lothar Kothe hat geschrieben:
Bei Descent 2 beachte bitte, dass das Spiel ohne App eine andere Kampagne benutzt als mit App. Die Erweiterungen (und eigentlich auch das Grundstpiel) dienen beim Spiel mit der App im Grunde nur dazu, weitere Monster und Schätze zu generieren. Die enthaltenen Szenarien werden durch die App nicht unterstützt.


Danke! Bedeutet das, dass die App quasi eigene Quests hat und ich das Basisspiel-quests (oder die Erweiterungsquests) nicht mit App (als Overlord) spielen kann sondern nur die Quests in der App? Dadurch würden foch seeeehr viele Quests wegfallen oder?

Benutzeravatar
Ynezzz
Brettspieler
Beiträge: 71
Kontakt:

Re: Gesucht: Dungeon Crawler

Beitragvon Ynezzz » 9. November 2017, 18:47

Also ich denke bei dem besagten Marker handelt es sich um einen Drohmarker des Overlords. (Siehe Bild: http://www.brueckenkopf-online.com/wp-c ... arker1.jpg).
Sollte dies so sein dann ist das überhaupt nicht schlimm und 40 Euro ist fair.

Descent 1 hat mehr Dungeoncrawler-Feeling, da man den Dungeon als Held noch wirklich erkundet.

Bei Descent2 hingegen ist bereits von Anfang jedes Teil offen gelegt, jedes Monster auf dem Spielplan (im Gegensatz zu Descent 1)und man kennt eigentlich alle Informationen des Abenteuers, wohingegen man bei Descent 1 erst Stück für Stück damit konfrontiert wird. Zudem hat man als Held in Descent 2 fast immer Zeitdruck, da der Overlord die Zeit auf seiner Seite hat, wir haben hier oft das Gefühl durch den Dungeon "gehetzt" zu werden (anders als in D1), aber taktische Entscheidungen aufgrund von Zeitdruck gehören einfach zum Spielkonzept von Descent 2.

Descent 1 kann man nicht kooperativ spielen (meiner Meinung nach macht es kompetitiv sowieso mehr Spaß :) , ist aber Geschmackssache), wenn ihr gerne gemeinsam in den Dungeon ziehen wollt, dann Sword & Sorcery oder Descent 2 mit App.

Und ja genau, die Quests in der Descent App sind eigenständige Quests und unabhängig von jenen in den gedruckten Spielboxen.

Gruß Ines :)
Bild

Benutzeravatar
Duchesse
Spielkind
Beiträge: 5
Wohnort: Wien

Re: Gesucht: Dungeon Crawler

Beitragvon Duchesse » 9. November 2017, 18:56

Ynezzz hat geschrieben:Also ich denke bei dem besagten Marker handelt es sich um einen Drohmarker des Overlords. (Siehe Bild: http://www.brueckenkopf-online.com/wp-c ... arker1.jpg).
Sollte dies so sein dann ist das überhaupt nicht schlimm und 40 Euro ist fair.

Und ja genau, die Quests in der Descent App sind eigenständige Quests und unabhängig von jenen in den gedruckten Spielboxen.

Gruß Ines :)


Ah super danke! Gut, dann ist 40,- ja fair dafür. Was man hat, hat man. Finde es sehr günstig nämlich.

Ah verstehe - zahlt sichs dann aus die Erweiterungen von Descent2 zu kaufen oder reicht dann quasi Basis + App?

Ich denk zwar das sein Bruder sicher mal mitspielt (wird dann zum Overlord verdonnert) aber will mich/uns halt nicht komplett auf eine dritte Person fixieren :)

Benutzeravatar
Ynezzz
Brettspieler
Beiträge: 71
Kontakt:

Re: Gesucht: Dungeon Crawler

Beitragvon Ynezzz » 9. November 2017, 19:22

Ich würde mal mit dem Basis-Spiel beginnen und mal gucken wie es euch gefällt und dann bei Bedarf an mehr Helden/Monster/Items Erweiterungen dazu kaufen. Wenn ihr natürlich auch ohne App spielen wollt lohnen sich die Erweiterungen noch etwas mehr, da ja zusätzlich noch neue Quests dazu kommen.
Bild


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste