Anzeige

Suche Empfehlung für einsteigerfreundliches Eurogame

Welche Spiele sollte ich spielen, kaufen oder verschenken?
Benutzeravatar
Incos
Spielkind
Beiträge: 4

Suche Empfehlung für einsteigerfreundliches Eurogame

Beitragvon Incos » 28. Mai 2019, 09:30

Hallo liebe Community,

ich bin neu in der Brettspiel-Community und für meine kürzlich gegründete Gruppe auf der Suche nach einem semi-kooperativem oder kompetitiven Eurogame. Wichtiges Kriterium ist zudem die Einsteigerfreundlichkeit / Zugänglichkeit. Super wäre natürlich auch ein hoher Wiederspielanreiz.

Unsere bisherigen Erfahrungen belaufen sich auf "Die Legenden von Andor" und "Robinson Crusoe". Beides kooperative Spiele und keine Eurogames. Wir sind zudem alle Fans von "Die Siedler von Catan", aber würden uns dann doch mal ein Spiel wünschen, welches vom Komplexitätsgrad über Die Siedler hinaus geht.

Ich nennen die o.g. Spiele nur, um meine Vorstellungen zu einem "Wunschspiel" etwas zu beschreiben.
Bei Andor fanden wir insbesondere die Losspielanleitung super - weil wir dadurch schnell und einfach durchstarten konnten (Zugänglichkeit top). Bei Robinson Crusoe schreckten mich vor dem Kauf die vielen Kommentare von YouTubern zur hohen Einstiegshürde ab. Habe mir das Spiel dennoch gekauft und musste feststellen, dass die Hürde nicht so hoch ist, wie es doch oft behauptet wurde. Da beides kooperative Spiele sind, welche (mal mehr mal weniger) häufig den Glücksfaktoren beinhalten, möchte ich für das neue Spiel mal etwas anderes ausprobieren.
Der Glücksfaktor darf gerne weiterhin ein Element im Spiel sein, sollte allerdings nicht so dominieren.
Zudem möchten wir gerne mal ein kompetitives Spiel zocken (semi-kooperativ, also Team vs. Team wäre auch okay).

Ich bin auf die Kategorie "Eurogames" gestoßen, weil diese nach ersten Recherchen (über Spielerezensionen auf YouTube) meine Vorstellungen am meisten decken. Aufgrund der Fülle an Spielen bin ich jedoch etwas überfortdert und hoffe daher auf eure Erfahrung:
--> Welche Eurogames (2-4 Spieler) könnt ihr für Einsteiger / Fortgeschrittene mit der o.g. Spieleerfahrung empfehlen?
--> Thematisch sind keine Grenzen gesetzt.
--> Meine bisherigen Überlegungen (ohne die Spiele bisher selbst gespielt zu haben): Terra Mystica, Marco Polo und Agricola.

Ich hoffe, ich habe euch genug Informationen liefern können. Gerne reiche ich noch mehr nach :)

Vielen Dank bereits vorab für eure Rückmeldungen! :)

Benutzeravatar
Mitspieler
Kennerspieler
Beiträge: 700
Wohnort: in Mecklenburg
Kontakt:

Re: Suche Empfehlung für einsteigerfreundliches Eurogame

Beitragvon Mitspieler » 28. Mai 2019, 11:01

Hallo, willkommen hier im Forum :-)

Also, die von Dir genannten Spiele
"Agricola Kennerspiel" (herausragendes, komplexes landwirtschaftliches Aufbauspiel) und
"Auf den Spuren von Marco Polo" (klasse Eurogame mit speziellem Würfel-Einsetz-Mechanismus, speziell m.Erweiterungen ebenfalls ziemlich komplex)
sind allesamt supertolle, fast schon legendäre^^, strategische Eurogames
(ebenso Terra Mystica, aber da mag ich das Thema nicht und habe das Spiel daher nicht selber gespielt).

Agricola ist sogar seit Jahren mein Lieblingsspiel (und es geht als variables Wirtschafts- und Aufbauspiel spieltechnisch und thematisch über den Charakter eines einfachen Eurogames hinaus).

Aber: Alle drei Spiele sind für Strategiespieleinsteiger eigentlich etwas zu schwere Kost, weil sie ziemlich komplex sind, man also erst einmal den Überblick über die ganzen Aktionsmöglichkeiten, deren Bedeutungen und Wechselwirkungen bekommen muss. Wenn man nicht schon eine gewisse Übung hat, spielstrategisch zu denken, könnte man also anfangs ratlos und fast erschlagen sein angesichts der vielen Möglichkeiten und Teilregeln.

Für etwas geübtere Eurogame- und Strategiespieler sind die Spiele (ebenso wie Puerto Rico, Kohle/ Brass Lancashire, Caylus,..) aber eine Top-Empfehlung.
Ich denke, viele Eurogames (auch die genannten) sind am reizvollsten mit 3-4 Spielern,
da man sich zu zweit oft zu wenig in die Quere kommt, zu fünft oder sechst aber die Downtime (Wartezeit, bis man wieder am Zug ist) oft viel zu lang ist.


Für Einsteiger in das Genre empfehle ich da eher das "Agricola Familienspiel" (das ist für den Anfang durchaus komplex genug),
oder, erstmal zum Kennenlernen von Euro-Mechanismen, das kleine, m.E. einsteigerfreundliche Spiel "Agricola- die Bauern und das liebe Vieh" (dies ist ein relativ repetetives Zweipersonenspiel, das den Schwerpunkt aufs Optimieren legt) .



Ansonsten:
Eurogames gibt es natürlich wie Sand am Meer, darunter auch gute Einsteigerspiele.
Da werden hier im Thread sicher noch einige Vorschläge kommen, vielleicht auch noch von mir. :-)


Übrigens gibt es auch tolle Spiele, die m.E. nicht so ganz dem Eurogame-Genre zuzurechnen sind, aber dennoch einen Blick wert sind, beispielsweise
"Zug um Zug" (ein regeltechnisch einfaches, aber sehr reizvolles Streckenlegespiel, 2-4 Spieler),
"Seven Wonders" (ein sehr reizvolles, taktisches Drafting- und Sammel-/Aufbauspiel für bis zu 7 Pers.),
"Carcassonne" (2-5 Spieler) und "Cacao" (2-4 Spieler); bei beiden Spielen geht es darum, Landschaften aus Plättchen zu legen),
oder auch diverse (teilweise kooperative) Gruppenspiele mit etwas Tiefgang (Codenames, Shadows Amsterdam, Gift Trap, Stille Post Extrem, Love Letter, ........)



Liebe Grüße,
Daniel
Zuletzt geändert von Mitspieler am 28. Mai 2019, 11:47, insgesamt 3-mal geändert.
**************************************************************************************************************************

Vielversprechende Neuheiten 2019:
Caylus 1303 / Honey Buzz / Maracaibo / Newdale / Parks / Porto / Yukon Airways

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1610
Wohnort: Lünen

Re: Suche Empfehlung für einsteigerfreundliches Eurogame

Beitragvon Florian-SpieLama » 28. Mai 2019, 11:25

Hallo und auch von mir ein herzliches Willkommen!

Meiner Meinung nach kannst du dich sehr gut an den grauen Pöppel, also das Kennerspiel des Jahres orientieren. Ein Sieger ist z. B. Die Legenden von Andor. Also der Schwierigkeitsgrad beim Einstieg sollte passen und es gibt unter den Preisträgern (und auch Nominierten) sehr schöne Strategiespiele.
Als Beispiel wäre da Village, Istanbul, Isle of Skye oder Die Quacksalber von Quedlinburg. Ihr scheint da genau die Zielgruppe zu sein.

Ansonsten kann ich noch empfehlen Glück Auf, First Class oder Automania.

Benutzeravatar
Mitspieler
Kennerspieler
Beiträge: 700
Wohnort: in Mecklenburg
Kontakt:

Re: Suche Empfehlung für einsteigerfreundliches Eurogame

Beitragvon Mitspieler » 28. Mai 2019, 12:03

Wenn Ihr Andor und Robinson Crusoe reizvoll fandet,
schaut Euch auch einmal "Naufragos" (nicht die erste Auflage) an, da müsst Ihr Euch auch durch eine sich entwickelnde Geschichte auf einer Insel kämpfen. Es ist in weiten Bereichen kooperativ, hat aber einen kleinen kompetitiven Aspekt.
Die deutsche Version des Spiels hatte anfangs viele schlechte Rezis, das lag aber an redaktionellen (auch übersetzungs-/regeltechnischen) Schwachpunkten/Fehlern der ersten Auflage; der Spielmechanismus an sich ist aber interessant.
Inwieweit das Spiel noch reizvoll für Euch ist, wenn Ihr Robinson Crusoe schon kennt, kann ich nicht einschätzen.

Dann gibt es noch die "Pandemie"-Spiele, bei denen die Spieler versuchen, gemeinsam Katastrophen zu bewältigen (für mich nicht unbedingt ein Spielthema..).

Außerdem gibt es in den letzten Jahren diverse kooperative "Exit"- bzw "Escape"-Spiele, in denen die Gruppe Rätsel lösen muss, um das Spiel zu gewinnen.



Wobei ich alle diese gerade genannten Abenteuer-Spiele eher nicht als "Eurogames" im herkömmlichen Sinne bezeichnen würde. :-)

(Einen interessanten Definitionsversuch für "Eurogames" kann man hier anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=0y3TgxwN-FA )
**************************************************************************************************************************

Vielversprechende Neuheiten 2019:
Caylus 1303 / Honey Buzz / Maracaibo / Newdale / Parks / Porto / Yukon Airways

Benutzeravatar
Nox
Kennerspieler
Beiträge: 108

Re: Suche Empfehlung für einsteigerfreundliches Eurogame

Beitragvon Nox » 28. Mai 2019, 16:35

Als Einsteiger-Eurogame/Workerplacementspiel kann ich dir Stone Age empfehlen. Ich spiele extrem gerne Eurogames, auch gerne komplex, aber für eine Partie Stone Age bin ich trotzdem immer wieder gerne zu haben.
Ansonsten für den Einstieg noch Village oder (da sehr gute Anleitung) Russian Railroads.

Benutzeravatar
codo
Brettspieler
Beiträge: 95

Re: Suche Empfehlung für einsteigerfreundliches Eurogame

Beitragvon codo » 28. Mai 2019, 16:38

Zwei Spiele, die in den von dir gewünschten Komplexitätsgrad fallen, sind: Stone Age und El Grande.

Wenn du dann noch etwas weiter an der Komplexitätsschraube drehen willst, kannst du dir Gedanken über Orleans und Concordia machen.

Benutzeravatar
Incos
Spielkind
Beiträge: 4

Re: Suche Empfehlung für einsteigerfreundliches Eurogame

Beitragvon Incos » 28. Mai 2019, 18:55

Vielen Dank für eure ersten Beiträge und Einschätzungen!
Habe mir einige der genannten Spiele bereits angeschaut und es entstehen schon erste Tendenzen. :)

Mein Ziel ist es, auf Basis eurer Empfehlungen eine kleine Liste zu erstellen und diese nach Thematik, Zugänglichkeit und Preis (ja, der spielt leider doch auch immer eine Rolle) zu sortieren. Danach werde ich sie meiner Gruppe vorlegen um zu sehen, was sie so anspricht.

@Mitspieler Vielen Dank für den Tip zur Familienspiel-Variante von Agricola!
Ich persönlich hatte vor einiger Zeit ein Auge auf die Kennerspiel-Variante geworfen und war mir nicht bewusst, dass es wohl auch eine "einfachere" Version gibt.

Ansonsten finde ich von den genannten Spielen bisher Istanbul sehr ansprechend. Stone Age ebenso - bin darüber bisher noch nicht gestolpert.

Am liebsten würde ich mir 5-7 der genannten Spiele zulegen, aber da muss ich wohl eine von Begeisterung getriebene Entscheidung hinten anstellen :D

Benutzeravatar
psych
Spielkamerad
Beiträge: 32

Re: Suche Empfehlung für einsteigerfreundliches Eurogame

Beitragvon psych » 28. Mai 2019, 20:19

Da waren ja schon einige schöne Titel bei.
Ich muss sagen, dass ich eher vorsichtig wäre, was die Komplexität angeht. Agricola und Terra Mystica sind in meinen Augen schon Brecher des Genres.

Als Gateway-Spiele würde ich eher:
Carcassonne,
Quacksalber von Quedlinburg,
Azul,
Stone Age,
Zug um Zug,
Wettlauf nach El Dorado
ansehen.

Welches vlt mal einen ganz anderen Weg geht (und auch kein Eurogame in dem Sinne ist) wäre Dungeon Fighter. Ist vlt mal einen Blick wert ;)

Aber es kommt natürlich auf deine Gruppe an. Ich habe nur die Erfahrung gemacht, dass für viele bei einer BGG Komplexität von 2.5 schon Ende ist. Daher würde ich erst mal mit überschaubaren Spielen beginnen und wenn ihr da dauerhaften Spaß entwickelt es langsam steigern ;)

Benutzeravatar
Ricki
Kennerspieler
Beiträge: 627

Re: Suche Empfehlung für einsteigerfreundliches Eurogame

Beitragvon Ricki » 29. Mai 2019, 16:17

Hier noch ein paar Empfehlungen von mir. Decken sich aber teilweise mit den anderen.

Stone Age
Carcassonne
Kingdombuilder
Village
Cuba
Tore der Welt und Säulen der Erde

Gerade die letzten beiden haben mir gerade von der Anleitung her sehr gut gefallen. Nicht so gut wie Andor, aber irgendwie hatte alles seinen Platz auf dem Spielfeld und man konnte alles leicht zuordnen.

Bei Spielanfängern bei unseren unregelmäßigen Spieleabenden war Cuba auch immer sehr beliebt. Village kam hingegen sehr unterschiedlich an. Hier fanden aber viele das Thema schwierig (was heißt Thema, eigentlich ist es der Mechanismus. Man muss Leute sterben lassen um erfolgreich zu sein, aber man darf sie nicht zu früh und nicht zu spät sterben lassen).

Benutzeravatar
Dee
Kennerspieler
Beiträge: 1329
Kontakt:

Re: Suche Empfehlung für einsteigerfreundliches Eurogame

Beitragvon Dee » 29. Mai 2019, 20:07

Hallo Incos,

Der erste Titel, der mir für Euch passend erschien war auch Istanbul. Super Spiel, schnell zu lernen und flexibel.

Eines meiner Lieblingseinstiegsspiele ist Suburbia. Durch zwei Erweiterungen noch ergänzbar, aber auch das Grundspiel spielt sich vor allem thematisch sehr gut.

Gruß Dee

Benutzeravatar
Incos
Spielkind
Beiträge: 4

Re: Suche Empfehlung für einsteigerfreundliches Eurogame

Beitragvon Incos » 3. Juni 2019, 20:12

Guten Abend zusammen,


nach weiteren Recherchen, Überlegungen und Rücksprachen hat sich ein erster Kandidat hervorgetan: Istanbul (Big Box).


In der engeren Auswahl waren Stone Age, 7 Wonders, Agricola (Familienspiel), Orleans und Isle of Sky.

Warum habe ich mich ​als erste Wahl für Istanbul entschieden? Warum ist die Wahl nicht auf ein anderes Spiel gefallen? Da ihr so ausführlich und zahlreich Empfehlungen ausgesprochen habt, möchte ich euch gerne ein paar Rückmeldungen zu meiner Auswahl geben.


Vorgehensweise:

Ich habe mir alle von euch genannten Spiele angesehen und jene herausgesucht, welche in die Kategorie "Familienspiel Plus" bis Kennerspiel passen.

Hilfreich waren eure Einschätzungen zur Tauglichkeit der Spiele für meine Gruppe. Ich vermute auch, dass sich vorallem die Preisträger und nominierten Spiele der SdJ und KdJ Listen zum aktuellen Stand besonders eignen. Anschließend habe ich die Spiele thematisch geordnet und nach meinen Recherchen in Schwierigkeitsgrade eingeteilt (subjektive Einschätzung von leicht, mittel und schwer). Als Abgleich habe ich hier eure Meinung und die Einstufungen von BGG herangezogen. Die Interessen meiner Gruppe kenne ich gut, daher konnte ich mir in etwa denken, welche Spiele für sie thematisch passen könnten. Meiner Partnerin habe ich alle Spiele aus der engeren Auswahl vorgestellt um zu sehen, welche Themen und Umsetzungen sie ansprechen. Hier hat sich gezeigt, dass die Aufmachung tatsächlich ein wichtiges Kriterium ist und nicht nur ein gut umgesetzter Mechanismus ausreicht (da passt die aktuelle Rezension von Hunter und Cron zu Carpe Diem ganz gut!). Anschließend habe ich die Spiele im Laden begutachtet und mir die Preise angesehen. ​Es sei erwähnt, dass ich mir das Spiel gerne mal wieder vor Ort kaufen wollte, um die Läden zu unterstützen (Robinson Crusoe hatte ich hingegen im Internet bestellt).


Argumentation (eigene Einschätzung, ohne die genannten Spiele bisher gespielt zu haben):

Stone Age:

- thematisch für meine Stammgruppe perfekt. Auch meiner Partnerin hat das Spiel sehr gut gefallen.

- Die Jubiläumsedition scheint optisch und vom Material her sehr ansprechend zu sein.

- Es scheint ein recht überschaubares Regelwerk zu geben und die Mechanismen sollten auch für Neueinsteiger schnell erlernt werden können.

- Gegen das Spiel hat lediglich der hohe Preis gesprochen (im Laden > 50€) - wenn dieser fallen sollte, wird es bestimmt in naher Zukunft gekauft!


7 Wonders:

- Thematik und Mechanik mit den Karten hat mir sehr zugesagt.

- Insbesondere die hohe Spieleranzahl (7) spricht zusätzlich für das Spiel (Integration von spontanen Mitspielern).

- Abgeschreckt hat es meine Partnerin jedoch von Beginn an, da ihr die Mechanik nicht zugesagt hat. Ähnlich schätze ich Leute ein, die ich eigentlich mit dem Erwerb eines solchen Spieles zum Brettspielen gewinnen wollte (alles keine begeisterten "Kartenspieler"). Vermute daher, dass das Spiel da von Beginn an schon eine kleine Hürde darstellt.


Agricola:

- hier gilt das gleiche wie bei Stone Age mit der Ausnahme, dass die Thematik für meine Stammgruppe nicht passt.


Orleans:

- kam nicht in Betracht, da es beim lokalen Händler nicht verfügbar war.


Isle of Sky:

- hat mich thematisch sowie von der Mechanik sehr interessiert.

- da wir allerdings bereits Carcassone besitzen und das auch im Kreise der Familie immer mal wieder spielen, wollte ich kein Spiel mit einem ähnlichen Element kaufen und dann lieber mal Carcassone in meiner Gruppe unterbringen. Das Spiel hatte ich komischerweise gar nicht mehr auf dem Schirm.


Istanbul (Big Box):

- Die Mechanik hat mich und vorallem meine Partnerin sehr überzeugt. Der modulare und individuell gestaltbare Spielplan ist toll und sorgt für Abwechslung (Wiederspielreiz).

- Das Regelwerk ist sehr übersichtlich und schnell zu erklären. Das Spiel schafft es dabei, nicht "zu einfach" zu bleiben und stattdessen mit einem ansprechenden strategischen Element aufzufahren.

- Thematisch stellt es für mich eine gute Schnittmenge zwischen den Interessen meiner Gruppe und den vermuteten Interessen deren Partner dar.

- Ich schätze, dass es sich hier um ein Spiel handelt, dass wir sowohl mit der Gruppe alleine, als auch mit neu hinzugekommenen Gästen spielen werden.

- Preislich war es sehr attraktiv, da für unter 40€ noch zwei Erweiterungen inbegriffen sind.

- Durch die Erweiterungen können wir Varianz einbringen und es ist für eine gewisse Zeit stets neuer Input vorhanden.



So viel fällt mir auf die Schnelle zu den Gründen ein, welche zum Kauf von Istanbul (Big Box) geführt haben.


Vielen Dank nochmals an dieser Stelle für eure hilfreichen Kommentare und Empfehlungen. Ich habe viele interessante Spiele für mich als Neuling entdecken können und das ein oder andere Spiel bleibt auch auf meiner Liste für zukünftige Käufe ;)


Lasst es euch gut gehen und bis bald :)

Benutzeravatar
Florian-SpieLama
Kennerspieler
Beiträge: 1610
Wohnort: Lünen

Re: Suche Empfehlung für einsteigerfreundliches Eurogame

Beitragvon Florian-SpieLama » 3. Juni 2019, 23:18

Wow. Ich danke für deine ausführliche und aufwendige Erläuterung.

Mich interessiert es immer brennend, besonders, wenn ich selber auch was empfehle, für was sich der Suchende entschieden hat. Da finde ich es doppelt toll, wenn dann auch noch so ausführlich erklärt wird, wie die Entscheidung gefällt würde.

Viel Spaß jetzt erstmal mit Istanbul!

Benutzeravatar
Dee
Kennerspieler
Beiträge: 1329
Kontakt:

Re: Suche Empfehlung für einsteigerfreundliches Eurogame

Beitragvon Dee » 4. Juni 2019, 07:00

Danke auch von meiner Seite. Ich finde es auch interessant, nach welchen Kriterien andere Spiele aussuchen.

Berichte dann mal nach den ersten Partien, wie das Spiel sich anfühlt und bei Euch ankommt.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste